RNS-E als HU

+A -A
Autor
Beitrag
Registrierter
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2014, 13:21
Hallo Leute,

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen Ich versuche mich kurz und somit übersichtlich zu halten.

Es ist wieder soweit. Habe mir ein neues Auto gekauft und da soll der ganze Krempel wieder rein. Quasi vom alten Auto in das neue "umziehen". Es handelt sich um einen S3 8P Sportback, zuvor hatte ich nen A3 8P 3Türer.

Es ist jetzt schon länger her das ich das neue Auto hab, konnte mich aber bisher nicht dazu aufraffen da alles einzubauen. Hauptsächlich weil ich nicht weiss wie ich verkabeln muss wenn ich das Original Radio behalten will. Ich denke das einzige was ich noch brauch ist nen Klangprozzi wo man alles einstellt.


Was ist das Ziel?
Ziel ist wieder ein hammermässiges Frontsystem mit super fettem Stereo das man einfach nur denkt: Boah! Denn diesen guten Sound vermisse ich mittlerweile schon sehr.

Verbaut werden soll (und auch schon vorhanden):
2-Wege Vollaktiv Frontsystem mit Original Radio(RNS-E) ohne Subwoofer.
Lautsprecher sind AD-W600 an DLS A3 und AD T100 an Sinfoni 90.2. Der TMT kommt auf nen Aluring und fürn HT hab ich Aufnahmen geschäumt, die kommen vom alten Auto ins neue rein. Eine 2t Batterie ist nicht mehr geplant.

Was darf es kosten?
Werde versuchen gebraucht zu kaufen wenn es der Markt hergibt. Ein Neukauf kommt aber auch in Frage. 1000€ muss ich wohl nicht dafür aufwenden(?)



Meine Fragen wären:

1. Habe früher ein Alpine Radio gehabt, jetzt verwende ich das Original Radio (RNS-E, das grosse mit Navigation dingens). Ist das Klanglich ein Nachteil oder nicht?

2. Ich brauche nen Prozzi? Welchen? Gibt es da wo ne Marktübersicht?
Das Teil muss folgendes können: Bandpass für TMT, HP für HT. Trennfrequenzen und Flankensteilheiten für TMT und HT. Pegel und Laufzeitkorrektur für jeden Lautsprecher einzeln einstellbar. EQ am besten für TMT und HT getrennt einstellbar (gibts sowas?) Nen Subwoofer sowie Rearfill werde ich nicht verwenden.

3. Ich bin bestimmt nicht der erste mit diesem "Problem". Was sind die meist verwendeten Prozzis?


Bitte klärt mich da mal auf, das ist völlig Neuland für mich.
DANKE
WhiteRabbit1981
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2014, 10:26
Hallo Leut,

der "Audison Bit 10" kann alles was du brauchst und kostet 199€. Hat auch noch einen Kanal für den Subwoofer, den du nicht verwenden willst. Angeschlossen wird der per Hochpegeleingang vom OEM-Radio (also mit den Lautsprecherkabeln aus dem Werksradio), aus diesem Signal de-equalisiert es sich einen sauberen Frequenzgang. Googel dir mal das Datenblatt für detaillierte Informationen.
Um die wichtigsten Funktionen des Prozzis bequem steuern zu können, kann man sich auch eine Fernbedienung (kurz: DRC) als Zubehör holen. Die schlägt mit 120€ Extra zu buche und lässt sich zB. im Aschenbecher verbauen. Wenn dir das wichtig ist, würde ich aber gleich zum "Audison Bit 10 D" greifen, der liegt bei 329€ inklusive des DRC. Für die 9€ extra bekommst du noch einen Digitaleingang (Toslink), den du zwar nicht brauchst aber vielleicht fürs nächste Auto

Andere Prozzis kann ich dir nicht empfehlen, da ich selber nur Erfahrungen mit o.g. Audison Bit 10 habe - bin aber von diesem Begeistert! Als Alternativen werden hier im Forum gerne verbaut:
- Mosconi Gladen DSP 4to6 / 4to6 D
- miniDSP
- Alpine Imprint (aber afaik nur in Verbindung mit Alpine-Radios)
Nach den Begriffen kannst du dich ja mal schlau googeln

Um 100€ für Arbeitszeit extra solltest du noch einplanen, wenn du vorhast das ganze vom Profi einstellen zu lassen.

