Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Extrem anspruchsvolle lieder ?

+A -A
Autor
Beitrag
wall19
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jun 2009, 18:23
Kennt jemand von euch lieder wo man seine anlage "testen" kann kein bass test oder so sondern einfach anspruchsvolle lieder die sich nur wirklich gut anhören auf einer guten anlage.. ?
Es gibt von michael jackson ein lied wo man sein herz schalg hört . Weis einer von euch wie das lied heißt ?
Solche merkmale miene ich . .

Dann schiesst mal los
KallisGrillimbiss
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jun 2009, 12:38
"Truth" und "War" von dem Album Infinity (Devin Townsend).

Auf dem Album wurden zum Teil offenbar 300 Spuren parallel verwendet, was auf einer schlechten Anlage wie Brei klingt. Auf ner guten aber sehr gut, je besser, desto mehr Details lassen sich heraushören. Zu dieser "Wall of Sound" kommen nebenbei aber auch ein paar Bass-"Booms" hinzu, die auch reproduziert werden wollen und die Aufgabe für die Anlage nicht leichter machen. (Da es gleichzeitig aus musikalischer Sicht eins meiner absoluten Lieblingsalben ist, habe ich das es in ähnlichem Zusammenhang öfter mal empfohlen, hab aber für den Zweck auch einfach noch nichts Geeigneteres gehört.)

Achja, und da fällt mir noch "Earth Day" von seinem Terria-Album ein. Das hat eine extrem geniale Basslinie, die sich leider meistens nur erahnen lässt. Ich erinnere mich aber an selige Zeiten, als ich Besitzer eines Stax-Kopfhörers war und nur damit diese Basslinie überhaupt richtig wahrgenommen habe (ich meine den Teil ab 1:45).


[Beitrag von KallisGrillimbiss am 06. Jun 2009, 12:50 bearbeitet]
hangman
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jun 2009, 15:31
ich finde die INFINITY eher wenig geeignet um eine anlage zu "testen"...
viel zu steril und und irgendwie totproduziert, entlockt die cd nahezu jeder anlage ein "aha-erlebnis".
hinzu kommt die übertriebene höhenlastigkeit (wie so oft bei von d.t. produzierten alben) und die entfremdung nahezu jeden instrumentes...
KallisGrillimbiss
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jun 2009, 16:43

hangman schrieb:
ich finde die INFINITY eher wenig geeignet um eine anlage zu "testen"...
viel zu steril und und irgendwie totproduziert, entlockt die cd nahezu jeder anlage ein "aha-erlebnis".
hinzu kommt die übertriebene höhenlastigkeit (wie so oft bei von d.t. produzierten alben) und die entfremdung nahezu jeden instrumentes...


Da ich deine Anlage nicht kenne, können wir nicht wirklich drüber diskutieren bzw. kann ich nur spekulieren. Deshalb mit aller Vorsicht und ohne dir zu Nahe treten zu wollen: Es ist ja gerade meine Theorie, dass die Infinity, eben weil sie so überproduziert ist, auf vielen Anlagen nicht gut klingt. Genau darum ging es ja bei der Frage. Übertrieben höhenlastig klingt sie auf meiner Anlage jedenfalls nicht, sondern ziemlich perfekt ausgewogen (jedenfalls war das so, als meine Anlage noch in nem besser geeigneten Raum stand, im Moment kann ich das leider vergessen). Ich weiß außerdem nicht, wie du das mit dem Aha-Erlebnis meinst, ich habe die Scheibe schon auf einigen Anlagen gehört, wo sie eher ein Oh-nein-Erlebnis war.
hangman
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Jun 2009, 18:28
mit "aha-erlebnis" meine ich das, was ganz gerne benutzt wird, um hifi-gerätschaften schmackhaft zu machen bzw ins bessere licht zu rücken...(AUF DEN ERSTEN BLICK!!!)...

zb der lautsprecher der etwas lauter spielt, "klingt" subjektiv auch besser,
der, der bei 80-100 hz nen kleinen buckel hat, hat mehr "punch",
oder der, der etwas höhenbetont spielt, "löst besser auf", usw, du kennst diese vorgänge...

und da die infinity total überproduziert ist, gläsern und steril, sozusagen "zuviel von allem", und nahezu die kpl instrumentierung verfremdet ist, kann man gar nicht beurteilen wie es überhaupt klingen soll...

das schlagzeug zb hat überhaupt keinen "raum", die x-mal gevielfachten gitarren klingen so uberschnitten daß überhaubt kein sustain erkennbar ist, die übertriebenen höhen (becken und s-laute) hatte ich schon erwähnt...

man mag von der musik, von d.t. selbst oder seiner art zu produziern halten was man mag,
aber ICH finde, eine platte um eine anlage beurteilen zu können, sollte irgendwie schon nachvollziehbar klingen.
was bringt eine anhäufung von (fremden) geräuschen, bei der kein mensch beurteilen kann, wo jetzt der "referenzklang" wäre, bzw wie der auszusehen hat.

mal als beispiel:

ich nehm n gitarrenstück auf (beste qualität), jags durch tausende digitale(!!!) effekte, hau ne menge hall drauf, laß das ganze noch etwas clippen, leg davon 20 spuren aufeinander, noch n bißchen synthie-baß dazu und n schlagzeug bei dem die micros viel zu nah an den becken und trommeln stehen...
wie beurteilst du damit ob eine anlage "gut", "neutral" oder was auch immer klingt...?


[Beitrag von hangman am 06. Jun 2009, 18:46 bearbeitet]
KallisGrillimbiss
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jun 2009, 19:30
Ok, verstehe was du meinst. Zu diesem Thema gibt es verschiedene Ansichten, die immer mal wieder diskutiert wurden und hier off-topic wären. Aber nur noch ganz kurz zur Erklärung, warum ich die CD gut zum Testen finde: Wenn ich sie einlege und die Anlage verfärbt, also zum Beispiel die Höhen noch mehr angehoben werden (dazu kommt womöglich ein Raum, der zu all dem künstlichen Delay noch massenhaft Nachhall hinzufügt), klingt eine Scheibe wie "Infinity" schon bei kleinen Abweichungen vom Optimum sofort wie Brei. Wenns scheiße ist, hört man das schon nach 10 Sekunden "Truth".
Bei ner neutralen Anlage klingt sie dagegen für meine Begriffe genau richtig, schließlich ist der künstliche und verfremdete Sound ja durchaus gewollt. Jedenfalls nerven keine Höhen, außerdem habe ich Spaß damit, auf die vielen in der "Hallsoße" (ich meine das liebevoll) versteckten Details zu achten. Die meisten kann ich nur per Kopfhörer heraushören, weil meine Boxen + Raum nicht gut genug sind.
wall19
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jun 2009, 20:22
Ok danke schön besorg ich mir mal die tage die platte

gibts noch mehr ideen kennt einer das lied von michael jackson ?
GoldeneZeit
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Jun 2009, 17:27
Hast du vielleicht noch ein paar mehr Infos zu dem Lied von Michael Jackson? Irgendwelche Textstellen oder sonst etwas? Deine Angabe ist...ein wenig knapp
wall19
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Jun 2009, 19:52
Die angaben sind sehr waage ich könnte z.b. sagen mit 10-12 habe ich das lied gehört heute bin ich 20 Also ist das lied ca zwischen 10 und 12 jahren alt und wurde im zeitraum also kann es ebend nicht neuer sein wie 2001 ´hat er da überhaubt nnoch musik gemacht ?


Was ich noch dazu sagen kann( was aber nicht ziemlich hilfreich sein dürfte )
ich hab es auf teufel boxen von meiner mutter ihrem damaligem freund gehört. Dann bin ich in mein zimmer gerannt hab das lied bei mir reingeschmissen und bei mir hat man die hälfte schon nichtmehr gehört, unter anderem eben auch dieses hertz klopfen und es waren auch damals bei mir keine ultra scheiss boxen sondern mittelklasse quadral lautsprecher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lieder
PhysiCa am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  6 Beiträge
anspruchsvolle deutsche soz- / politkritische Musik
1mal_täglich am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  37 Beiträge
Anspruchsvolle Chillout-Lounge Musik gesucht!
oluv am 15.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  28 Beiträge
Klang-Lieder
Counterfeiter am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  47 Beiträge
Suche Lieder
Tornado am 16.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  2 Beiträge
Suche Lieder
gamefreak776226 am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  3 Beiträge
Emotionale Lieder
Malle009 am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  2 Beiträge
PA LIEDER
Joe_88 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  2 Beiträge
Gänsehaut Lieder
johny123 am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.03.2013  –  9 Beiträge
Schlecht abgemischte Lieder
Gelegenheitshörer am 21.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Sony
  • Marantz
  • Heco
  • AKG
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedWaui001
  • Gesamtzahl an Themen1.346.028
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.686