Unseriöse Preispolitik - oder ... ?

+A -A
Autor
Beitrag
magnum
Stammgast
#1 erstellt: 14. Feb 2004, 08:26
Hallo,

ich beschäftige mich nun seit ca. 3 Monaten mit dem Kauf von Lautsprechern.
Immer wieder muss ich feststellen das Firmen mit Preisbrechern auf den Markt kommem. z.B. Heco,Canton,Yamaha

Bsp. Canton

Da wird die RC-L von angebl. 2500 EUR nun für 750 EUR/Paar verschachert. Handelt es sich denn nun noch um die Originallautsprecher ??? (werden doch gar nicht mehr gebaut ....)

Bsp. Yamaha

Ein komplette Surround System ist mir von 1800 EUR Uvp. für 1300 EUR beim örtlichen HiFi-Händler angeboten worden ( - 1000 DM !!!)

Will mich nicht zu weit aus dem Fenster legen , aber halte diese Preispolitik für äusserst unseriös.


/magnum
sml
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Feb 2004, 10:01
Ja und Nein.

Einerseits ist man als Kunde erfreut, wenn man mal einen richtig guten Rabatt bekommt.

Andererseits fühlt man sich auch schnell "geködert" mit diesen erheblichen Unterschieden UVP zu Straßenpreis.

Firmen wie z. B. Canton betreiben eine offene Markt- und Preispolitik, d. h. sie machen ihren Händlern keine direkten Vorschriften über den VK-Preis. Daher kommen dann auch diese "Großhandels-Internet-Versandpreise" zu stande.
Ein Hifi-Einzelhändler/Hifi-Fachgeschäft macht dieses Marktgeschehen in der Regel nicht mit, da die Gefahr bei etwas längerer Lagerhaltung besteht, dass man das Produkt teuerer eingekauft hat, als momentan der Strassenpreis ist. Außerdem sind die Gewinnspannen dementsprechend niedrig.

Ganz anders ist dies z. B. bei B&W. Hier gibt es für alle Händler "von ganz oben" feste Preisfestlegungen. Der Einzelhändler/Fachhändler hat somit eine ordentliche Gewinnspanne. Die Produkte können ausgestellt, probegehört werden; es gibt eine Fachberatung. Allerding kostes dies dem Kunden auch was. Rabatte für den Kunden fallen nur sehr gering aus.

Entscheiden muss das jeder für sich selber. Ausschlaggebend ist jedoch immer der persönliche Höreindruck für welches Produkt man sich entscheidet.

SML
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Feb 2004, 11:10
Hallo,

und irgendwie ist es alles ein Markt. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.
Somit kann für eine Preissenkung immer zweierlei verantwortlich sein:
a) es ist ein so hoher Wettbewerb das ich meinen Preis reduzieren MUSS um etwas zu verkaufen
b) das Produkt gibt im Wettbewerb nicht mehr her.

Wie sagen die Amerikaner so schön: You get what you pay for.

Markus
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Feb 2004, 11:30
Hallo,

noch einen kleinen Gedankenanstoss:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-35-1638-2.html


Markus
chrlook
Stammgast
#5 erstellt: 14. Feb 2004, 16:19
zu den RCL: Die werden wohl von Canton noch auf Bestellung seitens der Händler produziert. (hat hier jemand im forum gschrieben)

Für das Geld sind sie im Moment fast unschlagbar. Werde mir wohl gleich ein Paar holen . Hab sie schon mal gegen eine aktuelle M80 DC probegehört....

Warum Canton sich zu seiner aktuellen Serie ein wenig selbst Konkurrenz macht, verstehen sie vermutlich nur selbst...

Canton ist in Sachen Qualität IMHO immer noch eine recht renommierte Firma. UVP-Tagespreisspielchen von Magnat, Eltax, Jensen oder so sind aber mit große Vorsicht zu genießen...

Bin selbst mal vor 7 Jahren auf so einen Schnäppchendeal reingefallen (699 DM auf 99 DM).
Da bestand akute Gehörgangkrebsgefahr beim Hören , und die Dinger taugten nicht mal für den Partykeller. Gott sei Dank konnte ich die Teile zurückgeben....

Alles hat eben seinen Preis...aber manchmal gibts auch echte Schnäppchen...


[Beitrag von chrlook am 14. Feb 2004, 16:25 bearbeitet]
Evingolis
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Feb 2004, 16:36
>zu den RCL: Die werden wohl von Canton noch auf Bestellung seitens der Händler produziert. (hat hier jemand im forum gschrieben)

hier im forum geschrieben bedeutet nur, daß es jemand hier im forum geschrieben hat

die erde ist eine scheibe

bei der rc-l handelt es sich meiner info nach um restbestände, bei canton ist sie auch nicht mehr im offiziellen angebot

@magnum: ja, es handelt sich um die originallautsprecher, sind halt auslaufmodelle/restbestände
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zur Preispolitik von Teufel
housy am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 12.08.2006  –  8 Beiträge
HKTS 11 und HKS-4 Preispolitik ?
Haru am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  4 Beiträge
ELTAX ODER MAGNAT/ SONY ODER KENWOOD
mc_pearl am 16.09.2003  –  Letzte Antwort am 17.09.2003  –  14 Beiträge
Mordaunt Short 506 oder 903S oder andere ?
BladeDivX am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  2 Beiträge
Stand oder Kompakt / Direkt oder Dipol
prag am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  14 Beiträge
Klipsch Surroundset oder 5 Standls:RF5 oder 7 ?
elvis2800 am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  16 Beiträge
Hilfe Tannoy F4 oder Triangle Heliade oder .
MrNett am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  2 Beiträge
Kompakt- oder Standboxen
andy83 am 21.01.2003  –  Letzte Antwort am 23.01.2003  –  6 Beiträge
normale rearspeaker oder dipole???
xavier_222 am 13.05.2003  –  Letzte Antwort am 18.05.2003  –  9 Beiträge
Canton oder Bose?
DLP am 23.07.2003  –  Letzte Antwort am 27.07.2003  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedGelb-Bart
  • Gesamtzahl an Themen1.386.693
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.411.159

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen