Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Alter nissan micra k11 braucht neue soundanlage!

+A -A
Autor
Beitrag
GregDragmire
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Aug 2017, 02:08
hallihallo!

in meinem alten nissan k11 sind zurzeit ein pioneer mofset 4x50 radio und JBL Club 5020 13 cm 2-Wege-Koaxiallautsprecher mit 40w rms verbaut(schande über mein haupt..)

ich wollte aufrüsten um einen subwoofer und EVENTUELL noch rear LS.. dann wahrscheinlch auch leider wieder die selber LS wie in der front gel?
naja, aufjedenfall möchte ich wissen was ich da alles ambesten für kaufen soll

soll es bei dem alten pioneer radio bleiben?(weiß grade nicht wieviele cinch ausgänge es hat... muss ich mal nachgucken, es sei denn jemand hier weiß es )
welcher subwoofer soll es sein?(höhre relativ basslastige musik(drum&bass,etc))
welche endstufe?
brauche ich einen kondensator?
habe ich was vergessen?

ich danke im vorraus!
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 16. Aug 2017, 08:50
Dein Pioneer mosfet Radio hat 4 x 15 Watt Ausgangsleistung.
Wie alle anderen mosfet radios auch.
Das 50 Watt Werbegeschwurbel kannst also getrost vergessen.

Lautsprecher hinten sind absolut überflüssig.

VORNE spielt die Musik!


naja, aufjedenfall möchte ich wissen was ich da alles ambesten für kaufen soll


Was bringt es, wenn wir hier tolle Empfehkungen geben
und Du sagst am Ende das wird zu teuer?

Machen wirs doch lieber andersrum.
GregDragmire
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Aug 2017, 14:42
hi, erstmal danke das sich hier wer meiner annimmt

nungut vllt sollte ich dann sowas wie ein budget angeben. ich wäre bereit so an die 350 euro auszugeben! wenn das radio mit sienen 4x15w zu unterdimensioniert ist würde ich für ein neues radio nochmal seperat sparen(bin neuling verzeiht mir die frage, verstärkt ein verstärker das radio signal auch so das es egal ist ob man ein 4x15 oder 4x50 radio hat?). das selbe für andere LS falls die jetzigen eurer meinung nach nix taugen!
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2017, 15:19

zuckerbaecker (Beitrag #2) schrieb:
Dein Pioneer mosfet Radio hat 4 x 15 Watt Ausgangsleistung.
Wie alle anderen mosfet radios auch. !!!!!!!!
Das 50 Watt Werbegeschwurbel kannst also getrost vergessen.

.



.

Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang und desto BASS

Das wichtigste dabei ist das Frontsystem.
Es überträgt ca.95% des Musikmaterials.
Der Sub nur die restlichen 5%
Wenn also das Frontsystem nicht ordentliche Vorgaben bringt,
macht der schönste Bass kein Spass.

In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege KOMPONENTEN System.
Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.
Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,
sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes
---> http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html
erreichen will,
ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,
zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.

http://www.abload.de/img/ht_final_4x8ij9.jpg

http://www.mrwoofa.d...eule_peugeot_206.htm

Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://www.hifi-foru...ead=50315&postID=4#4

http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1827.html



http://static.pagens...4_tmt_aufnahme_1.jpg




Das Dämmaterial nennt sich Alubutyl, den Adapter kannst auch selbst sägen.

https://www.just-sou...oat-dmr22505/a-8155/

Die hinteren Lautsprecher sind unnötig,
da 99% des Musikmaterials in Stereo aufgenommen wurde.
Zur Reproduktion werden zwei Schallquellen VOR den Ohren benötigt:

http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck

Du benötigst also:

1 Radio - am besten mit ZWEI!! Paar Vorverstärkerausgängen.
1 2-Wege KOMPONENTEN System
1 Subwoofer
1 4-Kanal Endstufe

Das wird so angeschlossen wie in Beispiel Nr.2:

http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3


https://www.drcarhif...9257/?ReferrerID=121

https://www.amazon.d...o#productDescription

http://www.hifi-foru..._id=107&thread=21719


http://www.pimpmysou...anal-cinchkabel.html

http://www.pimpmysou...yl-extreme-25-m.html
GregDragmire
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Aug 2017, 16:25
erstmal danke dir für den ausführlichen bericht falls du das jetzt alles mal eben aus der hand getippt habe fühle ich mich echt schlecht.. wollte niemandem soviel arbeit machen..
und tut mir leid dass ich überlesen habe das jeder radio 15w ballert

ich habe mich bei den einsteiger sachen auch schon durchgelesen bevor ich diesen thread hier geöffnet habe, aus diesem habe ich die wichtigkeit der richtigen dämmung und eines 2 komponenten systems schon gewusst. allerdings ist mein wagen extrem.. ja klein. so das ich mir kaum vorstellen kann noch irgendwas in den a-säulen verbauen zu können. daher habe ich bewusst koaxial boxen gewählt... falls es andere lösungen hierführ gibt, oder eben besonder kleine(?) hochtöner die selbt in meine kleine a-säule passen, bin ich für jeden vorschlag dankbar! wenn man da nichts machen kann und ich auf koaxial LS angewiesen bin würde ich zumindest gerne wissen ob diese die ich habe was taugen.
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 17. Aug 2017, 16:52
GregDragmire
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Aug 2017, 17:01
ich schludernder dummkopf.. sehe grade in deiner antwort da ist ja wirklich einiges möglich! also von wegen den hochtöner iwie verbaut bekommen..
okay, da ich aber koaxial LS habe müssen dann ja neue ran wa.. das ist ärgerlich.. die LS sind noch keine 2 monate alt... najut sei es drum.. dann werde ich mich erstmal um die richtige dämmung kümmern.

