Endstufe für Subwoofer und Frontsystem

+A -A
Autor
Beitrag
PratexXx
Stammgast
#1 erstellt: 24. Apr 2010, 18:40
Hallo,
Zur Zeit befinde ich mich auf der suche nach einer neuen Endstufe und einem Frontsystem für mein Auto.
Bisher verwendete Komponenten:
Pioneer DEH 2120UB
Alpine SWE1243E (4Ohm Impendanz,250 watt RMS,1 Schwingspule)
Infinity Ref8032I (2Ohm Impendanz,75 watt RMS)
Crunch MXB4125 (Angaben stimmen eh nicht)
Boa 1F Capacitor

Für den Neu-Anfang wollte ich mein Radio den Subwoofer und den Cap behalten. Als Frontsystem würde ich zu dem ESX SE-6.2 C greifen und zur ESX Signum SE 4120. Versorgt werden soll das ganze dann über ein 35mm² Kabel. Beim FS liegt der preisliche Rahmen bei max 150€ und bei der Endstufe so ca 250€.Beim Frontsystem ist die maximale Einbautiefe vonn 55mm zu beachten (Opel Astra F). Meine Musikrichtung ist House/Electro/Techno gaaaaaaaaaaanz selten auch mal HipHop.
Was haltet ihr von den Komponenten oder es gibt es da noch steileres fürs Geld?
Darkstrike88-88
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2010, 19:23
hi,

falls die tiefe der ls passt dann diese noch als vorschlag:

- Audio System Radion 165
- ETON Pro 170

als endstufe eher diese:

- ETON EC 500.4
klanglich und von der kontrolle her besser...

gruß
PratexXx
Stammgast
#3 erstellt: 24. Apr 2010, 19:36
Danke für deine Vorschläge,
doch leider erscheint mir die eton 500.4 zu schwach für das AS Radion 165 FS, das von der Tiefe her sogar passen würde. Die Eton Pro 170 passen leider von der Tiefe her nicht in meine Türen.
Die Endstufe scheint zwar gut zu sein, doch sie erscheint mir etwas zu schwach auf Kanal 1 und 2, denn mit 75 watt rms bin ich ja dann noch mehr eingeschraänkt als ich es eh schon bin durch die Einbautiefe für LS in meinen Türen
PratexXx
Stammgast
#4 erstellt: 24. Apr 2010, 21:35
Wie sieht es denn mit der MB Quart DSC 4125 aus?
Darkstrike88-88
Inventar
#5 erstellt: 25. Apr 2010, 15:15
hi,

lass dich nicht von den watt angaben täuschen!!! darauf kommt es nicht an! die eton reicht locker für das fs. zu deiner genannten endstufe kann ich nichts sagen, da ich von mb quart noch keine endstufen gehört habe. aber generell ist das ein zuverlässiger hersteller der zum preis gute qualität bietet.

gruß
PratexXx
Stammgast
#6 erstellt: 25. Apr 2010, 16:42
Hi,
das ergibts sich mir jetzt nicht ganz, wenn ich mit einer Endstufe die 61 watt rms liefert (http://www.etongmbh.de/uploads/tx_pbproducts/testbericht_eton_ec_500.4_C_H_vergleichstest_5-2007.pdf) ein FS betreibe, dass mit 80 watt rms angegeben (AS Radion 165FL) ist, gerate ich doch beim lauter hören in den clipping bereich der endstufe, was den lautsprecher ja zerstören würde.
Oder habe ich da etwas falsch verstanden?
Leider musste schon ein subwoofer durch eine zu schwache endstufe das zeitliche segnen, was ich bei dem FS natürlich vermeiden möchte.

EDIT:
Auch zu den Angaben der ESX habe ich einen Testbericht gefunden:
http://www.audiodesign.de/downloads/testberichte2009/SE4120.pdf


[Beitrag von PratexXx am 25. Apr 2010, 16:49 bearbeitet]
BassFetischist
Stammgast
#7 erstellt: 25. Apr 2010, 16:50
Generell hast du da schon recht mit dem Clipping, allerdings glaube ich jedoch nicht, dass du dein FS so prügeln wirst, wenn du nicht gerade taub bist. Selbst mit nem vernünftigen Autoradio kann man schon Lautstärken auf nem FS produzieren, die Schmerzen in den Ohren verursachen und da kommen nunmal gerade 22W Sinus raus. Kontrolle und Klirrfaktor etc. sind da viel wichtiger.

Beim Subwoofer ist das ganze schon wieder ein wenig anders, weil der tatsächlich oft bis ans Ende getrieben wird. Da sollte man dann in der Endstufe lieber ein wenig Headroom haben.

MfG
PratexXx
Stammgast
#8 erstellt: 25. Apr 2010, 18:24
Ok,
dann is ja alles gut, dann werde ich mir wohl die eton ec 500.4 besorgen und das AS Radion 165. Glaubt ihr wenn ich das direkt bei Hirsch und Ille im Laden kaufe das es Rabatt gibt?
Und als letztes noch: Wie dick und mit was dämme ich am besten meine Türen um den AS Radion 165 ein gutes Fundament zu geben?
Fatal_6sic6
Stammgast
#9 erstellt: 25. Apr 2010, 19:02
Hm also das AS Radion ist jetzt klanglich nicht so das gelbe vom Ei. Schau dir mal das Pioneer TS-E170Ci an, das ganze von ner AS Radion 90.4 Endstufe befeuert und ab geht die Post.


[Beitrag von Fatal_6sic6 am 25. Apr 2010, 19:03 bearbeitet]
PratexXx
Stammgast
#10 erstellt: 25. Apr 2010, 19:59
Danke Tim,
leider kann ich das Pioneer FS nicht in betracht ziehen da die Einbautiefe einfach zu groß ist, das Maximum in meinem Opel Astra F beträgt nur 55mm, deswegen bin ich dort sehr eingeschränkt aber die Endstufe kann ich doch gut in betracht ziehen. Zur Zeit befinde ich mich auf der Suche nach einer Leistungsmessung dieser Endstufe falls Du weißt wo ich so etwas im WWW finden könnte wäre ich dir sehr dankbar.

Fabian
lombardi1
Inventar
#11 erstellt: 25. Apr 2010, 20:24

PratexXx schrieb:
leider kann ich das Pioneer FS nicht in betracht ziehen da die Einbautiefe einfach zu groß ist, das Maximum in meinem Opel Astra F beträgt nur 55mm


Und das Radion sogar eine von 62mm, wie ich gelesen habe.

mfg Karl
PratexXx
Stammgast
#12 erstellt: 25. Apr 2010, 20:35
Sorry,
Fehler von mir. Gemeint war das AS Radion 165 FL.

Ich bezweifele das die AS Radion 90.4 wirklich die angegebene Leistung von 4x90 watt rms an 4 Ohm bringt, da die nur mit 2x25 Ampere abgesichert ist, was bedeuten müsste das der Wirkungsgrad doch sehr hoch liegt.
boehse81
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 25. Apr 2010, 20:53
Und wie kommst du zu diesem Zweifel? Nur durch den Sicherungswert?? Der hat sogesehen da nicht viel zu sagen. Die AS Stufen bringen eigentlich schon das was angegeben ist, wenn nicht mehr.

Müssen es denn neue Sachen sein?
Ansonsten hätte ich vorgeschlagen mal nach gebrauchten Sachen ausschau zu halten bei dem Budget.

Hertz EP4
Steg AQ oder QM 75.4 oder 105.4
AS F4-360
Eton PA 1054


Da gibt es soviele feine Stufen
Vielleicht auch mal hier im Biete-Bereich schauen, weiß nicht was da im augenblick so angeboten wird.

Die Einbautiefe beim FS ist natürlich ärgerlich.
In meinen Ohren saugeile, flache Lautsprecher sind die aus der Hertz Space Serie, nur leider sprengen die hier bei weitem das Budget
PratexXx
Stammgast
#14 erstellt: 25. Apr 2010, 21:03
Ich werde mich mal im Biete-Bereich umschauen, wobei mir eine neue Endstufe doch lieber wäre. V.a. wegen der Garantie.
Fatal_6sic6
Stammgast
#15 erstellt: 25. Apr 2010, 21:11

PratexXx schrieb:
Sorry,
Fehler von mir. Gemeint war das AS Radion 165 FL.

Ich bezweifele das die AS Radion 90.4 wirklich die angegebene Leistung von 4x90 watt rms an 4 Ohm bringt, da die nur mit 2x25 Ampere abgesichert ist, was bedeuten müsste das der Wirkungsgrad doch sehr hoch liegt.


Tu mir bitte einen Gefallen und hör auf deine Endstufen nach Wattangaben auszusuchen!!!

Und soweit ich weiß bekommt man in den Astra F mehr rein!
http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1137.html
Das verbnaute FS hat 66mm tiefe.


[Beitrag von Fatal_6sic6 am 25. Apr 2010, 21:11 bearbeitet]
PratexXx
Stammgast
#16 erstellt: 25. Apr 2010, 21:45
Dann wäre es doch nett wenn man mir erklären könnte worauf ich denn schauen sollte bzw. was vernünftige Werte für Dämpfungsfaktor usw. sind. Aber ohne Wattangaben geht es doch gar nicht , denn die watt Angabe sagt mir doch ob diese Endstufe für den Woofer geeignet ist und ihn Clipping-Frei voll zu nutzen? Oder verstehe ich da etwas falsch? :?

Edit:
In dem Bsp ist aber die Führungsschiene des Fensters verändert worden, das wollte ich aufgrund mangelnder Erfahrung mit dem benötigten Werkzeug dann doch vermeiden.


