Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

RE 8 Gehäuse

+A -A
Autor
Beitrag
-mKay
Stammgast
#1 erstellt: 14. Nov 2011, 14:55
So ich habe mir vorher einen RE Audio RE 8 bestellt, welcher dann hoffentlich bis zum Wochenende bei mir ankommt.

Nun stellt sich die Frage welche Art von Gehäuse ich bauen soll. Ich habe momentan leider keine Möglichkeit selber ein Gehäuse zu berechnen. Mein Notebook ist defekt und bin sonst von der Arbeit oder vom iPad online.

Somit fällt WinISD flach und mit den online Rechnern komme ich nicht zurecht.

was ich bisher rausgehört habe hier im Forum, dass er geschlossen mit ca. 10 Liter brauchbar läuft.

Ist auch ein BR Gehäuse möglich, oder sollte ich GG bevorzugen?
Es wäre toll, wenn mir jemand ein brauchbares Gehäuse empfehlen kann...

Möglichst kein, aber bitte nicht auf Kosten vom Klang.

Allroundfähig (Electro, Rock ,... )

Hier die TSP:
Fs: 22.8 Hz
SPL: 81.2 1W/1m
Sd: 195 cm²
Pe: 175 W
Re: 3.2 Ohm
Vas: 27.1 L
Xmax: 12 mm
Qes: 0.38
Qms: 4.21
Qts: 0.34
Bl: 15.4

Vielen Dank
Tobi
'Stefan'
Inventar
#2 erstellt: 14. Nov 2011, 15:21
8-10l geschlossen passen.

-mKay
Stammgast
#3 erstellt: 14. Nov 2011, 15:33
Wäre auch mein erster Bauversuch geworden, allerdings bin ich da auch offen für neues

Bei einem vielversprechenden Vorschlag werde ich dann einfach noch ein Testgehäuse bauen.
Soundscape9255
Inventar
#4 erstellt: 14. Nov 2011, 18:45

'Stefan' schrieb:
8-10l geschlossen passen.

:prost


Würde auf 7 Liter geschlossen gehen - Reflex wird auf den ersten blick ein langes Rohr geben...
'Stefan'
Inventar
#5 erstellt: 14. Nov 2011, 19:42
Jo, 7 geht auch.
Ich glaub' ich muss mir das Chassis mal genauer angucken. Das dürfte auch was für mich sein.


Reflex wird auf den ersten blick ein langes Rohr geben...


Leider ja.
Um auf vernünftige Längen zu kommen wird's dann schon wieder "groß".

-mKay
Stammgast
#6 erstellt: 15. Nov 2011, 09:24
Ja mit dem langen Port hab ich bei der online Berechnung auch gesehen, nur der trau ich nicht so wirklich und die ist extrem umständlich.

Vtl gibts ja auch Erfahrungswerte als BR oder BP?

----Edit----

So ich habe hier WinISD Beta ohne Installation zum Laufen bekommen (Alpha geht leider nicht) und GG in 8 L scheint wirklich perfekt zu sein.

BR ist möglich und kommt auch richtig tief, aber der Port wird extrem lang. (17L, Tuning 28Hz, Port d: 5cm L:40cm) Der Durchmesser (d) ist aber schon fast grenzwertig bez. der Luftgeschwindigkeit.... Aber wenn der größer ist wirds extrem lang 1m ....

----Edit----2

Was meiner Meinung nach brauchbare ist wäre ein BP. Wird kleiner als BR und der Port wird auch kürzer. Ich werde wenn ichs hinbekomm (Problem mit Notebook) mal Bilder zur WinISD Beta Simu aussieht.

Für andere Vorschläge bin ich trotzdem offen...


