Basshaker hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
RacerXXX
Stammgast
#1 erstellt: 07. Sep 2008, 19:32
Kennt jemand die firma Reckhorn ? wollte mir bald nen Ibeam Basshacker kaufen. Auf der Ibeam webseite wird ein Reckhorn verstärker empfohlen, allerdings bin ich mir nicht sicher ob das ne gute/seriöse firma ist. Bei dem Ibeam bin ich mir allerdings auch nicht sicher.
Der soll aber besser sein als der Buttkicker (stimmt das ?). Kennt sich einer aus ?

Ich dachte ich baue mir dann ein Podest auf dem dann die Couch drauf kommt

Das ganze soll dann an Meine kleine heimkino anlage

Onkyo TX-SR 504 E
JBL SCS 260.5
redigo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Sep 2008, 20:01
Hallo

Der Reckhorn A-401 ist definitiv geeignet ein Passiv-Sub oder Shaker zu versorgen, da man die Frequenz gleich filtern kann, Boost und Absenkung einstellen kann und er bis 2Ohm stabil ist.

Ibeam kenn ich nicht, liest sich aber gut.

Shaker ala Basspump III sind günstiger und verrichten mit gewichten beschwert auch guten dienst.
Anleitung hierfür gibts hier

RacerXXX
Stammgast
#3 erstellt: 07. Sep 2008, 20:38
sowas zu "Tunen" finde ich eig. nicht sehr gut, habe gehört das die teile dadurch unpräzise werden

Und so richtig ans selber basteln traue ich mich auch nicht, bei mir bleibt immer eine schraube übrig

Oder soll ich lieber den Buttkicker mit dazugehöriger endstufe kaufen ? ich kann mich einfach nicht entscheiden (und so vergleichstests habe ich noch nicht gefunden)
Bei dem bin ich mir nicht sicher wie ich den einbauen soll, denn man soll die couch auf der kleinen stellfläche das Gerätes stellen. Sowas gefällt mir Optisch gar nicht


[Beitrag von RacerXXX am 07. Sep 2008, 20:44 bearbeitet]
redigo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Sep 2008, 20:54
... oder du kannst dir von dem Geld gleich einen ordendlichen Subwoofer kaufen und stellst den hinter die Couch...
stadlhuber
Stammgast
#5 erstellt: 07. Sep 2008, 21:00
hallo,

habe mich auch schon mit dem Thema beschäftigt und nach tagelangem Suchen und Lesen einen Post gefunden bei dem

ein Typ den komplett schwimmenden Estrich seines Raumes mittels Bassshaker zum schwingen bringen wollte. Mit dem Butt Kicker ist er ziemlich eingefahren, hat nicht wirklich gut funktioniert und eine Halterung ist auch agebrochen!

Vom Ibeam war er dann sehr überzeugt! Dazu ist er mit der Reckhorn Endstufe gut 200€ günstiger als das Butt Kicker Set!

Ich hab keine Ahnung mehr wo ich das gefunden habe, aber dieser Bericht ließ mich schlußendlich zum Ibeam tendieren.

Gekauft habe ich ihn noch nicht! Da andere Anschaffung derzeit noch wichtiger sind!

Welche Subwoofer benutzt du? Glaubst du an die Notwendigkeit des Shakers?

Weißt du schon wie du das Podest baust?

Grüße

stefan
RacerXXX
Stammgast
#6 erstellt: 08. Sep 2008, 15:18

Welche Subwoofer benutzt du?

Den vom JBL SCS 260.5
http://www.hifi-forum.de/viewthread-101-627.html
http://img138.imageshack.us/my.php?image=subwooferfrontdx7.jpg


Glaubst du an die Notwendigkeit des Shakers?

Was ist schon notwendig ? ist es notwendig 5.1 sound zu haben ? ich denke mit den Teilen machen die filme schonmal mehr spaß


Weißt du schon wie du das Podest baust?

Noch nicht ganz genau, aber dachte aus Holz, sodass das podest auf schwingungsdämpfern steht...

P.S. ich weiß das es keine Subwoofer unterstützung ist, und auch kein Subwoofer ersatz ist. Trotzdem wird der Bass doch Besser empfunden.
Hab erst einmal basshaker gehört/Gespürt und war begeistert


[Beitrag von RacerXXX am 08. Sep 2008, 15:23 bearbeitet]
stadlhuber
Stammgast
#7 erstellt: 08. Sep 2008, 18:03
hallo,

habe wegen der Notwendigkeit gefragt weil ich noch keinen probiert habe und mich frage ob er bei den von mir verwendeten Subs wirklich Sinn hat!