[Beitrag von PratexXx am 25. Apr 2010, 21:50 bearbeitet]
Fatal_6sic6
Stammgast
#17 erstellt: 25. Apr 2010, 22:05
Grundsätzlich kannst du bei der Auswahl, deiner Endstufe immer ein bischen auf die Wattangaben schauen. Das du mit der Radion 90.4 keinen DD 9515 vernünftig betreiben kannst ist auch klar. Aber ein Frontsystem geht schon sehr gut mit 50W, bei der Radion hättest du 90W reicht vollkommen aus. Und wegen dem FS wird deine Endstufe wohl kaum clippen. Desweiteren kann man, wenn mans richtig macht Clipping vermeiden, egal mit wie viel Leistung. Das Stichwort nennt sich Einpegeln. Funktioniert wie folgt: Man dreh das Radio ganz leis, und den Gainregler der Endstufe ganz nach unten. Dann drehst du den Radioregler voll auf. Da wird erstmal nicht viel rauskommen. Dann drehst du den Gainregler so lange nach oben bis es anfängt komisch zu klingen. Dann drehst du den Gainregler wieder ein bischen zurück und schwups ist deine Endstufe/Subwoofer eingepegelt. D.h. Solange du nichts an dem Gainregler änderst kannst du über das Radio deine Endstufe nicht in den Clippingbereich bringen. Und somit auch nicht deinen Subwoofer kaputt machen. Wenn du jetzt meinst das es dann zu leiste wäre, dann hör dir mal ein vernünftiges 4-Kanal Passivsetup mit Subwoofer und guter Stromversorgung an, und glaub mir spätestens nach 30sec Vollgas willst du wieder raus.
Nun zu deiner Frage auf was du achten musst. Am besten auf dein eigenes Gehör. Wenn das nicht geht, dann geh nach Erfahrungsberichten und Empehlungen hier aus dem Forum. Aber bevor du dir was kaufst, setzt dich dann mal mit nem Fachhändler auseinander, und dann erzähl hier im Forum, was der Fachhändler gemeint hat und wenn dann das Forum zu dem vom Fachhändler sagt das es taugt, dann bestell es bei ihm und baus dir ein. Wie siehts bei dir eigentlich mit Dämmung und so aus?
PratexXx
Stammgast
#18 erstellt: 25. Apr 2010, 22:13
Vielen Dank,
Dämmung soll auf alle Fälle rein, bin mir nur im unklaren was die beste Methode ist. Am besten wäre natürlich leicht(vom gewicht) und billig. (Wunschtraum)
Zum Fachhändler Hirsch + Ille sollte doch in der Lage sein kompetent zu beraten oder? Oder Du kennst vll noch andere Car-Hifi-Läden bei mir in der Nähe. Wohne ziemlich genau zwischen Mannheim und Karlsruhe aber in RLP.
Fatal_6sic6
Stammgast
#19 erstellt: 25. Apr 2010, 23:22
Dämmen am besten mit Alubutyl und die Lautsprecheraufnahme aus MDF basteln.
Schau da doch mal nach nem Händler in deiner Nähe:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-82-19240.html
PratexXx
Stammgast
#20 erstellt: 26. Apr 2010, 21:31
Danke,
auf der Liste befinden sich sogar 2-3 Händler die nicht allzuweit von mir weg sind. Werde mich demnächst wenn ich Zeit finde beraten lassen. Zum Kauf wird der Endstufe wird es dann doch warscheinlich erst nach meinem Ferienjob kommen (Anfang August), da sich in meinem Schülergeldbeutel unerwartet große Löcher auftun. :{ Das FS und die Dämmung werden wohl noch etwas länger warten müssen :-( Aber spätestens nach dem Abi im März '11 soll alles fertig sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frontsystem + Subwoofer + (Endstufe?)
p33t am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 21.08.2010  –  2 Beiträge
Frontsystem + Endstufe
CoXi am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  6 Beiträge
Suche passende Endstufe für Subwoofer und Frontsystem
Lord.of.noname am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  12 Beiträge
Passende Endstufe und Subwoofer für Frontsystem
Möhre19 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  31 Beiträge
Neuer Subwoofer + Endstufe + Frontsystem gesucht :-)
Thomas@P9 am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  2 Beiträge
Frontsystem & Endstufe für Corsa?
theAndyjnee am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  11 Beiträge
Endstufe für Frontsystem gesucht?
TheBoyScout am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  13 Beiträge
(Kauf-)Beratung Endstufe/Subwoofer für Frontsystem
Fenrul am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  5 Beiträge
Endstufe 4 Kanal für Frontsystem + Subwoofer ~ 150?
OttoFischer am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  3 Beiträge
Alfa 147 Frontsystem & Endstufe
carsten_87 am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.328 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedcalamzdd
  • Gesamtzahl an Themen1.414.983
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.937.670

Hersteller in diesem Thread Widget schließen