Sony SA-VE835: Satellitenbetrieb bei Einstellung "Gross" möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
angschte
Stammgast
#1 erstellt: 24. Okt 2004, 13:08
So, ich bräuchte mal die Hilfe von euch Spezialisten!

Ich besitze obiges 5.1 System in Verbindung mit einem Sony Receiver STR-DB790 QS. Im Lautsprechersetup kann man ja für alle Boxen "Klein" oder "Gross" auswählen. Logischerweise wird bei der Einstellung "Klein" der Bass nicht an die Satteliten weitergegeben - dies ist ja auch der Sinn der Sache.

Jetzt meine Frage: In der Gebrauchsanleitung zum Receiver steht, dass man durchaus auch die Einstellung "Gross" für kleine Boxen wählen kann, besonders bei geringer Lautstärke. Da ich meistens nur in Zimmerlautstärke höre, wäre dies eine gute Option für mich. Der Klang der Satteliten bei der Einstellung "Gross" wird einiges voller (logisch!).

Nun aber meine Sorge: Kann den Satteliten irgendwie Schaden zugefügt werden bei der Einstellung "Gross"? Oder ist dies ausgeschlossen?

Hier noch ein Bild:



Die Boxen haben 2x 5.7 Cm Mitteltöner und einen 1.9 CM Dome Hochtöner! (Maximal Belastbarkeit 140 Watt)

Grüsse und Dank im Voraus

Fabian
angschte
Stammgast
#2 erstellt: 25. Okt 2004, 16:33
Weiss wirklich keiner was dazu? Eine kurze Erfahrung, Meinung?

THX nochmals!
tommyHH
Inventar
#3 erstellt: 25. Okt 2004, 19:30
Also als ich noch keinen Woofer hatte, hat mein Receiver automatisch auf 'Large' umgeschaltet und das Ganze war auch bei großen Lautstärken absolut problemlos.

Mein System ist zwar ne Nummer kleiner als Deines (STR-DE697, LAP 305 ED) aber auch in Deiner Konfiguration sind die Boxen im Mehrkanalbetrieb leistungsmäßig längst noch nicht im Grenzbereich (insbesondere nicht bei 'Zimmerlautstärke').

Ich gebe aber zu bedenken, daß dann extrem tiefe Frequenzen natürlich von Deinen Lautsprechern nicht wiedergegeben werden können (dazu ist ja normalerweise der Woofer da).

Gruß

Tommy
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 25. Okt 2004, 19:35
nunja, es könnte bei hohen Pegeln passieren, dass die Tieftöner der Boxen auslenken. Aber falls da eine Frequenzweiche drin ist, die unterhalb einer bestimmten Frequ. alles abschneidet, dann kann da nix passieren.

Habe auch 2 Kompaktboxen bei mir als Large laufen, und trotzdem passiert den bei hohen Pegeln im Bass nicht allzuviel.

Von daher lasse ich alle Boxen bei mir auf Large....es sei denn man bekommt im Bassbereich Probleme durch überlagerung, dann hilft diese Einstellung manchmal sehr viel.
angschte
Stammgast
#5 erstellt: 25. Okt 2004, 22:11
Danke für eure Antworten!

Dann sollte dies ja eigentlich Problemlos machbar sein. Ich habe ja auch 2 x 200 Watt Woofer, Bass ist genug da, aber die Satteliten tönen bei der Einstellung 'Large' nunmal auch ein wenig voller. Nur noch eine Frage, bezüglich der Frequenzweiche:

Diese Einstellung kann ich vornehmen, nur Frage ich mich ob das überhaupt noch einfluss hat, wenn ich die Speaker auf 'Large' Einstelle?!

Zitat BDA:

"Übernahmefrequenz der Lautsprecher:

Anfangseinstellung: 100 Hz
Mit diesem Parameter kann die Übernahmefrequenz von Lautsprechern, für die im SP-Setup-Menü die Option "Small" gewählt ist, eingesetellt werden."

Daraus folgere ich, dass bei der Einstellung "Large" alle Frequenzen den Satteliten zugeleitet werden...

Das auslenken macht mir schon ein bisschen sorgen... Naja - irgendwie getrau ich mich imho einfach nicht so !
tommyHH
Inventar
#6 erstellt: 26. Okt 2004, 00:12
... sollte so sein, aber selbst wenn alle Frequenzen den Speakern zugeteilt werden, können sie nicht alle wiedergeben. Darum braucht man ja eigentlich einen (oder mehrere) Woofer ...

