Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Trotz Riesenauswahl nicht die passende Musik.

+A -A
Autor
Beitrag
namxi
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jul 2006, 17:54
Hallo Ihr!

Ich bin schon seit ner Weile hier angemeldet, war aber nicht sooo aktiv..
Ich habe momentan ein Problem, was vielleicht etwas merkwürdig erscheinen mag, mich stört es aber extrem. Wenn ich hier im völlig falschen Forum für sowas sein sollte, wäre eine Empfehlung schön, wo sowas besser hinpasst! Ich bin eigentlich ein sehr audiophiler Typ, die letzten 10-15 Jahre meines Lebens waren sehr durch Musik(-hören) geprägt. Auch in meine Hardware habe ich meinen Möglichkeiten entsprechend recht viel investiert. Ich habe in meinem Wohnraum einen Harman Kardon AVR 3000 Verstärker, der optisch an einer Creative Audigy 2 Platinum eX hängt und ein selbstgebautes 5.1 System, bestehend aus 4 Surround Speakern [jeweils ein Hoch- und ein Mitteltöner], einem Center [2 Mittel- und ein Hochtöner] und einem Magnat Sub. Ich höre fast ausschließlich MP3s [gerippt von selbst gekauften Original CDs, bevor jemand fragt], einen richtigen CD Player hab ich nicht. Anders hätte ich nie im Leben die Übersicht behalten können.

Das Problem der verschiedenen Phasen kennt sicher jeder von Euch. So fing bei mir alles an mit meinen ersten eigenen Metallica, dann Korn, dann Marilyn Manson CDs. Dabei bin ich dann eine ganze Weile geblieben, bis die Depri-Phase irgendwann vorbei war. Dann kam die HipHop Phase, die bisher am ausgeprätesten war. Dabei konzentrierte ich mich vor allem auf amerikanische Sachen von beispielsweise Mobb Deep, Defari, Busta Rhymes und andere, viele andere..
Dann kam eine Zeit, in der ich viel Auto fahren musste oder anders gesagt, ich war etwa 4000km pro Monat unterwegs. Vor allem auf der Autobahn mit meist höheren Geschwindigkeiten. Da stellte ich fest, dass bei HipHop nur noch das Gedröhne übrig bleibt, sprich die Musik war kein Genuss mehr. Also schaute ich mich nach Alternativen um und fand diese in Livesets elektronischer Musik. Durch die eher Höhenorientierte Ausrichtung blieb wesentlich mehr zum Hören übrig. Auch hier möchte ich eine kleine Auswahl an Hauptacts nennen: Ellen Allien, Northern Lite, Moonbootica, Alexander Kowalski, Karotte. Die Sammlung an Livesets umfasst mittlerweile fast 50GB.
Als die Vielfahrerphase vorbei war, hörte die Livesetsphase damit nicht aprupt auf, ich fing aber an, mich wieder nach normalen Alben umzusehen. Hier seien vor allem die Red Hot Chili Peppers, Coldplay, Daft Punk, The Chemical Brothers und vereinzelte Tracks von U2, Depeche Mode genannt.

Natürlich sind das wirklich nur ganz spartanische Auszüge, aber diese Sachen sind mir besonders in Erinnerung geblieben und sollen damit als kleiner Anhaltspunkt dienen.

Nun zu meinem eigentlichen Problem. Trotz der wirklich wahnsinnig großen Auswahl [ich will hier nicht irgendwie rumposen, aber schätze meine Sammlung schon so auf 600-700 CDs, fast nur Alben] weiß ich nie, was ich hören soll. Meist mache ich meinen MP3 Ordner gar nicht auf, weil ich ahne, dass ich auf nichts Lust habe und schau mich in den Livesets um, die mach ich dann meist nach kurzer Zeit wieder aus, weil es einfach zu viel Mist ist, der dabei ist [im Durchschnitt jeweils 100 Minuten können nicht am Stück gut sein..]. Ich lade nach wie vor viele Livesets, höre diese dann im Auto "durch", doch erstens muss man sich da auf andere Sachen konzentrieren und zweitens besteht auch da das Problem, dass von 100 Minuten vielleicht bei nem guten Set mal 20-30 Minuten richtig gut sind, der Rest aber doof. Und wer hat schon Lust, das alles rauszufriemeln und zu schneiden!?

