Zusatzbatterie Hollywood Sp14v, 16v 30ah oder 50ah? [Jetta MKII 1990er 1.6 Liter]

+A -A
Autor
Beitrag
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Jun 2017, 14:38
Sehr geehrtes Hifi-Forum,

ich bin im Thema Hi-Fi ein Kompletter Neuling und habe die letzten Wochen versucht mein Wissen darin etwas zu verbessern.

Der Grund daran liegt, dass ich mir einen gut erhaltenen Jetta Mk II gekauft hatte, welcher bereits 25< hinter sich hat und dementsprechend auch sämtliche Lautsprecher den Geist aufgegeben haben "Zerschlissene Membran, defekte Halterungen der Lautsprecher (Weiß nicht, wie der Vorbesitzer dies geschafft hat) und kaputte Kabel zum Radio.

Ich habe bereits damit angefangen das Soundsystem etwas zum laufen zu bringen, dafür habe ich mir zuerst ein neues Radio besorgt:

Kenwood KDC-X5000BT

Nachdem ich dies getan habe, habe ich mir für das Frontsystem (Armaturenbrett) 2, 3 !/2" Alpine Lautsprecher besorgt:

Alpine SXE-S0825S

Dank der einfachen Bauweise, war die Verkabelung recht Simpel.

Als Endstück, habe ich mir noch einen recht günstigen Subwoofer (20 € vom Kollegen) besorgt.

Blaupunkt GTB 8200 A (Welcher trotz der Limousinen Bauweise für ordentlich Druck sorgt, nur bei etwas Lauterer Einstellung zu "Rauschen und Klirren anfängt" sehr Schade.

Dies war der Grund, dass ich nun auf der Suche nach einem neuen Lautsprecher bin und dementsprechend etwas hilfesuchend bin, mein Jetta MK II besitzt keinen Skisack! und die Hutablage die ich besitze ist eine echte Carat Rarität und darf unter keinen Umständen "Beschnitten" werden. Daher ist ein Volksbandpass nicht möglich. Ein Fan von Untersitzsubwoofer bin ich auch nicht :/.

Dennoch habe ich ein Interessantes Angebot erhalten für 2 Subwoofer:

1. JL Audio PWM 110 WXJX 175 Watt RMS 400 Watt Max mit Eingebauter JL Endstufe 250/1 + Hifonics 1 Farad Kondensator (105 € + 15€ Versand)

2. Emphaser EBR 112 p6a (Ebenfalls Aktivsubwoofer mit eingebauter Endstufe) 150€ + 30€ Versand

Die Frage lautet nur, findet Ihr das diese beiden Subwoofer für mein Auto wirklich etwas bringen? oder sollte ich mich anderweitig umschauen? (Zudem würde ich wohl noch mein Frontsystem upgraden indem ich in die Seitentüren noch Alpine SXE-1025S verbaue, da mir nicht allzuviel möglichkeiten für den Einbau übrig bleiben.

Was haltet Ihr bislang von dem Frontsystem? Hättet Ihr evtl. noch einige Anmerkungen dazu oder andere gute Ideen für meine preislichen Ideen? (300 €)
Gesagt sei, für mein momentanes System + Radio bin ich gerade einmal bei 170 € gewesen, wofür sich der Klag für die einfache Instandsetzung schon hören lassen kann. Mich stört einfach nur, dass der Subwoofer bei einer gewissen Lautstärke zu "Knallen" anfängt, was das Musikerlebniss sehr stört und beeinträchtigt. Es ist ein sehr schwer zu erklärendes Geräusch nur klingt das einfach nicht koscher :/ deswegen suche ich dahingehend eben gute Alternativen.

Vielen Dank für eure Hilfe

PS: Ich bin kein Handwerker, daher sind für mich Subwoofer ohne Gehäuse sehr schwer zu fassen :/
Ich weiß,dass es schon einige Themen bzg Subwoofer und Lautsprecher für den Jetta MKII und notgedrungen für den Golf II (Was durch das unterschiedliche Heck nicht immer hilft) existieren... nur sind dort viel zu viele tote Links oder veraltete Informationen oder Subwoofer die man nicht mehr so einfach erhält


