Kompakt- oder Standboxen

+A -A
Autor
Beitrag
andy83
Neuling
#1 erstellt: 21. Jan 2003, 23:07
Ich stehe vor einem kleinen Einkauf, bräuchte aber noch ein paar Tipps bzw. Meinungen.
Zuerst hatte ich vor, mir einen A/V Receiver und 2 gute Kompaktboxen (500-600 EUR) zu kaufen und erstmal weiterhin nur stereo zu hören, weil :
1. Mein Zimmer wohl mit weniger als 20 m² zu klein für gute Standboxen ist.
2. Ich in dem kleinen Raum kaum Platz für mehr als 2 Boxen habe.
Sollte ich es dann mal vollbrigen und umziehen, hatte ich vor 2 Standboxen + Center + SW zu kaufen und die Kompaktboxen dann als Rearlautsprecher zu nutzen.
Nun kommen mir aber Zweifel:
1. Ist es nicht Verschwendung die Kompaktboxen später "nur" als rear zu benutzen?
2. Wie siehts mit dem Bass aus, wenn ich jetzt erstmal nur mit den Kompaktboxen höre? Eigentlich wollte ich meinen Bass nich aus einem SW holen...
Also was tun? Vielleicht doch schon direkt Standlautsprecher (ab 1000-1500EUR) kaufen?
Würde mich über produktive Beiträge freuen. Bin auch für ganz andere Vorschläge zu haben!

Mfg
andy
Interpol
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jan 2003, 09:56
ich rate von kompaktboxen ab.

habe mich hier belehren lassen, dass man die schwaechen eines kleinen gehaeuses durch elektronik kompensieren kann (aktive lautsprecher), aber dennoch halte ich das fuer ein herumdoktorn an sympthomen. kraeftiger bass braucht ein grosses gehaeuse. das ist meine hoererfahrung. und ich hatte mal ein 16qm kleines zimmer mit zwei grossen 70 liter boxen. ich halte es fuer ein geruecht, dass grosse boxen fuer kleine raeume nicht geeignet sind. das mag im einzelfall stimmen (haengt von der bauweise ab), aber normalerweise sind es eher passive kompaktboxen, die in _jedem_ zimmer ihre nachteile haben.

ein wichtiger punkt ist noch, dass kompaktboxen auf ohrhoehe gebracht werden muessen. dazu braucht man meist zwei boxenstaender. somit nehmen sie genausoviel platz weg wie standboxen und auch der preisvorteil ist hin.

der wirklich beste tipp lautet daher: selber probehoeren!

mfg
Dextro
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jan 2003, 00:25
Prinzipiell sind Kompakt-Boxen durchaus geeignet für den Anfang (z.B. Moll-Audio Antares --> kosten aber so viel wie Standboxen )
Ausserdem bleibt die Frage was willst du wie laut hören?
Also filme gucken mit 2 Kompaktboxen ohne SW: VERGISS ES
Musik in Zimmerlautstärke durchaus drin.
Ansonsten sind die Argumente vom andy03 durchaus richtig.
Letzendlich würde ich Angebot und Budget entscheiden lassen.
Übrigens: Als Rears kannst du die Kompakties auch oberhalb der Ohrhöhe aufhängen.
Ausserdem was heißt "NUR" als Rear, ein bekannter von mir hat zwei BW Nautilus 801 (13.000 € pro Paar) "nur" als Rears Ich bin jedenfalls Neidisch
andy83
Neuling
#4 erstellt: 23. Jan 2003, 01:07
Ich höre hauptsächlich Pop der 70-80er und modernen Rock. Und das auch nur in Zimmerlautstärke. Des weiteren würde ich mich auch nich als Bass-fetischisten bezeichnen...eher im Gegenteil. Deswegen dachte ich auch erstmal mit Regallautsprechern leben zu können. Aber heute hab ich dann mal B&W probegehört. Ich glaube die Sache hat sich nach dem Vergleich von DM602 (Kompakt) und DM603 (Satnd) erledigt.
Ich tendiere also mitllerweile eher zu den Großen
Ich werd jetzt nochmal was von Dynaudio probehören (nur wo?) und mich dann um nen Verstärker kümmern. Ob ich mir jetzt dann auch direkt 2 Surroundboxen + Center + SW kaufe überleg ich mir noch...
Schonmal vielen Dank!

Mfg

andy
hallo
Stammgast
#5 erstellt: 23. Jan 2003, 12:00
Vom Raum her dachte ich auch zuerst an Kompaktboxen, habe sogar probegehoert Dynaudio Audience 52 und ne kleine B&W, fand dann aber die Dynaudio Audience 122 und andere Standboxen doch deutlich ausgeglichener im Klang und optisch sowieso.

Sone Kompaktbox auf n Staender sieht besonders an der Bruchstelle Staender/Box einfach garnicht aus.

Gruss Hallo
Holger
Inventar
#6 erstellt: 23. Jan 2003, 13:03
Auf selbstgebauten Ständern, die der Raumoptk angepasst sind, sehen Kompaktlautsprecher klasse aus. Es ist ja bereits angeklungen, selbst probehören ist wichtig. Noch wichtiger aber ist das Probehören in dem Raum, in dem die LS dann arbeiten sollen, gerade wenn er nicht so groß ist.
Ich war vor kurzem bei einem Freund mit einem etwa 25qm großen Raum und großen Quadral Vulkan darin, und ich empfand den Bass als deutlich zu überpräsent.
Wenn Du doch erstmal nur Musik hörst, und das noch nicht mal großartig laut, wirst Du mit Kompakten auch sehr weit kommen können, aber "kleinere" Standboxen sind natürlich auch eine gute Wahl.
Deshalb - ausprobieren, und zwar in Deinem Raum !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktboxen
gulli am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  5 Beiträge
Standboxen
Galileo am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  5 Beiträge
Kompaktboxen vs. Säulen vs. Standboxen
Lord_Soft am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  2 Beiträge
Standboxen zu Teufel Concept M
baracus am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  3 Beiträge
Suche Kompaktboxen für HK
Tw10 am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  14 Beiträge
Standboxen oder doch die kleinen?
kroate101 am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  16 Beiträge
Kompaktboxen gesucht für 5.1 sys
Chillersbike am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  4 Beiträge
2 Kompaktboxen statt 1 Center - geht das?
sunlite am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  10 Beiträge
2 Einzellautsprecher als Center?
EShoxx am 07.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  41 Beiträge
suche Standboxen bis 600 Eur ????
steffitel am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedmusic12
  • Gesamtzahl an Themen1.379.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.112

Hersteller in diesem Thread Widget schließen