es stellt sich dann natürlich trotzdem die frage welche LS besorgt werden sollen. 120 euro wäre mir das wert. eventuell auch mehr.


[Beitrag von GregDragmire am 17. Aug 2017, 17:04 bearbeitet]
Andrea__S
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Aug 2017, 17:47
Du kannst Hochtöner mit passender Frequenzweiche kaufen und zusätzlich anschließen. Die dann doppelten Hochtöner sollten nicht stören. Falls doch, schneidest Du bei den Koax das Hochtönerkabel durch.
Andrea__S
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Aug 2017, 17:49

zuckerbaecker (Beitrag #2) schrieb:
Lautsprecher hinten sind absolut überflüssig.

Nicht unbedingt, wenn hinten Leute sitzen.

LG
Andrea
GregDragmire
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Aug 2017, 17:58
oh okay das ist praktisch xD
könnte ich dann nicht rein theoretisch die hochtöner aus dem koaxial LS entfernen und dann einfach bis zur a-säule überbrücken? dann müsste ich ja weder neue hochtöner noch frequenzweichen kaufen

desweiteren bräuchte ich mehr input zu diesen komischen ehm... ringen? also die tieftöner kommen an.. irgendwelche ringe?aus mdf? puh da bräuchte ich definitiv mehr infos, weiß nicht wie ich das selber herstellen soll, oder wie ich das besfestigen soll ohne das ich ein riesenloch in meine türverkleidung sägen muss :O
Andrea__S
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Aug 2017, 18:01

GregDragmire (Beitrag #10) schrieb:
könnte ich dann nicht rein theoretisch die hochtöner aus dem koaxial LS entfernen und dann einfach bis zur a-säule überbrücken? dann müsste ich ja weder neue hochtöner noch frequenzweichen kaufen :)

Ja. Das ist nur eine mechanische Herausforderung, weil Du kein Gehäuse für die Hochtöner hast. Bei den Kabeln musst Du aufpassen, dass nicht die Membran des Mitteltöners dagegen kommt, wenn sie sich bewegt.


GregDragmire (Beitrag #10) schrieb:
desweiteren bräuchte ich mehr input zu diesen komischen ehm... ringen?

Die Ringe kommen zwischen Lautsprecher und Türblech, um die Montage zu versteifen. Du musst gucken, wieviel Platz da ist.

LG
Andrea
zuckerbaecker
Inventar
#12 erstellt: 17. Aug 2017, 18:04
Pass auf - Du kannst auch mit Koaxen glücklich werden.
Das kann hier keiner wissen.
Laß DEINE Ohren entscheiden.
Wenn die weit oben verbaut sind und der Sochtöner nicht gegen die Füße strahlt kann das auch gehen.
Du musst das selbst entscheiden.
Es steht nicht in Stein gemeisselt ein 2 Wege System zu verwenden.



Nicht unbedingt, wenn hinten Leute sitzen.


Wie weit sitzen die entfernt?
Also von Kopf zu Kopf?

80 cm? 100 cm?

Und da soll man plötzlich nix mehr hören

Ich sehe das ja bei einem VW Bus oder Van ein, aber in soner Schuhschachtel,
aus dem kleinen Budget auch noch was unnötiges abknapsen?

Da investiere ich doch lieber in ein ordentlicheres Frontsystem, denn hauptsächlich möchte ja ICH gute Musik hören.


[Beitrag von zuckerbaecker am 17. Aug 2017, 18:06 bearbeitet]
Andrea__S
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Aug 2017, 18:05

zuckerbaecker (Beitrag #12) schrieb:


Nicht unbedingt, wenn hinten Leute sitzen.


Wie weit sitzen die entfernt?
Also von Kopf zu Kopf?


Ich fahre ne Stretchlimo

LG
Andrea
zuckerbaecker
Inventar
#14 erstellt: 17. Aug 2017, 18:07
Dann bleib doch bitte beim Thema

Und das heißt Micra
GregDragmire
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Aug 2017, 02:12
okay zum thema radio. es kommen ja nur die besagten 15w an den LS an. das würde es doch sinn machen schonmal auf eine endstufe auzurüsten oder? habe halt mal gehört das LS eher davon kaputt gehen das sie zu wenig watt bekommen.
jetzt möchte ich natürlich möglichst flexibel sein, weil ich eventuell auch neue LS holen möchte die wirklich was taugen. wäre echt cool wenn ihr mir ne gescheite endstufe empfehlen könnt und gescheite LS die mitainander harmonieren aber AUCH mit meinen derzeitigen LS harmonieren.

verzeiht falls das jetzt iwie doof klingt.. hab ja nicht allzuviel ahnung deswegen habe ich grade schiss das endtufe vllt auch einfach endstufe ist und sich von LS zu LS da eh nichts tu
Andrea__S
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Aug 2017, 06:55
Hallo,

sind die Türen gedämmt? Das wäre die allererste Maßnahme. Dann hör es Dir an und vielleicht sind weitere Ausgaben nicht nötig.

Den zweiten Schritt vor dem ersten zu machen ergibt keinen Sinn.

LG
Andrea
zuckerbaecker
Inventar
#17 erstellt: 18. Aug 2017, 09:00
So schauts aus.

Und das:


habe halt mal gehört das LS eher davon kaputt gehen das sie zu wenig watt bekommen.


is Quatsch.

Nach der Theorie würde ja jeder Lautsprecher kaputt gehen, wenn man leise hört.
Da liegen dann nämlich nur 2 oder 3 Watt an.

Die Koaxe zerstören würde ich auf keinen Fall machen.



desweiteren bräuchte ich mehr input zu diesen komischen ehm... ringen? also die tieftöner kommen an.. irgendwelche ringe?aus mdf? p


Einfach meine weiter oben verlinkten Beispiele nochmal ALLE KOMPLETT und langsam durchlesen.
Wenns dann immer noch nicht verstehst, lässt es am besten bleiben.

Wenn Du Interesse hast, hab ich hier noch ne gebrauchte LEM runliegen.

Leistungsdaten:
2x75W + 2x50W an 4 Ohm
2x130W + 2x100W an 2 Ohm
1x 260W + 1x 200W an 4 Ohm gebrückt

Das ist ne Oldschool Endstufe, die aber noch einwandfrei funktioniert
GregDragmire
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Aug 2017, 15:36
okay ich habe mir jetzt erstmal nen ganzen batzen alubutyl, 2x 16cm mdf ringe und akustikschaum geholt und werde das erstmal alles verbauen, eventuell paar bilder machen! bin mal gespannt was sich tut den bis jetzt stört mich eigentlich nur das mit meine boxen zu leise sind, bzw ich wenn ich sie zu laut aufdrehe rauschen etc. höhre, das es viel zu wenig bass ist und ein kleines bisschen stört mich auch das die hohen frequenzen nicht sanft direkt in mein ohr gleiten :/

werde jetzt kräftig dämmen und dann ein update machen

danke erstmal für eure hilfe und das mir verständlich machen wie wichtig der einbau ist
Andrea__S
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Aug 2017, 07:22
Hallo,


GregDragmire (Beitrag #18) schrieb:
ich habe mir jetzt erstmal nen ganzen batzen alubutyl, 2x 16cm mdf ringe und akustikschaum geholt und werde das erstmal alles verbauen, eventuell paar bilder machen!


Wir warten auf Deinen Bericht. Vor allem, wie sich die Akustik verbessert!

LG
Andrea
GregDragmire
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Aug 2017, 01:06
halli hallo, ich nochmal

bis auf die mdf ringe ist alles angekommen aaaaber...
ich habe mir folgenden akkustikschaum geholt(hoffe die verlinkung ist okay..):

akkustikschaum ebay

jetzt bin ich mir nicht sicher ob dies ein fehlkauf war da ja
1:) meistens eher dämmvlies benutzt wird, und
2.) auch das dämmvlies selbtkleben ist, was bei mienem erwobenen schaum nicht der fall ist...

falls der schaum meinem zweck natürlich trotzdem gerecht wird, soll ich diesen lose in die türverkleidung packen oder mit doppelseitigem klebeband ankleben, oder,oderoder...
GregDragmire
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Aug 2017, 00:24
sooooooo.. da mein letzer post ja konsequent ignoriert worde ist habe ich jetzt einfach mal so gemacht wie ich meine! und IHR dürft euch das elend jetzt anschauen! ha! (dazu sei gesagt das ich dabei kläglich versagt habe, also bezüglich des akkustik schaumes aaaaber ihr lest ja gleich was ich meine

dann fangen wir mal an, hier (fast) alles was benutzt und verbaut worden ist:
dämm material und werkzeug
dämmen und co.

türverkleidung ab und ab geht die post. hier die wiederliche "feuchtigkeitsfolie(?)":
dämmen und co.


es offenbart sich ein ziemlich alter... widerlicher... verlaufender, dickflüssiger kleber... :
dämmen und co.dämmen und co.


sodele, es wird angefangen das innenblech komplett mit alubutyl voll zu kleben
dämmen und co.dämmen und co.

innen fertig!
dämmen und co.

nun das das aussenblech
dämmen und co.dämmen und co.


so.. jetzt beginnt der akkustikschaum terror.... ich habe einfach den schaum so ausgeschnitten das er genau auf die türverkleidung passt, und austehende sachen in der verkleidung(zb. diverse clipper,etc.) habe ich aus dem schaum geschnitten damit es wie arsch auf eimer passt.... auf schaum und verkleidung sprühkleber, trocknen lassen, drausklatschen,fertig...
dämmen und co.

...NICHT...! der akkustik schaum war schlicht und ergreifend zuviel des guten... habe die türverkleidung immer wieder versucht anzubringen, wieder abgemacht, akkustikschaum an den meiner meinung nach zu doll drückenden stellen abgerissen und wieder versucht anzubringen, wieder abgemacht, und so weiter und so weiter.. bis es halt so aussah... ende der geschichte war das ich dann alles komplett wieder abgerissen hab.... naja.. schade drum, keine ahnung wohin jetzt mit dem schaum von dem ich ausversehen eh viel zuviel gekauft habe... meine frage wäre jetzt was ihr davon haltet den schaum einfach mit ins innenblech zu legen? habe oft gelesen das man das nicht darf oderso und das der stoff ja entzündbar sei und aus versicherungsgründen geht das nicht, blablabl... hätte es was klanglich gebracht die matte da mit einzu"mauern"? oder hätte ich mir da auf lange sicht wegen schimmelbildung oderso eher was schlechtes angetan? naja weiter gehts
dämmen und co.


hier auch ein kleines ring adapter fiasko... hätte mal vorher abmessen sollen was wür eine stärke bei mir rienpasst statt einfach 22mm starke mdf ringe zuholen... tatsache ist bei mir passen nur 6mm ringe mit den LS rein bevor sie das schallloch der türverkleidung berühren...
dämmen und co.

also schnell in den baumarkt, aus den holzverschnittresten 6mm mdf platten geholt und daraus diese putzigen, unperfekten ringe gemacht. will ja hier keinen schönheits wettbewerb gewinnen

dämmen und co.dämmen und co.

das ganze mit m5 x20mm gewinde schrauben und mutter festgeballert
dämmen und co.

dämmen und co.2

ja, hier das FAST fertige resultat....dämmen und co.2


....aber auch nur "FAST" weil die boxen dann mitten bei der fahrt, nachdem alles wieder dran war, einfach ausgefallen sind! also wieder türverkleidung abgemacht und geguckt woran es liegt. komischerweise gingen nachdem ich schon die türverkleidung abgemacht habe die boxen wieder los! daher habe ich einfach mal geschätzt das da irgendwie die boxen ausfallen müssen wenn man irgendwo druck aufbaut.. und tatsächlich! ganze oben also auf 12 uhr vom lautsprecher aus, ist unter mienen ls noch eine schraube. und wenn ich den linken LS gegen diese schraube auch nur LEICHT gedrückt habe, sind beide LS sofort ausgefallen. wenn ich losgelassen habe gingen auch beide wieder los. denke da waren vllt diverse spannungs probleme bedingt durch den kontakt mit der schraube vorhanden? klärt mich auf!

naja aufjedenfall habe ich dann zuhause noch dieses weisse abklebzeug gefunden.. weiß garnicht wie es heisst... ist auch zum fenster verdichten und so... dieses habe ich jedenfalls zwischen den LS und dem adapter ring geklebt, einerseits damit der LS noch besser abgedichtet ist und ruckel geräusche minimiert werden(nicht das welche vorhanden wären, aber ihr wisst was ich meine) und andererseits damit der LS keinen kontakt mehr mit der schraube auf 12 uhr hat. und tadaa! es funktioniert!
dämmen und co.2


so fazit:

durch das "richtige" einbauen hat sich die akkustik in meinem auto IMMENS!! verbessert! man sagt ja, bzw. ich habe oft gelesen, das der einbau 60% des klanges ausmachen. ich würde sagen das ich im vergleich zu vorher eine akkustische verbesserung von 40% warnehme. ist ja individuel, aber so sehe ich das. und 40% sind mMn. wirklich immens!! der bass ist lauter, klarer, einfach viel druckvoller. ich kann das volumen viel weiter audrehen und mein wagen klirrt nicht mehr dabei. also echt eine super sache!

DENNOCH

reicht mir das persönlich noch nicht ganz ich hätte schon gerne noch ein wenig mehr lautstärke und einen bass/subwoofer den ich so einstellen kann das wirklich gehörig die post abgeht

also wäre mein zweiter step jetzt definitiv eine endstufe+subwoofer die beide auf richtung Drum&Bass ausgelegt sind! also sprich harte schnelle trockene kickbässe etc. denke budget liegt so bei 300 MAXIMAL 400 euro... so 100,150 euro wären mir natürlich lieber, und ich bin durchaus gewillt gebrauchte sachen zu kaufen, auch denke ich, das eine endstufe die mit 200 watt belastet ausreichen sein wird, dennoch sind 150 euro wahrscheinlich alles andere als realistisch wenn man was solides im "low" budget haben möchte...