Ibeam sieht den Shaker als Ergänzung, da ja die LS/Subwoofer wenig Körperschall emittieren.

Ich spüre meine Subs schon ganz gut!

Da in meiner Vorstellung kein richtiges Podest PLatz findet, tendiere ich eher zum Anbringen an das Sofa, bzw. max. auf eine Platte stellen. k.A. obs soviel bringt!

Poste doch mal deine Empfindungen wenn du zuschlägst.

grüße
RacerXXX
Stammgast
#8 erstellt: 08. Sep 2008, 18:38

Poste doch mal deine Empfindungen wenn du zuschlägst.


kann ich machen. aber das ganze wird noch einige zeit dauern, da ich gerade mal in der "Planungsphase" bin und im moment fehlt mir die zeit und das geld. Aber es wird kommen ! Früher oder später


Ich spüre meine Subs schon ganz gut!

Hast du 2 ?

Werde euch keinen schritt meiner Planung vor enthalten


[Beitrag von RacerXXX am 08. Sep 2008, 18:39 bearbeitet]
stadlhuber
Stammgast
#9 erstellt: 08. Sep 2008, 19:54

RacerXXX schrieb:


Ich spüre meine Subs schon ganz gut!

Hast du 2 ?


Die beiden sind grad beim lackieren!

Am End sinds ähnlich den ACT AL6x2, nur mit mehr Leistung aber ohne die Messung.

Drum bin ich ja am überlegen ob Notwendigkeit besteht!

Aber bei deinem Sub, Sry... ...machts warscheinlich schon Sinn!


[Beitrag von stadlhuber am 08. Sep 2008, 19:55 bearbeitet]
RacerXXX
Stammgast
#10 erstellt: 08. Sep 2008, 20:10
Ich habe kein Problem mit kritik. Aber ich finde das würde bei jedem sinn machen denn Bassshaker machen ja die Frequenzen die der Subwoofer nicht mehr schaft also von da her

Auch 2subwoofer zusammen kommen ja nicht wirklich tiefer von der Frequenz her als einer man hat halt nur mehr bass

Außerdem muss dazu gesagt werden der subwoofer braucht bei mir nicht wirklich viel beschallen (12Qudratmeter raum)Da reicht das eig. schon, aber der Tiefbass fehlt halt (40hz-0hz)


[Beitrag von RacerXXX am 08. Sep 2008, 20:10 bearbeitet]
stadlhuber
Stammgast
#11 erstellt: 16. Okt 2008, 11:30

RacerXXX schrieb:
Aber ich finde das würde bei jedem sinn machen denn Bassshaker machen ja die Frequenzen die der Subwoofer nicht mehr schaft also von da her

Auch 2subwoofer zusammen kommen ja nicht wirklich tiefer von der Frequenz her als einer man hat halt nur mehr bass


Shaker sind immer nur unterstützend zum Sub zu verwenden! und sie können auch erst ab 15-20Hz "echte" Frequenzen (kein Subsonic rumpeln)... ...steht aber auch so auf der Ibeam Website! und Subwoofer spielen auch bis 20Hz runter!

Hab heute bestellt, wird wohl nächste Woche kommen ibeam + Reckhorn inkl. Versand 510€
Onka
Stammgast
#12 erstellt: 16. Okt 2008, 22:52
Tw10
Inventar
#13 erstellt: 20. Okt 2008, 12:32

RacerXXX schrieb:
Ich habe kein Problem mit kritik. Aber ich finde das würde bei jedem sinn machen denn Bassshaker machen ja die Frequenzen die der Subwoofer nicht mehr schaft also von da her

Auch 2subwoofer zusammen kommen ja nicht wirklich tiefer von der Frequenz her als einer man hat halt nur mehr bass

Außerdem muss dazu gesagt werden der subwoofer braucht bei mir nicht wirklich viel beschallen (12Qudratmeter raum)Da reicht das eig. schon, aber der Tiefbass fehlt halt (40hz-0hz)


ich hab auch nur einen sub und mein sofa vibriert nicht schlecht, man spürt die einschläge richtig. ich glaub die nachbarn auch
RacerXXX
Stammgast
#14 erstellt: 22. Okt 2008, 19:28

ich hab auch nur einen sub und mein sofa vibriert nicht schlecht, man spürt die einschläge richtig. ich glaub die nachbarn auch


Trotzdem übernimmt der Subwoofer nicht die Frequenzen die Bassshaker übernehmen würden.
visualXXX
Inventar
#15 erstellt: 22. Okt 2008, 19:38

stadlhuber schrieb:

RacerXXX schrieb:
Aber ich finde das würde bei jedem sinn machen denn Bassshaker machen ja die Frequenzen die der Subwoofer nicht mehr schaft also von da her

Auch 2subwoofer zusammen kommen ja nicht wirklich tiefer von der Frequenz her als einer man hat halt nur mehr bass


Shaker sind immer nur unterstützend zum Sub zu verwenden! und sie können auch erst ab 15-20Hz "echte" Frequenzen (kein Subsonic rumpeln)... ...steht aber auch so auf der Ibeam Website! und Subwoofer spielen auch bis 20Hz runter!