[Beitrag von -mKay am 15. Nov 2011, 10:56 bearbeitet]
'Stefan'
Inventar
#7 erstellt: 15. Nov 2011, 14:59

BR ist möglich und kommt auch richtig tief


Da kannst du dir die Simu aus dem Kopf schlagen.
Wichtig ist, was in Verbindung mit der Akustik im Auto passiert. Die Übertragungsfunktionen von Subwoofer und Auto müssen zueinander passen, das wird hier schön dokumentiert:

http://www.hifi-selbstbau.de/index.php?option=com_content&view=article&id=187&Itemid=36

Das ist eine effektive Vorgehensweise, um wirklich linear bis in den Infraschallbereich zu kommen. Mit dem Bassreflex-Gehäuse bastelt man sich erstmal mehr Probleme als Vorteile.
Das Warum steht hier:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-70-4068.html

An den User "US" halten.


Was meiner Meinung nach brauchbare ist wäre ein BP. Wird kleiner als BR


Ein BP nach bewährtem Prinzip (Fortissimo-Bandpass) wird immer grob dreimal so groß wie das geschlossene Gehäuse. in deinem Fall also ~30l.


'Stefan' schrieb:
Kurz:
Der geschlossene Teil des BP wird meist so gebaut, dass man einen Qtc von ~0,5-0,7 erreicht.
Der ventilierte Teil ist vom Volumen her grob 1,5-2 mal so groß, die Abstimmung der ventilierten Kammer bestimmt quasi die obere Grenzfrequenz des BPs, da liegen wir meist im Bereich um 65-75Hz.
Mit der sehr großen ventilierten Kammer und der hohen Abstimmung wird mit voller Absicht ein großer Peak reingestimmt. Dabei wählt man die Portfläche bewusst sehr groß, um dem geschlossenen Teil untenrum möglichst kompressionsfreies Spielen zu ermöglichen.

JL Audio 10W6 Peak

Die hohe Abstimmung bringt enormen Würgegrad "obenrum", damit in dem Bereich wenig Hub, damit wenig nichtlineare Verzerrung, was wohl das extrem "Knackige" dieses BP-Prinzips ausmacht. Der Druckkammereffekt übernimmt den Anstieg zu tiefen Frequenzen hin, hier simuliert mit einem 9dB-Peak (Q=2) bei Fahrzeugreso/2:

JL Audio 10W6 BP - DruKaEff

Der Peak wird anschließen über einen tiefen, meist steilen Lowpass "geradegezogen", die Fahrzeugreso - hier nicht zu erkennen - muss mit dem EQ geglättet werden.

JL Audio 10W6 BP - Lowpass

Die Abstimmung ist hier extrem vereinfacht dargestellt, die Akustik im Fahrzeug ist natürlich in der Praxis etwas komplexer und schwieriger zu handlen.

Dass es dabei nur um Schalldruck geht, ist falsch.
Das ist eine schöne, effektive Art und Weise, die Vorteile von BR und CB mit Ausnutzung der Fahrzeugakustik zu kombinieren.


Einfach irgendwas mit WinISD berechnen ohne die Gegebenheiten im Auto zu beachten oder überhaupt zu kennen wird in die Hose gehen.



[Beitrag von 'Stefan' am 15. Nov 2011, 14:59 bearbeitet]
-mKay
Stammgast
#8 erstellt: 15. Nov 2011, 15:44
Danke für die Info und die Links. Werde ich mir nachher bei Gelegenheit durchlesen, ansonsten eben heute Abend.

Zum BP. Den Fortissimo BP habe ich mir mal angeschaut, also das Prinzip. Nur werde ich da mit der Trennung nicht flexibel genug sein.

Wenn ich die Lings gelesen hab geb ich nochmal mein Senf dazu...

----Edit----

So ich habe mir nur deine beiden Links durchgelesen. Wirklich aufschlussreich. Ich werde mir definitiv ein geschlossenes Gehäuse bauen. Beim Volumen werde ich dann wohl bei 8 oder 9 Liter netto sein.

Leider fehlen mir für eine Messung wie im Porsche Projekt die Mittel und mein Einbauplatz wird auch recht begrenzt sein. Naja und beim geschlossenen Gehäuse hat man ja auch nicht so viel Spielraum

Nochmals vielen lieben Dank! Hat mir wirklich gut geholfen.

Du kennst dich nicht zufällig mit Oberfräsen aus? Ich such eine *gg* Aber das ist ein anderes Thema...


[Beitrag von -mKay am 15. Nov 2011, 16:48 bearbeitet]
-mKay
Stammgast
#9 erstellt: 17. Nov 2011, 09:58
Hallo, so nun habe ich gestern den RE 8 erhalten.

Da muss ich den caraudio-store wirklich loben. Am Montag habe ich bestellt und am Mittwoch (Gestern) habe ich das Chassi erhalten.

Nun zu meiner eigentlichen Frage. Bei der Verpackung lag kein Datenblatt bei. Die TSP habe ich ja oben schon geschrieben, aber ich bräuchte noch die genauen Maße, d.h. Einbautiefe, Innen- und Außendurchmesser, ...

Hat die wer, oder sind die Maße gleich wie vom Nachvolger REX 8?

Gruß
Tobi
Fred._Freih._v._Furchen...
Gesperrt
#10 erstellt: 17. Nov 2011, 10:20

-mKay schrieb:
am Mittwoch (Gestern) habe ich das Chassi erhalten.[/i]

aber ich bräuchte noch die genauen Maße, d.h. Einbautiefe, Innen- und Außendurchmesser, ...



Das kannst du doch am Sub messen
-mKay
Stammgast
#11 erstellt: 17. Nov 2011, 10:35
Habe aber keine Schibelehre um es wirklich genau zu messen. Mal bei meinem Vater anfragen, der hat welche, aber ob die "Backen" da lang genug sind bezweifel ich...

Habe aber ein PDF gefunden, leider alles Inch angaben.
Ich werd ne kleine Zeichnung anfertigen mit dem umgerechneten und noch gemessenen Angaben...
-mKay
Stammgast
#12 erstellt: 17. Nov 2011, 16:31
Wie versprochen die Maße.

Entschuldigt bitte das gekritzel, aber mir stand hier nur Paint zur Verfügung.

Re 8 Maße

Einbautiefe (A): 10,16 cm
Durchm. Einbauöffnung (B): 18,10 cm
Durchm. Gesamt (C): 20,96 cm
Durchm. Magnet (D): 12,38 cm
Tiefe Antrieb (E): 3,18 cm
Tiefe Korb (F): 6,35 cm
Verdrängungsvolumen: 1,98 l
Gewicht: 2,72 kg

Umgerechnet habe ich alles mit Google. Keine Garantie auf Richtigkeit.

Gruß
Tobias
'Stefan'
Inventar
#13 erstellt: 17. Nov 2011, 16:33
Wird sicher noch jemand gebrauchen können. Danke dafür.

In Zukunft aber bitte die "Bearbeiten"-Funtkion nutzen und unnötige Doppelposts vermeiden.

-mKay
Stammgast
#14 erstellt: 18. Nov 2011, 14:16
So ich habe heute in der Mittagspause Holz geholt und mal mit dem Gehäuse angefangen.

Habe mich für eine Würfelform mit einer Kantenlänge von 25cm entschieden.
Als Material habe ich Birke Multiplex mit einer Stärke von 21mm entschieden.

Macht dann Brutto 15,6 Liter.
Netto nach Abzug der Wandstärke und des Chassis habe ich noch etwas mahr als 7 Liter.

Die Simu mit 7 im Vergleich zu 8 Liter unterscheidet sich wirklich nur minimal, also vorerst zu vernachlässigen.

Wenn das so dann klanglich passt wird für die Zukunft dann ein ganzer KR Ausbau geplant.

Falls sich einige fragen warum ich nicht gleich ein richtig an das FZ angepasstes Gehäause baue? Ich will erstmal schauen ob es mir klanglich gefällt und wenn ja wird noch ein zweites Chassis bestellt welches dann im Würfel Gehäuse für meine Freundin ist

Hier mal Bilder vom Aktuellen Stand:

Re 8 Geh?use

Re 8 Geh?use

Bisher habe ich die Seitenteile verleimt... Bis heute Abend sollte der Leim trocken sein. Habe UHU Holzleim Express verwendet, war erstaunt wie extrem schnell der abbindet.
'Stefan'
Inventar
#15 erstellt: 18. Nov 2011, 14:40
Süß.