ich hoffe ich habe soweit alles richtig gemacht und freue mich auf eure vorschläge und hilfestellungen
GregDragmire
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 29. Aug 2017, 10:54
/PUSH

ich weiß man kann freiwillige hilfestellung nicht erzwingen, und pushes snd hier bestimmt nicht erlaubt >.<
aber ich habe nur noch eine woche urlaub und würde bis zum ende gerne die anlage kompellt eingebaut haben
zuckerbaecker
Inventar
#23 erstellt: 29. Aug 2017, 10:55
Aller Anfang ist schwer und da muss jeder erstmal Erfahrung sammeln.
Hier im forum gibt's nen gebrauchtmarkt
Da kannst mal schauen
zuckerbaecker
Inventar
#24 erstellt: 29. Aug 2017, 11:08


[Beitrag von zuckerbaecker am 29. Aug 2017, 11:12 bearbeitet]
GregDragmire
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 29. Aug 2017, 13:10
hey danke dir für die vorschläge!
die endstufe ist ja 2 kanal, würde allerdings auch gerne die LS mit der endstufe befeuern. brauche ich dafür nicht mindestens 4 kanal? :O
ein guter freund von mir ist stamm Dj seit bestimmt 30 jahren in einer grossen diskothek und er hat mir eine endstufe empfohlen wo er selber sagt die wird zwar für eher nicht so gut befunden, er selbst findet sie aber gut! und zwar handelt es sich um diese hier:
crunch-gti-4150

wäre diese endstufe mit dem von dir empfohlenen subwoofer vertretbar?
sehe schon, langsam gehts in die learning by doing geschichte
GregDragmire
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Aug 2017, 13:57
hmm okay noch ein problem... der nutzer von dem rainbow subwoofer hat seit dem april nichts mehr von sich gegeben und selbst wenn er aktiv wäre muss ich 180 tage in diesem forum aktiv sein bevor ich auf sein angebot antworten kann :/
B0mm3L
Stammgast
#27 erstellt: 29. Aug 2017, 15:13
Du musst ihm eine PN schicken. Antworten im Thread geht nicht.

Ja ich würde auch zu einer 4 Kanal tendieren.
Crunch sind in dem Bereich mit unter wohl nicht verkehrt. Ich persönlich würde sie allerdings nicht kaufen (rein persönliche Meinung).
Für das Geld gibts genug altes Zeug was wertiger ist.

Ich habe jetzt nicht alles gelesen aber warum Koax LS? Dein Einbau ist ja garnicht so schlecht da geht bestimmt mehr.

Schau dir dieSignat RAM 2 Mark2 mal an. Für den Preis ist das mehr als Top! Müsste ich eigentlich klatt selber kaufen

Mit dem Akkustic schaum ist doch so ok. Das soll ja zum entklappern sein. In der Tür hat es allerdings nichts verloren, da wie du schon gesagt hast es Feuchtigkeit zieht und schimmelt
GregDragmire
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 29. Aug 2017, 16:14
haha nice, hab den typen direkt mal angeschrieben denke die nehme ich
zu den LS... jaaaaa ich war dumm und wollte so schnell es geht was "tolles neues" einbauen... nun bereue ich es... werde eventuell irgendwann 2 kompo system holen und die jetzigen LS dann einfach ins rear einbauen und übers radio laufen lassen denke ich...

danke für die endstufe aufjedenfall, also falls ich sie bekomme

jetzt bräuchte ich halt noch nen subwoofer der ordentlich kickbässe spielt
B0mm3L
Stammgast
#29 erstellt: 29. Aug 2017, 16:27
Selber bauen ist doch für dich ok oder?

Dann schau dir die mal an
Mivoc AWM 124 75€
Mivoc AW3000 50€



Gehäuse Vorschläge solltest du mehr als genug in der SUFU finden. Wenn ich mich nicht irre sollte der AW 3000 in ein GG und der AWM 124 in ein BR ganz gut laufen. Preislich natürlich aller erste Sahne
Mit um die 250W von der Signat sollte da was gehen.

Vllt hast du ja dann noch Budget übrig für ein neues FS


[Beitrag von B0mm3L am 29. Aug 2017, 16:27 bearbeitet]
GregDragmire
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 29. Aug 2017, 17:02
hört sich alles sehr gut an, denke dann nehme ich die 75 euro variante und ja, gehäuse bauen sollte ich schon iwie hinkriegen

mir stelt sich nur grade ne frage. die signat hat ja eine gesamtwattleistung von 512,
die crunch gti 4150 eine gesamtwattleistung von 1500 und rms von 200.

ist die crunch dann nicht eigentlich besser? und was hat die signat für ne rms?

ich meine, die entscheidung ist eh gefallen. die signat hole ich mir. aber rein interesse halber
B0mm3L
Stammgast
#31 erstellt: 29. Aug 2017, 18:15

mir stelt sich nur grade ne frage. die signat hat ja eine gesamtwattleistung von 512,
die crunch gti 4150 eine gesamtwattleistung von 1500 und rms von 200.


Woher hast du die Daten der Crunch?
Ich habe nur die Werksangaben gefunden. Dort ist sie mit 85W pro Kanal angegeben an 4 Ohm
gebrückt angebliche 2x 300W. Was real raus kommt wird anders aussehen.

Die Angaben der Signat sind gemessene Werte von Amp Performance.

Nur einmal zum vergleich (Weil die GTI nicht gemessen wurde) die Crunch GTR 350.4
Angaben laut Hersteller sind 4x100W an 4Ohm real gemessen sind es noch 81W
Im Brückenbetrieb laut Hersteller 2x350W am Ende sind es gemessene 2x199W
Max angaben kannst du sowieso völlig vergessen. Die sagen Null aus.

Ohne jetzt eine Diskussion lostreten möchte ich einfach behaupten das die meisten Endstufen die in der unteren Preisregion angesiedelt sind sehr selten das halten was die Hersteller versprechen. Blaupunkt, Crunch, Mac Audio, Bull Audio, Auna sowieso sicher noch viele mehr.
Das ist meine persönliche Meinung, bevor ich mir sowas hole (was natürlich teilweise brauchbar ist!) würde ich immer zu gebraucht greifen.
Signat war auch nicht das Oberste Modell aber schon für die Jahre was besseres. Die Ram Serie war glaube auch einer der höheren von Signat.
Auch die Roc Serie ist zu gebrauchen und würde für ein FS lange reichen, allerdings als 4 Kanal mit Sub wäre das zu Schwachbrüstig.
GregDragmire
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 29. Aug 2017, 21:29
die angaben von der crunch hatte ich wenn man bei google den modellnamen eingibt. dann steht da rechts bei mir am rand von wegen maxleistung 1500 watt etc.etc... war aber iwie auch wieder klar dass das nicht stimmen kann. ist ja das selbe wie mit den radios die alle angeblich 4x50w ballern...

najut ich hoffe ich kriege die signat. dann gönne ich mir den subwoofer für 75 ocken und hole alle kabel etc.

melde mich dann spätestens wenn alles verbaut ist und/oder wenn ich hilfe brauche/die signat doch nicht bekommen hab
B0mm3L
Stammgast
#33 erstellt: 29. Aug 2017, 23:17
Achte bitte auf ofc Kabel und anl sicherung
GregDragmire
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 30. Aug 2017, 10:09
anl sicherung habe ich mir eingeprägt! bei nem 20er querschnitt 150A anl sicherung.
werde mir natürlich auch nur ofc kabel gönnen,wobei ich schon gerne ein vergleich hätte zwischen den beiden. also, um zu wissen ob das echt viel ausmacht oder nur marginal
GregDragmire
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 30. Aug 2017, 11:28
uhhh leutz, hilfe hilfe...

der subwoofer den ich mir ausgesucht habe ist ausgelegt für bassreflexbox..
jetzt habe ich aber gelesen das in einem kleinen raum geschlossene boxen mehr sinn machen das die BR wohl "vöiig unangebracht" sind....

warum ein geschlossenes gehäuse am besten ist

was sagt ihr dazu? soll ich den von mir gewählten subwoofer jetzt einfach in einem geschlossenen gehäuse verbauen obwohl bassreflex am geeignetsten ist, oooooder einfach in eine BRbox und den thread ignorieren?
Joze1
Moderator
#36 erstellt: 30. Aug 2017, 12:05
Die Aussage einfach ignorieren und weitermachen wie geplant
B0mm3L
Stammgast
#37 erstellt: 30. Aug 2017, 15:02

werde mir natürlich auch nur ofc kabel gönnen,wobei ich schon gerne ein vergleich hätte zwischen den beiden. also, um zu wissen ob das echt viel ausmacht oder nur marginal

Um den höheren Wiederstand auszugleichen des CCA Kabels könntest du einfach eine Nummer größer wählen, allerdings besteht bei CCA noch ein weiteres Problem weshalb man davon abriet. Die Enden des Kabels korrodieren sehr gerne und können dadurch einfach abbröseln. Dadurch wird natürlich der Übergangswiederstand erhöht oder aber es fault ganz ab vom Anschluss.

bei nem 20er querschnitt 150A anl sicherung

Bin mir nicht ganz sicher aber mehr wie 100A sollten es hier nicht sein.
GregDragmire
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 30. Aug 2017, 15:36
hmm ich habe jetzt in winisd die daten vom mivox amw 124 eingegeben und habe solange an dem volumen rumgefummelt bis ich auf die werte von 16,7L volumen und eine tuning frequenz von 47,25 gekommen bin. desweiteren habe ich einen lowpass von 150hz und einen highpass von 30hz eingegeben...
bein einem durchmesser von 6,8 mal 6,8 cm und einer eckigen form soll der bassreflex kanal 31,51 cm lang sein.. und ne cross area von 46,2 cm.. wobei ich garnicht weiß was ne cross area ist

jaaaaa... habe mir das alles bisschen einfacher vorgestellt.. wie realisiere ich das jetzt am besten? ich habe garkeine ahnung wie ich den bassreflexkanal bauen soll. habe eckig eingegeben weil ich dachte ich kann den kanal intgriert in der ox haben, aber habe schiss das ich jetzt vllt doch sonen port dadran basteln muss der noch über die bpx hinausragt... und überhaupt.. ich weiß das ich jetzt vllt grundschul niveau aber... wie kann ich denn vom volumen die maße für die box beschaffen

und ich sollte halt mal meinen kofferaum ausmessen. dann kann ich vllt vergleichen was überhaupt möglich ist?.. bin bisschen verzweifelt grade.. bin kurz davor die box einfach irgendiwe zu bauen haha
B0mm3L
Stammgast
#39 erstellt: 30. Aug 2017, 16:02
Das ist arg hoch. Dein LP sollte bei um 80hz liegen und dein HP so irgendwas bei 25hz.
Abstimmen würde ich auf so tief wie möglich. So was bei 35hz.

