Toyota Corolla Werkseitige Lautsprecher Kratzen schon bei halber Lautstärke

+A -A
Autor
Beitrag
Jamixlo
Neuling
#1 erstellt: 16. Mrz 2014, 18:47
Guten Abend,
Ich habe mir vor 2 Wochen einen gebrauchten Toyota Corolla BJ.2001 gekauft.
Heute kam ich endlich dazu mein Radio (Pioneer DEH 1600UBG) und meine Lautsprecher(Renegade RX693) einzubauen.
Das Problem ist jetzt dass die Werkseitigen Lautsprecher schon ab einer Lautstärke von 30 (Maximallautstärke ist 62) anfangen stark zu kratzen was das Musik genießen unmöglich macht.
Ich habe die Werkseitigen Kabel drin gelassen und die Lautsprecher(mit den im Lieferumfang enthaltenen Kabel) an die hinteren Anschlüsse der (Werkseitigen) Boxen drangebunden.
Mir kam die Idee dass die Kabel für das Radio zu "schwach" sind aber die neu eingebauten Lautsprecher kratzen nicht und bekommen den strom ja von den gleichen Kabeln, also hab ich das ausgeschlossen.
Das eingebaute Radio war auch das Werkseitige allerdings nur mit Kassette
Weiss jemand wie ich das kratzen wegbekommen kann?

Freue mich auf zahlreiche antworten - DANKE!

EDIT: Achso ich hab vergessen zu sagen dass ich ein absoluter Laie auf dem Gebiet bin, es wäre also nett mir alles so zu erklären dass sogar ein 4 Jähriger es verstehen würde Danke


[Beitrag von Jamixlo am 16. Mrz 2014, 18:49 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 16. Mrz 2014, 22:23
hhmmm... wenn ich diesen etwas konfusen Text richtig verstehe, sind die Lautsprecher wohl defekt?

Sowas hier.
Renegade RX693

ist eigentlich im Auto net zu gebrauchen.

Musik ist STEREO aufgenommen,
sprich die Schallquellen müssen VOR die Lauscher

http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck



Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang und desto BASS

In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege KOMPONENTEN System.
Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.
Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,
sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes
---> http://www.sub-scene.de/klang.html
http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html
erreichen will,
ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,
zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.

http://www.hifi-foru...hread=181&postID=1#1

http://data.motor-ta...toener-002-19311.JPG

http://static.pagens...rmal/111741-3479.jpg

http://www.mr-db.de/...ke%20Golf%203-1.html




Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://www.hifi-foru...read=1479&postID=1#1

http://www.hifi-foru...read=2072&postID=7#7

Das Dämmaterial nennt sich Alubutyl, den Adapter kannst auch selbst sägen.

http://www.just-soun...auf-der-rolle/a-139/

Zur Unterstützung des Frontsystem in den tiefen Frequenzen, verwendet man spezielle Basslautsprecher.

http://www.just-soun...cm-subwoofer/a-1864/
Jamixlo
Neuling
#3 erstellt: 17. Mrz 2014, 09:40
Ne ist eher sowas - bzw. genau das: http://www.just-soun...triax-system/a-1305/
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 17. Mrz 2014, 09:55
Jo, war mir schon klar.
Deßhalb schrieb ich auch:



zuckerbaecker (Beitrag #2) schrieb:

Sowas hier.
Renegade RX693

ist eigentlich im Auto net zu gebrauchen.


Oder sagen wirs mal so: Dann nicht, wenn man HiFi im Auto will.

Wem guter Klang egal ist und nur ein wenig LaLa will,
muss sich natürlich nicht an den oben ausgeführten Grundlagen orientieren.
Jamixlo
Neuling
#5 erstellt: 17. Mrz 2014, 14:19
Danke erstmal für die Antwort, hab ich vorher verpennt
Also heißt dass, dass ich die schon vorhandenen boxen in die Tonne kloppen soll? ( nur so ne Redewendung, werde sie bei bedarf einfach wieder zurückgeben)
wenn das der Fall ist kannst du mir sagen welche LS für "Einsteiger" gut geeignet sind? Bin nämlich grad in der Ausbildung und da bleibt leider nicht wirklich viel Geld über. Mit wie viel Euronen muss ich ungefähr rechnen, damit ich guten klang habe (muss jetzt nicht die brandneueste Hardware sein, sondern Gute Lautsprecher, die auch ein gutes PLV haben)
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 17. Mrz 2014, 15:48
Schau doch mal hier im Verkaufsbereich, vielleicht gibt's ein Schnäppchen?

