Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sigur Ros und Kinder mit Gasmasken

+A -A
Autor
Beitrag
Adamantium40k
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2007, 16:10
Hallo,

was haltet Ihr von der Gruppe Sigur Ros? Ich musste mal wieder an das eine Musikvideo denken, in dem Kinder mit Gasmasken in schwarzem Schnee spielen. Ich glaube wirklich das ist mit das schrecklichste was ich je gesehen habe, obwohl ich schon wirklich so einiges gesehen habe. Selbst wenn man sich das Musikvideo mit einer Gruppe zusammen komplett anschaut, herrscht danach im Raum Totenstille! Die Erfahrung hab ich zumindest gemacht.

mfg
sidsel
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jan 2007, 18:17
Die Musik von Sigur Ros ist wirklich beeindruckend gut.

Hier noch ein paar Videos:

http://www.sigur-ros.co.uk/media/dldvideo.php


Gruß
Sidsel
chilman
Inventar
#3 erstellt: 24. Jan 2007, 18:20
hmm naja, is mir irgendwie zu durch...
nicht dass das video schlecht wäre und die band ist sicher z.t. auch melancholisch, aber irgendwie ist das alles musikalisch zu krank, ohne struktur, nur weinerliches emo-geheul (sry hifi-addicted, is nich persönlich gemeint;) ) und damit bleiben bei mir rgendwie auch die emotionen aus, schwer zu beschreiben.
besser fand ich da das lied "glosoli", zwar auch reichlich krank, aber wenn die verzerrte gitarre einsetzt bekomm ich ne gänsehaut.
Adamantium40k
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Jan 2007, 18:44
....meine Beziehung zu dieser Musik ist auch wirklich schwer zu beschreiben. Eigentlich verabscheue ich die meisten Stücke aber trotzdem faszinieren sie mich. Könnte daran liegen, dass es sich dabei mal um was musikalisch total anderes handelt. Zudem wecken sie in mir doch starke Emotionen, aber halt meist nur sehr negative. Desweiteren sind die Musikvideos in meinen Augen mit die kunstvollsten die ich jeh gesehen habe!
blumentopferde
Stammgast
#5 erstellt: 06. Feb 2007, 07:09
sigur ros mit so einem verkommerzialisierten bravo-heftchen ausdruck wie "emo" zu beschreiben grenzt an gotteslästerung.

sigur ros ist das beste, dass die musikindustrie, vielleicht auch deshalb, da abgeschottet von ihr, in den letzten jahrzehnten herausgebracht hat.
es ist die rückkehr zur musik, zu dem was musik zur musik macht, nämlich emotion, kein störendes, abgekautes, dümmliches liebesgeseiere, keine platte message, sondern reine musik. die stimme als instrument, nicht als zierde oder nachrichtensprecher, kein denken in tracks, und schon gar nicht in clip-tauglich längen. eigentlich das gegenteil von mtv, und trotzdem wirds dort gespielt... warum? es ist populär, und das ganz ohne pomp, ohne jugendkultur und ohne dickes marketing.

das album (), ist wohl das radikalste und gleichzeitig auch bescheidenste "rock"-album dieser zeit (ja eigentlich sind sie mit gitarre, bass, keyboard, schlagzeug sehr traditionell bestückt). eine einzige soundlandschaft, die übergänge zwischen den bis zu 13-minütigen tracks meist fließend, gesungen in einer erfundenen sprache, die tracks ohne titel, die lyrics ohne erkennbaren text, eine weite, fremde, melancholische und zugleich aufregende landschaft, das ist island, in musik verpackt...

sigur ros ist emotional, und das soll musik auch sein, wenn ich eine geschichte will, lese ich ein buch, wenn ich mich geistig anstrengen möchte, löse ich ein kreuzworträtsel, wenn ich eine message will, dann erfüllt ein plakat weitaus effizienter diesen zweck, wenn ich tanzen will, höre ich techno, aber wenn ich fühlen will, dann höre ich musik. und mit vorliebe sigur ros.

leider wurde mit () der gipfel dieses musikausdrucks erreicht. nach dem äusserst vielversprechendem soundtrack "babatikidido" kam das ernüchternde 4te album, das mir sehr nach schaffenskrise klingt... man singt auf isländisch, die tracks werden kürzer, es klingt wie sigur ros, aber es klingt nach schritt zurück, man hat wohl versucht am erfolgreichen "agaetis byrjun" anzuknüpfen, denn so ein radikales album, wie (), könnte man wohl nicht toppen, allerhöchstens könnte man sich wiederholen, oder komplett "abdriften" (was ich persönlich gerne gehört hätte).

aber was solls, nobody's perfect, nicht mal sigur ros....
zuglufttier
Inventar
#6 erstellt: 05. Mrz 2007, 14:19

blumentopferde schrieb:
sigur ros mit so einem verkommerzialisierten bravo-heftchen ausdruck wie "emo" zu beschreiben grenzt an gotteslästerung.

sigur ros ist das beste, dass die musikindustrie, vielleicht auch deshalb, da abgeschottet von ihr, in den letzten jahrzehnten herausgebracht hat.
es ist die rückkehr zur musik, zu dem was musik zur musik macht, nämlich emotion, kein störendes, abgekautes, dümmliches liebesgeseiere, keine platte message, sondern reine musik. die stimme als instrument, nicht als zierde oder nachrichtensprecher, kein denken in tracks, und schon gar nicht in clip-tauglich längen. eigentlich das gegenteil von mtv, und trotzdem wirds dort gespielt... warum? es ist populär, und das ganz ohne pomp, ohne jugendkultur und ohne dickes marketing.

das album (), ist wohl das radikalste und gleichzeitig auch bescheidenste "rock"-album dieser zeit (ja eigentlich sind sie mit gitarre, bass, keyboard, schlagzeug sehr traditionell bestückt). eine einzige soundlandschaft, die übergänge zwischen den bis zu 13-minütigen tracks meist fließend, gesungen in einer erfundenen sprache, die tracks ohne titel, die lyrics ohne erkennbaren text, eine weite, fremde, melancholische und zugleich aufregende landschaft, das ist island, in musik verpackt...

sigur ros ist emotional, und das soll musik auch sein, wenn ich eine geschichte will, lese ich ein buch, wenn ich mich geistig anstrengen möchte, löse ich ein kreuzworträtsel, wenn ich eine message will, dann erfüllt ein plakat weitaus effizienter diesen zweck, wenn ich tanzen will, höre ich techno, aber wenn ich fühlen will, dann höre ich musik. und mit vorliebe sigur ros.

leider wurde mit () der gipfel dieses musikausdrucks erreicht. nach dem äusserst vielversprechendem soundtrack "babatikidido" kam das ernüchternde 4te album, das mir sehr nach schaffenskrise klingt... man singt auf isländisch, die tracks werden kürzer, es klingt wie sigur ros, aber es klingt nach schritt zurück, man hat wohl versucht am erfolgreichen "agaetis byrjun" anzuknüpfen, denn so ein radikales album, wie (), könnte man wohl nicht toppen, allerhöchstens könnte man sich wiederholen, oder komplett "abdriften" (was ich persönlich gerne gehört hätte).

aber was solls, nobody's perfect, nicht mal sigur ros....


Ich mag Sigur Ros auch ganz gerne Ich persönlich finde sie aber nicht so überragend, aber gut. Es hat dafür gereicht, dass ich mir ein paar Alben gekauft habe...

Videos guck ich mir allerdings so gut wie nie an.
afireinside1988
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mai 2010, 18:29

blumentopferde schrieb:
sigur ros mit so einem verkommerzialisierten bravo-heftchen ausdruck wie "emo" zu beschreiben grenzt an gotteslästerung.

sigur ros ist das beste, dass die musikindustrie, vielleicht auch deshalb, da abgeschottet von ihr, in den letzten jahrzehnten herausgebracht hat.
es ist die rückkehr zur musik, zu dem was musik zur musik macht, nämlich emotion, kein störendes, abgekautes, dümmliches liebesgeseiere, keine platte message, sondern reine musik. die stimme als instrument, nicht als zierde oder nachrichtensprecher, kein denken in tracks, und schon gar nicht in clip-tauglich längen. eigentlich das gegenteil von mtv, und trotzdem wirds dort gespielt... warum? es ist populär, und das ganz ohne pomp, ohne jugendkultur und ohne dickes marketing.

das album (), ist wohl das radikalste und gleichzeitig auch bescheidenste "rock"-album dieser zeit (ja eigentlich sind sie mit gitarre, bass, keyboard, schlagzeug sehr traditionell bestückt). eine einzige soundlandschaft, die übergänge zwischen den bis zu 13-minütigen tracks meist fließend, gesungen in einer erfundenen sprache, die tracks ohne titel, die lyrics ohne erkennbaren text, eine weite, fremde, melancholische und zugleich aufregende landschaft, das ist island, in musik verpackt...

sigur ros ist emotional, und das soll musik auch sein, wenn ich eine geschichte will, lese ich ein buch, wenn ich mich geistig anstrengen möchte, löse ich ein kreuzworträtsel, wenn ich eine message will, dann erfüllt ein plakat weitaus effizienter diesen zweck, wenn ich tanzen will, höre ich techno, aber wenn ich fühlen will, dann höre ich musik. und mit vorliebe sigur ros.

leider wurde mit () der gipfel dieses musikausdrucks erreicht. nach dem äusserst vielversprechendem soundtrack "babatikidido" kam das ernüchternde 4te album, das mir sehr nach schaffenskrise klingt... man singt auf isländisch, die tracks werden kürzer, es klingt wie sigur ros, aber es klingt nach schritt zurück, man hat wohl versucht am erfolgreichen "agaetis byrjun" anzuknüpfen, denn so ein radikales album, wie (), könnte man wohl nicht toppen, allerhöchstens könnte man sich wiederholen, oder komplett "abdriften" (was ich persönlich gerne gehört hätte).

aber was solls, nobody's perfect, nicht mal sigur ros....


Da kann ich dir voll zustimmen. Sigur Rós sind eine ganz besondere Band, die es geschafft hat, sich von all dem Geseiere was man nurnoch hört deutlich abzusetzen.

Vor allem das Album () ist ein musikalische Denkmal welches seines Gleichen sucht. Ein Konzeptalbum in perfektion, im Prinzip ist es unmöglich, die Lieder einzeln zu hören. Man muss das Album von der ersten bis zur letzten Sekunde auf sich wirken lassen und erlebt dabei, wenn man sich der Musik öffnen kann, ein wahres emotionales Feuerwerk.

Und wie du richtig gesagt hast ging die musikalische Qualität danach auch leider etwas abwärts. Nicht das Takk und Með suð í eyrum við spilum endalaust keine guten Alben wären, aber diese bedingungslose Konsequenz von () können sie nicht halten.
Með suð í eyrum við spilum endalaust geht ja nun sowieso einen musikalisch völlig anderen Weg. Die Musik ist auf jeden Fall eingängiger, aber trotzdem hört es sich noch klar nach Sigur Rós an.
Jonsis Solo-Album ist mir dagegen etwas "zu poppig" geworden, ich hoffe, Sigur Rós bleibt sich da insgesamt etwas mehr treu und knüpft eher an die älteren Alben an ohne sie zu wiederholen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musik und die Zusammenhänge mit Drogen (Referat)
jogi-bär am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  38 Beiträge
Zeitschrift mit Musikrezensionen und Besprechungen gesucht
epicure am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  4 Beiträge
Probehören mit..?
Seby007 am 15.08.2003  –  Letzte Antwort am 24.08.2003  –  3 Beiträge
Musikalische Früherziehung
Schafschuetzer am 11.06.2003  –  Letzte Antwort am 26.06.2003  –  26 Beiträge
Rock und Prog-Rock im TV
XxYZ am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  11 Beiträge
Musik mit mit E-Gitarre(n) / gesucht
OST007 am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  7 Beiträge
Lied Gesucht!
Flohw45699 am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  9 Beiträge
Lyrics mit Bedeutung
metze.b am 08.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  24 Beiträge
Und ich suche und suche und suche....
Uncle_Säbä am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  4 Beiträge
Track gesucht mit Video :)
Nicolas92 am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 11.05.2013  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • Denon
  • Marantz
  • AKG
  • Heco
  • Jay-Tech
  • Canton
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.670 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedsunshine1965
  • Gesamtzahl an Themen1.335.696
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.500.859