[Beitrag von JettaMKII am 24. Jun 2017, 14:56 bearbeitet]
Soundjunkie28
Gesperrt
#2 erstellt: 24. Jun 2017, 22:20
Also der Emphaser aktiv ist schon ne Bank(hab ich auch schon einigen Kunden verbaut).
Leider kann ich nicht sagen ob du Fahrgastraum opfern möchtest z.b. hinterm Sitz...........
Schicke Grüße
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Jun 2017, 01:27
Was genau fällt unter die Vorstellung Fahrgastraum opfern? Da es sich dabei um ein Alltagsauto handelt und ich damit pendel mit Gästen, dürfte ich nicht allzuviel Platz einbüßen. Der Kofferraum wäre dementsprechend die beste Position. Emphaser ebr etc. Lese ich Zwiegespaltene Meinungen. Viele sagen, für den Preis ist er super und sauber.. Andere meinen er sei nur eime boombox ohne feinheit... Und raten lieber das Geld sinnvoll zu investieren. PS: Meine Alpine Amaturenspeaker sind jetzt nach 3 Tagen kaputt :@ günstig geht viel zu schnell kaputt
Soundjunkie28
Gesperrt
#4 erstellt: 25. Jun 2017, 09:16
Ohne Anbindung(Port) zum Innenraum wird dir nix anderes übrig bleiben als den Sub direkt dort zu betreiben.
Bei dem Frontsystem reicht aber ein 10 Zöller in GG völlig aus.
Kleine Box hinterm Fahrersitz mit Schnellkupplung und bei Bedarf ist das Teil schnell im Kofferraum verschwunden.

Schicke Grüße
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Jun 2017, 10:31
Hast mich schon ziemlich gut getroffen damit, was würdest du den für eine Empfehlen?
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Jul 2017, 12:02
Soooo, lang lang ist her und ich möchte ein Update verkünden

Ich habe mir nun ein kleines Update meiner Anlage gegönnt.

2x Verstärker (Hifonics ZXI 6404) (Emphaser EA 4160S)
1x Subwoofer (Audio System Radion 10 BR)
1 Paar Scan Speak D 3004/602000 (Für die kleinen Frontlautsprecher (Passende Holzausschnitte wurden gebaut und diese eingebaut )

Da ich eher jemand bin, der gerne Musik sämtlicher richtungen hört, allerdings auch auf Klassik..

suche ich nun TmTs welche mit den Hochtönern gut funktionieren.. gesagt sei, dass mir leider nur 13 Cm zum Einbau verbleiben, da ich ungerne die Doorboards austauschen möchte :/

Habt Ihr vielleicht einen Tipp? (Frequenzweiche wird gerade noch besorgt)


[Beitrag von JettaMKII am 23. Jul 2017, 12:04 bearbeitet]
C&B_Performance
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jul 2017, 13:17
Andrian Audio A130 13cm Tieftöner https://www.amazon.d...cp_tai_8gkDzb8KVRFA3
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2017, 19:13
hallo

was ist das ziel ? soll es richtig gut musik spielen ? oder soll einfach nur was dudeln ?

sub im kofferraum ist völlig unsinnig , besser im innenraum

Mfg Kai
Shockone
Stammgast
#9 erstellt: 24. Jul 2017, 06:47
Jetta Doorboards

Hallo,

hab mal für nen Kollegen Boards gebaut, diese spielen aufs Türvolumen und das klingt super. Ist auch total einfach, die Türtasche als Vorlage nehmen (ist schraubbar) und aus Holz nachformen, dann mit der Türverkleidung verschrauben und abdichten, Tür dämmen und Verkleidung am besten mit ein paar winkeln ordentlich an der Tür verschrauben. allerdings musst du die Türverkleidung hinter den Lautsprechern ausschneiden. Dazu kannst du ja gebrauchte Türverkleidungen kaufen damit die Originalen heile bleiben. Aber das ist meiner Meinung nach der beste Weg für ordentlichen Klang
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Jul 2017, 22:17
Vielen Dank für die Hiflfe )

Ja, ich hatte mir bereit Gedanken zu Vergrößerung der Doorboards auf 16" gemacht und ein bekannter wird mir dabei helfen was passendes zu bauen. Da die Scanspeak exzellente Hochtöner sind welche ich im Einsatz atemberaubend fand, allerdings die TmTs nicht gerade die besten Waren, suchte ich hier ein paar Tipps die eben jene gut unterstützen können