Mit der Materialstärke haste aber ordentlich zugelangt.
Wie sah denn der m²-Preis für das MPX aus?

-mKay
Stammgast
#16 erstellt: 18. Nov 2011, 14:46
Ich dachte mir wenn dann richtig. Sogar mein 12" Sub den ich momentan hab hat nur 19mm

Ich glaub der m² war um die 38€ ... Ich hab jedenfalls 11€ gezahl.

Eigentlich wollte ich nur die Schallwand so stark machen, aber ich denk das sieht bei MPX zumindest im rohen Zustand doof aus und da ich eh nur recht wenig Holz brauch macht das den Braten auch nicht fett und schaden tut es sicher nicht


[Beitrag von -mKay am 18. Nov 2011, 16:01 bearbeitet]
Olilolli88
Stammgast
#17 erstellt: 18. Nov 2011, 16:02

Süß.

Mit der Materialstärke haste aber ordentlich zugelangt.
Wie sah denn der m²-Preis für das MPX aus?



Geeennaauuuu das selbe habe ich mir auch gedacht

@ TE: Finde es gut das du es mit dem Gehäuse gleich "Richtig" machen wilst und starkes Multiplex nimmst, aber aus Span oder MDF hätte manvorher gut testen können ob 7 /9 /12 Liter zu ihm passen aber ok.

Bin Interessiert am Endergebnis da ich auch mal geplant hatte einen RE 8/10" ins Wohnzimmer zu stellen. Tief sollen ja anscheinend alle Modelle , natürlich im Verhältnis zur LS Größe, gehen.

Greez


[Beitrag von Olilolli88 am 18. Nov 2011, 16:02 bearbeitet]
-mKay
Stammgast
#18 erstellt: 18. Nov 2011, 16:16
@Olilolli88
MDF ist schwer, und das Teil soll später vtl dann meine Freundin in ihrem auto bequem alleine Ein- und Ausbauen können. Dazu hätte MDF nur 2€ pro m² weniger gekostet und die Berechnung hatte ich schon auf 21mm gemacht. MDF gabs in der Stärke nicht.

Da ich das Holz nachher noch mit der Oberfräse bearbeiten will ist denke ich Span nicht so sauber zu verarbeiten.
Dazu habe ich aber keine erfahrungswerte, da ich noch nie mit einer Oberfräse gearbeitet habe und meine erst gestern per Post gekommen ist.

Werde aber natürlich berichten. Den ersten Tag darf er sich in der Wohnung bisschen einwabbeln Hab aber leider kein Sub Modul, d.h. werde nen Sinus Ton per mp3 Player über die HiFi Anlage laufen lassen...
Soundscape9255
Inventar
#19 erstellt: 18. Nov 2011, 16:21

-mKay schrieb:

Da ich das Holz nachher noch mit der Oberfräse bearbeiten will ist denke ich Span nicht so sauber zu verarbeiten.


Zudem schmeckt MPX besser als MDF oder Span!
-mKay
Stammgast
#20 erstellt: 18. Nov 2011, 16:26

Soundscape9255 schrieb:

-mKay schrieb:

Da ich das Holz nachher noch mit der Oberfräse bearbeiten will ist denke ich Span nicht so sauber zu verarbeiten.


Zudem schmeckt MPX besser als MDF oder Span! :D


? Wie meinst?
'Stefan'
Inventar
#21 erstellt: 18. Nov 2011, 16:30
Der Staub, der beim Fräsen entsteht....;)
-mKay
Stammgast
#22 erstellt: 18. Nov 2011, 16:35
Stand da wohl gerade voll auf dem Schlauch. Ja klar... Wenn ichs gebacken bekomm nen provisorischen Fräszirkel zu basten gibts morgen Abend Bilder vom fertigen Gehäuse.
Soundscape9255
Inventar
#23 erstellt: 18. Nov 2011, 16:43

'Stefan' schrieb:
Der Staub, der beim Fräsen entsteht....;)


Eben!

polosoundz
Inventar
#24 erstellt: 20. Nov 2011, 10:02

-mKay schrieb:
Dazu hätte MDF nur 2€ pro m² weniger gekostet


Also 36 Euro? Wow, das nenn ich Apothekenpreis!

Aber sieht gut bisher! Ausführlich berichten bitte sobald alles läuft!
-mKay
Stammgast
#25 erstellt: 20. Nov 2011, 21:06
Jap. MDF war extrem teuer, aber für so ein kleines Gehäuse wie ich es gebaut hab braucht man ja nicht sonderlich viel Holz.

Nun zum aktuellen Stand:
Das Gehäuse ist fertig. Was soll ich sagen viel Gelegenheit zum hören hatte ich noch nicht und eingespielt ist der Re 8 auch noch nicht, aber schon jetzt spielt der kleine den Phase SX 12 in Sachen Präzision und Dynamik an die Wand.

Wirklich toll. Wenn ich dann die Zeit zum hören und testen gefunden habe Berichte ich wieder. Bilder vom Gehäuse hab ich auch. Aber die kann ich erst morgen hochladen.

Grüße

----Edit----

Wie versprochen noch Bilder. War leider dunkel...

RE 8 Chassi
Das Chassi

RE 8 im Kofferraum
So sieht das Gehäuse im Kofferraum aus

Re 8 Chassi in Geh?use eingelassen
Hier sieht man schön wie das Chassi in die Schallwand eingelassen ist

RE8_GG_Foto 4
Natürlich mit Inbus Schrauben und Einschlagmuttern verschraubt

Re 8 Anschlussterminal
Terminal auch eingelassen... Für schnellen Ein- und Ausbau

Ich hoffe es gefällt... Das Finisch fehlt noch. Da fehlen mir auch noch die Ideen. Die Kanten werden aber auf jeden Fall noch abgerundet.


[Beitrag von -mKay am 21. Nov 2011, 09:25 bearbeitet]
-mKay
Stammgast
#26 erstellt: 22. Nov 2011, 09:46
So noch ein kleiner Höreindruck.

Der Kleine geht gefühlt und im Vergleich zum SX12 etwas tiefer runter, zumindest linearer.

Ich habe das Gefühl, dass der SX12 durch sein zu keines Gehäuse ne ordentliche Überhöhung um 50-60 Hz hatte. In diesem Bereich hatte er auch gedröhnt ohne Ende, was jetzt nicht mehr der Fall ist. Spielt absolut sauber.

Vom Pegel merkt man, dass es nur ein kleiner 20er ist, aber für lautes Hören trotzdem noch ausreichend. Aber um richtig Pegel zu schieben is es nix War ja aber auch zu erwarten und war auch nicht das Kriterium.

Für Normalhörer wie mich völlig ausreichend, werde mal Kumpels probehören lassen und dann danach den Kofferraum zeigen. Auf die Reaktion bin ich gespannt.

So aber eine Frage hab ich noch. Ich weiß nicht ob es sowas schon gab...
Habe mir überlegt für das kleine GG noch eine ankoppelbare BR Kammer (15L / 50Hz) zu bauen um so nen BP 4th zu erhalten.

Würde so etwas überhaupt funktionieren und wie könnte ich ankoppeln ohne am GG etwas zu verändern?

Also hätte ich dann ein GG für den Alltag und zum Musik hören und ein BP der "bläst"... Klanglich erwarte ich mir davon nicht sonderlich viel...
hg_thiel
Inventar
#27 erstellt: 22. Nov 2011, 10:13
Hallo,

klanglich kannst du davon viel erwarten, wenn du ihn ca 15 - 20 hz höher abstimmst und einen relativ tiefen lowpassfilter setzt.

du könntest ganz einfach das br teil mit zwei spanngurten anpressen. an den br teil zum abdichten an die kanten fensterdichtband oder sowas in der art
-mKay
Stammgast
#28 erstellt: 22. Nov 2011, 11:22
Hm also an meiner HU Kann ich bei 100/80/63HZ zwischen FS und SUB trennen.

