Teufel System 5, Subwoofer defekt, was nun?

+A -A
Autor
Beitrag
faust1103
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Dez 2006, 22:23
Hallo,

Ich habe vor 3 Tagen meine Teufel System 5 ´geliefert bekommen. Zunächst lief alles einwandfrei.
Heute (nach 3 Tagen) hat jedoch der Subwoofer seinen Geist aufgegeben.
Er lässt sich nicht mehr einschalten. D.h. trotz die Power-On Lampe leuchtet nicht mehr, und er gibt keinen Mucks mehr von sich.
Ziemlich ärgerlich bei einem 3 tage alten Gerät.

Ich habe mal eine Mail an Teufel geschickt mit der Bitte um schnellstmöglichen Austausch.
Habt ihr Erfahrung wie lange so eine Ersatzlieferung wohl dauern wird und wie der Service von Teufel so drauf ist?

Ich will natürlich soschnell wie möglich wieder ein funtionierendes 5.1 System mit Subwoofer.
Schöner Mist...
t.chrome
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Dez 2006, 00:37
Schöner mist ist gut...
Hab ein Theater 2, bei dem die Gitter der Frontboxen nicht gepasst haben. Gut, hin angerufen und mir wurde gesgt 10-15 Tage lieferzeit. Nach vier Wochen noch nichts gekommen und nochmal angerufen und Druck gemacht. Eine Woche später kamen die neuen Frontboxen, weil die nicht passenden Gitter dicke Kratzer auf den alten Boxen hinterlassen haben, allerdings kamen die Ls ohne Gitter! Hin angerufen, konnten sich den Fehler nicht erklären und jetz muss ich nochmals 1-2 Wochen warten, bis die Gitter kommen. Hoffentlich.

Ich sags mal so: Der Teufel Support lässt bei einigen Dingen etwas zu Wünschen übrig, aber manchmal läuft auch alles super. Glückssache.



Edit: Anrufen ist immer besser, weil die sich mit Mails schonmal Zeit lassen.


[Beitrag von t.chrome am 17. Dez 2006, 00:39 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#3 erstellt: 17. Dez 2006, 02:45
Du solltest vor allem nicht nur Mailen, sondern anrufen das ist deutlich effektiver!
t.chrome
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Dez 2006, 02:57
Wie gesagt. Da sind wir uns einig. Ruf so früh an, wie möglich und berichte.

Viel Glück!

Edit: Rechtschreibfehler


[Beitrag von t.chrome am 17. Dez 2006, 02:58 bearbeitet]
faust1103
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Dez 2006, 03:54
Ja, keine Sorge. ich werde gleich am Montag anrufen.
Leider geht es erst am Montag.
Kann nur hoffen, dass Teufel schnell Ersatz schickt.
Schwabbl
Stammgast
#6 erstellt: 17. Dez 2006, 06:29
Bei meinem Subwoofer (ist aber der ältere M5000) ist an der Netzanschlussbuchse über dem Kaltgerätestecker ein kleines Plastikfach, das man öffnen kann. Dahinter befindet sich die Sicherung.

Falls das bei Dir auch so ist, mach die mal raus und schau, ob der Faden gerissen ist, d.h. die Sicherung kaputt ist. Wenn ja, kannst Du im Elektronikladen eine Kaufen und reinmachen. Kostet kleiner 1 Euro und geht schneller als ein Austausch. Villeicht hilft das schon.
Crazy-Horse
Inventar
#7 erstellt: 17. Dez 2006, 13:50
Wobei eine Schmelssicherung meist nicht Grundlos durchbrennt, daher ist ein Telefonat sicherlich nicht verkehrt.
faust1103
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Dez 2006, 14:29
Hallo,

Bei dem defekten Subwoofer handelt es sich um den M 5100 SW.

Ich muss nachher mal sehen, ob da eine Siherung zu sehen ist, die von außen zugänglich ist.
Aufschrauben will ich das Ding nämlich lieber nicht.
Schwabbl
Stammgast
#9 erstellt: 17. Dez 2006, 18:55

Crazy-Horse schrieb:
Wobei eine Schmelssicherung meist nicht Grundlos durchbrennt, daher ist ein Telefonat sicherlich nicht verkehrt.