Kleine Anmerkung, ich höre Musik jeglichen Stils.. dennoch wäre das Ziel, einen "Klang" zu erreichen, welher mit Sanften aber bestimmten Bässen dienen kann. Bekannt durch Klassische Musik
Audiklang
Inventar
#11 erstellt: 24. Jul 2017, 23:58
hallo

also wenn es schon klanglich hochwertiger werden soll würde ich auf endweder das radio noch mal überdenken weil da kein DSP drinn ist oder nen externen DSP mit einplanen

du brauchst was um das "system" einzustellen / abzustimmen , das gerät muss laufzeitkorektur + trennung + EQu können und das schön feinfühlig

die Scab Speak Ht`s sind feine lautsprecher , dazu nen satzt Tmt`s und das ganze gut + stabil verbaut + sauber abgestimmt kann klanglich sehr überzeugend werden

Mfg Kai
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 25. Jul 2017, 09:27
Hallo Kai,

ja das Autoradio ist der erste "Einbau" gewesen, natürlich wird dieses noch Hochwertiger nur bin ich was Autoradios angeht überhaupt nicht auf dem laufenden, was für Autoradios unterstützen die von dir genannten Formate und sind zu empfehlen?
Audiklang
Inventar
#13 erstellt: 25. Jul 2017, 22:38
hallo

sehr brauchbares radio was second hand relativ gut beschaffbar sein sollte und optikmässig auch recht gut in`s auto passt wäre ein Pioneer P88 zum beispiel

Mfg Kai
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 26. Jul 2017, 15:02
Mich hat folgendes Radio sehr angelächelt

Pionier AVH-X7800BT
Audiklang
Inventar
#15 erstellt: 26. Jul 2017, 23:46
hallo

wenn das gerät es sein soll ist das auch okay aber dann brauchst du einen externen DSP denn da kann das radio nicht ausreichend genug

ein DSP mit ausreichendem funktionsumpfang wäre so einer zum beispiel

https://www.oaudio.de/MiniDSP/Car-Hifi-DSP/miniDSP-C-DSP-6x8.html

Mfg Kai
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 27. Jul 2017, 07:30
Vielen Dank für deine Hilfe

Alles klar, heißt ein DSP lohnt sich allemale Extern noch einmal zu beschaffen.
Bei mir ist gerade eine schwierige Frage, da ich mich für das Andrian Audio Set begeistert habe, welches am besten wäre...

Ich habe 3 Sets in Aussicht.. nur weiß ich nicht, ob 2 16" oder ein kombinationssystem aus 13" und 16" nicht schlecht wäre da wäre nur dann die Frage aktiv oder passiv? Siehe Links:

http://www.ebay.de/i...4:g:CoEAAOSwXtRZcxpj (2x 165)

http://www.ebay.de/i...6:g:6icAAOSwlndZKJyv (Aktiv)

http://www.ebay.de/i...5:g:7NYAAOSwIaFZKJzt (Passiv)


Also wie folgt sieht mein System aus:

2 Endstufen:

1x Hifonics ZXI 6404 mit 4x 100 rms auf 4 OHM oder gebrückt 400 rms Ohm (800 Watt rms)
1x Emphaser EA 450-300 4x 60 rms auf 4 Ohm + 275 rms auf 4 Ohm o. 2x 180 rms auf 4 0hm + 275 rms au 4 Ohm (640 Watt rms)

Radio:
Pioneer AVH 7800BT

Lautsprecher:
(Siehe oben die Auswahl)

(Ansonsten vorhandenes Material)
Subwoofer:
Blaupunkt GTB 8200 A

Audio System R 10 BR


[Beitrag von JettaMKII am 27. Jul 2017, 07:39 bearbeitet]
Shockone
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jul 2017, 07:50
Also für Klang und gute Lautstärke, reicht auch ein 16er pro Seite aus. Also klar wenn Budget keine Rolle spielt, doppel 16, why not?
Aber ich würde mir überlegen, ob ich nicht auf ein hochwertiges 2 Wege System und nen schönen DSP sowie Top Material beim Einbau setzte.
Alternativ 3 Wege Aktiv mit DSP.
Früher habe ich auch einiges einfach Passiv gemacht und war auch wirklich immer zufrieden, aber das erste mal nen DSP angeschlossen und selbst eingestellt etc. seiter möchte ich keine Anlage mehr ohne DSP aufbauen!

Nur um nochmal ein paar Gedankengänge anzuregen.
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 27. Jul 2017, 07:56
Vielen Dank für den Tipp.. der einbau wird von jemandem übernommen der sich mit diesem auskennt (Dämmung , Doorboards etc.)

Was die Lautsprecher angeht, so habe ich von Andrian Audio nur gutes gehört und es klingt wirklichverlockend.. ich meine, ob ich nun 200 Euro mehr ausgebe für ein Doppelsystem ist nun auch nicht mehr die Welt :/.

Also rätst du bei einem guten DSP ein Aktives Set zu ordern?

PS: in diesem Rahmen mit den bereits vorhandenen "Stücken" was für Systeme würden bei deinen 2 und 3 Wege Ideen dir vorschweben?m(+DSP)


[Beitrag von JettaMKII am 27. Jul 2017, 07:58 bearbeitet]
Shockone
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jul 2017, 08:14
Meiner Meinung nach hat ein 3 Wege System einen beachtlichen Vorteil, nämlich dass du 1. dir den MT und HT ziemlich leicht ausrichten kannst und somit der Hauptanteil der Musik relativ direkt aufs Ohr ausrichten kannst. Den 2. dass du die TTs tiefer Trennen kannst als beim 2 Wege System und somit wenig Anteil von Unten her im Fahrzeug kommt. Gerade auch mit dem DSP jeden Kanal seperat den Frequenzverlauf per Equalizing zu korrigieren bringt unglaublich viel... Dazu die Laufzeitkorrektur die dir die Bühne genau dahin zaubert wo du sie möchtest.... einfach zu gut!
Aktuell gibt es halt echt viel auf dem Markt, Probehören empfiehlt sich immer.
Meine Wahl aktuell wäre ein DLS Reference RC6.3 und als DSP den Helix HX DSP.2. Aber DSP gibt es einige gute. Bei 3 Wege benötigst du halt 8 Kanäle (2x HT 2x MT 2xTT und Sub.) Die Bedienung von den Helix DSPs gefallen mir gut, aber ich denke auch mit Audison/Mosconi machste nichts verkehrt. Bei 3 Wege musst du halt auch vorher gut überlegen wo du den MT/HT Unterbringst, Suboptimal für den MT wäre der Einbauplatz auf dem Armaturenbrett, geht aber auch. Hochtöner in Kapsel auf Armaturenbrett/A-Säule/Spiegeldreieck etc. da gibts dann halt auch wieder einiges an Möglichkeit.
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 27. Jul 2017, 08:26
Räumliche Vorstellung:

Der HT wird mithilfe von einem maßgefertigten Einbau in die Frontlautsprecher (Armaturenbrett) gepackt. 87mm platz sind damit einfach genutzt und für den Hochtöner die perfekte Position.

Die TmTs werden in die Doorboards gesetzt, welche Rechts und Links an den "Füßen" sind. dort passen Standarttechnisch nur 13 rein... werden allerdings auf 16" ausgebaut die frage nur auf 2x 165 oder doch 1x 165 oder 1x 130 und 1x 165..
Audiklang
Inventar
#21 erstellt: 27. Jul 2017, 10:07
hallo

den Ht oben in der OEM stelle zu versenken ist nicht optimal , da einen 3 zoll Mt rein bauen ist sinnvoller

der Ht muss da raus , hast doch grosse spiegeldreiecke , da kann man die schön ausgerichtet einarbeiten

Mfg Kai
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 27. Jul 2017, 11:58
Ok, an diese möglichkeit habe ich überhaupt nicht gedacht.

Ein Mitteltöner mit solchen Maßen?

Jetzt ist mein erdachtes Konzept doch schon ganz schön ins Wanken gekommen. Aber danke euch beiden.

Sooo, dann habe ich hier eine neue Liste mit den Komponenten die ich benutzen kann PS: Habe nun einen DSP besorgt nicht der neueste aber der 8er Ausgang ist für di Zwecke gut

Update der oberen Liste:

Endstufe:

2 Endstufen:

1x Hifonics ZXI 6404 mit 4x 100 rms auf 4 OHM oder gebrückt 400 rms Ohm (800 Watt rms)
1x Emphaser EA 450-300 4x 60 rms auf 4 Ohm + 275 rms auf 4 Ohm o. 2x 180 rms auf 4 0hm + 275 rms au 4 Ohm (640 Watt rms)

Radio:
Pioneer AVH 7800BT

DSP:

Helix DSP, 8-Kanal-Signalprozessor (Also nicht der von dir erwähnte DSP 2 sondern den Vorgänger)

Lautsprecher:

Bin ich jetzt komplett offen. Wie gesagt, Bin mehr der Klassikmusikhörer und wenn dann meist Sanfte Bässe... aber da ich auch andere Musik höre von Rnb bis Techno etc.. hab ich ein weites Spektrum.