Hab heute bestellt, wird wohl nächste Woche kommen ibeam + Reckhorn inkl. Versand 510€


aber für die 510€ bekommste meines wissens nach keinen sub der bis echte 20hz runterspielt..
da biste mit nem "billigen" sub und dem teil da wahrscheinlich besser bedient
klein_fritzchen
Neuling
#16 erstellt: 05. Nov 2008, 02:33
oder mann gibt 100€ mehr für nen entsprechenden Sub aus:

Zitat aus der Produktbeschreibung
"Selbst die magische „Schallmauer” von 20 Hertz stellt für diesen Bassboliden der Extraklasse kein Problem dar, sondern wird souverän und mit höchst eindrucksvollem Schalldruck genommen."

Der Nubert AW-911 wäre vielleicht eine Alternative...

Gruß Alex
visualXXX
Inventar
#17 erstellt: 05. Nov 2008, 15:02
jaja aber dir produktbeschreibung kannste eh vergessen, da zuhause noch viele andere faktoren eine rolle spielen
stadlhuber
Stammgast
#18 erstellt: 07. Nov 2008, 17:17
ich glaube ja nicht das ich mit einem besseren Subwoofer mehr Körperschall erzeugen kann!

hab mir nun trotz meiner beiden Subwoofer den Erzeuger besorgt und hoffe ihn dieses WE montieren zu können!

Werde dann berichten!

Wer meinen Subwoofern als Billig-Subwoofer abtut der siehe sellbst:





so long...
HIFI-Oliver
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Nov 2008, 11:34
Also ich benutze die von Conrad „SINUS LIVE BASS PUMP III“ (39,95€) und bin damit eigtl. sehr zufreiden.
Gehe über den Sub-out meiner Anlage auf einen alten PC aktiv Subwoofer (Front rechts in mit dem Signal aus der Anlage und Front rechts out in die Bass Pump) und missbrauche den als Verstärker, Funktioniert prima, will mir die Tage mal noch nen 2ten Anschaffen.

Kann das Teil nur empfehlen, bei Explosionen o.ä. Vibriert das ganze Sofa.
Habe es bei mir einfach unters Sofa geschraubt und damit die Nachbarn nicht so viel mit bekommen das Sofa auf Vibrationsabsorber für Waschmaschinen von Toom für 7 Euro (4 Stück) gestellt.
stadlhuber
Stammgast
#20 erstellt: 09. Nov 2008, 19:20
Hallo Leute,

habe heute Zeit gefunden eine Platte für das Sofa zu machen und letztendlich den IBEAM zu montieren.

Voller Euphorie den Reckhorn auf halbe "Leistung" gedreht und es war doch zuviel.

Die Couch hatte schon mehr Charakter eines Massagesessel, aber mit Bedacht eingesetzt ist es wirklich real!

Wobei die Kostenfrage eine andere ist!

werde in den nächsten Wochen noch mit Filmen und weiterer Musik testen!

viele Grüße

stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
IBEAM Vorführung?
micha2412 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  2 Beiträge
Ibeam VT200
Sorata34 am 09.09.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  4 Beiträge
Kennt jemand die Firma HCM aus Hamburg
steffitel am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  2 Beiträge
Wer kennt die Firma "Audio Play"?
chrizzer am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  20 Beiträge
ICh bin mir nicht sicher....
Mannesmann2000 am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  15 Beiträge
Kennt jemand Abacus??
manu-t am 13.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher der Firma "Pilot"
v10tdi am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  11 Beiträge
Quadral Tsa-500 kennt die jemand?
taubenterminator am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  2 Beiträge
ONKYO TX-SR 501E + Teufel Concept E Magnum ? ? ?
Apollonjr am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  8 Beiträge
Teufel Concept E² in Verbindung mit Onkyo 504.Frage Inside
fluffibaer am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.135
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.665

Hersteller in diesem Thread Widget schließen