Ford Fiesta MK 4 nach HU nun wie weiter - FS

+A -A
Autor
Beitrag
dwi110
Neuling
#1 erstellt: 07. Apr 2013, 03:48
Heyo

hab mich hier bissl eingelesen, aber so richtig passende antwort hab ich nicht gefunden.

Das ich bei kleinerem budget nit alles auf einmal haben kann weiß ich.

Hab einen FoFi Bj 96 Mk4. Ich werd ihn aber voraussichtlich nit länger wie 2 Jahre fahren - daher soll aufwand und budget geringer bleiben.

Hab mir als erstes mal eine HU gegönnt, diese hier: HU Sony CDXGT450U

Soweit ich das verstanden hab, gibts nun 2 wege - entweder nur FS oder mit nem verstärker und fs weitermachen.

Was würdet ihr vorschlagen, späterhinaus hääte ich schon gern einen subwoofer im auto. Ordentlicher sound steht aber erstmal im vordergrund.

Würde am liebsten 13er LS nehmen und da es ja bereits voreingebaute hochtöner gibt, ob sich ein system mit seperaten hochtöner am besten verwenden lässt.
Stelle mir das so vor, das ich einfach alten LS rausnehme und die neuen drannmache .... geht das so einfach?
Dämmen soll man auch, weiss aber nit ob ich das hinbekomm und wollte eigtl wenig aufwand damit verbringen - daher die "austausch" idee.

Ich bitte daher um Rat.

Für die LS möchte ich unter 80€ bleiben. Insgesamt möchte ich bis zum subwoofer nicht mehr als 400 ausgeben inklusive allem was man so braucht.

lg dennis
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2013, 06:08
Das Problem is aber der Einbauplatz.
Der is schlecht, also wird jeder Lautsprecher dort schlecht klingen.

Das kann dann so enden:


Celo&Abdi (Beitrag #1) schrieb:
Servus,
ich und meine Kumpels wollten morgen auf das Mammuttreffen in Gießen und ich wollte eigentlich mal messen lassen bei mir im Auto. Da ich noch eine Poweracoustik lt1920-2 zuhause liegen hatte und mein neues Frontsystem das Helix E52C Esprit angekommen ist, haben wir uns gedacht, dass wir beides rein machen. Vorher hat meine Crunch GTI 4150 das alte Frontsystem (Polk Audio DB521) und meinen Subwoofer, einen Soundstream TR12 Dual Bandpass, angetrieben. Radio ist das Pioneer DEH-6400BT. Also haben wir ein drittes Cinch-Kabel verlegt und das Komposystem eingebaut (Dämmung habe ich leider noch nicht) und erstmal an 1.+2. Kanal der Crunch gemacht und den Subwoofer an die Poweracoustik. Die Hochtöner haben wir an die A-Säule gemacht. Als wir das Frontsystem das erste mal angemacht haben, klang alles auf niedriger Läutstärke noch ganz gut, also sind wir weg gefahren zum einstellen. Dort angekommen (Motor habe ich natürlich laufen lassen) wollten wir alles einstellen, jedoch das Frontsystem hört sich an wie die billigsten billig Lautsprecher von eBay, besonders die TMT's. Die Hochtöner sind recht laut, aber die TMT's hören sich kein bisschen voll an, haben keine richtigen Mitteltöne und der Gain an der Endstufe ist voll aufgedreht. Egal wie man den EQ am Radio oder die Endstufe einstellt, es kommt einfach nichts bei den Lautsprechern an. Das kann doch nicht sein?!
Kann es sein, dass der Strom fehlt? Hatte jetzt auf die Schnelle keine Zusatzbatterie da, also laufen beide Endstufen im Moment auf meiner 53AH Batterie. Der Subwoofer föhnt aber ganz gut an der 2-Kanal, nur das Frontsystem nicht.
Ich hoffe mir kann jemand helfen, nach einem Tag schrauben und basteln ist das echt ein herber Rückschlag.