Mein Platz sieht wie folgt aus:

Armaturenbrett: 87 mm Lautsprecherplatz

Doorboards: Standart 1x 13" Lautsprecher Platz.. wird allerdings mindestens auf 1x 165mm erweitert. Bei einem passenden System auch auf 2x 165mm

und bei den Seitenspiegeln hochtöner (Klingt für mich nach einem Logischen Konzept) Hier werden die Scan Speak 3004/602000 hinkommen.

Wobei die Scan Speak sich auch austauschen lassen, da ich Garantie darauf habe und ein 14 Tage Rückgaberecht.

Also... Platz seht Ihr, was vorhanden ist auch.. jetzt geht es nur noch um Lautsprecher die meine ideen erfüllen können.
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 27. Jul 2017, 17:05
Was haltet Ihr von diesem System?

https://www.just-sou...cher-system/a-38954/

Helix P 63 C

Mitteltöner 50 mm (Passt in die Armaturen)

25mm Hochtöner

und

165 Tmt
Shockone
Stammgast
#24 erstellt: 27. Jul 2017, 18:10
Das System ist aufjedenfall sehr Hochwertig, aber wie gesagt...in der Preisklasse ohne Probehören """"hmmmm"""
Aber aufpassen, Mitteltöner hat einen Einbaudurchmesser von 82mm. Auf der Seite von AudiotecFischer ist das Datenblatt komplett einsehbar.
Und aufjedenfall jemanden der sich auskennt beim Anschluss dabei haben, im Vollaktivbereich raucht der Hochtöner schneller ab als einem lieb ist wenn man nich aufpasst.
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 27. Jul 2017, 18:31
Das ist natürlich ein großes Risiko... weiß auch nicht wo im Raum Hannover diese anzuhören sind da meist nur die C63C angeboten werden.nicht die P63C...

Oh das mit dem Mitteltöner klingt gar nicht gut.. wenn, dann wird das alles sowieso fachmännisch eingebaut wenn die Doorboards fertig sind.
Audiklang
Inventar
#26 erstellt: 27. Jul 2017, 22:00
hallo

hast doch schon nen scanspeak Ht , wieso nicht noch nen scanspeak Mt dazu > scanspeak 10f

aussendurchmesser ist nicht ganz das problem , ich hatte früher mal ( ende 90er jahre ) 10 cm chassis da oben im A-brett mit bearbeiten rein bekommen , geht also schon

dazu dann noch nen satz tieftöner , die genannten Andrian zum beispiel oder alternativen > da gibt`s vieles , mal 2 beispiele

http://www.soaudio.de/165.html

http://www.soaudio.de/38.html

noch was zum thema stufen , du brauchst 6 kanäle für die front wobei bei doppelbestückung in der tür die endstufen für tieftöner 2 ohm freigegeben sein müssen

wäre eventuell sinnvoll die emphaser abzustossen und dafür was anderes geeigneteres zu holen , dazu bin ich auch der meinung das es sinnig wäre wenn man bei den stufen bei einem hersteller bleibt was sich mit weniger störanfälligkeit bemerkbar macht

endstufenmix kann limapfeifen zur folge haben

die Hifonics ZXI 6404 sollte für sinniges butget noch mal beschaffbar sein auch wenn die dann am sub nicht die macht ist

ist die frage wie laut du überhaupt hören möchtest und was für ein sub da letztenendes zum einsatz kommt

so ein fertigsystem wie das Helix find ich quatsch auch wenn das sicher kein müll ist

Ps ; doorboard`s gehen im golf/jetta recht gut zu bauen an sich aber das muss dann auch noch mit dem türinnenblech fest verbunden werden , nur ein board auf die verkleidung klatschen halten die hakenförmigen clipse unten nicht aus in der tür bzw rutscht die verkleidung dann immer beim türschliessen da raus

bin gut 6 jahre selber golf 2 gefahren man das ist schon ewig her

Mfg Kai
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 28. Jul 2017, 07:23
Also, vielen Dank für deinen Tipp:

Die Hifonics ZXI 6404 hatte ich für 100 Euro mal gebraucht bekommen, die Emphaser Ea 450-300 welche ursprünglich 1.600 Euro gekostet hatte für 150 euro. Muss dann mal schauen.

