Anleitung Room EQ Wizard

+A -A
Autor
Beitrag
Maut
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jul 2011, 11:25
Hallo an Alle unter euch, die noch eine brauchbare Anleitung für den Room EQ Wizard auf deutsch suchen.

Bin bei meiner Suche über folgende Anleitung aus einem anderen Forum gestoßen:

http://recording.de/...64/Post_1504318.html

Hier hat sich mal jemand richtig Mühe gemacht und ne Anleitung verfasst, bei der selbst einem DAU wie mir der Einstieg in den Wizard gelingen sollte

@Moderator: Bin mir net sicher, ob der Threat hier richtig platziert ist. Bitte notfalls verschieben.
Black_Bender
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jul 2011, 13:44
Maut
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jul 2011, 14:23
ertappt


[Beitrag von Maut am 08. Jul 2011, 14:32 bearbeitet]
Sieglander
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jul 2011, 17:51
Ja das Ding ist echt klasse. Hoffentlich wird die Anleitung bald fortgesetzt. So mit Erläuterungen zu IR, ETC und den ganzen weiteren Features die REW bietet.

Als weider Black_Bender...
Black_Bender
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Jul 2011, 22:20
ich setz das definitiv fort.
muss halt immer erst die zeit finden um ein neues kapitel zu schreiben.

geduld


[Beitrag von Black_Bender am 08. Jul 2011, 22:20 bearbeitet]
benvader0815
Inventar
#6 erstellt: 09. Jul 2011, 22:28
Auch von mir ein dickes fettes Lob und Danke für deine Mühen.
Hatte mich Ende letzen Jahres zur Optimierung meines Subs mit dem REW beschäftigt.

Werde vll in Zukunft mein ECM8000 zur Kali bringen und mich nochmal mit dem REW beschäftgten.

Bin gespannt was du -BB- in Zukunft noch alles weiter ausführen wirst...



Ben
New_VMAX
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jul 2011, 13:08
Auch von mir recht herzlichen Dank, für die tolle Anleitung, Black Bender

Werde es in meinen hohen Alter auch mal versuchen, bin absoluter Laie auf diesen Gebiet

Bitte mach so weiter.
Gruß New_VMAX
alpenpoint
Inventar
#8 erstellt: 23. Okt 2011, 07:51

Black_Bender schrieb:
ich setz das definitiv fort.
muss halt immer erst die zeit finden um ein neues kapitel zu schreiben.

geduld :)


Hi,

muß das mal wieder aus der Versenkung holen und hoffe du findest bald wieder Zeit für ein neues Kapitel .

Danke schon mal, Alpi
Black_Bender
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Okt 2011, 09:38
sicherlich nicht vor 2012


ich bin auftragsmäßig komplett dicht bist 2012 und muss nebenbei meine neuen gewerberäume grundsanieren.

lg
alpenpoint
Inventar
#10 erstellt: 23. Okt 2011, 09:47
Alles klar!

lg, Alpi
FlexBen
Stammgast
#11 erstellt: 23. Okt 2011, 12:25
Benders REW-Tutorial hat einen eigenen Danke-Thread verdient
Also lieber Black_Bender, danke für die tolle Anleitung!
Fauki
Stammgast
#12 erstellt: 30. Mai 2012, 08:57
Hallo,
Leider funktioniert der Link nimma. Hat jemand einen alternativen Link dazu?

Lg
Fauki
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 30. Mai 2012, 13:18
Fauki
Stammgast
#14 erstellt: 30. Mai 2012, 14:00
Danke!
New_VMAX
Stammgast
#15 erstellt: 30. Mai 2012, 18:39
@Fauki,
google einfach: "rew workshop" und dann klick "Forum - Raumakustik & Dämmung - REW Workshop - RECORDING" an.
Aus irgend ein Grund klappt es nicht mit einer URL.
Gruß New_VMAX
Fauki
Stammgast
#16 erstellt: 30. Mai 2012, 20:02
Danke, hab ich schon gemerkt, aber wenn man die Linkadresse kopiert und den Teil vom HF weglässt, gehts auch...
*YG*
Inventar
#17 erstellt: 13. Jan 2013, 17:14
Spitzen Anleitung
chro
Inventar
#18 erstellt: 30. Jun 2013, 22:39
das hört sich ja vielversprechend an. Leider ist die registration ziemlich übel. Hat einer ne Ahnung wo man den EQ sonst noch bekommt?

Grüße
hobbyakustiker
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Jul 2013, 01:11
Warum ist das übel?
bartman4ever
Inventar
#20 erstellt: 01. Jul 2013, 06:24
Weil diverse Mailadressen nicht akzeptiert werden.
chro
Inventar
#21 erstellt: 01. Jul 2013, 06:30
Jop, ich habe zwar 2 Mailadressen aber beide werden geblockt. Ich werde es heute Abend einmal mit der meiner Frau versuchen, vielleicht klappt es mit dieser

Grüße
*YG*
Inventar
#22 erstellt: 01. Jul 2013, 10:14
Sonst gibt es keine möglichkeit.

Das mit den Mail Adressen ist Blöd.
Schniepel
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jul 2013, 09:11
Versuch's mal mit BugMeNot
clemens7689
Neuling
#24 erstellt: 31. Mai 2014, 13:16
Hallo Leute,
ich bin ganz neu hier und brauche eure Hilfe und zwar kann ich mit REW V5 Mehrkanalmessungen durchführen und wenn ja wie ?

LG
noco
Inventar
#25 erstellt: 31. Mai 2014, 13:45
Nein geht nicht, musst einfach die LS umstecken
clemens7689
Neuling
#26 erstellt: 31. Mai 2014, 14:11
und wie kann ich dann mit denn Equlizer von meinen Denon Korrekturen vornehmen ?

LG
noco
Inventar
#27 erstellt: 01. Jun 2014, 12:08
Das dürfte sowieso schwierig werden, da der Denon wohl keinen parametrischen EQ hat, sondern nur einen graphischen, oder?

Ansonsten musst du halt die Lautsprecherkabel umstecken, so macht das denke mal jeder. Dann bitte daran denken, dass du immer auch deinen Subwoofer mitmisst, sofern die LS auf Small eingestellt sind. D.h. wenn du die LS umsteckst, musst du auch die Trennfrequenzen und Pegeleinstellungen dementsprechend anpassen.


[Beitrag von noco am 01. Jun 2014, 12:11 bearbeitet]
habakus11
Stammgast
#28 erstellt: 09. Jun 2014, 17:58

clemens7689 (Beitrag #24) schrieb:
kann ich mit REW V5 Mehrkanalmessungen durchführen und wenn ja wie ?

LG
Was versteht du unter Mehrkanalmessung? Du kannst theoretisch über alle LS das Testsignal ausgeben, wenn du auf 7 Kanal Stereo stellst.
Filou6901
Inventar
#29 erstellt: 19. Aug 2015, 15:51
Muss diesen Thread nochmal aufleben lassen....
Habe mir nun auch endlich mal REW runtergeladen.
Die ersten Messungen kann ich auch auswerten,klappt !
Nun kann man ja anscheind die verschiedenen Phasenlagen des Subwoofers simulieren lassen, so habe ich es jedenfalls irgendwo lesen können.
Könnte mir ev. jemand kurz und knapp schreiben,wie ich hier vorgehen muss ?
Was muss ich wie und wo anklicken ?
Wo muss ich Phase 0 oder 180 eingeben oder anklicken ?
Vielen Dank !
TeufelChristian
Stammgast
#30 erstellt: 23. Aug 2018, 14:04
Hallo


Leider muss auch ich diesen thread einmal kurz wieder aufleben lassen, und ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Wie genau sieht die Kette der Anschüsse aus die ich benötige um mein 5.2 System via Laptop mit RAW messen zu lassen?

Also ich brauche doch dafür wenn ich das richtig verstanden habe....Messmikrofon, Phantomspeisung, Mikrofonverstärker, den Laptop und natürlich den AVR der das Audiosignal vom Laptop an die Lautsprecher ausgibt.
Es klingt wohlmöglich wirklich doof, aber ich zermarter mir schon die ganze zeit den Kopf, was genau muss ich besorgen um das alles aufzubauen bzw so anzuschließen das ich messen kann.
Welche geräte benutzt ihr und wie habt ihr das Angeschlossen?
realDanielH
Stammgast
#31 erstellt: 23. Aug 2018, 15:50
Besorg dir ein USB Mikrofon, dann kannst du dir Mikrofonverstärker/Phantomspeisung sparen. Macht das Ganze schonmal einfacher. Z.B das Umik-1 von MiniDSP, hab ich selber auch und wird von vielen hier auch verwendet.

Wenn du 5.1 messen möchtest musst du über einen digitalen Ausgang aus deinem Laptop raus (Kopfhörerausgang oder Soundkarte) und in den AVR.
Ich selber hab immer nur Stereo gemessen, weil ich kein passendes (digitales) Kabel für meinen MacBook habe. Bei mir wars also ein 2.5mm Klinke auf Stereo Cinch Kabel.

USB Mikro -> Laptop -> Coax Kabel -> AV Verstärker -> Lautsprecher

Müsste auch mit optischem Kabel gehen, falls du kein Coax Kabel hast und/oder die entsprechenden Anschlüsse. Aber wie gesagt, für 5.1 muss der Signalweg digital sein.
MarsianC#
Stammgast
#32 erstellt: 23. Aug 2018, 20:47
AISO Treiber laden und dann jeden Kanal (7.1) einzeln über Hdmi messen.
Mankra
Inventar
#33 erstellt: 31. Mai 2019, 21:54
Bei der Anleitung vom Heimkinoverein steht Etwas von Soundkarte kalibrieren.
Bei dieser Anleitung hier wird davon nichts geschrieben.

Ist das kalibrieren der Soundkarte notwendig?
Bzw. wie macht man dies bei einem aktuellen Notebook, ohne LineIn und LineOut Eingang?
MarsianC#
Stammgast
#34 erstellt: 31. Mai 2019, 23:25
Wozu? Es wird über HDMI Bit für Bit ausgegeben, was will man da kalibrieren?
Mankra
Inventar
#35 erstellt: 01. Jun 2019, 01:30
Keine Ahnung. MIr ist nur vorher schon aufgefallen, dass REW bei den einzelnen Messungen dazuschreibt, dass die Soundcard nicht kalibriert ist und in der Anleitung vom Heimkinoverein heißt es, dass dies nötig sei.

Gilt das also nur für analoge Soundausgabe?
MarsianC#
Stammgast
#36 erstellt: 01. Jun 2019, 10:43
Jo. Kalibriert werden muss nur das Mikrofon. Die Soundkarte ist bei dir der Denon.


[Beitrag von MarsianC# am 01. Jun 2019, 10:44 bearbeitet]
Mankra
Inventar
#37 erstellt: 01. Jun 2019, 11:42
Ok, alles Klar jetzt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Room eq wizard
focal_93 am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  3 Beiträge
Room EQ Wizard mit HDMI
markus200679 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  4 Beiträge
Hilfe bei Interpretation von Room EQ Wizard Messung
Boško am 24.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  5 Beiträge
MathAudio Room EQ
MicroMagic am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2017  –  28 Beiträge
Hör- und Kinoraum offen auf Empore / Hilfe mit Room EQ Wizard
lause_ohr am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  2 Beiträge
Room EQ download von hometheatershack.com geht nicht
grindrand am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  3 Beiträge
REW EQ in Denon AVR-X1100W "übertragen"
tterrafan am 07.03.2017  –  Letzte Antwort am 07.03.2017  –  5 Beiträge
Welche Hardware für Messungen mit RoomEQ Wizard ?
Andimb am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  5 Beiträge
Digitale Room Correction uvm.
drstraleman2 am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.09.2014  –  2 Beiträge
Anleitung von A-Z: Raumoptimierung
*SALT* am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  119 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMasterd112
  • Gesamtzahl an Themen1.449.735
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.585.971

Hersteller in diesem Thread Widget schließen