Nachrüsten einer Vor/Endtsufenauftrennung

+A -A
Autor
Beitrag
Hilikus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Nov 2010, 18:28
Hallo zusammen,

ich besitze einen Cambridge Audio Azur 540A
Als LS hab ich zwei Quad 11L dranhängen nebst einem Nubert 441(oder so ähnlich) Subwoofer.

Der Amp hat Pre Outs, aber leider keinen Eingang, der die Vorstufe umgeht. Sprich, parallel kann ich Geräte wie den Sub betreiben, aber nicht einschleifen. Ich würde nun gerne die Aktivweiche des Subs nutzen, also das Signal aus dem Preamp in den Subwoofer, durch den High Pass durch und das von den tiefen Frequenzen gereinigte Signal in die Endstufen des Amps und schließlich zu den kleinen Quads.
ich verspreche mir zwar nicht viel von, aber irgendwie hat mich schon immer gestört, dass das bis jetzt nicht geht

Nun habe ich während meiner Zulassungsarbeit ein paar mal den Lötkolben schwingen können und möchte das Projekt gerne umsetzen.

Ich habe gedacht, am einfachsten ist, wenn ich die interne Verbindung Preamp - Endstufe trenne und die Endstufe mit einem der zig Hochpegeleingänge (ich brauch sowieso nur einen, maximal zwei), z.B. dem Tape In verbinde.
Das müsste doch ohne weiteres machbar sein, oder?
Vorteil wäre, ich hätte das gewünschte Ergebnis und müsste das Gehäuse nicht bearbeiten.
Einziger Wehrmutstropfen wäre, dass ich dann eben immer Preamp mit Endstufe direkt verbinden muss, auch wenn ich keine Aktivweiche o.ä. reinhänge und den Tape In verliere. Mit beidem könnte ich gut leben

Die Frage ist, stell ich mir das richtigerweise so simpel vor? Muss ich irgendwas beachten? Speziallötzinn oder was weiß ich? Oder tun es verdrillte und abisolierte Kabelenden?^^

Ich werd morgen mal den Amp aufmachen und ein Foto schießen und das hochladen. Vll fallen euch irgendwelche Stolperfallen auf.

Grüße
Kay*
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2010, 21:46
grundsätzlich ist deine Überlegung korrekt.

Ich würde aber aus Qualitätsgründen eher vor der Endstufe die
Kondensatoren auf einen gewünschten Hochpass auslegen,
oder ein passendes Filter einbauen,
als meterlange Kabel vom Amp zum Sub hin- und zurück zuverlegen.
(mögliche Brumm-, HF-Einstreuung)
Hilikus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Nov 2010, 03:36
Hi,

du meinst also den Sub weiterhin "parallel" am Preout betreiben und einen Hochpass intern zwischen Vor und Endstufe klemmen? Auch eine interessante Möglichkeit.
Gibt es eine Möglichkeit, diesen Hochpass intern dann regelbar zu verbauen, so dass ich rumspielen und anpassen kann, bevor der Amp wieder zugemacht wird? So sicher, wo genau der Hochpass liegen soll bin ich mir nämlich nicht^^

Ist die Gefahr von Störungen so groß, also hörbar? Das sind doch nur lumpige 20kHz. Hätte ich nicht gedacht.

Grüße
boyke
Inventar
#4 erstellt: 27. Nov 2010, 08:27
Ich würde den Rudi mal kontakten!

Er ist Spezialist im Auftrennen.

http://www.joppertown.de/10401.html

VG,
Boyke
Hilikus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Nov 2010, 12:51
Ich wollte gerade den Amp öffnen und musste feststellen, dass ich erstmal einen sehr kleinen Torx besorgen muss. Der, den ich habe, ist zu groß.

Muss mal zum Baumarkt am Montag.

Vielen Dank für den Tipp, ich werde Rudi mal kontakten. Ist er denn denn auch im Forum unterwegs?
boyke
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2010, 13:42
gern!

Er ist, galube ich, nur im Nubert-Forum unterwegs.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub Signal für Endstufen Eingang ?
bambule1990 am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  4 Beiträge
Subwoofer Aktivweiche verzerrt
Sausemichel am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  17 Beiträge
Onkyo a8870 Pre out nachrüsten
Bugs-Bunny am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  6 Beiträge
Hochpegeleingang für Aktiv Sub nachrüsten
uweskw am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  7 Beiträge
Audio in HDMI-Eingang einschleifen
krabbat am 03.09.2017  –  Letzte Antwort am 07.09.2017  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V530(RDS) mit Pre-Outs nachrüsten
Mimamau am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  2 Beiträge
PreOut an Kenwood Kr7600 nachrüsten
matze_88 am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  9 Beiträge
eingang in pioneer radio einschleifen
BASSINVADER am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  16 Beiträge
Störung durch digitalen Endstufen
Michibusa am 29.08.2015  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  5 Beiträge
Aktivweiche für Subwoofer, Trennfrequenz 120Hz
Jackhammer89 am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.987 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedMichaelabozkurt
  • Gesamtzahl an Themen1.487.169
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.287.153

Hersteller in diesem Thread Widget schließen