Ich brauche Impulse! Ich hab vor kurzem mal ne kurze System of a Down Phase gehabt, wirklich sehr schöne Parts dabei, bis dann immer das Gedresche anfängt. Der Leadsinger hat ne wahnsinnig geile Stimme und die Refrains sind meist echt extrem melodisch, aber der Rest.. Das war also auch nix.

Womit ich absolut gar nix anfangen kann, sind die Charts. Sei es aktuell oder auch Vergangenheit, ab und zu schafft es auch mal ein gutes Lied dorthin aber größtenteils ist das wirklich nur MIST!! Überhaupt hängt mir dieser ganze Pop- Kram ala Jessica Simpson und wie sie alle heißen zum Hals raus, Radio höre ich GAR NICHT.

Ich weiß, Ihr könnt mir hier jetzt kein Allheilmittel präsentieren, aber vielleicht habt Ihr ein paar Vorschläge, was ich mir mal noch so "reinziehen" sollte, würde ich mich wirklich drüber freuen! Oder vielleicht hat jemand von Euch genau das Gleiche durchgemacht und eine Lösung für sich gefunden, auch wieder an die alten Sachen "ranzukönnen", die ich probieren könnte.



Das war jetzt erstmal alles, was mir zu dem Thema einfällt, wenn da noch mehr kommt, werde ich es hinzufügen oder anhängen. Und jedem, der bis hierher gekommen ist, möchte ich für die Ausdauer danken, die er beim Lesen das recht umfangreichen Textes aufgebracht hat.


Grüße

Namxi
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2006, 21:24
Hast du schon mal einen Blick in die Emo ecke (Jimmy Eat World, Fall Out Boy, Matchbox Romance, Taking Back Sunday, AFI, Get Up Kids und Ähnliche) Im Auto eigentlich ganz gut anhörbar

Ich kenne das gefühl wenn man vor tausenden CDs und LPs steht und ned weis was man sich anhöhren soll.

MfG Christoph
PPM
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jul 2006, 08:05
Hallo Namxi,

ich verstehe dich nur zu gut. Bei www.swamp-room.de findest du Musik, die dich evtl. glücklich machen könnte. Ich zitiere mal das image:

"Swamp Room Records will nicht den Sumpf urbar machen, sondern diesen brodelnden Morast kultivieren.
Das Herz schlägt in einem primitiven Rock\'n\'Roll Rhythmus und der Head liegt auf dem bröselfressenden Flokatiteppich, um von dort aus in den dunklen und romantischen Weltraum zu surfen, oder mit dem ölverschmierten Motorrad, gekleidet in Paisley, Rüschen, Leder und spitzen Schuhen einem unbestimmten Ziel entgenzufähren. Der Soundtrack dazu kommt aus dem Underground, d.h. Platten die es überall zu kaufen gibt wirst du hier vergeblich suchen, denn wir bieten keine Ware für die Massen, sondern Releases die mit Herzblut von Druiden & Alchemisten an geheimen Orten zusammengebraut werden."

Außer daß ich dort zufriedener Kunde bin, habe ich nichts mit swamp-room zu tun!

Viel Spaß beim Stöbern
Patrick
namxi
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jul 2006, 20:58
Vielen Dank, ist wirklich schön zu wissen, dass es auch anderen so geht. Jimmy Eat World war schonmal ein wirklich guter Tipp, kannte ich bisher nur vom Namen her. Den Rest werde ich mir auch mal zu Gemüte führen, vielen Dank auch an PPM, durch die Seite muss ich mich bei Gelegenheit wirklich mal durchgraben, die hat auf jeden Fall schonmal einen Platz bei meinen offenen Opera-Seiten.

Ich glaube, das wichtige war auch einfach, dass ich mal anfange, mich umzuschauen, anstatt immer nur depressiv vor meinem MP3 Ordner zu sitzen und mir zu denken "so ein Mist, davon gefällt mir nichts". So bin ich zum Beispiel über Avenged Sevenfold gestolpert, ist zwar etwas doller, aber hat was.

Als nächtes werde ich mir eine Best Of MP3 CD fürs Auto machen, auf die die einzelnen Tracks, die mir von den ganzen Alben gefallen, draufkommen. Das wird zwar eine Höllen- Arbeit, aber ich denke, es wird sich lohnen.


Weitere Vorschläge und Anregungen nehme ich weiterhin sehr gern entgegen!


Grüße

Namxi
Angel
Inventar
#5 erstellt: 14. Jul 2006, 13:38

namxi schrieb:
Ich weiß, Ihr könnt mir hier jetzt kein Allheilmittel präsentieren, ...

Doch, natürlich: www.last.fm
King_Crimson
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Jul 2006, 22:29
Wenn Du beim schnelleren Autofahren diverse Musikkomponenten nicht mehr hörst solltest Du dir entweder ein anderes Auto kaufen, oder die Scheiben hochfahren/kurbeln.

Ansonsten ist eine Best of CD das Beste. Ich persönlich höre im Auto am liebsten schnellere, rhytmische Musik. Ruhige Sachen, oder vertrackte Melodien gefallen mir komischerweise im Auto nicht.

Ich habe auch einige Lieblings-CD'S, die ich nur zuhause, und nicht im Auto hören mag.

KC
namxi
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jul 2006, 22:01

King_Crimson schrieb:
Wenn Du beim schnelleren Autofahren diverse Musikkomponenten nicht mehr hörst solltest Du dir entweder ein anderes Auto kaufen, oder die Scheiben hochfahren/kurbeln.


Zeig mir das (bezahlbare) Auto, bei dem Du bei 230 noch entspannt Musik hören kannst - gerade, wenn es HipHop ist!! Hab da halt keine übelsten Systeme drin gehabt, aber nen kleinen Sub im Kofferraum, und das war das einzige, was man noch gehört hat.

@ Angel: Was ist das? Muss man sich ja registrieren und was runterladen.. Erklär mal bitte ein bisschen!


Grüße

Namxi


[Beitrag von namxi am 15. Jul 2006, 22:03 bearbeitet]
Tomacar
Inventar
#8 erstellt: 16. Jul 2006, 00:15
Mussu halt langsamer fahren,
tust Du auch besser hören.

Und ganz nebenbei wird das Risiko bei unerwartet auftauchenden Gefahren minimiert!

Fahre selbst ca 4000km/Monat, warscheinlich nur entspannter...

Durchaus ernst gemeint....


[Beitrag von Tomacar am 16. Jul 2006, 00:17 bearbeitet]
King_Crimson
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Jul 2006, 00:30

namxi schrieb:

King_Crimson schrieb:
Wenn Du beim schnelleren Autofahren diverse Musikkomponenten nicht mehr hörst solltest Du dir entweder ein anderes Auto kaufen, oder die Scheiben hochfahren/kurbeln.


Zeig mir das (bezahlbare) Auto, bei dem Du bei 230 noch entspannt Musik hören kannst - gerade, wenn es HipHop ist!! Hab da halt keine übelsten Systeme drin gehabt, aber nen kleinen Sub im Kofferraum, und das war das einzige, was man noch gehört hat.

@ Angel: Was ist das? Muss man sich ja registrieren und was runterladen.. Erklär mal bitte ein bisschen!


Grüße

Namxi


Habe ich was falsch verstanden?

Bei >230kmh kannst Du bei unseren Verkehrsaufkommen keine Musik entspannt hören, kenn ich selber.

Ansonsten beherzige meinen vorherigen Beitrag.
rene4711
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Jul 2006, 09:09
Für Raser immer wieder empfehlenswert:
Isolrubin BK - Crash Injury Trauma

Sorry, couldn`t resist ;).
namxi
Stammgast
#11 erstellt: 16. Jul 2006, 12:17
Ok ich gebs zu, bin selbst daran Schuld, hab ja mehr oder weniger damit angefangen.

Aber: Erstens habe ich oben schon geschrieben, dass die Vielfahrerphase längst vorbei ist, dass sollte nur meine "musikalische Entwicklung" besser verständlich machen.

Zweitens, nur weil ich damals keinen Bock hatte, Abends um 22.00 Uhr 6 Stunden für 500km zu benötigen, bin ich noch lange kein Raser. Ich verbitte mir solche Verallgemeinerungen.

@ King Crimson: Also Dir kann ich wirklich nicht folgen, tut mir leid..


So und nun bitte zurück zum Thema!


Grüße

Namxi
Tomacar
Inventar
#12 erstellt: 16. Jul 2006, 16:51
@ Namxi

also ich glaube King Crimson stellt einfach mal fest,
dass es einfach nicht möglich ist bei 230 km/h entspannt Musik zu hören, weil sich dabei zu sehr auf den Verkehr konzentrieren muss... egal, wieviele Verkehrsteilnehmer unterwegs sind...

Aber ich kennn das, es ist einfach die Qual der Wahl...

eine entsprechende Software, die Abspiellisten und Top-Listen selbst erstellt dürft dabei auch recht hilfreich sein,
um ein Mindestmaß an Organisation kommt man kaum rum...
namxi
Stammgast
#13 erstellt: 16. Jul 2006, 18:43

Tomacar schrieb:
@ Namxi

also ich glaube King Crimson stellt einfach mal fest,
dass es einfach nicht möglich ist bei 230 km/h entspannt Musik zu hören, weil sich dabei zu sehr auf den Verkehr konzentrieren muss... egal, wieviele Verkehrsteilnehmer unterwegs sind...


Ok, einmal noch: Mir ging es auch nicht nur ums entspannt Musik hören, sondern das HipHop unter diesen Umständen schlechter geeignet ist als elektronische Musik. Ich hoffe, das ist jetzt jedem klar.


Tomacar schrieb:

Aber ich kennn das, es ist einfach die Qual der Wahl...

eine entsprechende Software, die Abspiellisten und Top-Listen selbst erstellt dürft dabei auch recht hilfreich sein,
um ein Mindestmaß an Organisation kommt man kaum rum...


An welche Software denkst Du dabei? Und wie kann ich mir das vorstellen, nimmt mir die Software meine Entscheidung ab, welche Musik ich gut finde?
Ich denke mal Du meinst so Sachen, die so eine Art Favouritenliste erstellen, hab ich auch schon öfter drüber nachgedacht, aber im Endeffekt machen die das auch nicht wirklich leichter. Oder meinst Du was anderes?


Grüße

Namxi
Tomacar
Inventar
#14 erstellt: 16. Jul 2006, 20:26
Yep, in die Richtung geht's

es gibt diverse Software, die das teilweise mit Boardmitteln und Teilweise über Plugins lösen:

- Jeder Song bekommt von Dir eine Wertung auf einer Skala, geht auch für Alben.

- Alles was Du hörst wird Statistisch erfasst,
Songs die Du ganz durchhörst, Songs die Du weiterklickst
Wie oft Du Songs/Alben durchhörst,....

Anhand dieser Daten kann man wunderbar Playlisten erstellen, empfehlungen geben, was noch gefallen könnte...

last.fm erstellt z.b. solche Statistiken von der Musik die Du am Rechner hörst, und kann dir dann auch weitere Empfehlungen geben. Ich habe es selbst noch nicht getestet, denn an dieser Stelle kommen wir einem Problem:

Es ist sicher eine Art der Spionage, und das passt nicht jedem, allerdings kann man ja möglichst anonym bleiben, notfalls dafür eine anoynme Mailadresse verwenden und ähnliches...

Ob Dir sowas helfen kann ist wieder eine andere Frage...
Aber sicherlich gut, um seinen Musikalischen Horizont zu erweitern...
babelizer
Stammgast
#15 erstellt: 18. Jul 2006, 15:04
Also ich kenne dieses Gefühl zu gut und auch dieser ganze Mainstream Shit im Radio geht mir da sowas von gegen den Strich ... einfach nur schlimm. Meine Rettung war und da habe ich unheimlich viele gute neue Impulse bekommen DELTA RADIO. Solltest du im Großraum Kiel, Flensburg, Niebül wohnen, kriegst du den über Antenne rein, ansonsten im Moment nur als Stream im Internet, aber ordentliche Qualität. Hoffentlich folgt bald digitale Abstrahlung über Astra. Will keine Werbung machen, aber die haben echt eine super geile Mischung an Musik, viele Bands die ich vorher noch nicht kannte und die eine so tolle Musik machen .. der Slogan stimmt schon von denen " Klingt anders ". Zieh es dir mal rein ....
Viele Grüße aus Offenburg (Baden)
Torsten
shiosai
Stammgast
#16 erstellt: 24. Jul 2006, 19:13
hi, also wenn ich das jetzt recht verstanden habe hast du zwar eine große Auswahl an CDs aber noch gar nicht so viele verschiedene Musikrichtungen, da dürfte es doch eigentlich gar nicht so schwierig sein etwas neues zu finden.. einfach durchprobieren, das mache ich schon seit vielen Jahren und habe mich zum Glück noch nicht auf ein paar wenige Musikrichtung festgelegt (was ich auch nicht vorhabe).

