Mein erstes Projekt.

+A -A
Autor
Beitrag
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jun 2006, 00:49
...Im Grunde ist es meine erste Vision ich hab mich auch noch nicht entschieden aber hier der erste einfall aus der Vogelperspektive des kofferaums meines Skoda Octavias



Es sollen zwei Dreieckige Subs sein etwa 30 Liter geschlossen, in der mitte will ich einen 19" TFT einbauen!
Und im doppelten boden sollen zwei amps landen! Und zum Krönenden Abschluß wird alles mit einer GFK oberfläche verfeinert!!

Was für komponenten ich einbaue hab ich mich noch nicht entschlossen jedenfalls soll´s: eine Marke sein, Schick aussehen aber auch Leistung bringen!!

Mein erster Gedanke ist Rockford Fosgate

Mein Musikgeschmack ist zu 90% Hip Hop, RnB bin aber auch ab und zu für House zu haben!

Ist es überhaupt machbar dreieckige gehäuse zu bauen klingt es überhaupt oder tut das dem Sub nicht gut?

Wie sieht den mit der Berechnung des Volumens aus?

Vielen dank im voraus für euer feedback!!!
GrannySmith
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jun 2006, 01:12

in der mitte will ich einen 19" TFT einbauen!


Zum Filme gucken, falls Euch bei den Treffen langweilig wird?

sorry, der musste jetzt sein.
hab ich irgendwann mal im Fernsehen bei so ner Hausfrauen-Boulevard-RTL-Reportage gesehen und und war plötzlich sehr sehr dankbar, nie auf so einem Treffen gewesen zu sein - der obige Satz kam als Antwort auf die Frage: "Wozu ein TFT im KR?"

na gut, jedem das seine und wenn der TFT optisch gut ins Gesamtbild integriert ist, mag das durchaus ne geile Sache sein/werden.

Zum Thema:
Ein paar Info wären noch ganz hilfreich:
- Budget?
- Was ist schon vorhanden?
- Was ist denn als Frontsystem geplant?

Noch ein paar Hinweise zu

eine Marke sein, Schick aussehen aber auch Leistung bringen


1. Hier werden nur gute Marken empfohlen - auch wenn sie nicht sooo bekannt sind
2. Schick aussehen tun sie alle ... und unter ner Bodenplatte alle gleich
3. Leistung ist nicht gleich Leistung - wo viel Watt draufsteht, muss noch lange nicht viel Watt geschweige denn Klang rauskommen

Ansonsten würd ich mal sagen, schau Dich in den Einsteigertipps um.
Als grobe Richtung: K-Serie von Steg, sind auch 1 Ohm stabil und für das, was sie können sollen echt nicht zu teuer.

EDIT:
Deine Sub-Gehäuse gehen, die Form ist egal. Bei ca. 30 Litern und günstig mag ich die Hertz, Peerless werden auch gern empfohlen.


[Beitrag von GrannySmith am 26. Jun 2006, 01:14 bearbeitet]
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Jun 2006, 01:25
Zum Thema Budget ist im Prinzip egal weil ich so oder so nicht alles auf einmal kaufe!!! Also schön eins nach dem anderen! Andererseits sollen es auch keine 4500,- Subs an 6800,- amps sein!

Das System sollte ziemlich ausgewogen sein trotzdem einen guten, schnellen und tiefen bass haben!

Vorhanden ist nichts Neuer Wagen Neues system! Ans Frontsystem hab ich noch nicht gedacht, aber es sollte schon in die orginal Türverkleidung passen weil ich ím innenraum nichts verändern will! Also neue Doorboards kommen nicht in frage!!!
GrannySmith
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jun 2006, 02:03
Gehen in die Türen 16er?

Auf jeden Fall musst Du die Türen bearbeiten. Stichwort: Dämmung.

Allerdings sieht man das von außen nicht, kommst aber, wenn Du guten Klang willst, auf keinen Fall drum rum.
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Jun 2006, 02:27
Das müsst ich gucken ob da 16er passen, wenns dir weiterhilft der Octavia hat die bodengruppe vom 4er Golf und soweit ist auch viel gleich zumindest im motorraum! könnte sein das er auch die gleiche boxengröße wie der golf sie hat!!

Ansonsten weiß ich auch nicht in wieviel Watt ich investieren soll oder wieviel watt ausreicht das es gut klingt! Also da ich jetzt eine limousine habe bräuchte er natürlich paar watt mehr als mein punto früher! Es soll schon gut kräftig sein also nicht das man mich 10km weit hört aber es sollte nicht langweillig werden, das ich irgendwann mehr will!

Meine alte anlage hat schon gut gebummst nur leider hatte ich keine angaben (no-name)

Würde 2 x 500 Watt RMS dicke Reichen??

Und wieviel Watt sollte dann das Frontsystem haben! das man auch anständig was anderes als bass hört??


[Beitrag von Alkertrazz am 26. Jun 2006, 02:31 bearbeitet]
mocoer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jun 2006, 09:47
hi,

ich kann mich Grannysmith nur anschließen...
2x 500 Watt, was ist das für ne Angabeß (auch Subs mit 200W RMS können gut klingen)
Du musst schon Preisvorstellungen haben, denn ansonsten kann man dir nicht unbedingt was empfehlen...

Aber wenn Geld nicht unbedingt eine Rolle spielt, dann empfehle ich dir 2 Carpower Raptor 12" in 2 50 Liter BR-Kisten...

Aber müssen es 2 Subwoofer sein? Denn ein Raptor 15" bringt die gleiche Leistung wie 2 12-er... (Angabe von Carpower)

Amp-Empfehlung kann ich dir nicht geben, da kenn ich mich nicht unbedingt so gut aus...
Als Tweeter empfehle ich dir auf alle Fälle die Carpower DT 284 ("The Dome"), einfach bombig die Dinger!!!


mocoer
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Jun 2006, 10:24
Bassreflex wollt ich nicht wirklich mir ist geschlossen lieber! Da ich weniger platz verbrauche Ich find 2 subs von der Optik her besser.

zwei mal 200 Watt können bestimmt auch gut klingen, keine frage aber wieviel luft hab ich noch nach oben??

Das problem ist einfach ich weiß nicht wie es sich anhört oder wieviel druck die dann haben, nacher kauf ich 2 x 200 watt subs und mir ist das zu wenig runter kann man immer doch höher eher nicht! Oder lieg ich da falsch? Sind die subs von carpower gut für hip hop?
mocoer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Jun 2006, 10:30
Schau einfach mal bei google für Erfahrungsberichte über denn Carpower Raptor 12"
die sind BOMBE!!!
2 davon an der richtigen Endstufe und du kannst bei voller Lautstärke nicht mehr im Auto sitzen... (wohlmöglich übertrieben, aber die Raptoren sind einfach abartig geil)


mocoer
GrannySmith
Stammgast
#9 erstellt: 26. Jun 2006, 10:37
Mir ist schon klar, dass der Oktavia nichts anderes ist als ein Golf Variant. Allerdings können genau da, wo die LS hinkommen, nämlich in den Türverkleidungen sich die Fahrzeuge unterscheiden. Daher weiß ich es nicht genau.

Wenn der Oktavia im Innenraum auch ein Golf ist, dann ist alles supi.

Ich wollte nicht behaupten, dass Watt für den Klang unwichtig sind! Das ist definitiv nicht so, aber es spielt eine eher untergeordnete Rolle.

Allerdings sind Wattangaben bei vielen Marken einfach nichts, worauf man sich verlassen kann. Natürlich ist aber eine Steg mit 300 Watt geiler als ne Steg mit 75. Wobei es irgendwann allerdings für die meisten Hörer auch nicht mehr viel Sinn macht, mehr Leistung zu wünschen.

Die Subs brauchen übrigens etwas mehr Feuer als das FS. So ab 200 Watt pro Sub geht es schon gut los, lieber mal so 300-400 kalkulieren. Bei ner 1 Ohm Stufe ist das auch schnell erreicht.

Fürs FS können dagegen 80 Watt pro Kanal schon locker reichen, je nachdem, was man will.

Ein anderer Begriff, der eigentlich fast noch wichtiger ist als Leistung ist der Wirkungsgrad der Chassis. Je mehr Wirkungsgrad, desto weniger Leistung ist nötig, um die gleiche Lautstärke zu erreichen. Auch das Gehäuse spielt hierbei ne wichtige Rolle. Hohe Wirkungsgrade haben z.B. die Subs von Peerless und Hertz.

Was Du jetzt genau nehmen solltest, ist schon nicht leicht zu sagen. Möglich wären z.B. auch zwei Doppelschwingspulen je parallel und beide dann in Reihe zu schalten. Dann könntest Du auch ne Stufe nehmen, die nur bis 2 Ohm geht. Spontan fällt mir da die Eton PA 1502 ein - sehr viel Stufe fürs Geld. So ca. 300 Euro, gebrückt irgendwas bei 650 Watt.

Eine andere Möglichkeit wäre eine Mono-Stufe, da dann zwei einfache Spulen parallel.


Ich würd sagen, es ist am einfachsten, mal ein paar Subs probezuhören - am bestem im eigenen Auto und dann zu sehen, welche zu Stufe dazu passt.

Eigentlich macht das ganze Konzept aber nur Sinn, wenn Du zumindest schon mal eine ungefähre Vorstellung vom Frontsystem hast.
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Jun 2006, 10:38
Einfach nur ein Monster teil!!!

Kann der auch in geschlossenen? Und wieviel Liter will er im geschlossenen?

Hier die TSP:

Impedanz (Z) 4Ω
Resonanzfrequenz (fs) 43Hz
Max. Frequenzbereich f3-300Hz
Maximale Belastbarkeit 1500WMAX
Nennbelastbarkeit (P) 1000WRMS
Mittl. Schalldruck (1W/1m) 87dB
Nachgiebigkeit (Cms) 0,07mm/N
Bewegte Masse (Mms) 180g
Mechanische Güte (Qms) 9,04
Elektrische Güte (Qes) 0,58
Gesamtgüte (Qts) 0,55
Äquivalentvolumen (Vas) 22,5l
Gleichstromwiderst. (Re) 3,3Ω
Kraftfaktor (BxL) 16,5 Tm
Schwingspulenind. (Le) 1,1mH
Schwingspulendurchm. 77mm
Schwingspulenträger GSV
Lineare Auslenkung (XMAX) ±13,5mm
Eff. Membranfläche (Sd) 470cm2
Magnetgewicht 172oz.
Gewicht 13kg

Der Amp müsste dann wahrscheinlich 1000 Watt Rms an 4 OHM können? Lieg ich Richtig?
mocoer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Jun 2006, 10:51
das sind jetzt die Parameter vom Raptor...

geschlossen kann der sicherlich auch, bloß ich würde BR- Kisten benutzen... Der Tiefgang ist dann einfach phänomenal!!!

Ist halt bloß die Frage, ob du auch wert auf Optik legst, denn die Raptoren sind State of the Art Woofer, wo kein Schnick-Schnack dran ist...

Zu Berechnungen kann ich dir leider keine Angaben machen, weil mir dazu schlicht und ergreifend das Programm fehlt, um es zu berechnen... Dabei werden dir aber sicherlich viele aus dem Forum hier tatkräftig zur Seite stehen...
Einfach nur lieb drum betteln ...


mocoer
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Jun 2006, 10:58
Hab bei Skoda angerufen er meinte vorne sind es 16er allerdings dürfen die nicht tiefer als 60 sein. So hat er mir das gesagt! Und in den hinteren türen sind nochmal hochtöner drin.
GrannySmith
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jun 2006, 11:00
Es gibt zum Berechnen zwei gute Programme:

- WinISD
- Taschenrechner und Mathematik-Grundkenntnisse

Ich persönlich ziehe WinISD vor. Gibt bestimmt noch viele andere Programme, aber WinISD ist schön einfach.

Außerdem steht meist ne Gehäuse-Empfehlung in der Anleitung.

Jeder Sub kann sowohl im Geschlossenen also auch im BR oder gar BP spielen. Nur haben sie halt alle ihre Stärken woanders.
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Jun 2006, 11:01
Ist ja wirklich kein Thema die sind einfach nur Schwarz auf anderer Seite sehr Stylish! Hab da eher an audio System mit den gelben Membranen gedacht, das wäre nicht so mein fall!!
mocoer
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jun 2006, 11:11
GrannySmith, dass hast du jetzt geil ausgedrückt... (ich bevorzuge WinISD)
Ich musste mich jetzt total weghauen...
(Wenn man ein Weilchen schon aus der Schule ist, sind halt mathematische Fähigkeiten arg begrenzt...)

Tja, jetzt müssten nur noch Empfehlungen für den/die Verstärker kommen...

Und noch ne Frage... Wozu brauchst du unbedingt nen 19" TFT??? Da kommt mir nur ein Gedanke: "PIMP"
Isn bissl arg riesig, oder? Willst du andauernd Filmchen schaun oder waru mwillst du soviel Geld für sowas ausgeben???
Hol dir lieber n gescheiten Moniceiver... haste mehr von!!!


mocoer
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Jun 2006, 11:18
Geschlossen sagt mir winisd ich brauche 34.5L, Br 63,5L!

@Grannysmith

hab bei Skoda angerufen es sind 16er, die einbautiefe darf nicht mehr als 60 sein!

Hilft es dir weiter?

@Mocoer das ist erst eine Vision im Anfangsstadium, und wird so oder so bestimmt zig mal umgeworfen je öfter ich mir das so überlege desto Schwachsinniger ist die idee mit dem Monitor!!
mocoer
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 26. Jun 2006, 11:22
das würde ich nämlich auch sagen...

du musst ja sehen: Aufwand und Nutzen...
für mich wäre es schwachsinn...
denn wenn man sich nen Film gescheit anschauen will, dann sitzt man zu Hause aufm Sofa und nicht hinter einem Kofferraum aufm Parkplatz...
für nen Film zwischendurch (Stau, etc.) reicht n Moniceiver dicke!!!
GrannySmith
Stammgast
#18 erstellt: 26. Jun 2006, 11:25

hab bei Skoda angerufen es sind 16er, die einbautiefe darf nicht mehr als 60 sein!

Hilft es dir weiter?


nein, überhaupt nicht. Ich habe nämlich keinen Oktavia

Kannst aber eigentlich fast jedes gängige 16er nehmen. Eton, Audio System, Hertz, Powerbass, Peerless, ...

Kommt halt auf Budget und Geschmack an. Soll es ordentlich pegeln oder audiophil klingen? Was für ne Stufe soll dran?
...


(Wenn man ein Weilchen schon aus der Schule ist, sind halt mathematische Fähigkeiten arg begrenzt...)


Eigentlich trainier ich meine Rechenfähigkeiten ständig. Preise addieren beim Einkaufen, Spritverbrauch ausrechnen, etc. Aber bei den TSP hab ich dreimal für mein Gehäuse gerechnet. Aber da ich nicht drei Gehäuse bauen wollte hab ich dann WinISD genommen.
GrannySmith
Stammgast
#19 erstellt: 26. Jun 2006, 11:30
mocoer schrieb:

Wozu brauchst du unbedingt nen 19" TFT??


ich schrieb:

Zum Filme gucken, falls Euch bei den Treffen langweilig wird


nein, investier lieber in gescheite Systeme.
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Jun 2006, 11:52
Pegel oder audiophil??????
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Jun 2006, 11:55
Die stufe wird dann passend zum system gekauft!!

Gibt da spezielle unterschiede ausser von der Leistung und dem Preis? Sind ja eigentlich nur strom geber oder irre ich mich da?
mocoer
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Jun 2006, 12:02
pegel oder audiophil???
also: willst du laut hören und ordentlich Krach machen oder willst du den feinsten Musikgenuss (originalgetreue Wiedergabe)

Gibt da spezielle unterschiede ausser von der Leistung und dem Preis? Sind ja eigentlich nur strom geber oder irre ich mich da?

Du irrst dich gewaltig... wie gesagt, nicht überall wo was draufsteht ist auch "was" drin...
vor allen Dingen hängt es von den einzelnen Bauteilen ab, die im Verstärker benutzt worden sind...
und es sind keine Stromgeber, sondern Signalgeber!!!
Stromgeber sind Batterien!!!

In deinem System würd ich dir auf alle Fälle noch ein Powercap empfehlen... so 5 Farad dürften reichen, oder was meinst du dazu GrannySmith???


mocor
GrannySmith
Stammgast
#23 erstellt: 26. Jun 2006, 12:23
5 Farad?
Da kostet ja das Cap gleich mehr als ne Zusatzbatt.
Nein, Stromversorgung wird erst wichtig, wenn die Komponenten ungefähr stehen. Allerdings ist bei der Länge des Autos eine Batt hinten wohl empfehlenswert, wenn alles im KR eingebaut wird. Dann 35er nach vorn und alles wird gut. Bei zwei leistungshungrigen Subs könnte ein Cap mit 1 Farad nicht schaden - da hab ich aber keine Erfahrung.

Ich hab leider überhaupt keinen Dunst, welche Komponenten im Zusammenspiel zu empfehlen sind. Ich kann nur grobe Richtungen nachplappern, die hier im Forum immer wieder genannt werden. Außerdem fehlen immer noch ein paar Angaben. Budget, Hörgewohnheiten ...

Was ist mit Bass? Soll der ordentlich tief gehen und leicht angefettet sein, oder furztrocken. Soll es einfach nur richtig drücken?

Also ich bin ja am ehesten für richtig gute (originalgetreue) Wiedergabe mit Spaßfaktor.

Auch bei Deiner Musik kenne ich mich nicht wirklich aus. Aber House und Hiphop klingt eher nach Allround.

Eigentlich hilft hier nur noch ein guter Fachhändler in Deiner Nähe.

Zur Qualität von Endstufen:
Erstmal kannst Du Dich auf die Watt-Angaben überhaupt nicht verlassen, zumindest nicht bei Billig-Ware. Qualität kostet, freunde Dich damit an!

Die Kosten für Endstufen entstehen v.a. durch Entwicklung. Denn eine gute Stufe muss sauber und ordentlich aufgebaut werden mit einem durchdachten Platinenlayout. Außerdem kosten die Bauteile, die sehr hochwertig sein müssen, auch ne Menge Kohle.

Wenn das nicht stimmt, "verschmutzt" die Endstufe das Signal sehr stark. Außerdem muss die Endstufe mit den schlechten Strombedingungen im Auto gut klar kommen, was eigentlich immer eines guten Netzteils bedarf.
Dann muss die Endstufe auch bei unterschiedlichen Belastungen stets gute Qualität liefern, außerdem sollten unterschiedliche Frequenzen in gleicher Weise verstärkt werden. Und genau hier gibt es auch Klangunterschiede. Einige Stufen verstärken mehr die tiefen und mittleren Töne, man spricht von warmem Klang, andere eher die Höhen, wird gerne als analytisch bezeichnet.

Es gibt da so Parameter wie Klirrfaktor, Rauschabstand etc.,
die ich nicht wirklich alle erklären kann. Oft wird auch von Kontrolle gesprochen. Eine Stufe mit schlechter Kontrolle z.B. schafft es einfach nicht, die Spule(n) des LS so sauber mit Strom zu versorgen, dass die Membran genau dem folgt, was die Musik vorgibt. Ergebnis ist ein schwammiger, unpräziser Klang.
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 26. Jun 2006, 12:32
Das da geld fliesen wird ist ja klar, aber bei den unteschieden meinte ich eher bei den hochwertigen amps

Um dir mal eine Preis vorstellung geben 1000,- +/-200-300 €

FS sub´s amp´s ohne radio das ist nicht in den kosten!
the_riddler
Stammgast
#25 erstellt: 26. Jun 2006, 12:32
Wenn da 2 schöne 12er mit einer (2) ordentlichen Stufen(n) reinkommen würd ich sogar eher ne Zusatzbatterie nehmen.

Wo du vorhin schon mal Rockford angesprochen hast...gibts auch sehr feine Sachen! Aber halt auch etwas saftiger im Preis. 2 Rockford T1 12er an ner T10001bd oder 20001 gehen sehr übel! (und sehen schick aus)
Oder auch an ner Eton 2802 (nicht digital) oder ner SPL S 1200 oder ne neue Steg K.
An Woofern wären noch 2 JL Audio W6 sehr geil!

Dazu brauchst du natürlich noch ein Frontsystem was da mithalten kann.

Also du solltest evtl. schon mal ein max. Budget angeben.
Kommt schon viel zusammen.
Wenns wirklich egal ist...kannst du auch mal zum Händler fahren und dir die Sachen mal anhören.

Edit: oh da hab ich wohl etwas lang gebraucht. war ich wohl etwas über Budget mit den Empfehlungen. Also du siehst Preis egal ist immer gefährlich.


MfG
the_riddler


[Beitrag von the_riddler am 26. Jun 2006, 12:36 bearbeitet]
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 26. Jun 2006, 12:35
Das budget steht ein Beitrag über dir

@the riddler
GrannySmith
Stammgast
#27 erstellt: 26. Jun 2006, 12:40
Wie ist mit den Einbaukosten?

Dämmung, Kabel - das kostet gerade beim Kombi locker noch mal nen Hunni, ich würd wegen Zusatzbatt eher 200 für Einbau mit Kabeln rechnen.

Bei den Preisvorstellungen würd ich ungefähr mal vorschlagen:
- 2x Hertz oder Peerless Resolution (Zusammen ca. 220 oder so)
- Für die Subs ne Steg K2.01, 375 Euro
- Fürs FS vielleicht ein Eton pro ca 160 (gibt aber seeeehhr viele Möglichkeiten hier)
- Als Stufe für vorn evtl. auch ne Steg oder ne Eton 2 Kanal, ca. 300-400 Euro

Wären wir bei ca. 1100 + Einbau. Aber eigentlich geht ohne Probehören hier gar nichts!!
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Jun 2006, 12:42
1000€ ist sozusagen der erste wert da ich ja nicht alle auf einmal kaufe sondern einz nach dem anderen kann ja auch etwas mehr draus werden!aber ich sag mal so 2000,- ist halt so die höchste grenze die nicht überschreiten will! Da ja auch noch irgendwann Felgen und Fahrwerk dazu kommen!!
GrannySmith
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jun 2006, 12:47

Da ja auch noch irgendwann Felgen und Fahrwerk dazu kommen!!


Du kaufst ein Auto erstmal ohne Fahrwerk??
Oder soll das den Klang verbessern?


kannst ja gerne Dich bei den genannten Marken mal im Regal umsehen. Die haben auch teurere Produkte im Programm.
Alternativ könnte auch Audio System ein paar ganz interessante Sachen da haben.

Und für die Zusatzbatt im KR und evtl. auch ne neue Starterbatt sind auch noch mal schnell 300-500 Euro ausgegeben.

EDIT:
übrigens, die vorgeschlagenen Teile machen schon eine Menge Spaß.


[Beitrag von GrannySmith am 26. Jun 2006, 12:49 bearbeitet]
Alkertrazz
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Jun 2006, 12:49
Ich werd die Tage mal zum händler fahren!!! Muss mir selber ein Bild machen wieviel Bass ich brauche und was wieder zu viel ist!!

Danke für eure mühe wenn ich was finde dann berichte ich natürlich!!!
the_riddler
Stammgast
#31 erstellt: 26. Jun 2006, 13:01
Also ich versuch mal die goldene Mitte zu finden.

Fs: Eton Pro 170 oder Hertz ESK : ca. 170 €
Stufe FS: µ audison srx 2 : 185€
Stufe Sub: Eton PA 2802: 500€
Subs: 2x Hertz HX 300 (schnell, trocken, allround)
2x Atomic Manhatten (allround)
2x RE Se 12 (Richtung Hip Hop, ordentlich Tiefbass)
2x Earthquake DBX12r (kann alles, tiefbass, billiger): 600€
Batterie NSB Northstar 40 oder 70: +-200 Euro
Kabel, Dämmung: 150€

-----

ca. 1800€


Nur mal so als Anhaltspunkte. Bei dem Budget wäre schon ein Fachhändler angesagt.


MfG
the_riddler
mocoer
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 26. Jun 2006, 13:09
riddler, du hast noch bei deiner Subwoofer-Ausführung die Carpower Raptoren 12" vergessen...
denn die sind wirklich klasse!!!
the_riddler
Stammgast
#33 erstellt: 26. Jun 2006, 13:15
Ja, stimmt. Liegen ja auch ungefähr in der Preisklasse. Konnte die nur nicht so richtig beschreiben.
mocoer
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 26. Jun 2006, 13:20
was meinst du damit, dass du sie nicht richtig beschreiben kannst???
the_riddler
Stammgast
#35 erstellt: 26. Jun 2006, 13:27
Hab noch keinen Sub von Carpower gehört.

Das meinte ich:

Carpower Raptor 12 (...., ....,....)

...wie ichs bei den anderen gemacht hab.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub im doppelten Boden???
dirnie am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  16 Beiträge
GFK Ausbau. Erstes Projekt!
GroßerBruder am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  2 Beiträge
Ersatzradmulden ausbau mit doppelten Boden
ole88 am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  30 Beiträge
2 Subs - Bassreflex + Geschlossen sinnvoll?
gasburner am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  15 Beiträge
suche subs, geringer volumenbedarf
grandy am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.05.2006  –  4 Beiträge
Erste Projekt jetzt brauch ich eure Hilfe
FlixxxCore am 28.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  27 Beiträge
empfehlung zwei subs + endstufe
Tiaba am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  19 Beiträge
2 Subs, aber klingen nicht wie ich es will
86bibo am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  4 Beiträge
Mein kleines erstes Projekt.
sebastian1 am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  15 Beiträge
Atomic qt8 geschlossen wieviel liter?
Asian_Fighter am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.135 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedCDCz
  • Gesamtzahl an Themen1.409.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.836.277