Was mit cross area gemeint ist weiß ich auch nicht
Naja volumen berechnung ist aber wirklich Grundschule
länge mal breite mal höhe?
Vom Gehäuse berechnen habe ich auch nicht sooo viel Ahnung aber ich schau mal was sich machen lässt. ggf könnte vllt joze1 mal schauen, er hat das drauf

EDIT: Habs mir grad mal angeschaut.
Auf dem Datenblatt sind zwar auch zwei Gehäuse arten aber mit den 55l Netto sieht das doch finde ich ganz brauchbar aus.
Netto heißt ohne Chassi und ohne Port.
das musst du auf die 55l draufrechen.
Unbenannt


[Beitrag von B0mm3L am 30. Aug 2017, 16:24 bearbeitet]
GregDragmire
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 30. Aug 2017, 16:16
dachte den LP stelle ich so hoch ein, weil ich eh nur drum&bass musik höre und die garnicht mal so tiefe bässe haben. dachte wäre ne gute idee den front LS soviel arbeit wie nötig und mögich abzunehmen den HP habe ich so gewählt weil ich für mich entschlossen habe das ich erst ab 30 hz was höhre haha

naja.. ich habe halt dieses 16liter volumen.. und weiss nicht wie ich die maße so ausrechne das am ende auch 16Liter voumen drin sind xD desweiteren wäre für ne bassreflexbox vllt auch sowas wie ein "muster" ganz nett :/ gibt ja einige möglichkeiten :/
Joze1
Moderator
#41 erstellt: 30. Aug 2017, 16:24

GregDragmire (Beitrag #40) schrieb:
dachte den LP stelle ich so hoch ein, weil ich eh nur drum&bass musik höre und die garnicht mal so tiefe bässe haben.


Wie bitte? Ich höre hauptsächlich D&B und das hat Frequenzen, die bis in die >20Hz gehen
16 Liter sind völliger Humbug. Ein 12" spielt in em Volumen niemals ausreichend gut. Ja, WinISD ist ein gutes und mächtiges Werkzeug, aber man muss es auch zu nutzen wissen. Btw ist die "cross area" der Portquerschnitt.

Bitte unterlasse zukünftig die Doppel- und Mehrfachposts. Wenn du etwas nachzutragen hast, nutze bitte die Bearbeiten-Funktion deines vorhergehenden Posts. Danke :)
B0mm3L
Stammgast
#42 erstellt: 30. Aug 2017, 16:25
Wie kommst du auf 16liter?
Joze1
Moderator
#43 erstellt: 30. Aug 2017, 16:29

GregDragmire (Beitrag #38) schrieb:
...bis ich auf die werte von 16,7L volumen und eine tuning frequenz von 47,25...



GregDragmire (Beitrag #40) schrieb:
d...ich habe halt dieses 16liter volumen..


Ich lese, was hier steht
GregDragmire
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 30. Aug 2017, 16:38
ja, klar hat d&b auch tiefe dinger, aber ich dachte man hört voll viel daovn garnicht xD bis 40 hz oderso nimmt das menschliche ohr doch garnicht wirklich wahr? xD

auf die 16 liter komme ich weil da sprogramm die mehr oderweniger als optimal erachtet hat, bzw 16 liter hatte ich da sofort stehen als ich die daten vom sub eingegeben habe! dann habe ich bisschen rumgespielt weil ich so nah an der roten linie wie möglich sien wollte und joa.. das war mein resultat.. zugegeben.. ich war auch sehr skeptich.. weil der hersteller 45 L empfiehlt... aber ich dachte mir da sprogramm ist schlauer als ich und die hersteller das muss schon recht haben XDDD

erster nachtrag: sry für doppelpostings

ich glaube ich übernehme deine daten, gebe was ich raus habe mal hier ein den thread weiter und wenn dann die parameter alle toffte sind.. dann muss ich rausfinden wie man grundschul formeln berechnet damit ich 55l volumen in ne kiste kriege... mit maße etc etc..


[Beitrag von GregDragmire am 30. Aug 2017, 16:41 bearbeitet]
B0mm3L
Stammgast
#45 erstellt: 30. Aug 2017, 16:38
Ich meine damit GregDragmire 16l passt ja grad mal ein 8" GG

Du hast bestimmt falsche Werte eingegeben.

Was sagt Joze1 zu meiner Simu? das sieht doch garnicht verkehrt aus oder?