OT: Darf man fragen, warum du explizit keinen Subwoofer verbaust? Einen kleinen 9l-GG bekommt man eigentlich überall untergebracht, und es lohnt sich!

EDIT:

Der TMT kommt auf nen Aluring

... und die Tür wird vernünftig gedämmt. Der Aluring alleine reicht nicht


[Beitrag von WhiteRabbit1981 am 01. Sep 2014, 10:27 bearbeitet]
Registrierter
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2014, 13:07
Hi WhiteRabbit1981,

Dankeschön für deine Antwort. Das hilft mir schon einmal weiter. Werde mir die genannten Prozzis mal näher ansehen.

Vom anschliessen her mit den Lautsprecherkabeln aus dem Werksradio klingt ja recht easy.
Ne andere Option gibts wahrscheinlich eh nicht, oder? Es hat ja keine Cinchausgänge... Meine Sorge ist eben ob da nicht Klangqualität flöten geht... lässt sich wohl alles ergoogeln.

Ich verwende keinen Subwoofer weil: Das Teil braucht viel Strom, ist schwer, braucht Platz, braucht nen eigenen Amp, muss ans Frontsystem angekoppelt werden, haben schon 2 Amps fürs Frontsystem, bei nem 3ten geht mir da der Strom aus. Zweite Batterie bedeutet Gewicht, aufladen jede Woche.

Bei den 2 AGM Batterien die ich im letzten Auto drinhatte war ich ständig am aufladen damit die nicht verrecken. Und dauernd 100KG oder mehr im Auto rumfahren will ich auch nicht mehr.

Ich hoffe mir geht vom Klangbild nicht zu viel ab ohne Sub, den druck im Rücken brauche ich definetiv nicht mehr. Will jetzt ungern auf nen 4+2 Kanal Amp oder einen 6Kanäler umsteigen...
Das mit nem kleinen geschlossenen lass ich mir noch einreden aber ich hab einfach keine Verstärkerausgang dafür...

Oder bin ich ein Exot ohne Subwoofer??


Nun bin ich mal damit beschäftigt google zu befragen
Für weitere Meinungen/Empfehlungen/Hinweise etc. bin ich natürlich sehr dankbar!


mfg.
Thomas
WhiteRabbit1981
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2014, 13:34

Ne andere Option gibts wahrscheinlich eh nicht, oder? Es hat ja keine Cinchausgänge... Meine Sorge ist eben ob da nicht Klangqualität flöten geht...

der Sound aus dem Werksradio ist meistens erst mal Murks. Damit das bescheidene Werkssystem nicht ganz so bescheiden klingt, werden gerne Frequenzen schon am Radio verändert und verbogen. Zum Glück nur selten beschnitten. Das Bit10 verlangt nun bei Ersteinrichtung, dass ein paar Minuten rosa Rauschen gespielt werden (liegt auf CD bei). Der Prozessor "weiß" bereits, wie ein rosa-Rausch Signal auszusehen hat. Dies vergleicht er mit dem tatsächlichen Eingangssignal und "ent-biegt" es, bis trotz der Verzerrungen der HU wieder ein sauberes Signal anliegt. Klingt wie Magie hat sich aber schon hundertfach bewährt und funktioniert.


Vom anschliessen her mit den Lautsprecherkabeln aus dem Werksradio klingt ja recht easy

Ja, oder?
Mein Tipp: statt Lautsprecherkabeln legst du ein CAT-5 Netzwerkkabel von Headunit zum Prozessor. Das hat intern die benötigten vier Kabelpaare, du musst aber nur ein Kabel durchs Auto verlegen und sparst dir ein wenig Kabelsalat. Keine Sorge wegen des geringen Durchmessers, das reicht dem Prozzi als Signal dicke. Ich selber habe ein 4x2x0,22mm² Multicore benutzt, das geht wunderbar.

Deine Endstufen sind ja schon sehr lecker Falls man dich doch zum tauschen überreden kann, schau dir mal die Verstärker der Serie "Audison VOCE" an. Die 5.1k Variante liefert 2x75W@4Ohm, 2x140W@4Ohm + 1x600W@4Ohm, könnte also all deine Lautsprecher gebührend antreiben. Das besondere: An die Audison Bit 10 D lässt sie sich volldigital anschließen. Das bedeutet, du hast keinerlei Chinchkabel mehr in der Kette! Ausserdem fällt eine D/A Wandlung komplett weg, was nur Qualitätsgewinn bedeuten kann. Abgesichert ist sie mit 100A, damit du eine Relation zum Stromverbrauch bekommst.
Apopros Stromverbrauch: Was hast du denn als Starterbatterie drin, und welche Verkabelung liegt nach hinten? Wenn du das Setup ausreizt bezweifele ich, dass das ohne Reservebatterie lange gut geht ....


EDIT:
das "Quote" tag funktioniert nicht richtig, oder ich bin zu doof? Vielleicht mag ein Mod den Beitrag richten



EDIT2:

Ne andere Option gibts wahrscheinlich eh nicht, oder?

Doch - verzichte komplett auf das Werksradio. Statt eines Austauschradios kannst du auch von deinem Smartphone direkt an die Anlage streamen oder Mediendateien direkt von einer Festplatte abspielen:
Audison bit Play HD
Ich habe das Teil nicht, noch nie gesehen und kennen keinen der es hat Aber vielleicht willst du ja der erste sein, der einen Erfahrungsbericht fürs Forum schreibt.

EDIT Mod.: Quoting gefixt.


[Beitrag von Hüb' am 01. Sep 2014, 13:45 bearbeitet]
deeepz
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2014, 13:43
Ob Du nen Sub brauchst oder nicht kannst nur Du entscheiden. Die Komponenten klingen auch ohne Sub bei ordentlichem Einbau super; den ordentlichen Einbau setze ich bei den angegebenen Komponenten einfach mal voraus.

LG
deeepz
Registrierter
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Sep 2014, 15:01
Okey, da hat sich ja die letzten 10 Jahre so einiges getan wie mir scheint


Doch - verzichte komplett auf das Werksradio. Statt eines Austauschradios kannst du auch von deinem Smartphone direkt an die Anlage streamen ...

Diese Option fällt für mich flach -ich habe garkein Smartphone




... rosa Rauschen ...

Alles klar, gut zu wissen, rosa Rauschen sagt mir noch was. Da sind wohl fürs Gehör alle Frequenzen etwa gleichlaut. Hätte nicht geahnt das bereits aus dem Werksradio soviel "murks" rauskommen wird.




Mein Tipp: statt Lautsprecherkabeln legst du ein CAT-5 Netzwerkkabel von Headunit zum Prozessor. Das hat intern die benötigten vier Kabelpaare, du musst aber nur ein Kabel durchs Auto verlegen und sparst dir ein wenig Kabelsalat.

Okey, CAT-5 Netzwerkkabel geht klar. Das Radio ist vorne verbaut, die AMPs hinten. Wo soll der Prozzi hin? Auch nach hinten? Nutzt mir die Schirmung des CAT5 Kabel was? Brauchts da überhaupt ne Schirmung? Ich schätze nicht(?)




Apopros Stromverbrauch: Was hast du denn als Starterbatterie drin, und welche Verkabelung liegt nach hinten? Wenn du das Setup ausreizt bezweifele ich, dass das ohne Reservebatterie lange gut geht ....

Ja ich weiss das leidige Thema Strom
Ich höre nicht "auf Anschlag". Je nach Laune halt lauter und mal leiser. Am Auto ist noch garnix gemacht, wird vermutlich ein 35er oder 50er Kabel werden, da müsste noch irgendwo eines herumliegen Ne 2t Batt kommt definetiv nicht mehr rein. Es geht auch ohne. Batterie ist ne "Original Audi", die ist jetzt grade mal 1,5 Jahre alt/neu. Die lad ich auch alle paar Wochen eh auf, vor allem im Winter wegen Standheizung.
Ich bin halt der Meinung das der Hauptstromfresser der Subwoofer ist, der das Bordnetz am schlimmsten belastet. Fällt der weg, ist mehr Strom für die Front da.




Falls man dich doch zum tauschen überreden kann, schau dir mal die Verstärker der Serie "Audison VOCE" an.

Sieht sehr gut aus. Ein Teil für alles, das hat schon was. Da ginge wohl alles in die Mulde rein, bei meinen 2 AMPS bin ich mir da nicht sicher, muss ich erst mal testen. Owbohl ich eigentlich nicht vor habe meine 2 2Kanäler zu verkaufen, da krieg ich nix mehr dafür.