Das ist richtig. Allerdings brennt sie schlimmstenfalls wieder durch (dann bringt es nichts, das öfters zu wiederholen, sondern dann muß er bei Teufel anrufen). Bestenfalls ist sie garnicht durchgebrannt, sondern der Draht hat sich durch Vibrationen beim Versand gelöst. Hab ich selbst schon gehabt. Ist ja erst seit 3 Tagen bei ihm das Gerät.
Schwabbl
Stammgast
#10 erstellt: 17. Dez 2006, 18:59

faust1103 schrieb:
Hallo,

Bei dem defekten Subwoofer handelt es sich um den M 5100 SW.

Ich muss nachher mal sehen, ob da eine Siherung zu sehen ist, die von außen zugänglich ist.
Aufschrauben will ich das Ding nämlich lieber nicht.


In der aktuellen Bedienungsanleitung ist ein Bild vom Aktivmodul des Subwoofers und es schaut so aus, als ob unterhalb des Steckers das eine Sicherung auf dem Plastik symbolisiert. Sollte also möglich sein.
faust1103
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Dez 2006, 19:41
Hm,

Habe vorhin noch einmal nachgesehen, aber keine Sicherungsklappe oder Ähnliches an der Rückwand gesehen.
Noch weitere Ideen?
Rixi_0815
Stammgast
#12 erstellt: 17. Dez 2006, 21:49
Hallo

Schau mal bei deiner Bedienungsanleitung nach Seite 14 und 15 dort ist gekenzeichnet wo sich die Sicherung befindet.

Gruß
Rixi
Schwabbl
Stammgast
#13 erstellt: 17. Dez 2006, 22:19

faust1103 schrieb:
Hm,

Habe vorhin noch einmal nachgesehen, aber keine Sicherungsklappe oder Ähnliches an der Rückwand gesehen.
Noch weitere Ideen?




Rechts unten ist der Netzstecker, darunter befindet sich die Sicherung. Das Plastikteil kannst nach hinten rausziehen, die Sicherung ist dann in dem Plastikteil drin.
Jacky_Lee
Gesperrt
#14 erstellt: 17. Dez 2006, 22:22
is da unten rechts wirklich 700W !!! leistungsaufnahme zu lesen? das is für n Aktivverstärker ja der absolute hammer!
normale teile haben so ca 60W...
die große AM120 ca 200-250W
faust1103
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Dez 2006, 03:17
Hallo,

Danke für eure Tips. Ich habe diese Sicherungsklappe bei meinem Sub geöffnet und siehe da, die Sicherung war tatsächlich durchgebrannt.

In der Klappe war noch eine 2. identische unbeschädigte Sicherung vorhanden (zur Reserve ?).
Die habe ich herausgenommen und an die Position der 1. (durchgebrannten) Sicherung gesetzt.

Ich schalte den Saft vom Sub wieder an, und nach einem Sekundenbruchteil geht die Power-On Leuchte wieder aus.
Ich checke die Sicherung noach einmal und jetzt ist auch die 2. Sicherung durchgebrannt.

Offenbar ist das Netzteil des Subs kaputt. Es ist doch nicht normal, dass 2 Sicherungen hintereinander sofort durchbrennen.
Werde gleich morgen früh bei Teufel anrufen und um Ersatz des Subs bitten. Wenn das nicht pronto vor sich geht, werde ich die Kreditkartenabbuchung wiederrufen und die Sache an meinen Anwalt weiterleiten.
Bin echt sauer wegen der Angelegenheit.


[Beitrag von faust1103 am 18. Dez 2006, 03:18 bearbeitet]
Jacky_Lee
Gesperrt
#16 erstellt: 18. Dez 2006, 03:50
Das gleiche Problem hatte ich bei nem Magnat aktiv Amp auch..
da is der Chip...warum auch immer abgeschmiert, der Trafo und das NT war scheinbar i.O. ..
fand ich sehr komisch
DasNarf
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Dez 2006, 11:49

faust1103 schrieb:
Hallo,

Danke für eure Tips. Ich habe diese Sicherungsklappe bei meinem Sub geöffnet und siehe da, die Sicherung war tatsächlich durchgebrannt.

