Die Entscheidung ist zu 99,9% getroffen!

+A -A
Autor
Beitrag
CrashDech
Stammgast
#1 erstellt: 29. Jul 2006, 13:55
Liebe Gemeinde,

der Eine oder Andere hat in den letzten Wochen meinen "Leidensweg" bezüglich Lautsprecherwahl mit erlebt.

Habe in den letzten Wochen von Focal über MonitorAudio, Klipsch, ADAM usw. usw. Probegehört.

Nach endlosen Hörsessions und "Lautsprecher-in-meine-Wohnung-Schlepperei" bin ich jetzt zu Hause.

Meine Entscheidung:

Meinen Denon 2807 (vor 4 Wochen gekauft) nimmt mein Händler 1:1 zurück.
Dafür bekomme ich einen Receiver von Rotel, den 1057, und einen Endverstärker für den Stereobereich auch von Rotel, den RB 1080.

Daran werden als Frontlautsprecher die B&W 703, als Center der B&W HTM07 und als SUB der B&W ASW 750 dran gehangen.

Diese Kombination haben wir uns gestern angehört und waren absolut begeistert.
Der RB 1080 gibt im Stereobetrieb einen gigantischen Schub!

Da meine Kohle jetzt alle ist, müssen im Rearbereich meine Dipole von Teufel noch für einige Zeit Ihren Dienst verrichten.

Dank an alle die mich auf meinem Weg begleitet haben.

Ciao René

PS. Sollte jemand Interesse an teufel M300, M300C und SUB 5000 haben, kann er sich gern an mich wenden.


[Beitrag von CrashDech am 29. Jul 2006, 21:35 bearbeitet]
on_waves
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jul 2006, 15:16
gute Wahl. Ich bin mit meiner Rotel Kombi sehr zufrieden. Habe zwar schon besseres gehört, aber nicht in dieser Preisklasse
Leo_Feuerstein
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jul 2006, 15:47

on_waves schrieb:
gute Wahl. Ich bin mit meiner Rotel Kombi sehr zufrieden. Habe zwar schon besseres gehört, aber nicht in dieser Preisklasse :)
Ich habe zwar die Rotel Kombi noch nicht an den 703ern gehört, aber laut AREADVD wird die Sherwood Kombi grds. besser bewertet als die von Rotel. Und das, obwohl sie nur ca. halb so teuer ist, und der Endverstärker 7 Monoblöcke hat.
Mir persönlich gefällt die Sherwood Kombi sehr gut an den 703ern

Edit:
@CrashDech
Zu B&W kann ich Dir natürlich nur gratulieren. Außerdem musst DU mit der Kombination zufrieden sein


[Beitrag von Leo_Feuerstein am 29. Jul 2006, 15:48 bearbeitet]
on_waves
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jul 2006, 16:38

Leo_Feuerstein schrieb:

Ich habe zwar die Rotel Kombi noch nicht an den 703ern gehört, aber laut AREADVD wird die Sherwood Kombi grds. besser bewertet als die von Rotel. Und das, obwohl sie nur ca. halb so teuer ist, und der Endverstärker 7 Monoblöcke hat.
Mir persönlich gefällt die Sherwood Kombi sehr gut an den 703ern


Sherwood wäre mir, würde ich auf der Suche nach neuer Elektronik, sicherlich eine Überlegung wert. Allerdings habe ich sie bisher noch nicht selber hören können.
Leo_Feuerstein
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jul 2006, 16:46

on_waves schrieb:
Sherwood wäre mir, würde ich auf der Suche nach neuer Elektronik, sicherlich eine Überlegung wert. Allerdings habe ich sie bisher noch nicht selber hören können.
Das ist halt immer das Problem: einen Händler zu finden, der beide Produkte anbietet
andreas61
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jul 2006, 18:04
CrashDech, glückwunsch.

habe mit dieser kombi ca ein jahr gehört und sie hat mir richtig spass und freude gemacht.den sherwood kram hab ich mir selber nie angehört.... aber was areadvd so testet ist doch meist weichgespült und schwammig...... und werbeeinahmenfreundlich getestet. das ist meine meinung.

also viel spass beim genießen.

gruß andreas
CrashDech
Stammgast
#7 erstellt: 29. Jul 2006, 20:09

andreas61 schrieb:
CrashDech, glückwunsch.

habe mit dieser kombi ca ein jahr gehört und sie hat mir richtig spass und freude gemacht.den sherwood kram hab ich mir selber nie angehört.... aber was areadvd so testet ist doch meist weichgespült und schwammig...... und werbeeinahmenfreundlich getestet. das ist meine meinung.

also viel spass beim genießen.

gruß andreas


Hattest du wirklich analog die gleiche Kombi ???

Mir geht es um das Zusammenspiel von 1057 (oder einem anderen Surround Receiver) mit dem 1080(oder einer anderen Stereo-Endstufe)!!!

Ich habe folgende Probleme mitgeteilt bekommen:

1. Bi-Amping würde damit nicht funktionieren (meine Händler meint es anders!)

2. Ich würde im SACD DVDA Bereich nur noch "Scheiße" hören, da die beiden Fronts mit jeweils 200Watt befeuert würden und der Center nur die 75 vom Receiver bekommt.

IHR MACHT MICH ECHT FERTIG!!!!!!!!!!

Meinen Händler kann ich erst am Montag fragen, bis dahin hab ich 2 schlaflose Nächte !!!!