Also, die Tieftöner klingen nicht schlecht.
Ich hatte mir auch meine Gedanken gemacht, das Komplettsystem von Helix ist recht "Preiswert" wenn ich mr z.B die einzelnen Komponenten anschaue.

Alternativ hatt ich mir folgendes System Überlegt gehabt:

Endstufe(Muss mal schauen wegen eines evtl. Austausches zu einer 2. 6404)
Hifonics ZXI 6404
Emphaser EA 450-300

Subwoofer:
Audio System 10 Br (Mir reicht leichter "bestimmter" Bass)

DSP:
Helix DSP 8-Signal.

Doorboards
(1x 165mm erweiterung (2 wären doch zu viel)

Kondensator:
Dietz 1 Farad Blau

Lautsprecher:

Hochtöner:

Scan Speak D 3004/602000(Spiegeldreieck montiert)

Mitteltöner:

Andrian Audio a80neo (ins Armaturenbrett)

Tieftöner:

Andrian Audio 165g(In die Türen)

Gesamtkosten dieser Lautsprecher: 660€ knapp 60 Euro mehr als das Helix Komposystem.
(Allerdings kann man die 230 € für die Scan Speak abziehen)

Sooo... das wäre mein Konzept. Allerdings fehlen mir dann noch Frequenzweichen. Oder reicht der DSP dafür? Laut Datenblatt soll in diesem ebenfalls eine Frequenzweiche dabei sein :/

Golf 2 sowie Jetta 2 sind Klasse, gibt soviel Spielraum was man machen kann und ein echt unvergleichliches Fahrgefühl


[Beitrag von JettaMKII am 28. Jul 2017, 08:27 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#28 erstellt: 28. Jul 2017, 10:10
hallo

aktiv heist keine passivweichen , der DSP regelt das alles

Mfg Kai
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 28. Jul 2017, 18:56
Vielen Dank für eure Hilfe

Danke für das erstellen dieses Konzepts

Jetzt heißt es nur noch alles besorgen und einbauen sowie anfertigen lassen.
Hoffentlich passen die 80er von der tiefe richtig rein
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 29. Jul 2017, 16:05
Sooo: Lange hats jetzt nicht gedauert
Mein System sieht jetzt wie folgt aus:

Endstufe:

2x Hifonics ZXI 6404

Lautsprecher:

Hochtöner:

Scan Speak D 3004/602000(Spiegeldreieck montiert)

Mitteltöner:

Andrian Audio a80neo (ins Armaturenbrett)

Tieftöner:

Andrian Audio 165g(In die Türen)

Subwoofer:

Audio System 10 BR

DSP:

Helix DSP 8 Signal

Kondensator:

Dietz 1 Farad Blau


Gibt es bei dem System etwas, was Ihr noch ergänzen würdet oder evtl weglassen oder austauschen würdet? und wenn ja warum und mit was?
Shockone
Stammgast
#31 erstellt: 30. Jul 2017, 20:20
Um es abzurunden Cap verkaufen und ne kleine Zusatzbatterie ins Programm einziehen lassen... dann ordentlich verkabeln und los gehts ;-)
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 31. Jul 2017, 17:05
Zusatzbatterie? dachte sowas lohnt sich erst ab 3.000 Watt rms :o

Gibt es dort empfehlenswerte ?
B0mm3L
Stammgast
#33 erstellt: 01. Aug 2017, 04:49
Ja, ab ca. 1kw Leistung. Ein son Cap bringt rein garnichts, bzw wenn du Pech hast wirds noch schlimmer da er dir den Strom zum Laden für sich "klaut"
Shockone
Stammgast
#34 erstellt: 01. Aug 2017, 05:31
Meiner Meinung nach lohnt sich eine Zusatz/Stützbatterie in deinem Falle. Es trägt einfach positiv dem Gesamtkonzept bei. Strom ist eines der Grundpfeiler einer gelungenen Anlage. Eine Stabile Stromversorgung ist für den Klang sowie für die Lebensdauer der Komponenten gut. Ich würde in deinem Falle entweder eine Hollywood HC-20 oder HC-35 verbauen. Ich kann einem Cap einfach nichts abgewinnen. Auch bei der Auswahl deiner Komponenten (im positiven Sinne) sollte eine Batterie noch im Budget drin sein. Masse im Motorraum und Pluskabel an der Lima noch verstärken und du hast ein solides Grundgerüst für den Jetta geschaffen!
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 01. Aug 2017, 17:22
Habe mir jetzt die größere HC-35 neu gekauft. einen Pflegelader hat ein Kumpel von mir, womit ich die Batterie jeden Monat einmal laden kann