MfG




Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang und desto BASS

In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege KOMPONENTEN System.
Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.
Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,
sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes
---> http://img528.imageshack.us/img528/5425/rechtsxl4.jpg
http://www.sub-scene.de/klang.html
http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html
erreichen will,
ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,
zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.

http://www.hifi-foru...hread=181&postID=1#1

http://data.motor-ta...toener-002-19311.JPG

http://static.pagens...rmal/111741-3479.jpg

http://www.mr-db.de/...ke%20Golf%203-1.html




Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://www.hifi-foru...read=1921&postID=1#1


http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1827.html

Das Dämmaterial nennt sich Alubutyl



Du musst Dir darüber im klaren sein, das 80 EUR der unterste Einstiegsbereich ist,
darunter wirst nicht viel erwarten können.


Original geschrieben von ANG3R
Also ich hab mir nun folgende LS bestellt und getestet:
- Autotek A42cx (20€)
- Sinustec ST 100 (30€)
- Clarion SRE 1021R (30€)
- Magnat Car Profection 102 (30€)
- Mac Audio - Mac Mobil Street 10.2 (34€)
- Kicker KS40 (50€)
- MB Quart Discus DKH 110 (77€)

Wollte einfach mal verschiedene Hersteller in unterschiedlichen Preisklassen testen.

Erschreckenderweise finde ich ALLE! LS einfach schlecht! Die sind ehrlich gesagt nicht viel besser wie die 21 Jahre alten Mercedes Serien-LS, deren Membran schon komplett gerissen ist!! :eek:
Wie kann das denn sein? Das Radio ist ja relativ gut und die Verkabelung von Mercedes ist auch recht hochwertig!

Bass ist rein GAR nichts spürbar und auch den Klang finde ich nicht berauschend. Sogar die Lautstärke ist enttäuschend. Bei 25 (von 35 max) fangen die LS an, zu rauschen und kratzen, man ist aber lediglich bei Zimmerlautstärke angelangt!

Verstehe das echt nicht! Ich dachte dass wenigstens LS für 50€ bzw 77€ was her machen!






Das Frontsystem ist numal der wichtigste Teil der Anlage, es lohnt sich hier mehr zu investieren,
die Stufe und den Sub könnte man auch gebraucht kaufen.



boehse81 (Beitrag #1) schrieb:
Dann will ich auch mal meine Anlage vorstellen und zeigen, dass man auch für kleines Geld, meiner Meinung nach, so einiges machen kann.
Über Kritik und Anregungen was man besser machen kann freue ich mich natürlich.

So, nachdem ich auch bei Kennwood, Magnat und Co angefangen habe, hat mich die CarHifi-Sucht langsam auch gepackt.

Angefangen hat das ganze vor knapp 4 Jahren mit Kenwood Radio, Sony Verstärker, einem 20er Pioneer Bass, Orginal Lautsprechern als FS und Triax in der Heckablage
Insgesamt hab ich dafür knappe 400eu ausgegeben.
Aber irgendwie konnte mich der Klang und Pegel nicht überzeugen.

Aber lesen, vorallem in diesem Forum, bildet ja bekanntlich

Musikrichtung ist hauptsächlich Rock/Metal und das ganze verbaut in nem Polo 9N. So hab ich begonnen nach und nach die Komponenten zu tauschen.

Heute besteht meine Anlage aus:

Hu: Alpine 9812rb (110eu)
FS: eton cek650 (60eu)
Amp: Soundstream picasso 4.640 (60eu)
Sub: Infinity Kappa (wird aber bald durch einen Hertz ES300 ersetzt) (40eu)
Cap: Dietz PowerCap 1F (10eu)

Wie man an den Preisen sieht hab ich alles gebraucht gekauft und auch da auf Schnäppchen gewartet.
Hinzu kommen nochmal ca 180eu für Dämmung, Kabel und den Kofferraum Ausbau.
Macht zusammen 460euro.
Was sich da klanglich getan hat ist nicht mehr vergleichbar mit dem Ausgangszustand

Zum Umbau zählt die Dämmung der Türen, fester Einbau des FS (MDF Ringe), Kofferraumausbau mit doppeltem Boden in dem Amp, Cap und Bass verschwinden. Letzterer verschwindet in einer ebenfalls selbstgebauten, geschlossenen Kiste in der Reserveradmulde.

Das FS spielt ziemlich ausgeglichen, kein penetrantes klirren aus den HTs, die TMTs lassen sich durch so ziemlich nichts aus der Ruhe bringen und geben alles Sauber wieder.
Der Sub war eine Zwischenlösung, der sich aber eher bei HipHop heimisch fühlt vom Klang her, weshalb er in nächster Zeit wie oben schon geschrieben einem ES300 weichen wird.
Völlig überrascht hat mich die Soundstream, was ihre Ausgeglichenheit im Klang angeht. Hatte vorher eine Rodek 680i verbaut und dazwischen liegen meiner Ansicht nach Welten. Mag aber auch der Kombination mit den Etons liegen.

Für meine Ansprüche reicht es nun.....erstmal
Klang ist da, pegeln kann ich in gewissem Rahmen auch, es macht mir einfach Spass zu hören.

Was ich damit eigentlich ausdrücken wollte ist, dass man mit der nötigen Geduld und auch ein wenig Eigenleistung für ein bisschen mehr Geld, bedeutend mehr Spass haben kann.
Also lieber 2mal informieren anstatt 2mal Geld auszugeben.

Kritik ist immer willkommen ;)
dwi110
Neuling
#3 erstellt: 07. Apr 2013, 15:50
Wow, danke für diese super ausführliche und nette antwort.

Ich hab noch 2 wochen semesterferien xD von daher könnt ich dann dort schon ein bissl werkeln.

Ich möchte dann als erstes das 2 wege komponensystem kaufen und ordentlich verbauen. Bin handwerklich biossl begabt, jedoch alles was auto angeht ist für mich absolutes neuland. Hab den fiesta erst 3 monate --> erstes auto überhaupt.

Im MK 4 ist in der Tür so ein hochtöner bereits verbaut - http://www.car-hifi-audio.de/files/dsc01713_203.jpg - der ist wohl zu tief um ihn einfach auszutauschen - oder ?

In die A säule einbauen oder an ähnlich guten spot könnt ich aber auch. Scheint ja hier viele hilfreiche nette leute und anleitungen zu geben. Bräcuht dann nur ein bissl anleitung von euch.

Deshalb die weiteren fragen: Ist das im ersten thread genannte radio tauglich? Welches FS soll ich mir kaufen ? 2 Wege Komponenten system. Muss kein high end sein, gebraucht auch OK.
Und wie würdet ihr sie am besten verbauen.

Mir ist bisher klar, das ich die Tür(?) am besten Dämmen muss, aber wie gehts weiter füt den TMT um den am besten einzubauen`? oder reicht Dämmung aus?

lg dennis
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 07. Apr 2013, 18:50
Zum Hochtöner schlag ich Dir folgendes vor:
Bau erstmal den TMT ordentlich ein und dann verkable alles mit der Frequenzweiche.
Den Hochtöner legst ans lange Kabel und befestigst den einfach mal mit nem Bollen Knete oder Karosseriedichtmasse
an verschiedenen Positionen und hörst Dir das ganze mal an.

Dann merkst Du sehr schnell welches der für Dich geeignete Montageort ist.

Auch mal mit der Ausrichtung spielen, in der Regel zeigen beide Lautsprecher jeweils auf die Nasenspitze.

Ich denke im Bereich Projekte der User wirst auch ein Beispiel zum Einbau in genau DEIN Fahrzeug finden.
Was ich oben verlinkt habe sind ja nur allgemeine Beispiele.

Mit dem Radio hast auf jeden Fall nix falsch gemacht, das ist eine Grundlage auf die sich aufbauen lässt.

Zuallererst musst jetzt mal die Verkleidung abbauen und schauen ob man dort
mit hilfe eines selbstgebastelten MPX-Adapters (weil den brauchst so oder so)
auch nen 16er unterbekommen kann, oder ob nur ein 13er passt.

weitere Einbau Beispiele für den TMT:

http://bilder.hifi-f...er-golf-3_205397.jpg

http://bilder.hifi-forum.de/medium/271825/golf-4_122623.jpg

http://www.abload.de/img/fs6rap71hr.jpg

http://www.carhifi-s...tz/mini-IMG_0544.JPG

http://picasaweb.goo...#5459745148893713714

http://picasaweb.goo...#5461584489195334338
dwi110
Neuling
#5 erstellt: 07. Apr 2013, 19:37
So, habe dann mal ein wenig gegooglet.

Die meisten schreiben, das 16er in einen FoFi Mk4 nit so gut reinbauen bzw. sie es nicht geschafft haben. Würde dann ganz gerne bei 13er bleiben.