EDIT: Ein nicht zu wenig


[Beitrag von shiosai am 24. Jul 2006, 20:16 bearbeitet]
nordpolar
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Jul 2006, 19:54
Bei Delta Radio wär' ich vorsichtig; wenn die erstmal anfangen zu quatschen, bekommt man das kalte würgen
Ich kann shiosai nur zustimmen, bis jetzt hast Du ja anscheinend sehr konsequent immer nur eine Richtung gehört, da sind noch sehr viele Sachen, die Du anscheinend noch nicht probiert hast (Ska, Jazz, Klassik...). Was ist denn mit Deinen Kumpels, hören die das gleiche wie Du? Ansonsten trenn' Dich von diversen MP3s, da fällt einem die Auswahl leichter. Und, wie Du schon selbst meintest, stell Dir "Best of" - CDs zusammen. Dann viel Spaß beim Musik hören!
namxi
Stammgast
#18 erstellt: 24. Jul 2006, 20:44

nordpolar schrieb:
Was ist denn mit Deinen Kumpels, hören die das gleiche wie Du? Ansonsten trenn' Dich von diversen MP3s, da fällt einem die Auswahl leichter.


Tjo, Kumpels.. Die meisten hören halt den üblichen Charts Kram und dann gibt es ein paar krasse Ausnahmen, wie Leute, die permanent EAV hören.. Da bekomm ich nicht wirklich Inspiration her..

Das mit dem von einigen Sachen trennen ist wahrscheinlich absolut wahr, aber ich glaube, ich bin ein Daten-Messy!! Immer wenn ich mich mal dazu durchringe, aufzuräumen, höre ich nach kurzer Zeit auf, weil ichs einfach nicht kann.. Ich glaube das müsste ich mal konsequenter durchziehen..

Was haltet Ihr allgemein von INet RadioStreams? Da kann ich ja mal in alle möglichen Richtungen reinhören.. Was sind da empfehlenswerte Programme oder Sites, wo man gut den Überblick behalten kann? Z.B. nach Genres sortiert..


Grüße

Namxi
nordpolar
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 24. Jul 2006, 20:51
Ich hab' es schon mal mit dieser hier probiert, hast halt Musik von Sendern auf der ganzen Welt:
http://www.surfmusik.de/
Ich hab' aber schnell wieder damit aufgehört, da ich doch eher 'n CD- und LP-Typ bin.
Als ich im Urlaub in skandinavischen Ländern (Schweden und Finnland) war, gefiel mir die Musikauswahl der dortigen Sender extrem gut, vielleicht wirst Du da ja fündig. Trotzdem würde ich es mal mit aussortieren probieren
Gruß
Norbert

shiosai
Stammgast
#20 erstellt: 24. Jul 2006, 22:09

namxi schrieb:

Was haltet Ihr allgemein von INet RadioStreams?

Finde ich auch meist sehr praktisch, ich kqnn dir http://www.somafm.com/ empfehlen, besonders der Secret Agent Kanal hat viele nette Sachen und dabei eine recht große Bandbreite.
Ist natürlich nicht jedermanns Geschmack.


[Beitrag von shiosai am 24. Jul 2006, 22:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die passende Musik.
BenCologne am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  13 Beiträge
Musik zum aufwachen
readon am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  9 Beiträge
Die gute Musik eben :)
Venom am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 10.06.2004  –  21 Beiträge
aktuelle (Instrumental)musik die nicht Klassik ist
Whomario am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  2 Beiträge
Hörschaden - nicht die Musik ist schuld
SITD am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2015  –  17 Beiträge
Musik
HelixFreak am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  5 Beiträge
Musik Gesucht :)
Knegge am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  4 Beiträge
Musik gesucht.
JohnDoe28 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  2 Beiträge
??? Musik
Towny am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  3 Beiträge
Dj Musik
Slavi am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDJuLight
  • Gesamtzahl an Themen1.346.083
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.503