In der Klappe war noch eine 2. identische unbeschädigte Sicherung vorhanden (zur Reserve ?).
Die habe ich herausgenommen und an die Position der 1. (durchgebrannten) Sicherung gesetzt.

Ich schalte den Saft vom Sub wieder an, und nach einem Sekundenbruchteil geht die Power-On Leuchte wieder aus.
Ich checke die Sicherung noach einmal und jetzt ist auch die 2. Sicherung durchgebrannt.

Offenbar ist das Netzteil des Subs kaputt. Es ist doch nicht normal, dass 2 Sicherungen hintereinander sofort durchbrennen.
Werde gleich morgen früh bei Teufel anrufen und um Ersatz des Subs bitten. Wenn das nicht pronto vor sich geht, werde ich die Kreditkartenabbuchung wiederrufen und die Sache an meinen Anwalt weiterleiten.
Bin echt sauer wegen der Angelegenheit.


Ein Defekt kann doch mal vorkommen, da muss man doch nicht gleich den Anwalt einschalten...

So wie ich den Teufel Support kenne ersetzen sie dir das Gerät einfach und ohne Probleme.

Grüße
das_n
Inventar
#18 erstellt: 18. Dez 2006, 12:06

Jacky_Lee schrieb:
is da unten rechts wirklich 700W !!! leistungsaufnahme zu lesen? das is für n Aktivverstärker ja der absolute hammer!
normale teile haben so ca 60W...
die große AM120 ca 200-250W


...naja, das sollte für ein kräftiges modul normal sein.

mivoc´s am-120 hat ja auch immerhin 320W leistungsaufnahme....
---60W leistungsaufnahme gibts nur bei pc-systemen oder billigschrott, wo 20-30W sinus reichen.....
faust1103
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Dez 2006, 16:46

DasNarf schrieb:


Ein Defekt kann doch mal vorkommen, da muss man doch nicht gleich den Anwalt einschalten...

So wie ich den Teufel Support kenne ersetzen sie dir das Gerät einfach und ohne Probleme.



Hi,

Ganz so einfach scheint es dann doch nicht zu werden.

Teufel ist offenbar ziemlich überlastet.
Bei der Hotline war heute moregn kein durchkommen. Auf meine Email vom WE hatte bislang auch noch niemand geantwortet.

Ich habe dann schließlich am späten Vormittag doch eine Dame tel. erreicht und ihr das Problem geschildert. Sie meinte erst müsse ich den Rückruf von einem Techniker abwarten (zu welchem Zweck?, die Sachlage erscheint mir eindeutig) und ein Austausch würde diese Woche wohl nicht mehr machbar sein.

Der Rückruf (von dem Techniker) ist dann natürlich nicht erfolgt, so dass ich nach 2 Std. erneut bei der Hotline angerifen habe.
Wieder diesselben Sprüche: Viel zu tun, vor Weihnachten wird es nicht mehr und bla bla bla.

Ich habe dann den Vorgesetzten der Dame verlangt (Marketingleiter von Teufel), der eigentlich ganz nett war.

Ich habe dem Leiter auch gesagt, dass die Qualität einer Firma daran gemessen wird, wie sie mit Problemen umgeht.
Er versprach sich darum zu kümmern , dass der Auftrag bis spätestens Mittwoch (also in 2d) an die Spedition weitergeleitet wird. Die würde sich dann mit mir in Verbindung setzen bzgl Liefertermin.

Ich kann nur hoffen, dass es so klappt. Die Damen an der Hotline fand ich nicht wirklich hilfreich - Weihnachten hin oder her.

Man sollte viellehct erwähnen, dass das Auslieferungslager von Teufel vielleicht 15 km Luftlinie von meinem Wohnort entfernt liegt.
Warum man nicht innerhalb von 3 Tagen einen Austausch organisiert bekommt, kann ich nicht nachvollziehen.

