Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audiophile Elektronikmusik

+A -A
Autor
Beitrag
Monsterdiscohell
Stammgast
#1 erstellt: 20. Aug 2005, 21:48
Hallo,
ich suche audiophile,also anspruchsvolle Elektronikmusik(kein Schiller oder billiger Discosound).Wäre für jede konstruktive Antwort sehr glücklich
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2005, 22:39
Wie wärs mit Yello??? ziemlich gut ist auch noch die Darf Punk - Homework und Human After All. Klanglich auch Top von den Platten

MfG Christoph
mylar
Stammgast
#3 erstellt: 21. Aug 2005, 00:53
anspruchsvoll ? qualitativ hochwertige elektronische chil/ambient/wasauchimmer sounds gab es auf den drei samplern vom waldorf label. das label vom leider in konkurs gegangenen (von terratec gekauften) synthiehersteller.

daft punk rummst & rockt. aber highendiger klang ? insbesondere das neueste album fällt klangtechnisch doch hinter den beiden anderen zurück. mag sein, dass es eben der gezielte "sound" war, aber schön klingt eigentlich nur "emotion".

wirklich guten klang fand ich bislang bei

roni size & reprazent - new forms (doppel album)
und
Fenomenon - hourglass

bei fenomenon würde ich den "time" vorschlagen, wirklich schön, druckvoll ohne aufdringlich zu werden.
roni size klingt sehr direkt und die ersten beiden titel "railing" und das dazu gehörende "brown paper bag" markieren auch schon den hörenswertesten part.

was ich nicht zu highendigen elektronikklang zähle ist trance in all seinen variationen.

fast hätte ich RMB vergessen.

das 94er redemption klingt auch weiterhin richtig gut.
und die waren auch soundqualitätstechnisch weit vorne dabei.
leider wohl nicht mehr aktiv.
schade eigentlich.
snickers
Stammgast
#4 erstellt: 21. Aug 2005, 02:07
Hallo Monsterdiscohell,


Monsterdiscohell schrieb:
Hallo,
ich suche audiophile,also anspruchsvolle Elektronikmusik(kein Schiller oder billiger Discosound).Wäre für jede konstruktive Antwort sehr glücklich :hail


audiophil, also Sachen die ich gerne hoere

Aphex Twin: Selected Ambient Works 85-92
Polygon Window: Surfing on Sine Waves (ok, auch Aphex Twin)
Kraftwerk: alles
Popol Vuh: Affenstunde
Plastikman: Sheet One
Client: Client
Delerium: Spheres
S.P.O.C.K: alles (wuerde ich nicht unbedingt als anspruchsvoll bezeichnen, aber diese gepresste gute Laune wird nur noch durch deren Live Konzerte ueberboten)
Autechre: Incunabula
Science Fiction Jazz Volume 5
Fluke: alles
Speedy J.: Ginger
Lassigue Bendthaus: alles (eigentlich alles von Uwe Schmidt)
Black Lung: The Depopulation Bomb



Auch fuer Radiohoerer gibt es eine frohe Botschaft, auf Fritz (rbb) gibt es alle ein bis zwei den Nightflight mit Martin Boettcher. Sein Auftrag ist es, die Welt vor Gitarrenmusik zu retten. Meiner Ansicht nach macht er das recht gut.

Elektrische Gruesse von snickers.
el_ektro
Neuling
#5 erstellt: 21. Aug 2005, 18:32
aphex twin - drukqs
autechre - amber
boards of canada - peel session (ist wohl eine der bestklingenden platten die ich aus der ecke kenne...)
boards of canada - music has the right to children

tbc... gibt auf dem sektor halt doch sehr viel sehr gut klingendes zeug, dynamisch, mit viel headroom, gut gemastert & gepresst...
isc-mangusta
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2005, 19:08
Hallo,

also Elektronikmusik ist ja ein sehr weitverzweigtes Gebiet.
Kannst Du das ein wenig eingrenzen oder ist Dir die Musikrichtung egal?

Gruß


[Beitrag von isc-mangusta am 21. Aug 2005, 19:09 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#7 erstellt: 21. Aug 2005, 21:55
Aphex Twin & Boards of Canada hätte ich auch genannt.

O.T.:

Auch fuer Radiohoerer gibt es eine frohe Botschaft, auf Fritz (rbb) gibt es alle ein bis zwei den Nightflight mit Martin Boettcher. Sein Auftrag ist es, die Welt vor Gitarrenmusik zu retten. Meiner Ansicht nach macht er das recht gut.

In einem anderen Thread suche ich jemanden der Mitschnitte vom Nachtflug auf BR2 macht - leider meldet sich niemand.
@Snikers:
Schneidest du die Sendungen auf Radio Fritz mit (MP3, Wav, Flac) - wäre sehr daran interessiert.

Grüsse
Ralf
el_ektro
Neuling
#8 erstellt: 22. Aug 2005, 23:27

isc-mangusta schrieb:
Hallo,

also Elektronikmusik ist ja ein sehr weitverzweigtes Gebiet.
Kannst Du das ein wenig eingrenzen oder ist Dir die Musikrichtung egal?

Gruß :prost


klar ist es weit verzweigt, aber ich lege mich doch so ungern fest auf ein genre =) bald muss ich wohl meine fussböden verstärken damit meine plattenregale nicht zu den nachbarn durchdonnern

es gibt ja durchaus auch sehr gute popmusik, und gegen a perfect circle und anderen schweinkram hab ich auch nix, war ja früher gröler in ner deathmetalcombo

so kanns nunmal gehen
xlupex
Inventar
#9 erstellt: 23. Aug 2005, 20:09
Sehr gut produziert sind m.E. auch eine Menge Goa-Produktionen: Besonderer Tip: Die erste Astrix CD (Eye to Eye)
rene4711
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Aug 2005, 21:19
Es sind ja schon einige elektronische Highlights genannt worden (insbesondere Autechre und Boards of Canada sind sehr empfehlenswert), ich möchte die Liste allerdings noch ein wenig ergänzen:

Als da wären:
Biosphere - Substrata (absolutes Ambient-Highlight) und
The Higher Intelligence Agency - Colourform/Freefloater

Falls es auch etwas abstrakter sein darf:
Lustmord - Carbon/Core (Dark Ambient ohne Rhythmus und Melodien, produziert von einem Kabelklanghörer)
Robert Rich - Below Zero (auch pure Klangmanipulation, fernab herkömmlicher Musikkonventionen)
Steve Roach & Vir Unis - Body Electric (fraktale Rhythmen und weitschweifige Flächensounds)
Illusion Of Safety - Of & The (Ambient mit leichtem Hang zum Noise, aber perfekt produziert)

Ausserdem wären da noch so ziemlich alle Veröffentlichungen der kleinen aber feinen Labels Polymorph-Records, insbesondere die mittlerweile leider kaum noch erhältliche
Omnon von Polygon
und die nicht rein elektronische, sondern mit Natursounds und Didgeridoo verdelte
Serpent von Arbre Noir.

Und schliesslich sei zum Eingewöhnen (und Lautsprecher quälen) noch auf die "Drones"-Compilation-Serie hingewiesen (Throne of the Drones, Swarm of the Drones und A Storm of Drones).
King_Crimson
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Aug 2005, 22:18
Audiophile elektronische Musik gibt es von Jean Michel Jarre und Kitaro, die wirst Du sicher selber kennen.

Ansonsten wäre eine bessere Eingrenzung hilfreich.

KC
Monsterdiscohell
Stammgast
#12 erstellt: 24. Aug 2005, 16:25
Danke für eure Antworten
Werde mich jetzt estmal durchs Netz hören
lunic
Inventar
#13 erstellt: 25. Aug 2005, 19:16
noch ein tipp: 2raumwohnung - aber OHNE 'rosenstolz' (bah).
eher elektro pop, aber gerade in zeiten von dt. radioquote unbedingt empfehlenswert und die frau hat ne klasse stimme.
xlupex
Inventar
#14 erstellt: 25. Aug 2005, 20:14
@lunic:
Heisst es nicht: "Scientific progress goes boink"
lunic
Inventar
#15 erstellt: 25. Aug 2005, 20:16
doch, eigentlich schon..
HaberMan
Stammgast
#16 erstellt: 25. Aug 2005, 21:49
Was bei so in letzter Zeit lief:

Isoleè - We are Monster
M83 - before the down heals us
ark - caliente
kenny larkin
Ricardo Villalobos - Alcachofa
Paul Kalrbrenner - Self
Sascha Funke Bravo

Viel Spaß

Thorsten
bothfelder
Inventar
#17 erstellt: 26. Aug 2005, 08:51
Hi!

Habe gestern mal in den Altlasten gekrahmt.

Sven Väth-Harlekin/The beauty and the beast

Andre
HiFi-Frank
Moderator
#18 erstellt: 26. Aug 2005, 15:39
Ich schicke hier noch die Saafi Brothers ins Rennen!

Ist eher etwas chillig....die dudeln bei mir auch gerade
lunic
Inventar
#19 erstellt: 26. Aug 2005, 16:45
oliver lieb - klangschale
der dritte raum - tiefschlaf, hale bob
lux - northern light
sven väth - harlequins meditation

zürich is calling - chapter 1 (etwas höhenlastig, aber auf jeden fall ein BRETT)


[Beitrag von lunic am 26. Aug 2005, 17:01 bearbeitet]
hangman
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 27. Aug 2005, 11:01
JUNKIE XL - big sounds of the drags : super sound und sogar die mucke ist gut
Schlappohr
Inventar
#21 erstellt: 11. Sep 2005, 23:42
wo schon biosphere genannt wurde, ist Pete Namlook nicht weit.
Ach, und, Boards of Canada hatten wir ja schon...

Also, großes Kino:
Pete Namlook - The final dat
Boards of Canada - Amo Bishop Roden

Werd wohl auch mal ein paar der Sachen unter die Lupe nehmen^^
knisterwerk
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 12. Sep 2005, 03:21
Was mich nachwievor begeistert ist das Album Studies of Lifeform in Transit von Off The Sky, welches ambiente Musik irgendwo in der Clicks'n'Cuts-Gegend bietet. Das ganze gibt es einmal komplett als Paket und natürlich jeden Titel einzeln als MP3.


[Beitrag von knisterwerk am 12. Sep 2005, 03:32 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#23 erstellt: 13. Nov 2005, 21:57
Hallo - noch ein bischen weiter?
* Dominik Eulberg
* Miss Kittin
* Marco Passarani "Sullen Look"
Jürgan
Stammgast
#24 erstellt: 14. Nov 2005, 20:50
Hi,

für mich einer Besten im Electro Bereich : Anthony Rother.
Dieser gute Mann hat die Kraftwerk-Idee weiter gedacht (aber nicht kopiert...)und alle bisher gehörten Titel aus seiner Produktion haben eine überdurchschnittlich hohe bis High-Endige Klangqualität. Der Haken ist nur das ich bis jetzt keine seiner Scheiben in einem gängigen Geschäft gesehen habe sondern nur im Netz. Und die Preise sind teilweise schon sehr hoch gemessen an 08/15 Alben.
Aber "richtiges" Electro in der Quali

Ansonsten gibt es aber auch im Trance-Bereich richtig gute Aufnahmen, allerdings nicht unbedingt im typisch kommerziellen Bereich.

Viele Grüße
Jürgan
Kashyyk
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Nov 2005, 20:58
Sind ja schon viele genannt worden.
Ich kann noch 'The Sushi Club' empfehlen. Details: http://www.the-sushi-club.de/
Patrick83
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 05. Dez 2005, 19:12
aphex twin
venetian snares
Kashyyk
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Dez 2005, 21:27
Hier sei unbedingt auch noch Amon Tobin erwähnt.
Bin ich gestern drauf gestoßen und mich seitdem nicht mehr losgelassen
Ist teilweise etwas jazzig, teilweise d'n'b, aber immer gut
Hörproben gibt's bei Amazon.de oder iTunes.
depeschie
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 06. Dez 2005, 18:49
großes popkornessen:

tangerine dream - rocking mars
tangerine dream - kyoto

finde ich beide sehr gut und klingen auch vom feinsten.

viele grüße

fred
Jürgan
Stammgast
#29 erstellt: 06. Jan 2006, 22:15
Anfang Dezember kam die Anthony Rother Box "Das ist Electro" raus. Sie besteht aus einer DVD mit Live Mittschnitt sowie einigen Studiotracks. Leider ist sie nur im 2.0 Format aufgenommen, aber die Klangqualität ist wie auch bei den beiden Audio CDs die in der Box dabei sind Rothertypisch sehr gut.
Auf den beiden Audio CDs sind ein paar bekannte Titel dabei, ein Großteil davon sind aber B-Seiten Tracks sowie einiges bisher unveröffentliches Material. Für Electro Fans die Musik fernab der Stange mögen und eine erhabene Wiedergabequalität schätzen mein Tip! Und so ganz nebenbei mal was aus deutschen Landen mit teilweise deutschen Texten was nicht nach einem 08/15 Muster gestrickt ist. Ein Genuß!
thames
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Jan 2006, 13:52
Audiophile Elektronik, und dann kein einziger japanischer Name dabei - ihr seid lustig ...
rene4711
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Jan 2006, 13:20

thames schrieb:
Audiophile Elektronik, und dann kein einziger japanischer Name dabei - ihr seid lustig ... :D


Merzbow?
thames
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Jan 2006, 15:28
Es sollte für die vielen Unschuldigen/Unvorbereiteten hier schon noch zu ertragen sein .
Nicht-japanisch, aber auch kostenlos ist z.B. das hier :
http://www.archive.org/details/8bp033
Und dann vielleicht für den Einstieg Susumu Yokota.
KoenigZucker
Inventar
#33 erstellt: 09. Jan 2006, 07:20
na da möchte ich doch auch mal meinen aktuellen Neuzugang erwähnen:

Lamb - Best Of :hail

HaberMan
Stammgast
#34 erstellt: 10. Jan 2006, 13:48
Elektronisch und mit japanischem Gesang: Piana

Viele Grüße

Thorsten
Azimuth
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Jan 2006, 14:03
Viel tolles wurde ja schon genannt, meiner Ansicht nach ein ganz großartiges Album ist 'Remembranza' von Murcof (mexikanischer Elektroniker) der ziemlich genial Klassik/Kammermusik mit Clicks'n'Cuts und subsonischen Rhythmen verbindet.

Biosphere wurde ja schon genannt, neben 'Substrata' sollte man sich hier durchaus 'Autour de la lune' gönnen.

Und ein echter Geheimtipp (geht aber schon in Richtung Orchester plus Elektronik): Johann Johannson mit 'Virthulegu forsetar', da ist auch eine High-Resolution DVD dabei. Das Album ist eine echte CD zum 'Boxen-Testen' und eines, bei dem alle (wirklich) während meiner Probehör-Sessions bei diversen Händlern nach dem Interpret gefragt haben.
terr1ne
Stammgast
#36 erstellt: 10. Jan 2006, 18:58
Ich empfehle:

supervielle mit 'Bajofondo Tango Club'

... fuer mich einer der besten CDs 2005. Unglaublich gut aufgenommen. Kann man fantastisch im Hintergrund laufen lassen. Aber auch vorsetzen und auf die Musik konzentrieren ist ohne weiteres machbar.
Vorallem lied 8 mit seinem sehr tiefen Didguridu (Wie wird das geschrieben???) finde ich immer wieder Faszinierend.

gruesse
corcoran
Inventar
#37 erstellt: 10. Jan 2006, 19:11
-Didgeridoo-!
terr1ne
Stammgast
#38 erstellt: 10. Jan 2006, 19:22

corcoran schrieb:
-Didgeridoo-! ;)


Cool...dann war ich ja nah drann ... thx

Gruesse
evw
Inventar
#39 erstellt: 10. Jan 2006, 20:44
Gerade drüber gestolpert:

Tipper: Surrounded

Eine der wenigen 5.1-Kanal-DVD-Audios (als Dual Disc) aus dem Ambient / Electronica-Genre.
garnixan
Stammgast
#40 erstellt: 22. Jan 2006, 03:54
Ich finde die Band Air aus Frankreich noch nennenswert. Die Aufnahmen sind so lala, aber die Musik ist gut! Bei Elektronischer Musik fehlt mir immer die Räumlichkeit und der Stereo-Effekt. Klar: Es spielen ja keine Musiker in einem Raum. Ich frage mich, warum bei elektronischer Musik die Instrumente nicht künstlich im Raum angeordnet werden. Das würde das Hörerlebnis doch verstärken.

Grüße, garnixan
corcoran
Inventar
#41 erstellt: 22. Jan 2006, 13:21
Moin,

Nöö, auf meinen Scheiben werden die "Klänge" schon auf die 2 oder 6 Kanäle verteilt und klingt alles andere als "monomäßig"!
turbotorsten
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 01. Mai 2012, 19:38
radiohead mit "amnesiac" oder "kid a". ist allerdings ziemlich avantgardistisch.
um sich von der klangqualität zu überzeugen, einfach den ersten titel aus "amnesiac" anzuspielen. in diesem kontext ist auch das album von tom yourke sehr hörenswert.
ansonsten auch trentemoller, air oder lamb (butterfly). allesamt sehr gut produziert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche spezielle (audiophile) Musik Gitarre/Percussion
papa_deluxe am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  9 Beiträge
Suche audiophile Rock / Metal Musik
SITD am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  8 Beiträge
Audiophile CD erkennen?
David.L am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  12 Beiträge
Country - suche audiophile Aufnahmen
Pete_Rock am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  7 Beiträge
Audiophile Frauenstimmen gesucht
a-way-of-life am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  123 Beiträge
Audiophile Musiktipps (Telarc...)
audioalex am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  5 Beiträge
Audiophile internetradiosender gesucht
fdk007 am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  3 Beiträge
AUDIOPHILE CDS
steinbeiser am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  3 Beiträge
audiophile empfehlungen
s_m_e am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  8 Beiträge
audiophile Christmas CDs, SACDs; Vinyl
screenpowermc am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.632 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedullablock
  • Gesamtzahl an Themen1.335.630
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.499.637