http://www.hifi-foru...hread=788&postID=1#1
Jamixlo
Neuling
#7 erstellt: 17. Mrz 2014, 15:59
Alles klar mach ich - mal schauen ob sich da was gutes finden lässt
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 17. Mrz 2014, 16:27
Das hier wäre so der unterste Einsteiger Bereich bei dem ich sage, das bei ordentlichem Einbau und Dämmung
klanglich schon was akzeptables rüberkommt:

http://www.hifihit.c...437&products_id=7239


Noch ein Beispiel, Beitrag 335:

http://www.hifi-foru...d=951&postID=335#335

http://picasaweb.goo...#5459745148893713714

http://picasaweb.goo...#5461584489195334338

http://www.sound-pressure.de/65-165cm-MDF-MPX
Jamixlo
Neuling
#9 erstellt: 18. Mrz 2014, 07:33
Die sehen doch ganz gut aus - wo bekomm ich denn dieses alubutyl zum dämmen? Und soll ich dann die anderen lautsprecher drin lassen oder bringt das nichts? Dann geb ich die zurück. Und dann muss ich heute wenn ich wiederkomme noch ausmessen ob das überhaupt passt wenn das alles passt dann werd ich hier so kleine fortschrittsberichte erstellen wenn das ok ist?

Ich hätt da auch noch ne frage wegen dem tief- und hochtöner - wo muss ich die denn einbauen?


[Beitrag von Jamixlo am 18. Mrz 2014, 07:37 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#10 erstellt: 18. Mrz 2014, 07:56

Jamixlo (Beitrag #9) schrieb:

wo bekomm ich denn dieses alubutyl zum dämmen
.
soll ich dann die anderen lautsprecher drin lassen oder bringt das nichts
.
Ich hätt da auch noch ne frage wegen dem tief- und hochtöner - wo muss ich die denn einbauen?




Sach ma - jetzt schreib ich und schreib ich, erkläre alles ausführlichst,
setzte zahlreiche Links in denen nochmal alles genau gezeigt wird
und dann kommen SOLCHE Fragen

Ich fass` es nicht ......

Die sind hier im Thread schon zigfach beantwortet.
Jamixlo
Neuling
#11 erstellt: 18. Mrz 2014, 09:38
Ja sry ich bin hier ständig mit dem handy on, da konnt ich mir die anderen threads nicht ausführlichst durchlesen.. also wenn da alles drin steht dann sry für die fragen - wenn ich zuhause bin, dann lies ich mir das alles gut durch. Wenn dann noch fragen sind frag ich also vielen dank für die antworten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Toyota Corolla E11 Frontsystem und Einbautiefe ...
Kruzada am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  15 Beiträge
Lautsprecher kratzen!!
Maxxx am 26.06.2003  –  Letzte Antwort am 26.06.2003  –  5 Beiträge
Neue Armaturenbrett-lautsprecher kratzen
Externaleye am 14.04.2015  –  Letzte Antwort am 14.04.2015  –  32 Beiträge
corolla türverkleidung abmontieren für frontsystem
nixnox-ralle am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  4 Beiträge
Mitteltöne kratzen !
speedcore am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  9 Beiträge
Lautsprecher kratzen nach paar Minuten
Micha_K. am 24.09.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  11 Beiträge
Toplautsprecher für Toyota Celica T18Cabrio
Celimaniac am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  3 Beiträge
hochtöner kratzen = defekt ?
Denyo-evo am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  6 Beiträge
Helix HXS 169 kratzen
ciorbarece am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  2 Beiträge
Mazda 3 Hochtöner kratzen!
Koval am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddinco
  • Gesamtzahl an Themen1.386.537
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.103

Hersteller in diesem Thread Widget schließen