Wenn dieser Leiter nicht gewesen wäre, dann hätte ich wohl bei meiner Kreditkartenfirma angerufen und die Abbuchung rückgängig machen lassen und die Angelegenheit meinem Anwalt übergeben.


Mal sehen, was noch daraus wird.
Crazy-Horse
Inventar
#20 erstellt: 18. Dez 2006, 18:06

faust1103 schrieb:
Werde gleich morgen früh bei Teufel anrufen und um Ersatz des Subs bitten. Wenn das nicht pronto vor sich geht, werde ich die Kreditkartenabbuchung wiederrufen und die Sache an meinen Anwalt weiterleiten.
Bin echt sauer wegen der Angelegenheit.

Ganz klarer Fall von falscher Erwartungshaltung!

Ein Defekt kann immer mal vorkommen, er hatte ja zu Anfang funktioniert, also ist er durch die Endkontrolle geschlüpft.

Das es gerade dich erwischt hat ist einfach persönliches Pech, doch Teufel bearbeitet die rein kommenden Supportanfragen nicht nach Nasenfaktor oder Wohnort sondern nach Eingangsreihenfolge.

Und wenn du eine Woche vor dem FEST eine Reklamation hast brauchst du dich nicht wundern wenn es länger dauert.

Zudem Teufel generell nicht die schnellsten sind, also Ruhe bewahren, ein wenig ruhige Musik hören (ist ohne Sub eh am besten) und zur Not vom Rückgaberecht gebrauch machen.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Dez 2006, 18:35

Crazy-Horse schrieb:
Zudem Teufel generell nicht die schnellsten sind, also Ruhe bewahren, ein wenig ruhige Musik hören (ist ohne Sub eh am besten) und zur Not vom Rückgaberecht gebrauch machen.


Hallo!

Hatte selbst mal eine Reklamation bei Teufel (abgeplatzter Lack an einem LS). Der Austausch hat 1 1/2 Wochen gedauert (Sommer 2005, Lieferzeit laut Homepage 3-5 Tage), allerdings per Post.

Man sollte ihnen schon ein wenig Zeit geben, momentan zur Weihnachtszeit läuft bei denen eh alles drunter und drüber.

@Crazy-Horse
Ob das Musikhören mit den übrigen LS bis 80Hz solchen Spaß macht?

Micha
DasNarf
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 18. Dez 2006, 18:56

faust1103 schrieb:

DasNarf schrieb:


Ein Defekt kann doch mal vorkommen, da muss man doch nicht gleich den Anwalt einschalten...

So wie ich den Teufel Support kenne ersetzen sie dir das Gerät einfach und ohne Probleme.



Hi,

Ganz so einfach scheint es dann doch nicht zu werden.

Teufel ist offenbar ziemlich überlastet.
Bei der Hotline war heute moregn kein durchkommen. Auf meine Email vom WE hatte bislang auch noch niemand geantwortet.

Ich habe dann schließlich am späten Vormittag doch eine Dame tel. erreicht und ihr das Problem geschildert. Sie meinte erst müsse ich den Rückruf von einem Techniker abwarten (zu welchem Zweck?, die Sachlage erscheint mir eindeutig) und ein Austausch würde diese Woche wohl nicht mehr machbar sein.

Der Rückruf (von dem Techniker) ist dann natürlich nicht erfolgt, so dass ich nach 2 Std. erneut bei der Hotline angerifen habe.
Wieder diesselben Sprüche: Viel zu tun, vor Weihnachten wird es nicht mehr und bla bla bla.

Ich habe dann den Vorgesetzten der Dame verlangt (Marketingleiter von Teufel), der eigentlich ganz nett war.

Ich habe dem Leiter auch gesagt, dass die Qualität einer Firma daran gemessen wird, wie sie mit Problemen umgeht.
Er versprach sich darum zu kümmern , dass der Auftrag bis spätestens Mittwoch (also in 2d) an die Spedition weitergeleitet wird. Die würde sich dann mit mir in Verbindung setzen bzgl Liefertermin.

Ich kann nur hoffen, dass es so klappt. Die Damen an der Hotline fand ich nicht wirklich hilfreich - Weihnachten hin oder her.

Man sollte viellehct erwähnen, dass das Auslieferungslager von Teufel vielleicht 15 km Luftlinie von meinem Wohnort entfernt liegt.
Warum man nicht innerhalb von 3 Tagen einen Austausch organisiert bekommt, kann ich nicht nachvollziehen.

Wenn dieser Leiter nicht gewesen wäre, dann hätte ich wohl bei meiner Kreditkartenfirma angerufen und die Abbuchung rückgängig machen lassen und die Angelegenheit meinem Anwalt übergeben.


Mal sehen, was noch daraus wird.


Guter Himmel, genau das sind die Kunden die einem Verkäufer das Blut in den Adern stocken lassen.

Ein Defekt an einem elektronischen Gerät kann immer mal vorkommen, und Teufel wird dich sicher nicht auf dem Schaden sitzen lassen. Nicht umsonst bieten sie 12 Jahre Garantie auf ihre Lautsprecher, wo sonst bekommst du diesen Service?
Allerdings musst du einfach in Kauf nehmen, dass um Weihnachten herum Wartezeiten auftreten können. Du bist ein Kunde wie jeder andere auch, das wirst du akzeptieren müssen. Aber dann gleich mit dem Anwalt zu drohen finde ich, gelinde gesagt, völlig überreagiert.

Ich hoffe mir droht jetzt aufgrund dieses Beitrags nicht das gleiche

Gruß und schöne Adventszeit
Micha_321
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 18. Dez 2006, 19:00
Hallo!

Die Garantiezeit für die Subwoofer-Elektronik beträgt allerdings nur 2 Jahre.

Micha
DasNarf
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 18. Dez 2006, 19:08
Das ist richtig. Machen die meisten anderen Subwoofer Hersteller aber auch nicht anders. Damit sind die 12 Jahre immer noch ein Novum.
Crazy-Horse
Inventar
#25 erstellt: 18. Dez 2006, 19:25

Micha_321 schrieb:
@Crazy-Horse
Ob das Musikhören mit den übrigen LS bis 80Hz solchen Spaß macht?

Tja, THX lässt grüßen!
faust1103
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Dez 2006, 01:42
Immerhin habe ich heute meinen Austausch-Sub von Teufel bekommen.
Bis jetzt funktioniert es ganz gut.
Das Gespräch mit dem Marketingleiter hat also schon etwas gebracht.
Taukais
Neuling
#27 erstellt: 13. Mrz 2015, 01:24
Guten Tag alle zusammen.

Ich habe gestern das Teufel System 5 aus dem Jahr 2005 erworben, mit dem oben gezeigten Subwoofer.
Jetzt habe ich eine Frage bezüglich des Spannungsumschalters.
Ich weiß das wir in Deutschland 220-240 Volt haben und ich weiß das der Schalter des SW so eingestellt sein muss aber für mich ist nicht ersichtlich in welcher Position er sich auf 220-240 befindet...
Bild1 oder 2... ?

Ich weiß das ist ein Älteres Modell ich würde mich aber trotzdem sehr freuen wenn mir noch jemand eine Antwort darauf geben könnte...

Bild1:

IMG_9800

Bild2:

BIld 2
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel System 5 Einstellung Subwoofer
SemiM am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.07.2017  –  18 Beiträge
teufel system 5-verarbeitung
digismo am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  6 Beiträge
Teufel System 5 THX, Fragen zum Setup
Chrissimunich am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  4 Beiträge
Teufel System 5 oder doch was anderes ?
Schnuffikatz am 01.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  20 Beiträge
Teufel M 11000 + System 5 ?
-Rayz- am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  10 Beiträge
Teufel System 5 Meinungen
Isostar2 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  2 Beiträge
Concept E Magnum defekt, was jetzt ?
Niq am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  4 Beiträge
Knacken im Teufel-System
SH_KennY am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.01.2013  –  9 Beiträge
Neues Teufel System 5 !
narim am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  7 Beiträge
Teufel System 5 oder Klipsch RB-25?
lan-do am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitglied-MBR-
  • Gesamtzahl an Themen1.379.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.285.448

Hersteller in diesem Thread Widget schließen