Ciao René
skully
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Jul 2006, 23:39
CrashDech's Problemanfrage wurde zum Teil durch mich angeregt, aber nicht korrekt wiedergegeben.
Ich präzisiere die Fragen noch Mal:

1) Hat man durch Anschluss einer 2-Kanal-Endstufe an den Pre-Outs eines 5-Kanal-Receivers 7 Endstufen zur Verfügung oder nach wie vor 5?
Mir wurde mitgeteilt, dass die meisten Receiver bei dieser Anschlussart die eigene Endstufe, die hinter dem Pre-Out kommt,
zur Entlastung des Receivers abtrennen. Es liegt dann kein Signal an, s.d. ein Bi-Amping der Fronts im 5.1-Setup nicht möglich wäre!
Falls das Signal doch anliegt, wie verhalten sich die Fronts, wenn die externe Endstufe 200 Watt abgibt und die interne nur 75?
Müssten beim Bi-Amping die Boxensegmente, die per 200-Watt-Endstufe versorgt werden (z.B. Tief/Mitten),
lauter sein als die Segmente, die per 75-Watt-Endstufe versorgt werden (z.B. Höhen)?
Die Stereo-Endstufe hat keinen separaten Lautstärkeregler.

2) Bekommt man bei Mehrkanal-Musik (SACD, DVD-Audio, DVD-Video) eine Disharmonie der Klangfront?
Die Stereo-Endstufe kostet das selbe wie der 5.1-Receiver, nämlich 1500€, ist dadurch qualitativ deutlich besser.
Fällt dann die Wiedergabe über Center und Rears klanglich hinter die Fronts zurück, s.d. ein SACD-Genuss nicht mehr gewährleistet ist?
Schließlich wird ja immer gepredigt, dass alle 5 Boxen aus der gleichen Serie, besser noch identisch sein sollen.
Man soll ja auch nicht als Front die 803 mit Center HTM7 und Rears 705 kombinieren!

Und Leute, genaues Lesen sollte Voraussetzung sein bevor man antwortet.
Die Antworten von on_waves, Leo_Feuerstein und andreas61 klingen verdächtig nach einer Vor-End-Kombi.
CrashDech bezieht sich aber auf einen mit einer Stereo-Endstufe aufgepeppten Receiver!

[Edit]: Wenn man guten Stereo-Klang und guten Surround-Klang wünscht, hat man 5 Realisationsmöglichkeiten
a) Receiver der Spitzenklasse, z.B. Primare SP 21
b) Receiver der Mittelklasse, z.B. Yamaha 1600 (oder war's 2600?) + Vollverstärker der Oberklasse, z.B. Marantz PM-15 + Verstärkerweiche
c) Receiver der Mittelklasse + Surround-Endstufe der Oberklasse, z.B. Sherwood A695
d) Vor-Endstufen-Kombination der Oberklasse, z.B. Rotel RSP-1068 + RMB 1075
e) Receiver der Mittelklasse + Stereo-Endstufe der Spitzenklasse, z.B. RB 1080

Lösung e) käme für mich nur in Frage, wenn ich bereits einen Receiver habe, b) nicht wünsche und für c) das Geld aktuell fehlt,
aber kurz- bis mittelfristig eine Erweiterung um 3 Endstufen geplant ist.
Ohne Altlast (sprich kein Receiver, Vollverstärker oder Vorstufe vorhanden), wie die Situation nach der Rückgabe des Denon 2807
bei CrashDech ja ist, kämen nur die Punkte a) bis d) klanglich und kaufmännisch in Frage - könnt Ihr mir da zustimmen?


[Beitrag von skully am 30. Jul 2006, 07:22 bearbeitet]
CrashDech
Stammgast
#9 erstellt: 30. Jul 2006, 10:44
Ich merke schon, bei solch komplexer Fragestellung kann man hier nicht auf eine schnelle Antwort hoffen.

Ciao René


[Beitrag von CrashDech am 30. Jul 2006, 11:06 bearbeitet]
SatHopper
Inventar
#10 erstellt: 30. Jul 2006, 11:17
@skully
Wenn es um einen Kompromiss aus gutem Stereo und Surround geht, sollte man auf jeden Fall auch Arcam erwähnen !
Ich habe den Arcam 300 und bin nun in beiden Bereichen sehr zufrieden...

Bye
SatHopper
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 31. Jul 2006, 19:04
Habe meinen Yamaha 2600 gegen den ARCAM AVR 300 getauscht, jetzt macht auch Stereo wieder Spaß!

http://www.audiophilesystems.com/arcam/ReviewsAVR300AVR250.htm

die Test's habe ich erst nach meinem Kauf des ARCAMs gefunden, kann das geschriebene nur bestätigen !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
schwere entscheidung. HILFE
öhmi am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  26 Beiträge
Schwere Entscheidung: Teufel System 5 THX Cinema 5.1 vs. 7.1
plasso am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  29 Beiträge
Entscheidung: Stand LS oder Regal/Kompakt?
extralarge am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  14 Beiträge
Schwere Entscheidung Canton 120 MX oder Teufel CEM
Babe_X am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  7 Beiträge
Soundsystem ist viel zu laut.
baystu am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  2 Beiträge
Teufel THX 5 oder doch 6 Entscheidung Schwierigkeit.
sebek am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  2 Beiträge
Was ist von IQ Lautsprechern zu halten?
KingTorten am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  10 Beiträge
Welches LS Kabel ist zu empfehlen?
koelsche_jung am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 06.08.2009  –  2 Beiträge
Wie ist die Lautsprecheraufstellung optimal?
zimbl am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  10 Beiträge
Was ist zu halten von Teufels Preisen?
bockchen am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMario317
  • Gesamtzahl an Themen1.380.032
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.451

Hersteller in diesem Thread Widget schließen