passiven SW über 2. Receiver ?

+A -A
Autor
Beitrag
Wolle000
Neuling
#1 erstellt: 03. Jun 2004, 10:11
Hallo Leute,

bevor ich irgendwelchen Mist baue, habt ihr vielleicht eine bessere Idee zur Lösung meines Problems (Suchfunktion hat mich nicht weiter gebracht).

Mein alter Receiver (Kenwood KRF-V6010) ist "in die Jahre gekommen", habe ich durch einen Yamaha RX-V440 ersetzt, dem 202,- Euronen- Angebot konnte ich nicht widerstehen. Wir nutzen die Anlage 100% für TV und DVD (DVD- Player und Topfield 5000), beide haben optischen Ausgang und der Kenwood hat nun mal keine optischen Eingänge. Das Boxenset (Quadral) möchte ich vorerst weiter nutzen, und hier mein Problem: es ist nur ein passiver Subwoofer vorhanden, der Yamaha benötigt aber einen aktiven SW. Mein Vorhaben als "Zwischenlösung": den Kenwood weierhin zusätzlich als Endstufe für den SW benutzen, d.h., den SW- Ausgang des Yahama per Chinch auf einen Eingang des Kenwood geben und den SW an die Klemmem der beiden LS vorn (Kenwood) anschließen. Könnte das funktionieren ? Welchen Eingang am Kenwood sollte ich benutzen ? Muß das Teil dann irgendwie auf Mono geschaltet werden, es gibt ja je 2 Eingangsbuchsen ?

Ich würde mich freuen, wenn mir das evtl. jemand ausreden oder bestätigen könnte.

Später soll evtl. ein Teufel- Concept ran, muß ich aber erst in nächster Zeit ein paar Zigaretten weniger rauchen

Danke und viele Grüße aus Berlin, Wolfgang
Skeptiker
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Jun 2004, 10:45
Hallo Wolfgang,

prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten für Deinen alten Passiv-Sub:

1. Du benutzt ihn wie bisher, d.h. zu klemmst ihn zwischen deinen neuen receiver und die lautsprecher. dann im setup menu subwoofer auf "no" und die front-ls auf "large", damit wird das lfe-signal auf die frontboxen aufgeteilt, in deinem fall dann idealerweise durch den passiv-sub wiedergegeben. deinen alten receiver kannst du dann bei ebay verscherbeln...

2. du nutzt deinen alten receiver als endstufe um den sub zu aktivieren...ich habe das mit meinem alten stereo-verstärker gemacht, jochen hier aus dem forum hat mir erklärt wie das geht: im prinzip genau so, wie von dir beschrieben, nur musst du die frequenzweiche des subs ausbauen (der lfe-kanal übernimmt diesen part) und die lautsprecherkabel somit "direkt" mit den chassis verbinden. habe bei mir den aux-eingang des verstärkers genutzt. funktioniert bei mir ganz gut, die qualität ist allerdings bescheiden, da mein alter passiv-sub unterste qualität ist .

Jetzt mußt du dich halt entscheiden!!

Cheers
Skeptiker
Viele
Wolle000
Neuling
#3 erstellt: 03. Jun 2004, 10:54
danke für die schnelle antwort, skeptiker.

ich werde deine vorgeschlagene lösung 2 "angehen", auf die frequenzweiche wäre ich natürlich nicht gekommen. mal sehen, ob der sound mindestens zufrieden stellend wird.

nochmals danke und viele grüße, wolfgang
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 03. Jun 2004, 10:58
Jepp, ich würde auch Lösung 2 machen.

Wieviele Chassis hat der Subwoofer?
Doppelschwingspule?
Oder einfach: Wieviele Anschlussklemmen?

Gruss
Jochen
Wolle000
Neuling
#5 erstellt: 03. Jun 2004, 11:35
Hi Jochen,

danke für dein Interesse. Der SW hat 4 Anschlüsse, 2 x Eingang L/R (war bisher die Verbindung zum Receicer) und 2 x Ausgang L/R, waren die beiden Front-LS angeschlossen. Punko interne Ausstattung - keine Ahnung, habe das Teil bisher noch nicht geöffnet. Sollte dies wichtig für die weitere Vorgehensweise sein, mache ich das natürlich.

Viele Grüße, Wolfgang
Master_J
Moderator
#6 erstellt: 03. Jun 2004, 11:42
Perfekt.

Dann schliesst Du den Sub genauso an, wie er bisher dran war.
Also Verstärker-Lautsprecherausgang links auf Sub-Eingang links.
Rechts ebenso.

Die Front-LS natürlich an den Yamaha.

Vom Sub-Out des Yamaha gehst Du dann mit einem Y-Cinch-Kabel (1*Stecker auf 2*Stecker) an einen Eingang des Kenwoods (CD, AUX, ...).

Das war's eigentlich schon.

Gruss
Jochen
Wolle000
Neuling
#7 erstellt: 03. Jun 2004, 11:54
... ihr seid einfach spitzenmäßig, Jungs !! Danke Jochen, ich komme leider erst morgen zu den "Umbauarbeiten", gebe aber auf jeden Fall noch ein kleines Feddback.

Viele Grüße, Wolfgang
Wolle000
Neuling
#8 erstellt: 05. Jun 2004, 11:19
hi jungs,

funktioniert super (eingang kenwood phono, cd hat nur gegrummelt). danke für die tipps und viele grüße,
wolfgang
Master_J
Moderator
#9 erstellt: 05. Jun 2004, 15:27
Hui, dass Du am Kenwood fast voll aufdrehen musst, ist normal und schadet nicht.
Das Signal vom Sub-Out hat eben weniger Pegel als ein CD-Player z.B..

Aber mit dem Phono-Eingang holst Du Dir böse Verzerrungen.
Da ist so eine RIAA-Schaltung dahinter für Plattenspieler.

Gruss
Jochen
Wolle000
Neuling
#10 erstellt: 06. Jun 2004, 14:23
Danke Jochen,

dann stecke ich natürlich wieder auf CD um (hatte nur Angst, daß er "voll aufgerissen" bei einer Signaländerung plötzlich los poltert.

Viele Grüße, Wolfgang
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe für passiven Sub?
NiffStipples am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  7 Beiträge
SW repparieren ?
Paulworld am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  6 Beiträge
passiven Center an Soundkarte
Chrischan. am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.11.2010  –  6 Beiträge
Passiven Subwoofer an AVR anschließen?
studthomas am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  4 Beiträge
Teufel T 1000 SW nur Teilleistung ?
blck_jck am 28.12.2016  –  Letzte Antwort am 30.12.2016  –  7 Beiträge
Ersatz für Teufel Subwoofer M 2200 SW
Michi-81 am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  4 Beiträge
Passiven Subwoofer gegen aktiven tauschen?
j.klass am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.03.2014  –  5 Beiträge
2 aktiv sw für theater 1?
biglover209 am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  5 Beiträge
System für Heimkino + Musik über AV-Receiver
tyler0085 am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  4 Beiträge
Mivoc SW Passiv anschliessen.
bunny1970 am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliednewey
  • Gesamtzahl an Themen1.386.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.414.630

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen