Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


GEMA-Mitglied oder nicht?

+A -A
Autor
Beitrag
hornilla
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mai 2007, 12:11
Hallo,

ich hätte ein paar Fragen zur GEMA.

Woran erkenne ich ob eine Band (bzw. deren Mitglieder) Mitglied der GEMA sind? Ist man, wenn man eine GEMA-Werks-Nummer hat auch mitglied, oder heißt das nur, es wurde überprüft?
Was bedeutet es, wenn auf einer CD oder einer Schallplatte GEMA steht? Heißt das die Künstler sind Mitglied oder nur die CD würde geprüft?


Gruß,
Christoph


PS: Ich mag die GEMA einfach nicht...
fischmeister
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2007, 09:07
Es gibt nur seeeeeeehr wenige Musiker, die nicht Mitglied bei der GEMA sind. Wer als Musiker / Komponist einmal ein Werk bei der GEMA angemeldet hat, ist automatisch mit seinem kompletten Werk unter GEMA-Kontrolle.

Hier gibt´s eine SuFu nach Bands / Komponisten/ Werken auf der GEMA-homepage: http://www.gema.de/musikrecherche/
hornilla
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Mai 2007, 09:45
Ja, danke, die kenn ich schon. Hab nur gehofft, dass die Vielleicht auch nich-Gema Bands aufführen, deren Platten überprüft sind. Hab ich wohl falsch gehofft. Gibts eigentlich eine GEMA-Alternative? Kann ich jemanden, der mein Lied ohne Erlaubnis für irgendwas (z.B. Film oder große öffentliche Vorführung) verwendet verklagen?
fischmeister
Inventar
#4 erstellt: 24. Mai 2007, 14:16
Eine Alternative zur GEMA gibt´s nicht; deshalb ist ja praktisch jeder dort Mitglied. Wenn du nicht Mitglied bist, musst du dich selbst um die Wahrung deiner Urheberrechte kümmern. Das ist nur leider ziemlich zeit- und kostenaufwändig.

Wenn du nachweisen kannst, dass du der Urheber eines Stückes bist, kannst du auch diejenigen verklagen, die es ohne deine Einwilligung verwenden. Dieser Nachweis ist jedoch ohne GEMA-Mitgliedschaft nicht ganz einfach - und du bist als Kläger in der Beweispflicht.
hornilla
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Mai 2007, 15:27
Das heißt auf gut deutsch, die GEMA kann sich erlauben was sie will und ist trotzdem Anlaufpunkt für alle. Sauerei! Könnte man da nicht kartellmäßig was gegen machen? Darf amn theoretisch eine Gegenfirma aufziehen?
tob07
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Mai 2007, 15:54

hornilla schrieb:
Das heißt auf gut deutsch, die GEMA kann sich erlauben was sie will und ist trotzdem Anlaufpunkt für alle. Sauerei! Könnte man da nicht kartellmäßig was gegen machen? Darf amn theoretisch eine Gegenfirma aufziehen?


Das dürfte schwierig werden. Zumal die GEMA auch unter ihren Mitgliedern äußerst umstritten ist, und doch hat sich in Jahren wenig bewegt ... Verteilschlüssel etc., ist ein schwieriges Thema.

Dir steht es natürlich frei, Deine Rechte selbst wahrzunehmen, aber wie bereits geschildert wird das ab einer gewissen Größenordnung schwierig. Es gab Zeiten (weiss nicht wie es heute ist), da haben Dir die meisten Preßwerke nicht Deine Platten/CDs gepresst, wenn Du keinen LC-Code (von der Gema) hattest. Prinzip "Cover your ass".

Was Du Dir aber als Alternative anschauen kannst: Es gibt ähnliche Verwertungsgesellschaften in allen möglichen Ländern. Je nach deren "Policy" kannst Du evtl. auch dort Mitglied werden. Obs da besser läuft sei dahin gestellt
hornilla
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Mai 2007, 07:05
Und was heißt der LC-Code wiederum? Bekommst du den nur als Mitglied, oder wenn du den Inhalt überprüfen lässt?

Übrigens, falls man ohne LC-Code nix gepresst bekommt, kann man alternativ auch im Ausland Pressen lassen. Tschechei z.B.

Gruss,
Christoph
fischmeister
Inventar
#8 erstellt: 25. Mai 2007, 10:08

hornilla schrieb:
Das heißt auf gut deutsch, die GEMA kann sich erlauben was sie will und ist trotzdem Anlaufpunkt für alle. Sauerei!


Ziemlich treffend formuliert.

Pressen lassen im Ausland darfst du natürlich prinzipiell, aber sobald du die CDs in Deutschland in Umlauf bringen willst, ist automatisch wieder die GEMA zuständig. Du sparst dir also lediglich die GEMA-Freigabe fürs Presswerk (die übrigens von legal arbeitenden Presswerken auch heute noch immer zwingend verlangt wird). Dafür wird das ausländische Presswerk dann vermutlich eine Freigabe der entsprechenden landeseigenen Institution verlangen ...

Die GEMA-Freigabe bekommst du, wenn du alle Werke auf der CD bei der GEMA gemeldet hast mit konkreter Angabe, in welcher Stückzahl und in welchem Rahmen die CD verbreitet wird. Dann erhälst du eine Rechnung von der GEMA; wenn du die bezahlt hast, erhälst du die Freigabe fürs Presswerk. Erst dann darf das Presswerk deinen Auftrag bearbeiten.

Auch wenn du GEMA-freie Musik verwendest, musst du die GEMA-Meldung machen. Du erhälst dann eben die Bescheinigung, dass die Werke GEMA-frei sind, aber ohne diese Bescheinigung darf kein Presswerk deinen Auftrag annehmen.


[Beitrag von fischmeister am 25. Mai 2007, 10:13 bearbeitet]
hornilla
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Mai 2007, 14:53
Wenn sie GEMA-frei sind, dann muss ich aber hoffentlich nicht auch noch für die Bestätigung Zahlen, oder?
fischmeister
Inventar
#10 erstellt: 27. Mai 2007, 17:41

hornilla schrieb:
Wenn sie GEMA-frei sind, dann muss ich aber hoffentlich nicht auch noch für die Bestätigung Zahlen, oder?


Nein. Nur das Papier fürs Bestätigungs-Fax musst du selbst kaufen ...
hornilla
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Mai 2007, 17:45
medizinmann70
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Mai 2007, 09:18
Die GEMA wahrt kein Urheberrech. Das tut das Urhebergesetzt, ob man Mitglied in der GEMA ist oder nicht, spielt dabei keine Rolle.

Die GEMA ist eine Verwertungsgesellschaft und treibt für die Mitglieder nur die Gelder ein, bei öffentlichen Vorführungen (Radio etc.) und Veröffentlichungen auf Tonträgern.

Wer als Musiker seine Sachen auf Tonträgern veröffentlicht, und nicht in der GEMA ist, ist schön blöd. Denn da gibts bares Geld.

Die Sache mit dem LC, Label Code hat mit der GEMA nichts zu tun. Das ist Sache der GVL


[Beitrag von medizinmann70 am 31. Mai 2007, 09:19 bearbeitet]
hornilla
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Mai 2007, 13:20
Aber mal ein Beispielfall.
Ich wäre GEMA-Mitglied, ein Freund, der einen kleinen Kurzfilm dreht und diesen auch Publizieren will tritt an mich heran und sagt, er will Musik von mir verwenden. Ich sag, weil die sache wahrscheinlich eh miese machen wird gerne zu, kann aber nicht sagen, dass es kein Geld kostet, weil die GEMA das so oder so eintreibt, egal was ich als Kunde will. Das halte ich für ziemlichen Mist!

Was heißt das mit dem LC jetzt genauer? Wenn ich pressen lassen will muss ich mir nix von der GEMA sondern vom GVL holen?!

Gruss,
Christoph
tob07
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Mai 2007, 15:04
Für die Dinge, die Du wissen willst, gibts massig Information auch im Netz ... einfach mal suchen ... ist nicht so komfortabel wie "einfach mal fragen", aber ggf. kommst Du so schneller an die relevanten Infos .

Hier mal zum Einstieg:

http://de.wikipedia.org/wiki/Labelcode
http://de.wikipedia.org/wiki/GVL
http://de.wikipedia.org/wiki/Gema

Was Dein Fallbeispiel angeht: Ja, so ist das nun mal. Du kannst Deine Rechte nicht nur Fallweise an die Gema abtreten, sondern immer nur alles oder nichts.
hornilla
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 31. Mai 2007, 15:53
Ich hab mir die Links mal durchgelesen. So ganz versteh ich allerdings nicht was die GEMA mit der GVL zu tun hat. Es ist einmal von 80% an die GEMA di Rede, und 20% die über die GVL laufen. Was aber wenn ich gar kein GEMA Mitlgied bin, wohl aber einen LC möchte?
Vielen Dank!

Gruss,
Chirstoph
tob07
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Mai 2007, 16:25

hornilla schrieb:
Ich hab mir die Links mal durchgelesen. So ganz versteh ich allerdings nicht was die GEMA mit der GVL zu tun hat. Es ist einmal von 80% an die GEMA di Rede, und 20% die über die GVL laufen. Was aber wenn ich gar kein GEMA Mitlgied bin, wohl aber einen LC möchte?


Gerade zum LC steht doch unter dem entsprechenden Link aber einiges. Gema und GVL nehmen unterschiedliche Rechte wahr, wobei die Gema teilweise noch das Inkasso für die GVL übernimmt.

Da Du Dich ja anscheinend intensiver mit der Materie befassen willst ... vielleicht wäre ja ein Buch das richtige Medium ? http://www.amazon.de...-Lyng/dp/3932275853/
Killkill
Inventar
#17 erstellt: 31. Mai 2007, 23:35
Hi Hornilla,

In aller Kürze:

Die Gema vertritt die Urheber von Musik (Komponisten und Textdichter), die GVL die Leistungsschutzrechte der ausführenden Musiker (Sänger, Keyboarder, Gitarristen), deren Aufnahmen verwertet werden. Das eine mal geht es um Kompositionen, das andere mal um eine musikalische Darbietung/Leistung.

Man muss auf jeden Fall NICHT Mitglied der Gema sein um Musik zu veröffentlichen, oder Urheberrechtschutz wahr zu nehmen.

Ausserdem ist es nicht zwangsweise ratsam GEMA-Mitglied zu sein, nur weil man Musik veröffentlicht, und schon garnicht, wenn man selbst veröffentlicht. GEMA-Mitgliedschaft heisst, dass Du auch für deine eigenen CDs Gemalizenzen für die mechanische Vervielfältigung zahlen must, oder auch dann zahlen must, wenn du einen Song auf deiner Website anbietest, oder sogar bei Myspace.

Und auch die Behauptung, dass die meisten Musiker GEMA-Mitglieder sind, ist wohl nicht mehr ganz zeitgemäss.

Also, nicht alles glauben was du hier hörst.

Alternativen zur Gema gibt es schon, nämlich die von dem Einstürzende Neubauten-Mitglied Mark Chung ins Leben gerufene Urheberrechtsgesellschaft "Freibank". (Must du mal googlen).

Wenn du CDs selbst herstellen willst, dann schau mal auf die Website des Verbandes unabhängiger Tonträgerhersteller "VUT" (www.vut.de) . Die helfen kleinen Tonträgerproduzenten, weil sie mit der GEMA einen Rahmenvertrag abgeschlossen haben, wonach ihre Mitglieder über einen sog. industrievertrag abrechnen können, das heisst du zahlst die gema nicht auf die hergestellten, sondern nur die verkauften CDs und auch nur dann, wenn das Material Gema-pflichtig ist. Alles klar?

Gruß,

KK


[Beitrag von Killkill am 31. Mai 2007, 23:40 bearbeitet]
hornilla
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Jun 2007, 17:04
Oh, das war mal sehr informativ. Danke euch beiden. Akut von nutzen ist das fürs erste nicht, wird es aber sicher noch werden. Ich bin einfach ein sehr neugieriger Mensch bei Themen die mich betreffen können. Ein buch wäre vielleicht wirklich mal was. Möglichst ein kritisches. Gibt ja sicher genug. Also Danke allen fürs erste..
Killkill
Inventar
#19 erstellt: 03. Jun 2007, 18:39
Also im endeffekt hängt es wirklich davon ab, was du für deinen genauen Fall jetzt vor hast. Pauschale Tipps kann man nicht wirklich geben, wenn die Rahmensitatuion unbekannt ist.

Gruß,

KK
hornilla
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Jun 2007, 09:35
Dann komm ich im Fall der Fälle gerne mal auf dich zurück, wenn du erlaubst. Danke nochmal.

Gruss,
Christoph
Killkill
Inventar
#21 erstellt: 05. Jun 2007, 14:55

Dann komm ich im Fall der Fälle gerne mal auf dich zurück, wenn du erlaubst. Danke nochmal.


Wenn es icht zu umfangreich ist, gerne. Ich mache das nämlich eigentlich beruflich (Musikmanagement & Consulting)und bekomme da eigentlich Geld dafür. Aber im rahmen kurzer Auskünfte wie hier im forum helfe ich gerne.

Gruß,

KK
hornilla
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Jun 2007, 11:59
Oh, dann dank ich dir um so mehr!
Also Vielen Dank!

Gruss,
Chirstoph
HanSolito
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 24. Jan 2012, 16:17
Stell mir in regelmäßigen Abständen wieder die Frage, ob es nicht sinn macht, in die GEma einzutreten. Wenn man mit seiner Band viel spielt. Ich hab den Podcast hier gefunden: Podcast: Die GEMA

Da wird ein Typ von der GEMA interviewt. Das fand ich ganz aufschlussreich... Lieber erstmal nicht anmelden, heißt das für mich...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gema-freie Musik
stereonaut am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  6 Beiträge
Musik releasen - GEMA-Auslieferungsgenehmigung notwendig?
phil-ip77 am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 04.09.2015  –  4 Beiträge
GEMA - das geht uns Alle an !
Der_RiPol_-_Axel am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  2 Beiträge
Wieviel % kassiert die GEMA pro Audio CD?
Grünschnabel am 12.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  2 Beiträge
Gema-frei und Nutzungsrechte?? - Hilfe gesucht, Musikuntermalung für Filmprojekt
natrilix am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  4 Beiträge
neues Mitglied, kurz vorgestellt...
UVox am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  5 Beiträge
HILFE-Kennt jemand die Band?
Myriam2000 am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 23.04.2004  –  12 Beiträge
Wie heißt das lied?
Perner2 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 20.01.2004  –  4 Beiträge
Musiker & Band Biographien - Welche Bücher oder Filme sind lesens/hörenswert?
Precision am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  4 Beiträge
Ich will (endlich) ein Sammler werden, aber nur von was: Vinyl oder CD???
stbnRb am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  72 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Sony
  • Denon
  • AKG
  • Heco
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedplatyp
  • Gesamtzahl an Themen1.345.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.656