Dipole oder Direktstrahler für 5.1?

+A -A
Autor
Beitrag
BossSport
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Okt 2003, 18:52
Hallo!

Ich benutze meine Anlage fürs Heimkino und auch um damit Musik zu hören.
Bei Woofer, Front und Center hab ich schon für mich zufriedenstellende Komponenten, nur für die Rears hab ich noch zwei kleine Dinger, die ich möglichst bald ersetzen will.

Jetzt meine Frage.
Ist es besser Dipole zu verwenden, und leidet die Musikwiedergabe (zB bei SACDS) stark darunter,
oder soll ich mir zwei Direktstrahler holen, die zu den Frontboxen passen? (leidet DD,bzw dts Filmton darunter?)

Ist es überhaupt notwendig bei DD und dts Dipole zu verwenden,hab mal gehört dass diese nur für DolbySourround
notwendig waren und bei DD usw Direktstrahler viel besser sind.

Oder soll ich mir beides kaufen, Direktstrahler und Dipole um mit den einen Musik zu hören und die anderen für das Heimkino zu benutzen bzw. wenn ich mal auf 7.1 umrüste, dann eben schon die Dipole für die Seite und die Direktstrahler für hinten habe?!..


Ich hoffe ihr versteht was ich meine, danke schon mal im voraus für eure Tips und Meinungen,

viele Grüße Chris


[Beitrag von BossSport am 26. Okt 2003, 18:54 bearbeitet]
Bass-Oldie
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2003, 19:52
Hi,

ich habe mich für die Surrounds auf Bi-Pole umgestellt und bin damit sehr zufrieden.
Sie bringen sowohl bei Filmen als auch bei DVD Audio eine sehr gute Räumlichkeit.

Für Direktstrahler habe ich leider keine ausreichende Distanz nach hinten, ansonsten wäre das meine Wahl gewesen.

Gruß,
Axel
Fabian-1988
Stammgast
#3 erstellt: 26. Okt 2003, 20:41
Du hast recht. Bei Dolby Digital sind direktstrahler besser. Dadurch hat man ja auch eine bessere Ortbarkeit was bei DD wichtigerist als bei Dolby Sourround. Dei DS sollen Dipole besser sein.
amathi
Inventar
#4 erstellt: 27. Okt 2003, 00:07
hi,

im endefekt müssen das deine ohren entscheiden.mein tip: erst anhören und dann kaufen.

mfg adi
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Okt 2003, 21:21
Dolby Prologic verlangt nach Rear-Lautsprechern, die nicht ortbar sind. Man kann diese gegen die Rückwand richten, um zusätzliche Reflexionen zu erzielen. Sie übertragen ein schmales Frequenzband und beide werden mit dem selben Signal gespiesen. Es ist also kein Problem, "bescheidene" Dinger zu verwenden.
Bei Dolby Digital oder diskretem 5.1 sind 5 gleichwertige Kanäle vorhanden. Das bedeutet, dass ALLE 5 Kanäle mit gleichen Lautsprechern bestückt wird. Nur im Notfall, bei extremem Platzmangel, wird auf eine kleinere Variante des gleichen Lautsprechers ausgewichen. Im Studio bespielsweise 3x Genelec 1032, 2x 1030. Und diese Dinger strahlen direkt auf den Tonmeister.
Elric6666
Gesperrt
#6 erstellt: 27. Okt 2003, 21:53
Hallo BossSport,

Da hast du etwas richtiges – etwas halb/richtiges und auch falsches lesen können!

Deine Frage dürfte hier (link unten) – 7.1 oder gar 10.1 THX ausführlich beantwortet werden!

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dipole oder Direktstrahler
rot_dragon am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  14 Beiträge
Back Surround: Dipole oder Direktstrahler
df7nw01 am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  11 Beiträge
Dipole oder Direktstrahler für Back Surround
df7nw01 am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  15 Beiträge
Jamo D 500: Direktstrahler oder Dipole im Rear-Bereich sinnvoller?
MikeC am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  5 Beiträge
Dipole wo positionieren oder doch Direktstrahler?
smike23 am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  10 Beiträge
KEF Q-Series - Dipole oder Direktstrahler?
player1983 am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 13.06.2006  –  3 Beiträge
Surroundboxen?? Dipole oder Direktstrahler??
Paddy_M am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  3 Beiträge
Bipole, Dipole oder Direktstrahler
nidimi am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  4 Beiträge
Dipole oder Direktstrahler
-=ToReaDoR=- am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  17 Beiträge
Dipole oder lieber Direktstrahler
King_of_Kings am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.07.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedntex_
  • Gesamtzahl an Themen1.380.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.291.547

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen