Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Der Techno/Schranz-im-CD-Player-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
k-town
Stammgast
#1 erstellt: 23. Nov 2005, 00:24
Hi,
wollte mal wiessen was ihr so an Techno und Schranz höhrt oder im CD-egal habt?

Fange ma as erstes an:

Sven Väth - Fire

amazon.de

Sven Väth - The Sound of the Third Season


amazon.de

Sven Väth - Fire Works

amazon.de


[Beitrag von k-town am 23. Nov 2005, 00:25 bearbeitet]
Der_böse_Joe
Stammgast
#2 erstellt: 26. Nov 2005, 17:32
Hab ein Mylo Album!
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Nov 2005, 04:49
ach Gott, den Sven Väth gibts auch noch, dachte er wäre mittlerweile Stammgast in der geschlossenen Psychiatrie wegen "drogeninduzierter Psychose" Entschuldigung, habe nur laut gedacht...


Was ist eigentlich "Schranz" ? Ein neuer Tanz?

Gruß
Andreas
lunic
Inventar
#4 erstellt: 29. Nov 2005, 00:38
hi,
schön ein ganz neuer techno threat (:

meine favourites sind rush, pascal feos, ellen alien, gayle san. hab von denen aber wenige cd's, meist hör ich eher das hier:
http://streams.lazernet.be:2690/

aber techno ist so ein weit dehnbarer begriff, da sollte tribal house, tech house, hardtrance [...] nicht fehlen

das wort 'schranz' hat glaube ich chris liebing geprägt, der damit mal im U60 einfach ausdrücken wollte, was er da so auflegt.
inzwischen gibt's viele compilations die sich dann 'best of schranz' oder so nennen, was den ausdruck wohl ein wenig abwertet. gemeint ist wohl immer noch harter (eher monotoner, strikter) techno mit zB industriegeräuschen, wenig klang, hauptsache gebretter..

andererseits hab ich aber auch schon den ausdruck 'verschranzt' gehört, für zB zerschlissene klamotten oder sowas.

wikipedia mal gefragt? (;

Grüße!


[Beitrag von lunic am 29. Nov 2005, 00:42 bearbeitet]
der_eine
Stammgast
#5 erstellt: 13. Dez 2005, 09:42
Zählt auch HAKKE?
vismars
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mrz 2006, 02:59
War wohl der Liebing der das erfunden hat:

Schranz = SCHReien und tANZen

Kommt von dem vielen "WOOOOOHHHH" geschreie und dem derben Tanzen bei der entsprechenden Musik.

Meine Favs:

Cristian Vogel - Bodymapping
Ken Ishii - Jelly Tones

Zugegeben, beides schon etwas betagt ^^
lunic
Inventar
#7 erstellt: 04. Mrz 2006, 14:24

War wohl der Liebing der das erfunden hat:

Schranz = SCHReien und tANZen


wer hat sich denn das ausgedacht?

das mit dem liebing stimmt schon, aber 'schranz' bedeutet mittelhochdeutsch u.a. 'zerbersten'. hatte neulich mal ein etymologisches wörterbuch vor der nase und hab gleich mal nachgeschaut.

glaube, daher kommt das?!


[Beitrag von lunic am 04. Mrz 2006, 14:38 bearbeitet]
vismars
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mrz 2006, 22:13
Hat Liebing mal so in nem Interview gesagt in einem Szene Mag.
Ori23
Neuling
#9 erstellt: 15. Mrz 2006, 17:10
Hallo...

Das Chris Liebing diesen Begriff geprägt hat, sollte soweit klar sein...

Mein Senf zu dem Thema, wobei ich mir leider nicht 100% sicher bin:

Ich hab die Story gehört, das in dem Plattenladen, wo der Herr Liebing Stammgast ist/war, er irgendwann mal eine Platte gefunden hat, die zu der damaligen Zeit vom Stil her noch unbekannt war... Er war anscheinend begeistert von dem Stuff und fragte den Plattendealer, ob er denn noch mehr von diesem "schranzigen" Zeug dahätte... da dieser Stil natürlich neu war, haperte es an Auswahl in dieser Sparte. Der Plattendealer versprach sich aber in der Richtung mal umzuhören und tat alles, was er finden konnte in ein Fach das speziell für den ("Großabnehmer")Liebing gedacht war, und beschriftete es mit "SCHRANZ". Dadurch, das ab 2000 ne Riesenwelle um die Musik gemacht wurde, hat sich anscheinend dieser Begriff auch eingeprägt. Wobei der Herr Liebing aufgrund der immensen Kommerzialisierung Abstand von diesem ja eig. von ihm geprägten Begriff genommen hat...

Wie gesagt.. ich hab die Story schon mehrmals unabhängig voneinander gehört, kann aber nicht beweisen das sie stimmt...

Das mit dem "Schreien und tanzen" hab ich auch schon öfter gehört...liegt ja nahe.

Falls es grundfalsch sein sollte, lass ich mich natürlich gern vom Gegenteil überzeugen....

Wie isses; ich bin der Meinung, das die Schranzzene in den letzten jahren stark rückläufig ist und zunehmend von der Elektroschiene abgelöst wird, kann das?

Gruß

Ori
lunic
Inventar
#10 erstellt: 15. Mrz 2006, 18:40
was meinst du denn mit elektroschiene?
ich hatte mehr das gefühl, dass 'hardstyle' synonymhaft für schranz gebraucht wird, auch wenn es zwei verschiedene richtungen sind..
kann sein, dass techno insgesamt etwas langsamer und minimalistischer geworden ist in letzter zeit..nach dem, was man sich bei amazon so anhören kann.

Grüße!
Ori23
Neuling
#11 erstellt: 15. Mrz 2006, 19:24

kann sein, dass techno insgesamt etwas langsamer und minimalistischer geworden ist in letzter zeit


Und genau das meinte ich mit "Elektroschiene" dieses minimalistische plim plim mit ein paar Vocals dazu... Ich find´s net so prall... kommt aber immer noch drauf an, WAS es ist, weil alle über´n Kamm scheren kann man auch hier nicht...

Und Wenn dem so ist, das

hardstyle' synonymhaft für schranz gebraucht wird, auch
wenn es zwei verschiedene richtungen sind..


liegt das wohl eher an der Unwissenheit der sich "mit-der-Musik-nicht-auseinander-gesetzt-habenden" Konsumenten...

Weil Hardstyle is devinitiv was andres wie Schranz. Zwar je nach Auslegung ähnlich, aber eben "anders"

Gruß

Ori
lunic
Inventar
#12 erstellt: 15. Mrz 2006, 20:24
ich schau ab und zu mal im technoforum vorbei, die sets dort sind gar nicht so schlecht. aber hauptsächlich findet man dort minimal und elektro sets.
'fusion 9 - there are rules' war da noch eine rühmliche ausnahme, aber auch ziemlich unmelodiös.
R@/eR
Inventar
#14 erstellt: 26. Mrz 2006, 18:24
bäh schranz wie ich diesen begriff hasse ! ich höre zwar auch schranz aber nenne es hardtechno und außerdem wird der begriff "schranz" auch oft für progressive techno und minimal verwendet (von unwissenden...) naja nichts desto trotz hör ich ab und zu "schranz" meine favorits sind marco remus und die live sets von miss djax wobei letztere auch viel mit acid sounds experimentiert hatte diesen winter mal das vergnügen sie live zu erleben im exodus parkhaus *g* verdammt geil !!! ansonsten bin ich eher der typ der total kranke Goa und psytec mukke hört

da sind meine favoriten eindeutig: skazi, astral projection, element, GMS unhd konsorten


mfg benni
lunic
Inventar
#15 erstellt: 26. Mrz 2006, 23:32
naja die grenzen sind halt fliessend..bin mir fast sicher, dass in nem hardtechno-set auch progressive tracks vorkommen und minimal elemente enthalten sind..(ausnahmen bestätigen die regel)

finde es schon blöd, wenn man sich über solche begriffe streitet..aber andererseits muß man seiner lieblingsmusik ja auch einen namen geben können, sei es für den plattendealer oder für unwissende kollegen.
für mich ist zB psy-trance und goa fast das gleiche, chillount und ambient, disco house und club house..

da soll noch einer durchblicken!
R@/eR
Inventar
#16 erstellt: 27. Mrz 2006, 16:27
goatrance und psytrance ist auch so ziemlich gleich bzw die übergänge sind so fließend das nicht mal ich es richtig unterscheiden kann aber psytec zb ist härter und kranker....
lunic
Inventar
#17 erstellt: 27. Mrz 2006, 17:56
wenn du nen webstream parat hast, ruhig mal posten!
R@/eR
Inventar
#18 erstellt: 27. Mrz 2006, 18:07
von psytec? naja hab ich net so direkt aber es läuft recht viel davon auf psyradiofm oder du hörst dir mal n paar sachen von skazi an alles was man davon nimmer als trance bezeichnen kann geht in die richtung psytec oder das lied "we are the mammouth hunters" von ticon.... wenns goa oder psytrance sein soll dann einfach mal diesachen von goa gil, astral projection oder von S.U.N. Project anhören was auch geil ist vor allem fürzuhause sinddiverse proggressive goa sachen die schön deep und etwas langsam sind, zum beispiel manche sachen von element ("from the rain" oder "Pad Song" zb)


mfg benni


[Beitrag von R@/eR am 27. Mrz 2006, 18:11 bearbeitet]
lunic
Inventar
#19 erstellt: 27. Mrz 2006, 18:18
jo mal schauen was ich finde..

auf platte habe ich noch darshan und hux flux gefunden, die find ich auch nicht schlecht..
und ne alte goa head hab ich auch noch ausgegraben - die hab ich sicher schon seit 10 jahren

zur zeit suche ich aber eher was richtung 'paraden sound' (streetparade, loveparade damals). da hab ich zig mitschnitte, aber alle schon so oft gehört.

pureDJ.nl geht da ganz gut, läuft aber nicht flüssig @128 k
R@/eR
Inventar
#20 erstellt: 27. Mrz 2006, 21:01
hmmm welche goahead ist das denn ? hab selber 3 davon sind absolut geile cds die kann man ohne probezuhören kaufen find ich wobei mich mal die ganz alten interessiern würden! hux flux ist auch net schlecht hab ich auch n paar lieder davon....

warst auch schonmal auf ner goaparty ?

mfg benni
Electrostate
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Mrz 2006, 12:33
@pinkrobot. Du hast ja gar keine A...
Wenn du wüstest was Sven Väth alles macht.
Informiere dich vorher oder sagt jemmand zu dir das du auf Koks bist, was bestimmt garnicht wahr ist.
Sicherlich hatte er ne Drogen-Kariere hinter sich aber das ist schon ein bischen länger her.
lunic
Inventar
#22 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:36
electrostate, solche pappnasen gibt's doch immer wieder.
nach dem motto: 'iih, techno, alle auf drogen und nur UZ UZ im hirn'.
als sven väth richtig populär wurde (so dass ihn echt meine ganze klasse kannte), haben die mädels auf einmal angefangen, techno zu hören und - natürlich - drogen zu nehmen.
das hat dann so zwei, drei jahre angedauert und der hype war wieder vorbei.
aber weil auf einmal alle 'den sven' ja fast persönlich kannten, hat man erstmal angefangen drüber abzulästern, wie das unter freunden so üblich war.
diese 'technogott/guru/pornostar'- masche ist ihm einfach nicht gut bekommen, fürchte ich.
mylar
Stammgast
#23 erstellt: 04. Apr 2006, 02:19
aktuell läuft rauf und runter:

1. felix kröcher vs. placebo - every you every me (bootleg)
2. sven wittekind - golden girls (bootleg)
3. t.raumschmiere - monstertruckdriver

zu 1.: geil. placebo finde ich an sich schon klasse, aber diese version geht sowas von ab nach vorne.

zu 2.: weiß einer wo das verwurstete stück her stammt ? also das wo die von golden girls usw singen ?
normalerweise braucht es nur eine textzeile eines stückes um per google suche nach lyrics herauszufinden welcher track das ist. leider total erfolglos.

zu 3.: einfach mitgrinsen mucke.
lunic
Inventar
#24 erstellt: 04. Apr 2006, 10:29
R@/eR, ist die goahead vol. 3, anscheinend von 1997

falls du die mal in die finger bekommst: Disc1, track 8. da ist alles zu spät

ich war auch mal auf ner goaparty bei infected mushrooms, war mir aber irgendwie zu monoton. aber der 'neon-floor' war cool, alles dunkel bis auf die unzähligen neon ringe, stäbe, armreife, klamotten..

mylar "felix kröcher vs. placebo - every you every me (bootleg)" - placebo?? uiii, gar nicht mein fall. aber geschmacksache
Everon
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 07. Apr 2006, 12:19
felix kröcher vs. placebo

Gibt's das auch auf CD?
FR4GGL3
Stammgast
#26 erstellt: 08. Jun 2006, 09:26
sorry dass ich den alten schinken wieder hoch krame

aber das hat doch erinnerungen geweckt

seinerzeit (anno 1999 bis 2002) war ich sehr viel auf diversen schranz- und technoveranstaltungen unterwegs. deshalb hab ich auch eine kleine cd-sammlung davon immer im auto.

wobei ich eigentlich dachte schranz ist tot? ich hab schon lang nix wirklich schranziges mehr gehört. aber die namen werden ja eh zweckentfremdet - wenn ich da nur an den begriff "house" denke anno 1995/96 war das noch was. als george morel noch an den wheels of steel drehte...

aber zurück zur härteren schiene. die alten sachen hör ich gerne. zum großteil sampler wie "schranzwerk" oder schöne sachen von luke slater.

wobei ich damals von kari lekebusch sehr überzeugt war - der typ hat live echt gerockt.

aber nun sinds leider nur noch erinnerungen... aber danke fürs zurückbringen der erinnerungen
lunic
Inventar
#27 erstellt: 08. Jun 2006, 09:53
versteh ich irgendwie nicht, das klingt so als könntest du in deinem ganzen leben nie wieder auf ne technoparty gehen oder mal ne CD anhören..
geh doch einfach auf die streetparade in zürich, da wirst du sehen wie lebendig unsere musik noch ist und wie unverfälscht die leute da drauf sind

übrigens..at the wheels of steel, war das nicht gayle san?

Grüße!
FR4GGL3
Stammgast
#28 erstellt: 08. Jun 2006, 10:03
naja, mittlerweile bin ich dann doch schon etwas zu alt. das war ja auch der grund dafür warum ich nicht mehr in die entsprechenden läden gegangen bin bzw. gehe.

mit 26 kommst du dir zwischen all den 16-18 jährigen dann doch etwas "opa-like" vor. in die disco ansich gehe ich schon noch alle heilige zeit mal, aber die richtigen untergrundschuppen gibts bei uns ersten mal nicht mehr, zweitens hat man keinen kontakt mehr zu den leuten die einem stecken wo die "unangemeldeten" veranstaltungen steigen...

btw: der begriff "wheels of steel" bezieht sich auf die plattenteller. ist aber in der hip-hop szene weiter verbreitet (mit der ich mal nun gar nichts zu tun hatte/habe).


[Beitrag von FR4GGL3 am 08. Jun 2006, 10:03 bearbeitet]
lunic
Inventar
#29 erstellt: 08. Jun 2006, 10:20
jo, dachte ich mir schon, ich meinte nur das album von gayle san

naja, 26 ist doch kein alter..ich fahr mit leuten in deinem alter zur streetparade, bin selbst aber 23 und finde mich weder zu alt noch zu jung dafür.
gut, es gibt wirklich leute die es mit 40 aufwärts nochmal wissen wollen (oder vielleicht hängen geblieben sind), aber das ist ne andere geschichte.

andererseits hat's mit 16 auch mehr spaß gemacht, da ist was dran..

also wenn ich mir die ganzen rock opas angucke, die ich manchmal in den kneipen sehe (so richtig schön mit stretch-jeans und aufnähern auf der lederjacke) oder mir vorstelle, nem richtig coolen westside-knacki im xxl-basketballtrikot zu begegnen, dann relativiert sich das mit dem techno doch irgendwie!?

Grüße!
FR4GGL3
Stammgast
#30 erstellt: 08. Jun 2006, 10:32
das stimmt schon. allerdings verändert sich auch der alltag wenn man dann mal ne längere zeit ne freundin hat und man entweder arbeitet oder, wie ich, studiert, dann hat man andere aufgaben und ist z.t. nicht mehr in der stimmung zum "feiern", sondern verbringst ein ruhiges wochenende. bei mir kommt noch hinzu dass ich meine freundin bei ihrem zeitaufwändigen hobby unterstütze.

wenn du dich dann doch mal aufraffst und auf ne veranstaltung gehst, merkste dass du schon ziemlich lang "raus" bist - man kennt keinen mehr, man kennt die musik nicht mehr, man wundert sich warum das so anders klingt UND man steht zwischen lauter jüngeren...

deshalb lass ich es lieber so wie es im moment läuft: wenn mir mal danach ist leg ich ein paar alte scheiben ein und ansonsten seh ich ne disco nur noch selten von innen (was auch irre kohle spart).

aber nun genug OT von meiner seite - vielleicht meldet sich noch jemand der mir input liefert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Der-Techno-im-Cd-Player-Thread!
k-town am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  4 Beiträge
Der Aktuelle-MUSIKDVD-im Player Thread
BenCologne am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  7 Beiträge
Gut aufgenomme Michael Jackson CD??
Akalazze am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  5 Beiträge
Michael Jackson - Neue CD
BenCologne am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  3 Beiträge
Was war Eure erste, selbst erworbene Platte, CD?
Fugazi3 am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  106 Beiträge
CDs - heute gekauft!
pinkrobot am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  8 Beiträge
Musik zum Essen
snark am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  10 Beiträge
Was hört Ihr gerade jetzt in Mehrkanal ? 4.0, 5.1, 7.1 etc.
Elric6666 am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  5559 Beiträge
Musik des Herzens
bobek am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  5 Beiträge
Glenn Frey
BenCologne am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • Denon
  • Marantz
  • AKG
  • Heco
  • Jay-Tech
  • Canton
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.632 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitglieduprmc
  • Gesamtzahl an Themen1.335.652
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.500.017