Jetzt heißt es nur noch, alles ankommen lassen. Etwas Geld noch zur Seite sparen und dann professionell einbauen lassen


Soooo.. mit der Batterie, komme ich nun auf Gesamtkosten für das gesamte System von 2339 Euro + 340 Euro für die Doorboars = 2.679 Euro. Ja, eine stattliche Summe, aber ich denke damit habe ich für die Zukunft ausgesorgt und ein solides System womit ich sehr viel spaß haben werde

Radio:

Pioneer AVH 7800 BT - 378 € (Ausgehend von den Shoppreisen)

Endstufe:

2x Hifonics ZXI 6404 je 279 €

Lautsprecher:

Hochtöner:

Scan Speak D 3004/602000(Spiegeldreieck montiert) 230€

Mitteltöner:

Andrian Audio a80neo (ins Armaturenbrett) 138€

Tiefmitteltöner:

Andrian Audio 165g(In die Türen) 289€

Subwoofer:

Audio System 10 BR 198€

DSP:

Helix DSP 8 Signal 399€

Kondensator:


Dietz 1 Farad Blau 30€

Batterie:

Hollywood HC 35 119€


Wenn alles eingebaut ist und eingestellt wurde, werde ich ein paar Photos und Videos einschicken mal sehen wie alles eingebaut klingen wird. Außer dem Hochtöner kenne ich die Adrian nicht, außer dass Sie mir für meinen Musikstil wärmstens empfohlen wurden.


[Beitrag von JettaMKII am 01. Aug 2017, 19:11 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#36 erstellt: 01. Aug 2017, 21:18
hallo

find das soweit stimmig , der tieftönereinbau muss natürlich passen , und der sub muss im innenraum sein > nicht im kofferraum

dann nen fähiger einsteller und dann kann`s schön werden

Mfg Kai
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 02. Aug 2017, 14:23
Ja, hatte ja mal gefragt was für Subs im Innenraum überhaupt möglich sind, der Grund ist warum ich untersitzsubwoofer nicht mag ist einfach, dass diese nicht leistungsstark genug sein sollen und vor allem den Zigarettenanzünder als Stromquelle möchten.. was ich unschön finde..
B0mm3L
Stammgast
#38 erstellt: 02. Aug 2017, 17:15
Im Grunde sind so gut wie alle möglich, du musst sie nur unter bekommen.
Es wurde sich der Fußraum vorne Beifahrer oder hinter den Sitzen anbieten.
So 1 8" sollte man schon unter bekommen.

Ich plane aktuell ein 8" im Fußraum in einem ca 24l BR brutto.
Mit Gfk geht alles
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 02. Aug 2017, 18:35
Hast du Bilder davon? denke beim Jetta sollte das Locker rein passen. Müsste allerdings ein flacher sub sein?
B0mm3L
Stammgast
#40 erstellt: 03. Aug 2017, 12:17
Nein noch nicht. Ist soweit noch in der Planung.
FS und Dämmung sind erstmal wichtiger, leider aktuell etwas Zeit eingeschränkt.

Bei mir wird es der Omnes Audio W8
Sie haben dafür ein Gehäuseplan mit dabei, somit konnte ich mir die Liter anzahl ausrechnen. Das Gehäuse ist zwar nicht fürs Auto konzipiert, denke aber das ich damit gut hinkomme. Die abstimmung muss man ggf ändern.
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 06. Aug 2017, 10:24
Ich bins nocheinmal

Momentan habe ich die Möglichkeit entweder den Helix DSP zu behalten oder die Mosconi 6t8 V8 für das selbe Geld auszutauschen. Habt Ihr erfahrungen im vergleich beider DSP? Bisher konnte ich nur finden, dass die Programmierung des Mosconi komplizierter sei aber Klangtechnisch die Mosconi leicht überwiegt? (Lzk etc)
JettaMKII
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 08. Jan 2018, 01:21
Einen guten Abend wünsche ich euch, lange Zeit war es Still doch habe ich die Zeit für die Matetialiensuche genutzt. Mom sieht es bei mir wie folgt aus:

2x Hifonics Zxi 6404 1x Emphader ea 450-300 sind meine beiden Endstufen... Ich habe insgesamt einen verbrauch von 1.300 Watt rms und insgesamt 2600 Watt. Ich hatte die Zusatzbatterie Hollywood HC 35 verbaut gehabt.