Wie sollte ich dann Tunen? Trennung dann bei 63? Weiß nur nicht ob das mein FS so mitmacht...
hg_thiel
Inventar
#29 erstellt: 22. Nov 2011, 11:34
Achso, dann brauchst du dir von dem bandpass nichts erhoffen klanglich. dachte du hättest mehr mölichkeiten zum einstellen.

hast du an der endstufe nicht auch filter ?
-mKay
Stammgast
#30 erstellt: 22. Nov 2011, 12:09
Doch klaro... Dann könnte ich am FS bei 80Hz trennen und an der Endstufe dann bei 55Hz ca?

Ich glaube unter 50Hz kann ich an der Stufe nicht trennen


Soll nur zum Spaß sein das ganze. So reicht mir das kleine Gehäuse locker aus
NHDsilkwood
Inventar
#31 erstellt: 23. Nov 2011, 02:43
Vergiss das Schutzgitter nicht! Frauen gehen gerne einkaufen und schmeissen dann Alles einfach hinten rein
-mKay
Stammgast
#32 erstellt: 23. Nov 2011, 08:58
Vorerst bleibt er ja in meinem Auto. Aber Schutzgitter kommt noch. Aber soll ja auch nach was aussehen.

Am Wochenende werden die Kanten abgerundet und dann wenn ich Lust hab noch lackiert.

Hat noch wer Vorschläge zum "Ankoppel-spaß-Bandpass"?
Olilolli88
Stammgast
#33 erstellt: 24. Nov 2011, 12:17
Es ging mir mit dem MDF nur vorher ums Testen ob das Volumen einigermaßen passt, bis du dann die Endgültige Größe gefunden hast und es dann mit MPX baust aber wenns gut geworden ist, dann TOP.

Optisch sieht der "Würfel" 1A aus. Schön eingefräst und sauber. *Daumen hoch*


Ich glaube ich werds vllt so ähnlich machen wie du, wobei Daheim dann doch eher BR angesagt ist.
-mKay
Stammgast
#34 erstellt: 24. Nov 2011, 15:22
Ja klar habs schon verstanden bez. des Testgehäuse. Aber so passt es schon ganz gut zum Musik hören. Weiter oben steht ja noch die Idee mit einem Ankoppelbaren BP...

Was ich jetzt noch sagen kann... Ich hab vorher mal einige Frequenzen (Sinus) auf CD gebrannt und mal bisschen getestet.

Hören
20Hz - nichts || Membran schägt ordentlich aus
30Hz - leises Brummen || sieht noch vertretbar aus
40Hz - Brummen DEUTLICH lauter
50Hz - lautes Brummen

Also ab ca. 40Hz wirklich super... Für meine Musik ausreichend. Für Musik mit tieferen Bässen fehlts vielleicht ein wenig.
Vom Charakter her muss ich sagen spielt der kleine sehr präzise und knackig/punchig.
Meine Erwartungen sind voll und ganz erfüllt worden, nein sogar übertroffen.

Ich muss mir nur noch etwas wegen nem Subsonic einfallen lassen, da mir die extreme Auslenkung nicht so gefällt.
Die Carpower kann aber nen HP Filter erst bei ca. 50Hz setzen, das klingt nicht... An der HU habe ich leider keine Möglichkeit dafür und ein DSP wäre mir zu teuer.

Wäre evtl ne andere Stufe sinnvoll? Denn wenn das FS kommt brauche ich eh noch ne Stufe... Vorschläge?

Gruß
Tobi
'Stefan'
Inventar
#35 erstellt: 24. Nov 2011, 15:33
Irgendwo zwischen 40 und 60Hz darf man gerne mal ordentlich mit dem EQ absenken und/oder mal tiefer, ggf. flacher trennen.
Oft ist das vermeintliche "fehlt untenrum" tatsächlich ein "ist obenrum zuviel"...

Eine Endstufe mit Subsonic kann ich dir adhoc nicht nennen. Hab' ich nie genutzt und dementsprechend auch nicht drauf geachtet, welche Endstufen den mitbringen.



[Beitrag von 'Stefan' am 24. Nov 2011, 15:34 bearbeitet]
-mKay
Stammgast
#36 erstellt: 24. Nov 2011, 15:48
Naja mir reicht es vom Pegen voll und ganz. Es ist wirklich so, dass bei 30 Hz der Unterschied zu 40Hz wirklich deutlich ist... Ab 40 ist der Pegel dann konstant und bei 80 wird getrennt...

Orten kann ich den Sub nicht, selbst bei ner Trennung von 100Hz nicht wirklich.
Simon
Inventar
#37 erstellt: 24. Nov 2011, 16:11
Hi!

Ein Subsonic ist zum Musik hören nicht notwendig.
Es gibt nicht viel Musikmaterial unter 40Hz. Unter 30Hz geht Musik nur in ganz wenigen Ausnahmefällen.
Also auch bei HipHop und etwas gehobenem Pegel musst du dir keine Sorgen machen.

Und freundlich grüßt
der Simon
-mKay
Stammgast
#38 erstellt: 24. Nov 2011, 17:02
Okay alles klar... Bleibt trotzdem die Frage ob ich evtl ne andere Stufe her tun soll. Die Carpower ist gut und robust... Hat auch schon an meinem Bollerwagen gute Dienste erwiesen Nur wenn das FS kommt bräuchte ich entweder ne 4 Kanal oder ne zweite 2 Kanal oder nen Mono...

Habe jetzt die Krüger & Matz Endstufen entdeckt. Kann mir dazu jemand was sagen? Sind die okay? Preislich recht interessant...

Aber viel wichtiger... Wäre das sinnvoll?

Gruß
Tobi
-mKay
Stammgast
#39 erstellt: 26. Nov 2011, 19:52
Hilfe, bin an meinem frisch lackierten und noch nassen Gehäuse an die Abdeckfolie gekommen... Was kann ich tun?
-mKay
Stammgast
#40 erstellt: 30. Nov 2011, 09:02
So der Lack ist drauf. Gefällt mir aber noch nicht so sehr. Die Front is gut geworden (Bis auf eine kleine hässliche Stelle die kaum auffällt), aber beim Rest ist irgendwas schief gegangen. Der Basislack hatte einen echt annehmbaren guten Glanz, nach dem Klarlack siehts nimmer so gut aus. Leichte Orangenhaut und etwas Sprühnebel...

Auf der Unterseite hab ich versucht das zu schleifen, aber wird auch nix. Werds also wenn ich Zeit finde nochmal lackieren

Hier aber erstmal zwei Bilder wies im KR aussieht:

Re 8 Geh?use im Kofferraum

Re 8 Geh?use im Kofferraum
polosoundz
Inventar
#41 erstellt: 30. Nov 2011, 09:08
Wow, sehr hübsche Optik!
-mKay
Stammgast
#42 erstellt: 30. Nov 2011, 09:13
Ja so wenn er im KR steht siehts echt gut aus. Gefällt mir auch, aber sobald er "frei" steht in der Sonne is es halt nimmer perfekt *gg*

Bin da wohl eindeutig zu pingelig.
Der_Atomverseuchte
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 30. Nov 2011, 09:19
Absolut Top .... gefällt mir sehr
-mKay
Stammgast
#44 erstellt: 30. Nov 2011, 19:47
Wie simuliere ich denn in Win ISD Alpha den Lowpass und den Druckkammereffekt?
hg_thiel
Inventar
#45 erstellt: 30. Nov 2011, 20:09
Unter "EQ" kannst du Einstellungen vornehmen.
-mKay
Stammgast
#46 erstellt: 30. Nov 2011, 20:51
Ja das ist mir klar, aber wie stelle ich z.b. die Flankensteilheit ein?
'Stefan'
Inventar
#47 erstellt: 30. Nov 2011, 21:04
EQ/Filter -> Add -> Lowpass (oder Highpass oder...)

Die Zahl bei "Order" ändert die Flankensteilheit.

1. Ordnung = 6dB/Oktave
2. Ordnung =12dB/Oktave
3. Ordnung =18dB/Oktave
4. Ordnung =24dB/Oktave
.
.
.
n. Ordnung = n*6dB/Oktave

Eins immer bedenken: Das ist auf's Gröbste stilisiert.
Mit dem tatsächlichen Verhalten des Subs im Auto hat das nüscht zu tun.

-mKay
Stammgast
#48 erstellt: 30. Nov 2011, 21:07
Danke das hilft mir schon weiter, dass es nur Richtwerte sind weiß ich, aber ich finde es trotzdem interessant und grob passt es ja auch...

Vielen Dank
Tobi
-mKay
Stammgast
#49 erstellt: 01. Dez 2011, 15:06
Habe einen Projekt Thread erstellt... Dort gehts weiter.

Das Gehäuse ist ja soweit fertig...

http://www.hifi-foru...m_id=123&thread=1729
RamyNili
Inventar
#50 erstellt: 13. Mrz 2012, 10:53
Hallo.
Der Thread ist zwar jetzt schon ein paar Monate her aber passt perfekt zu meinem Problem.
Und zwar wollte ich mir auch das genannte Chassi kaufen. Es soll ebenfalls in einem kleinen Gehäuse platz finden. Da ich im Kofferraum eine Hundekiste habe muss der Sub in den Fahrgastraum. Ich wollte daher ein Gehäuse bauen, was gleichzeitig als Armlehne für die Fondpassagiere genutzt werden kann. Habe dann zwar nur noch einen Viersitzer aber das stört mich nicht!

Aussehen soll das dann ungefähr so:
dlskg

Im geschlossenen würde laut RE Audi das Optimum bei 0,35 ft³ liegen...das entspricht 9,91 Liter im Metrischen System Soundscape9255 schrieb aber, dass er auf 7 Liter gehen würde...mit was für einer Begründung nimmt er/du weniger als die "Werksangaben"?
Hab das mal mit WinISD ausprobiert und ich gehen davon aus, dass es daran liegt, dass der Verlauf doch sehr ähnlich dem von 8 oder 9 Litern ist??

Wäre dann die 9,91 Liter bzw. die 7, 8 oder 9 Liter das Nettovolumen, also abzüglich aller Volumina?
Und was wäre nun das Ideale Volumen. Ich könnte durchaus 9-10 Liter verwirklichen.

-mKay hat zum Beispiel die Boxen-Außenmaße als Bruttovolumen genommen? Ist das so die gängige Form? Hätte die Innenmaße als Bruttovolumen genommen.

Wie bekomme ich denn das Eigenvolumen von dem Chassi raus? Wollte das mit BassCAD machen aber mir fehlt immer der Membrandurchmesser.



Ich hoffe mir kann jemand helfen.

MFG
hg_thiel
Inventar
#51 erstellt: 13. Mrz 2012, 10:59
Hallo,

bei einem geschlossenen Gehäuse spielen Abweichungen in diesem Rahmen keine Rolle.

Bau ruhig einfach ein Gehäuse mit 10 Liter Innenvolumen und fertig

Dann hast du mindestens 8 Liter netto, also mit Verdrängung vom Chassi.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
RE-Audio RE 10 / Gehäuse
bassmacher am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  20 Beiträge
Gehäuse Re Audio RE 12
Loop_GTI am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  2 Beiträge
RE-Audio RE 8 in 5,9l Gehäuse?
HafenCity am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  3 Beiträge
Welcher Re Audio Sub?
Loop_GTI am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  41 Beiträge
RE Audio SR 10 oder RE 10
dr3cksmin3 am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  7 Beiträge
Bitte Gehäuse für Re Audio RE8 berechnen
xaver42 am 30.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  13 Beiträge
RE Audio SX15 neues gehäuse?
~B0$$PlAyA~ am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  5 Beiträge
re audio sx15" geschlossen: frage
nasta am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  7 Beiträge
RE 10 im Closed
muthchen am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  3 Beiträge
RE Audio RE-Serie
doggyfizzle am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedLtdBoomer
  • Gesamtzahl an Themen1.386.290
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.291

Hersteller in diesem Thread Widget schließen