Klang (Surround) optimieren

+A -A
Autor
Beitrag
Degger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Sep 2003, 11:27
Hallo Leute,
jetzt poste ich mal in diesem Forum, weil es ein Problem gibt, das mir ein bisschen auf die Nerven geht.

Unten eine Skizze des Hörraumes (6 * 8 Meter) und die Aufstellung der Anlage.

Mein Problem ist, das LS (left Surround) viel dominater ist wie RS (right Surround), bei den Hauptlautsprecher ist es das gleiche, allerdings nicht so stark.

Die Kopfposition (bzw mein Sofa *g) ist nicht direkt in der Mitte sondern auch ein Tick (0,5 - 1m) weiter links, was sich aber einpegeln lassen würde.

Mein Problem ist, das LS direkt neben der Wand hängt, die aus verputzen Stein besteht, daher denke ich, das die Reflexionen diese Dominanz erzeugen. Das unmarkierte Rechteck in der Skizze ist ein Ofen - Ofenrohr der leider auch (von der Hörposition gesehen) den RS zur Hälfte verdeckt-

RS hängt ja fast in der Mitte des Raumes, klingt daher deutlich dünner.

Wie kann ich das optimieren ? Um ein Möglichst gleiches Lautstärkegefühl zu erreichen muss ich LS - 3 db und RS + 3 db einpegeln, wobei LS immer noch deutlich heller klingt.

Kleine Bauliche veränderungen sind möglich. Sprich, würde es was bringen die linke Wand mit etwas zu dämpfen (Styropor oder ähnliches) oder bei RS eine kleine Schallwand anbringen ?

Ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt und hoffe auf gute Ratschläge.






Gruesse
Niels


[Beitrag von Degger am 22. Sep 2003, 11:29 bearbeitet]
Charlie39
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Sep 2003, 15:51
Hallo Niels,

es wäre recht hilfreich, wenn Du etwas zu Deinen Lautsprechern sagen könntest. Handelt es sich bein den Rears um Bassreflex-Systeme oder evtl. gar um Dipole?

Ansonsten würde ich erst mal die Front-LS 0,5 - 0,8m von der Wand wegrücken und beim rechten Rear das Bassreflex-Rohr (sofern vorhanden) mit Watte o.ä. zustopfen. Damit dürfte dieser ebenfalls heller werden und sich dem linken Rear annähern. Bringt dies nichts solltest Du die Rears auf Ständer stellen und näher an die Hörposition bringen (so etwa 1-1,5m nach vorn - lt.der Skizze).

Ausserdem solltest Du mit dem Sub mal experimentieren. Stell ihn vielleicht mal links neben den Center (statt wie bisher rechts davon).
anon123
Inventar
#3 erstellt: 22. Sep 2003, 16:28
Hallo Niels,

Front-L und Rear-L stehen bei Dir in der Ecke. Das bringt immer klangliche Nachteile, die sich neben einem zu aufgedickten Baß und Verwischungen durch frühe Reflexionen auch in einer merkbaren (allerdings in verschiedenen Frequenzen unterschiedlichen) höheren Lautstärke auswirken. Grundsätzlich sollten LS immer so frei wie möglich aufgestellt werden. Das bedeutet -- vor allem für die Fronts -- einen Abstand von 50cm bis 1m (besser) von _jeder_ Wand (wie ja schon angedeutet wurde). Hast Du als Rears Kompakt-LS, können diese auch nah zur Rückwand (aber fern der Seitenwand) aufgestellt/aufgehängt werden (bei Sats würde ich das empfehlen). Zudem ist es natürlich alles andere als glücklich, wenn etwas (z.B. das Ofenrohr) zwischen Dir und einem LS steht und diesen auch nur partiell verdeckt. Übrigens: Bereits geringfügige Änderungen der LS-Plazierung (oder ein geringes Einwinkeln) können große Auswirkungen auf das Klangergebnis haben.

Auch wenn Du entlang dieser Tips experimentieren solltest, so bleibt das Problem, daß Deine LS unsymmetrisch zum Raum aufgestellt sind. Es ist aus meiner Sicht zudem immer besser, wenn die LS an den schmaleren Stirnseiten aufgestellt werden.

Beste Grüße.
Degger
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Sep 2003, 10:29
Hallo,

erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

Um erstmal euere Fragen zu beantworten:

@ Charlie
es wäre recht hilfreich, wenn Du etwas zu Deinen Lautsprechern sagen könntest. Handelt es sich bein den Rears um Bassreflex-Systeme oder evtl. gar um Dipole?


LS Vorne sind Standlautsprecher Canton Karat M 40 mit nem Eltax Universe Center und nem Yamaha YST-W90 Bass. Die LS sind 80 cm von der Wand weg zum Hörplatz gedreht. (sieht man auf der Skizze nicht)

Hinten sind 2 Yamaha NS "keine Ahnung was" Bassreflex (Ich weiss die sind nicht der Bringer, werden noch getauscht) gekoppelt mit nem Mission Center

Den Bass habe ich schon mal nach links gestellt, klingt zu heftig bedingt durch die Ecke.

Das Bassreflexrohr zumachen des rechten Surround LS bringt für mich keinen nennenswerten Erfolg.

@ Anon: Leider kann ich die anlage nicht anderes aufstellen, wenn ich das Wohnzimmer um die Anlage aufbaue, springt mir mein Mädel an den Hals.


Was ich mir denke, wenn ich die Surround LS auf mich ausrichte, sprich drehe, müssten die Reflexionen doch besser werden, als wenn sie gerade abstrahlen.... oder nicht?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround Lautsprecher einpegeln - wie?
Hi-Fi_Fee am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  9 Beiträge
Ist Surround bei mir möglich?
dele1981 am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  19 Beiträge
Surround Boxen aufstellung
sunshine-a3 am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  2 Beiträge
Aufstellung der Surround Lautsprecher
Thiuda am 27.01.2003  –  Letzte Antwort am 27.01.2003  –  2 Beiträge
Aufstellung meiner neuen surround Problem
Fubilicous am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  2 Beiträge
Problem Fall: Surround platzierung
der--badener am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  2 Beiträge
Aufstellung Surround-Lautsprecher bei seitlicher Schräge.
Robbyk2 am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  8 Beiträge
Surround System Kabellos? Ist das möglich?
AllinAli am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  2 Beiträge
Hilfe! Problem mit Surround Lautsprecher
zogis am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  5 Beiträge
platzierung der surround ls
linnianer1 am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedmail2004box
  • Gesamtzahl an Themen1.380.119
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.221

Hersteller in diesem Thread Widget schließen