[Beitrag von B0mm3L am 30. Aug 2017, 16:39 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#46 erstellt: 30. Aug 2017, 16:42

GregDragmire (Beitrag #44) schrieb:
ja, klar hat d&b auch tiefe dinger, aber ich dachte man hört voll viel daovn garnicht xD bis 40 hz oderso nimmt das menschliche ohr doch garnicht wirklich wahr? xD


Doch, und zwar nicht wenig. Vor allem nimmt der Körper auch viel wahr, wenn das Auto gut durchgeschüttelt wird.


GregDragmire (Beitrag #44) schrieb:
aber ich dachte mir da sprogramm ist schlauer als ich und die hersteller das muss schon recht haben


Das Programm ist auch nur so schlau, wie der Nutzer... Man nennt das Fehler 40

Ne, der Vorschlag von B0mm3l klingt sinnvoller. Ish würde sogar in deinem Fall bei der Musik darüber nachdenken, einen Bandpass zu bauen. Kommt aber auch drauf an, wie viel Platz du opfern kannst
GregDragmire
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 30. Aug 2017, 16:45
würde ich auch machen! die sache ist halt.. das ich nen sehr kleinen micra k11 fahre
muss den kofferaum mal ausmessen. wobei ich auch da nicht den ganzen kofferaum opfern will... WOBEI selbst der ganze kofferraum für bandpass wahrscheinlich nicht reicht haha

btw: der dude der bei ebay kleinanzeigen den verstärker verkauft antwortet nicht... ich werde langsam kribbelig... soll ich mich vllt schonmal anderweitig umschauen? 55 euro für einen begehrten low budget 4 kanäler ist aber schon echt nen geiler preis :/


[Beitrag von GregDragmire am 30. Aug 2017, 16:48 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#48 erstellt: 30. Aug 2017, 16:49
Naja, ich hab auch schon in einen Lupo einen Bandpass gebaut. Also ich halte das jetzt nicht für so problematisch.


B0mm3L (Beitrag #45) schrieb:
Was sagt Joze1 zu meiner Simu? das sieht doch garnicht verkehrt aus oder?


Schwer zu beurteilen. Ohne Reso und Druckkammereffekt finde ich Simus so gut wie gar nicht aussagekräftig
B0mm3L
Stammgast
#49 erstellt: 30. Aug 2017, 16:56

der dude der bei ebay kleinanzeigen den verstärker verkauft antwortet nicht

Es sind auch noch mehr von denen drin. Es gibt aber auch andere alternativen.


der dude der bei ebay kleinanzeigen den verstärker verkauft antwortet nicht

Der Preis ist wirklich gut, ob er begehrt ist glaube ich eher nicht. Viele werden sie wohl nicht einmal kennen.
Ich kann dir halt nur persönlich dazu sagen das sie sehr brauchbar sind, deshalb war das meine Empfehlung.
GregDragmire
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 30. Aug 2017, 17:09
hmm okay.. dachte bandpass wäre arg groß... müsste aber zumindest einfacher zu bauen sein als bassreflex oder?

und wenn sinus ohne druckkammereffekt nicht aussagekräftig sind.. ist es dann nicht fast schon egal ob ich mich um "feinheiten" kümmere?
oder gibt es eine einfache möglichkeit den druckkammereffekt zu ermitteln.. und mit reso meinst du die resistenz vom auto blech? oooooder resonanz?.. man man.. soviele sachen... ich gehe jetzt aufjedenfall runter und messe den kofferaum aus damit ich zumdest irgendwelche daten habe
Joze1
Moderator
#51 erstellt: 30. Aug 2017, 17:19
Ist schon größer als BR, aber passt halt unter Umständen

Beim Micra wird die Reso bei 60 Hz liegen. Mit der Angabe kann man schon sen Rest einbeziehen. Wäre ich am Rechner, würde ich das schnell in die Simu schmeißen, aber grad nicht möglich. Wobei mich der AWM nie überzeugt hat...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
sub im nissan micra k11
monotofi am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  7 Beiträge
Nissan Micra k11 - Carhifi Kaufberatung
ravenl. am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  4 Beiträge
welche boxen in nen nissan micra k11?
monotofi am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 06.07.2006  –  28 Beiträge
Nissan Micra K11 - Neues Radio - Besserer Klang?
zuyvox am 15.08.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  10 Beiträge
Subwoofer für Micra K11
Arogunz am 21.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.10.2014  –  12 Beiträge
Komponentenberatung Micra K11
OptikFluffel am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  8 Beiträge
Projekt Nissan Micra K11 Audioausbau - darf auch wummern
DasFragezeichen am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  3 Beiträge
nissan micra k11 ; Endstufe, radio, LS Budget:300?
*paddyy* am 31.08.2017  –  Letzte Antwort am 31.08.2017  –  2 Beiträge
Ersteinbau - Nissan Micra
KingKyosho am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  29 Beiträge
Anlage aufrüsten Nissan Micra
ditschei am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.677 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedKnufi
  • Gesamtzahl an Themen1.412.364
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.887.820

Hersteller in diesem Thread Widget schließen