Subwoofer 50€ von Conrad?

+A -A
Autor
Beitrag
fRe0
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2007, 22:33
Hi!

Was haltet ihr von diesem Sub? Klick
Hat der einen guten Klang?
Naja bin so ein kleiner Bass-Fetischist und es wäre schön wenn der Bass halt gut zu hören ist. Aber bringt diese große Membran wirklich etwas?
Sonst gäbe es da noch diesen Sub Klick
Was haltet ihr allgemein von den Marken?
Was wäre eine passende(auch im Preis) Endstufe dafür?
Wollte insgesamt für Sub und Endstufe wenig ausgeben. Ist das möglich?

Thx


[Beitrag von fRe0 am 17. Okt 2007, 22:42 bearbeitet]
Knuuudi
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2007, 22:37
ganz ehrlich: die sind beide nix...
und 100€ für Sub und Amp ist selbst mit gebrauchten Sachen sehr, seeeeehr schwer, sorry!
fRe0
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Okt 2007, 22:41
Wo ist denn der Unterschied zwischen einem teuren und einem billigen Sub? Verzerren die billigen?
Albernesau
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Okt 2007, 22:45
mhh soll ich ehrlich oder nett sein??????

ehrlich: spar noch ein wenig ansonsten kaufst du zweimal...

kann einem subwoofer mit einem frequenzgang von 10 - 6000 Hz einfach nur belächeln.... (bei echten 10 hz mit druck möchtest du nicht im auto sitzen) lass die finger von beiden wenns wirklich knapp ist mit der kasse hohl dir was gebrauchtes

mfg Andy

ooops war ich viiiel zu langsam


[Beitrag von Albernesau am 17. Okt 2007, 22:48 bearbeitet]
Knuuudi
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2007, 22:50
das hat nicht zwingend was mit teuer und billig zu tun, sondern auch etwas mit Verarbeitung!
Ich fahr ja selbst mit zwei Ravelandsubs rum, die sind auch relativ hochwertig verbaut! (leider die einzige Serie von Raveland die was taugt )
was billig und gut ist (und noch NEU erhältlich ist), ist der Mivoc AWM 124 bzw 104.
Das sind die Nachfolger der Raveland AXX Serie (wie ich se hab) und sind für den Preis echt i.O.!
Vielleicht findest du ja auch mit glück einen gebrauchten AXX 1010 oder 1212. Da wäre zumindest im Niedrigstpreissegment nen Sub gefunden...
Mario
Inventar
#6 erstellt: 17. Okt 2007, 23:03
Wenn's von Conrad sein soll und das für 50€:
JBL CS 12
Knuuudi
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2007, 23:04

Mario schrieb:
Wenn's von Conrad sein soll und das für 50€:
JBL CS 12

Mist, den hab ich vergessen!
Albernesau
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Okt 2007, 23:11
mhh als tip ich halte es da persönlich mit einem maß... nämlich beim woofer selber ist nicht unbedingt der durchmesser ausschlaggebend sondern auch der hub die kombination machts mmhh umso schwerer desto besser kann man meisst sagen

bei der entstufe sag ich pro watt ne mark also jetzt ca 50cent und dann gibts was vernünftiges drunter ist meisst schmuuh

ok hoffe das hilft ....

hab aus meinem ehemaligen arbeitsauto noch ein LS system abzugeben war glaub ich nen 30er magnat teller und zwei dreiwege LS auch magnat 20er soweit ich weiß dazu liegt auch noch eine entstufe mhhh glaub ne toxic wenn da interesse besteht würde das für kleine kasse den besitzer wechseln..

mfg Andy
Mario
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2007, 23:19
Oben, wenn auch verständlich, meckern. Aber selbst Elektroschrott von Toxic verkaufen wollen! Hallo?

An fRe0:
Finger weg von Toxic!

Toxic ist, wie der Begriff schon sagt, Giftmüll!

Bei Magnat muß man sich halt anschauen, was es für Produkte sind.
Knuuudi
Inventar
#10 erstellt: 17. Okt 2007, 23:26

Albernesau schrieb:
30er magnat teller

Den "Teller" nennt man Chassi! Von Tellern isst man!

Albernesau schrieb:
und zwei dreiwege LS auch magnat 20er

Die dürften nicht zu den besseren Sachen von Magnat gehören, alleine schon weils drei-wege-boxen sind!
Das kann doch garnicht gut klingen!
Albernesau
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Okt 2007, 23:28
hey genau darum schrieb ich ja auch "kleine kasse"

lief bei mir im Arbeitskombie (ohne rückbank) und für den einstieg für nochmal WENIG geld ist das was...

und wie gesagt vernünftig wär pro watt ne mark und nicht wie bei toxic pro mark 10 watt

mfg Andy

bei dem TELLER (man könnte von essen;)) handelt es sich um magnat classic sub 300 und die 3 wege ls sind die 163er classic... liegen halt bei mir jetzt seit knapp 2 jahren in der garage


[Beitrag von Albernesau am 17. Okt 2007, 23:31 bearbeitet]
Knuuudi
Inventar
#12 erstellt: 17. Okt 2007, 23:29
Sorry wenn ich das so grob sag...aber Toxic ist selbst für den Anfang nix!
Albernesau
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Okt 2007, 23:33

Sorry wenn ich das so grob sag...aber Toxic ist selbst für den Anfang nix!


ja aber was bleibt denn da wenn er nicht mehr als 100 euro zur verfügung hat....

wie gesagt heut würd ich sparen... in meiner sturm und drangzeit war das anderst... da gab es auch noch kein forum

mfg Andy
Mario
Inventar
#14 erstellt: 17. Okt 2007, 23:34
Nimm ihn nicht ernst! Wer sich selbst schon alberne Sau nennt...
sNaKebite
Inventar
#15 erstellt: 17. Okt 2007, 23:35
Da muss ich mich Knuuudi anschliessen. Bei den meisten Sachen die ich bisher von Toxic, Shark u,ä. gehört habe ist jeder Cent der ausgegeben wird ein Cent zuviel. Lieber ein paar Wochen länger sparen und gleich richtig anfangen.

@ fRe0:
Vielleicht nennst du erstmal `ne Summe was du überhaupt ausgeben willst
Muss der Sub schon im Gehäuse sein, oder kannst du selber eines bauen? Was soll der Sub können? Nur drücken oder auch sauber spielen können?
Knuuudi
Inventar
#16 erstellt: 17. Okt 2007, 23:41
Mit dem Sparen geb ich dir vollkommen recht...is die einzige Möglichkeit (ausser er hat UNGLAUBLICH großes Glück)
sagen wirs mal so: mit anständigen sachen gehts bei 150€ los
z.B.: (Neupreise!)
CARPOWER HPB-602: ~70€
JBL CS 12: 50€ + 10€ fürn selbstgemachtes gehäuse
Kabelset: ~20€

(jemand was gegen einzuwenden?^^)
schlagi87
Stammgast
#17 erstellt: 17. Okt 2007, 23:57
Die Sachen scheinen fürs knappe budget gut zu sein!
Den JBL Sub kenn ich nicht aber ist sicher nen Blick wert für 50 euronen.

Die Carpower hab ich auch nem Kollegen empfohlen, für den Preis scheint das ein recht gutes Angebot zu sein!!!
Harrycane
Inventar
#18 erstellt: 18. Okt 2007, 08:49
Der Sub ist sein Geld definitiv wert. In meinem Gehäuse spielt er tief, laut und schnell. Er kann zwar bei höherer Lautstärke nicht unbedingt in der Präzession glänzen, macht aber trotzdem ne Menge Spaß.

Die HPB604 hab ich bei einem Kollegen von mir verbaut. Im Moment hängt nur der Sub dran (Bull Audio ESW12) und den befeuert die Endstufe recht ordentlich.

Es gibt auch noch den Raveland TW3000, oder den Ravemaster BSW 152, oder einen Alpine 1242,oder einen Chorus Line,oder einen Eltax Atomic,...
schlagi87
Stammgast
#19 erstellt: 18. Okt 2007, 12:00
Na bitte fReo, somit hast du für den kleinen Geldbeutel ein echt gutes Angebot mit dem du sicher spaß haben wirst

fRe0
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Okt 2007, 15:27
Thx für die ganzen Antworten.
Ja 170€ wären noch drin wenn das wirklich besser klingt.
Muss man beim Subgehäusebau nicht auch auf das Volumen oder so achten?
Also es muss nicht alles unbedingt von Conrad sein, gibt im Inet ja bestimmt bessere Shops.
Dann wollt ich noch fragen wie das mit den Hz ist. Der Mensch hört doch erst ab ca. 25Hz. Sind die Woofer mit einer niedrigen Frequenz eigentlich besser? Dan geht einer mit 40Hz ja nicht ganz tief.
Und bei Watt immer auf RMS gucken oder?
schlagi87
Stammgast
#21 erstellt: 18. Okt 2007, 17:12
Also das Volumen wird vom Hersteller vorgeschlagen und das klopfst du dann einfach in ein programm und der berechnet dir jedes Stück was du zuschneiden musst. Das ist easy.

Also bei den Angaben ist 40Hz vielleicht doch nicht gar so tief. Bei den Angaben gibts Subs die weit tiefer gehen, hängt aber auch vom Gehäuse ab.

Bei den Watts immer auf RMS gucken hast du richtig erfasst.
fRe0
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Okt 2007, 17:21
Ok.
Aber die JBL haben ja auch ziemlich hohe Hz im Vergleich zu manch Anderen.
Knuuudi
Inventar
#23 erstellt: 18. Okt 2007, 17:24
Die JBL spielen trotzdem für ihren Preis verdammt geil und das ist ja schließlich das was hauptsächlich zählt!
schlagi87
Stammgast
#24 erstellt: 18. Okt 2007, 17:49
Ja würde ich auch sagen.
Würde da jetzt nicht allzuviel drauf schauen.
fRe0
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Okt 2007, 19:30
So ich war heut mal bei eurem Lieblingsladen(Media Markt)
und hab mich da mal umgeguckt.
Mein Blick viel gleich auf nen 54cm Woofer für 299€- war mir dann aber doch zu teuer^^

An der Wand konnte man dann ein paar Subwoofer anhören. Gabs von vielen Marken welche. JVC,Toxic,Magnat,Blaupunkt,JBL...
Am besten gefallen hat mir der Magnat Xpress 15(38cm). KLICK Präzise und tief. Kostet nur 67€ weils Einzelstück ist.

Was haltet ihr von dem und was bauche ich für eine Endstufe damit ich da alles rauskriege? Reicht die?
Würde 88€ kosten.

MfG
Knuuudi
Inventar
#26 erstellt: 22. Okt 2007, 19:40
Media Markt Wand ungleich Auto!
kann man nicht miteinander vergleichen!
und ich glaube fast das du mit der carpower und dem JBL glücklicher wirst!
Mario
Inventar
#27 erstellt: 22. Okt 2007, 19:41
Die wäre die falsche Wahl!

Versuchs mit einer Monacor Carpower HPB 1502 wenn Du bei einem Preis von unter 100€ bleiben möchtest!
fRe0
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Okt 2007, 19:46
Also würden die Endstufen reichen für den Woofer und 2 oder 4 "Satelliten"?
Radio hat ja auch nochmal 4x50Watt


[Beitrag von fRe0 am 22. Okt 2007, 19:47 bearbeitet]
DerSensemann
Inventar
#29 erstellt: 22. Okt 2007, 19:56
Hat es nicht! Bitte mal die Einsteigertipps lesen! Und Satelliten fliegen durchs All...

Gabor
fRe0
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 22. Okt 2007, 20:02
Naja bei nem SoundSystem für DVD-Player oder PC heißt es aber Satelliten
Mario
Inventar
#31 erstellt: 22. Okt 2007, 20:06
Wenn Radios die Leistungen erzeugen könnten, wären sie größer und besser gekühlt!

10-15 Watt sind real. Seltener auch mal 25 Watt. Ist aber nebensache, wenn man eh externe Endstufen einsetzt. Die 10-15 Watt wären an Frontsystemen auch vollkommen ausreichend, könnten diese von vernünftig dimensionierten Verstärkerbausteinen erzeugt werden. Aus Platzgründen und der modernen Funktionsfielfalt, die Radios heute bieten sollen, ist das aber physikalisch/technisch schon aufgrund der Größe die im Gegensatz zu den Anforderungen an Kompaktheit und Thermik für den DIN-Schacht stehen nicht möglich!
fRe0
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 22. Okt 2007, 20:18
Achso, ok!
toric503
Stammgast
#33 erstellt: 22. Okt 2007, 20:24
hallo, könnte dir den erwähnten raveland axx1212 anbieten... lg
Harrycane
Inventar
#34 erstellt: 23. Okt 2007, 07:10
GTA 4 Special Mk II

...hatte ich auch schonmal gebrückt auf zwei Kanäle am Frontsystem (da sollten dann ja angeblich 2x 180W RMS zur Verfügung stehen ich kann nur sagen, dass die alte Concord (die ich jetzt dran habe) mit 2x 50 W RMS besser und lauter ist als die Blaupunkt...
fRe0
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 23. Okt 2007, 11:15
Wenn du meinst
Welche Endstufe wäre denn jetzt ok für den Magnat Sub und
2x 3Wege vorne?
Mario
Inventar
#36 erstellt: 23. Okt 2007, 11:32
Für 100€?
-Spectron SP-A4150
-Monacor Carpower HPB 604

Bis 200€
-Bull Audio AMP 4.200
-Helix DB Four

gebrauchte:
-Phase Evolution RS4
-Signat ROC 1
-Next Q24
-Spectron SPA 4100
-Helix Dark Blue 4
...


Aber wenn Du Dir es wert bist, Guten Klang im Auto zu haben, dann lass die Triaxial-Lautsprecher vorn weg!
fRe0
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 23. Okt 2007, 11:51
Thx!

Wieso keine 3Wege?
schlagi87
Stammgast
#38 erstellt: 23. Okt 2007, 13:22
Coaxial und Triaxial sind einfach vom klang her so schlecht.
Du solltest immer 2 oder 3 wege getrennt nehmen

2 wege ist für den Anfang das beste!

3 Wege compo ist schon nicht mehr so einfach abzustimmen und vorallem unterzubringen.
wenns aber proffessionell eingestellt ist, kann das 3 wege natürlich mehr aber ich rede hier wie gesagt immer von Compo Systemen nicht von Coax oder Triax.
cwolfk
Moderator
#39 erstellt: 23. Okt 2007, 13:25
Weil das klanglich lange nicht an ein 2-Wege Komponentensystem herankommt. Ein richtiger TMT, ausgerichtete Hochtöner und eine halbwegs ordentliche Frequenzweiche klingen um Welten besser als ein billiges Triax mit mehr minderwertigen Lautsprechern die dafür nichtmal halb so gut getrennt werden.
fRe0
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 23. Okt 2007, 13:32
Naja vom Preis nimmt sich da ja nicht viel.
Wenns besser ist
schlagi87
Stammgast
#41 erstellt: 23. Okt 2007, 14:02
Ja Preis ist nicht so extrem viel teurer aber um einiges schwieriger zu konfigurieren...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
conrad komplettsystem
verursacher am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  5 Beiträge
Toxic Endstufe von Conrad=?????
chevel am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 30.09.2005  –  20 Beiträge
sound-komplett-packet von conrad?!!
fry am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  12 Beiträge
Raveland von Conrad?? nicht gut???
chevel am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  8 Beiträge
Car Power Package CPP-1000 von Conrad
FiLe am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  3 Beiträge
Kaufberatung zu Conrad Bestseller
lucky18 am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  16 Beiträge
Crunchset bei Conrad
Svener1984 am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  42 Beiträge
wie kann conrad sowas anbieten
don_fernando am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  4 Beiträge
Raveland A-SHARK Subwoofer
phil511 am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  2 Beiträge
Endstufe für 50 Euro ist das möglich?
driepsy am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.100 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedhhös
  • Gesamtzahl an Themen1.418.092
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.000.013