An den jetzigen 13er liegen ja schon kabel, hab das gefühl das ich die nit verwenden kann/sollte?

Ist die frequenzweiche in meinem radio oder muss man die sich kaufen?

Welche 13er LS bis max 100 sind denn ok? 100 ist zz leider schmerzgrenze ^^

danke für deine antworten.

ps: ich werd aus google nit schlau was dieser adapter macht den ich mir selbst basteln soll ...


[Beitrag von dwi110 am 07. Apr 2013, 19:43 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 07. Apr 2013, 20:19

dwi110 (Beitrag #5) schrieb:


ps: ich werd aus google nit schlau was dieser adapter macht den ich mir selbst basteln soll ...





Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang und desto BASS

Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.


************************************************************************************************************************************************


Welche 13er LS bis max 100 sind denn ok? 100 ist zz leider schmerzgrenze ^^




http://www.pimpmysou...n-PRO-140::5505.html



http://www.etongmbh....10_pro140_pro170.pdf
dwi110
Neuling
#7 erstellt: 09. Apr 2013, 13:36
hey

kanns sein das deine antwort im letzten thread durch den quote geschluckt wurde?

könnte durch ein privates angebot an ein coral dlk 130 rankommen,neu ovp empfehlenswert? Preis ist 109€ mit versand.
könnte aber auch hier mitbieten ggf: ebay auktion cfs130
lg


[Beitrag von dwi110 am 09. Apr 2013, 15:17 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 09. Apr 2013, 18:28
Allgemein hat Coral auf jeden Fall sehr gute Lautsprecher, kenne das dlk aber nicht im speziellen.

Das Phase spielt auch in dieser Liga, machst auch nix falsch.




kanns sein das deine antwort im letzten thread durch den quote geschluckt wurde?


Nein, das sollte die Antwort sein

Irgendwie hast Du es net richtig verstanden?


[Beitrag von zuckerbaecker am 09. Apr 2013, 18:30 bearbeitet]
B.Peakwutz
Inventar
#9 erstellt: 09. Apr 2013, 22:47
Hi,

bitte überarbeite den Thementitel.

Viele Grüße, Christian -Moderation-


Vor dem Erstellen eines Themas gilt es folgende Punkte zu beachten:

- Es gibt verschiedene Kaufberatungen, z.B. für Kopfhörer, TV, PC oder Car-HiFi. Bitte prüfe daher zunächst, in welche Kategorie Deine Anfrage am besten passt.

- Ein aussagekräftiger Titel inkl. Budgetangabe ist Pflicht, so dass man sich schon vor Öffnen des Themas ein Bild davon machen kann, um was es geht.
( Beispiele : im Beitrag lt. unten angegebenen Link enthalten )

- Achte bitte auf Deinen Schreibstil, sprich: Höflichkeit, Rechtschreibung, Groß-/Kleinschreibung, Satzzeichen, Grammatik etc.

- Im Thema müssen folgende Angaben vorhanden sein:
1. Budget
2. Zielsetzung
3. Voraussetzungen (vorhandene Komponenten, Verkabelung...)

Themen, welche den Anforderungen nicht entsprechen, werden von der Moderation zur Überarbeitung an den Ersteller zurückgegeben.

Bitte beachte auch den Thread \\\\\\\"Bitte vor jeder Frage in der Kaufberatung lesen\\\\\\\" http://www.hifi-forum.de/viewthread-76-48233.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frontsystem für Ford Fiesta MK4
Broow am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  13 Beiträge
FS für ca. 100? für Ford Fiesta
audiojck am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  19 Beiträge
Soundsystem Ford Fiesta
mnml77 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  3 Beiträge
Frontsystem für Fiesta MK 6
puki#1 am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.07.2009  –  9 Beiträge
Kompletteinbau Anlage Ford Fiesta Beratung
BSH am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  21 Beiträge
Ford Fiesta BJ03 Axton
Tausend am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  6 Beiträge
Fiesta MK 6 Komplette Anlage
Mertendo am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  4 Beiträge
FS Ford Fiesta für Steg K 2.01
Grisu88 am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  9 Beiträge
Ford Fiesta GFJ
KEINPLAN am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  5 Beiträge
Kleine Anlage für Ford Fiesta
morebasss am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglied#45
  • Gesamtzahl an Themen1.423.473
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.098.863