... und die Tür wird vernünftig gedämmt. Der Aluring alleine reicht nicht

Ja die wird gedämmt, allerdings nicht mehr mit 6kg pro Seite das es die Tür nach unten verzieht sondern höchstens mit der hälfte




Ob Du nen Sub brauchst oder nicht kannst nur Du entscheiden. Die Komponenten klingen auch ohne Sub bei ordentlichem Einbau super; den ordentlichen Einbau setze ich bei den angegebenen Komponenten einfach mal voraus.

Sub wird keiner hineinkommen, wäre allerdings gut wennman ihn doch nachrüsten könnte. Also den Prozzi so auslegen das er es kann. Wegen Einbau: Ich baue alles selber ein und stell es auch ein, das wird schon


Soooo eilig hab ich das ganze aber jetzt eh nicht, ich glaube ich werd mich nächstes Frühjahr darüber machen, mal schauen. Bei weiteren Fragen die bestimmt kommen werden, wende ich mich wieder ans Forum hier
deeepz
Inventar
#7 erstellt: 01. Sep 2014, 15:21
Jou alles klar. Ich glaub Du meldest Dich schon früher hier. Jetzt weißt Du ja dass Du im Prinzip alles hast bis auf den Prozzi. Wetter wird nochmal gut jetzt.

LG
deeepz
WhiteRabbit1981
Inventar
#8 erstellt: 01. Sep 2014, 16:15

Wo soll der Prozzi hin? Auch nach hinten?

Ich würde den Prozzi möglichst nah an den Endstufen verbauen. Aber im Prinzip ist egal wo der ist. Hast du ihn vorne, musst du längere Chinch-Kabel legen. Ist er hintern, müssen die Hochpegel-Lautsprecherkabel halt länger. Da Chinch sich potentiell eher Störungen einfängt als ein Lautsprecherkabel (schon gar nicht wenn ein geschirmtes Cat5 entfremdet wird ) würd ich lieber den Chinchweg verringern.


Nutzt mir die Schirmung des CAT5 Kabel was? Brauchts da überhaupt ne Schirmung?

ich sag mal, schaden wird sie auf keinem Fall. Ich hab das wirklich nur wegen der bequemen Verlegbarkeit empfohlen, und weil man ein Cat5 eher mal rumliegen hat als ein 8-fach Multicore. Kannst aber genausogut 4x0,75mm² Baumarkt-Lautsprecherkabel benutzen, oder hochwertiges Markenkabel. Das Ergebnis ist nachher das gleiche.


Sieht sehr gut aus. Ein Teil für alles, das hat schon was.

Meine Traum-Endstufe Aber ich bin zu vernünftig, da ich bereits eine Audison LRX 6.9 besitze. Man, ich hätte mir fast gewünscht dass im neuen Auto Störgeräusche auftreten, dann hätte ich es mit meinem Gewissen vereinbaren können die Stufe zu tauschen und volldigital zu gehen


Owbohl ich eigentlich nicht vor habe meine 2 2Kanäler zu verkaufen, da krieg ich nix mehr dafür.

Ist auch eigentlich zu schade drum, sowas schönes abzugeben.


Sub wird keiner hineinkommen, wäre allerdings gut wennman ihn doch nachrüsten könnte. Also den Prozzi so auslegen das er es kann.

Dann bist du mit dem Bit10 auf dem richtigem Weg. Der kann 5 Kanäle.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
A3 Sportback 8P ; Musikausstattung
olivert3 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  7 Beiträge
Audi S3 8P - Soundsystem
Stefan260582 am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  18 Beiträge
Audi A3 8P Komplettsystem
D! am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  10 Beiträge
Audi A3 8p Radio Concert
buckel04 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  4 Beiträge
neues Auto - neue Anlage
wurstpelle am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  14 Beiträge
Alpine 9882Ri im A3 8P mit Bose?
wannelo am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  2 Beiträge
Neues Auto > neue Anlage
Funkole am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  24 Beiträge
Neues Auto, neue Anlage
Defqon_1 am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  9 Beiträge
Audi A3 8P: FrontSpeaker ohne extra Amp?
maccooley am 05.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  21 Beiträge
Neues Soundsystem - Audi A3 8P - 700-800 ?
Higher98 am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedmantasel
  • Gesamtzahl an Themen1.535.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.111

Hersteller in diesem Thread Widget schließen