Das ist jetzt aber geraten, ich passe !
angschte
Stammgast
#7 erstellt: 26. Okt 2004, 00:20
Genau - deshalb habe ich ja die Subs... Es fragt sich nur ob die tiefen Frequenzen, die zwar nicht wiedergegeben werden können, die Lautsprecher u. Umständen zum "auslenken" bringen können, wie Poison_Nuke geschrieben hat?!
tommyHH
Inventar
#8 erstellt: 26. Okt 2004, 00:40
... ich weiß nicht, was 'auslenken' im Zusammenhang mit Speakern bedeuten soll , deshalb passe ich
Poison_Nuke
Inventar
#9 erstellt: 26. Okt 2004, 08:11
also meine Vector 77 machen beim Bass schon einen ganz schön heftigen Hub teilweise mit.

Und wenn ich einen Frequenztest mache, dann spielen die ab 20Hz alles mit.
Und wenn ich da manchmal schon nicht aufpasse, dann hab ich das Gefühl, die Tieftonmembrane kommen mir gleich entgegen.

Aber da es Standlautsprecher sind, kann es sein, das sie kein Frequenzweiche für Tiefe Freq. haben, weshalb sie alles spielen.

Ist also die Frage...haben deine Satelliten eine Weiche drin, die Freq. unterhalb von 100Hz oder so filtert, oder nicht?

Einfach mal den Test mit einem Sinuston machen (geht bei mir direkt im Verstärker).
angschte
Stammgast
#10 erstellt: 26. Okt 2004, 19:48
Sinuston gibt es bei mir im Verstärker leider nicht. Gibt es entsprechende MP3-Files?

Grüsse, Fabian
Poison_Nuke
Inventar
#11 erstellt: 27. Okt 2004, 17:57
hat der echt keinen Testton...das hatte bei mir sogar mal ein ziemlich billiger Surrounder gehabt.

Nunja, es gibt Sinusgeneratoren im Inet zum kostenlosen runterladen, da kannst du einfach eine beliebige Frequenz erzeugen lassen.

Such einfach mal bei Google nach "Sinusgenerator"
angschte
Stammgast
#12 erstellt: 27. Okt 2004, 19:54
Naja, einen Testton hat er schon, aber eben keinen Sinuston. Für die Forums - Verhältnisse hier ist ein 500 Euro - Receiver wohl auch eher billig !

Ich werde mal im Internet danach suchen :)! Merci für deine Hilfe!
tommyHH
Inventar
#13 erstellt: 28. Okt 2004, 00:09
Nanana !
Dein Receiver ist nicht billig er ist nur günstig ,immerhin auf Platz 3 der Video-Bestenliste (Receiver bis 500 €) und perfekt für Deine Boxen geeignet!

Heutzutage ist ein 1 Jahre alter 500 € Receiver meist genausogut ausgestattet wie ein 2 Jahre alter 1000 € Receiver also ist der Preis eh immer relativ!

Meine Meinung ...
angschte
Stammgast
#14 erstellt: 28. Okt 2004, 19:44
Ja, ich war hin- und hergerissen zwischen dem STR-DB790 und dem DB2000 mit S-Master Digitaltechnologie. Jedoch liest man über diesen (auch wenn er erheblich teurer ist) nicht viel gutes. Deshalb entschied ich mich dann für den 'kleineren'... Da in meinem Zimmer kein Platz für Standboxen ist, reicht das gut aus.

Noch etwas zum Thema: Ich habe eine Lösung gefunden. Gestern ist nun der zweite Subwoofer angekommen (SA-W70ES, 27 Kg, ein Monstrum ). Diesen kann man einerseits normal per Y-Kabel anschliessen, oder aber über die normalen Frontkanäle des Receivers. An den Subwoofer kommen dann die Frontboxen. So kann ich nun schön die Trennfrequenz stufenlos für den Subwoofer bezw. die Front-Satteliten wählen, und nicht nur zwischen 50, 100 und 150 Herz wie am Receiver. Das ist eine gute Lösung!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sony SA-VS700
Bond am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  3 Beiträge
SONY SA-VE835ED?
cooljc am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  4 Beiträge
Sony-Lautsprecher
lehmac am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  2 Beiträge
SONY-Lautsprecher
lehmac am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  3 Beiträge
SA-VE335???
luki am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  8 Beiträge
Einstellung LS
segelfreund am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  14 Beiträge
Subwoofer-Einstellung
fanatic1909 am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  13 Beiträge
Richtige einstellung
OpaJenkins007 am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  3 Beiträge
Optimale LS-Einstellung ? (Teufel System 5)
faust1103 am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  9 Beiträge
Sony SA-VE 325 Lautsprechersystem zickt rum
focus-lm am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedPhentomix
  • Gesamtzahl an Themen1.379.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.280.981

Hersteller in diesem Thread Widget schließen