Doch sah ich nun, dass es die Hollywood Sp14v 30 ah Hollywood sp16v 30 ah sowie Hollywood sp14v 50 ah gibt.. Kennt dich jemand mit diesen Zusatzbatterien aus? Wenn ja, sind die angegebeben Spannungen wirklich erreicht? 14v bzw 16 volt.. Und welche von diesen würdet ihr mir raten zu besorgen? System steht in den Beiträgen was alles betrieben wird

Vielen Dank für eure Hilfe.
Shockone
Stammgast
#43 erstellt: 08. Jan 2018, 02:13
Die die du hast passt zu deinem System. 16V ist ohne weiteres sowieso nicht möglich, dein Bordnetz hat ja 12V, dein Generator Lädt im besten Falle mit ca.14-14,4Volt. Wenn du deine Stromversorgung auf ein Optimum anheben möchtest, einfach dafür sorgen dass du nirgends engstellen hast... also Generator, Motorraum Masse etc. sauber mit großem Kabelquerschnitt verkabeln und bei bedarf ne gute AGM Starterbatterie. Eventuell kannst du auch einen Stärkeren Generator einbauen, aber da musst du auf Rat von anderen warten.
Hast du bisher mal deine Spannung unter Last gemessen?
Audiklang
Inventar
#44 erstellt: 08. Jan 2018, 03:30
hallo

warum so eine grose zusatzbatterie , die muss ja auch geladen werden zum anderen ist ja auch immernoch die batterie vorn mit im spiel

meiner meinung und erfahrung nach reicht da auch was kleineres

laut den messungen aus diesem link ziehen die beiden endstufen unter voller belastung die im normalen betrieb so nicht erreicht werden ~ 180 A

das ist der absolute worst case , real wird es deutlich weniger sein so das diese batterie völlig ausreichen wird

ich weiss definitiv von fällen wo eine batterie dieser grösse selbst nen 1600er diesel ( peugeot 307 hdi ) gestartet hat weil die orginale batterie platt war

deinen rucksackgolf startet diese batterie alleine schon problemlos , in verbindung mit der batterie vorn seh ich da garkeine probleme , was hast vorn drinn ? nen PN ? nen RP ? selbst nen PF oder PL drehst damit an

das gesparte butget kann man dafür in den verbau der front stecken > da ist es gut angelegt

Mfg Kai
Bastet28
Inventar
#45 erstellt: 08. Jan 2018, 06:49
Moin, ich habe bei mir die Starter durch eine Banner AGM RunningBull ersetzt (80Ah/800A) - Optima haben bei meiner Batteriewanne nicht gepasst - 50er Kupfer nach hinten und dort eine Stinger 20Ah/300A AGM Zusatzbatterie. Die Lichtmaschine muss ja auch klar kommen damit denn eine Batterie oder besser ein Akku ist immer nur so gut wie sein tatsächlicher Ladezustand.


[Beitrag von Bastet28 am 08. Jan 2018, 06:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Zusatzbatterie ?
Abgetz am 02.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  13 Beiträge
Renault megane 2 grandtour 1.6 16v bj 2003
Hardstyle420 am 17.07.2020  –  Letzte Antwort am 22.07.2020  –  8 Beiträge
Tief-Mitteltöner + Hochtöner - Jetta 2
HanZ_92 am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  5 Beiträge
Zusatzbatterie?
widdlle am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  15 Beiträge
Welche Zusatzbatterie?
opo am 17.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  15 Beiträge
Powercap und/oder Zusatzbatterie?
Lars232002 am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  2 Beiträge
Zusatzbatterie
the_riddler am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  3 Beiträge
Zusatzbatterie
SvenL. am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  23 Beiträge
jetta stereo anlage
majormeyer am 14.09.2012  –  Letzte Antwort am 15.09.2012  –  9 Beiträge
Zusatzbatterie
Fuel am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.702 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedHer4Zog
  • Gesamtzahl an Themen1.483.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.203.178