Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Katze hat in Verstärker gepisst!

+A -A
Autor
Beitrag
Herzog_Ernst
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2006, 17:56
Hallo Forum!

Seit zwei Tagen habe ich einen neuen Linn 5125. Seit zwei Tagen scheuche ich meine Katze regelmäßig von dem Teil runter. Heute morgen komme ich ins Zimmer und da sitzt das Tier seelenruhig auf dem Teil und ich sehe nur am Rand was runterlaufen.
Leider ist auch was in die Lüftungsschlitze geraten.
Jetzt frage ich mich, ob das Ammoniak Schaden anrichten wird. Und ist Urin leitfähig?
Mann, das Ding hat fast drei mille gekostet und ich trau mich nicht mehr, es einzuschalten.
Außerdem ist meine Katze schon seit einiger Zeit geschlechtsreif, weshalb die Geruchskomponente keine unerhebliche Rolle spielt.
Also was jetzt?

Ernst
andisharp
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Mai 2006, 18:01
Mistvieh Am besten lässt du das Gerät von innen reinigen. Wenn es stromlos war, sollte nichts passiert sein.
Everon
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Mai 2006, 18:13

Herzog_Ernst schrieb:

Also was jetzt?

Besorg Deiner Katze eine Mieze
Robhob
Stammgast
#4 erstellt: 19. Mai 2006, 18:16
ehrlich gesagt glaube ich das du uns ein bischen verar***en willst


ansonsten einfach das gerät fachmännisch reinigen lassen, solltest du dir leisten können.
Esche
Inventar
#5 erstellt: 19. Mai 2006, 18:33
die katze hat dir ihre meinung zu linn gegeben, gute katze

grüße


[Beitrag von Esche am 19. Mai 2006, 18:33 bearbeitet]
Janophibu
Stammgast
#6 erstellt: 19. Mai 2006, 18:50
Das ist aber ein sehr unnatürliches Verhalten für eine Katze. Demnächst musst du deiner Katze auf deinem Verstärker das Futter geben, dann macht sie da bestimmt nicht noch einmal hin ;-)

Ich würde das Gerät mal öffnen und schauen, ob du die Sauerei mit Wattestäbchen und 80% Alkohol (der verfliegt schnell wieder) selber reinigen kannst.
chris-kiel
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Mai 2006, 18:52
Hi Ernst (ich hoffe Du meinst dass auch so),

ich glaube Deine Katze war eifersüchtig auf die Endstufe und das kann man ja auch verstehen. Wenn Du dass Gerät bei einen authorisiertem Fachhändler (Elite Händler?) gekauft hast wird der sicher Rat wissen. Ansonsten wende Dich an den Hamburger Vertrieb, die sind sehr nett und verständnissvoll. Freu Dich außerdem zu dem Gerät (ich habe selbst eine Linn Klimax Twin Chakra und auch sonst nur Linn und kenn auch nix besseres. Also nicht verunsichern lassen und Endstufe zum Fachhändler tragen.

Gruss
Chris
-scope-
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Mai 2006, 18:55
Hallo


Das ist aber ein sehr unnatürliches Verhalten für eine Katze


Nein...Die Katze hat lediglich ein KLO erkannt und entsprechend gehandelt
Wolfgang_K.
Inventar
#9 erstellt: 19. Mai 2006, 20:41
Guter Rat, laß den Verstärker eine Woche stehen damit dass Zeug in Ruhe trocknen kann. Problematisch sind die gelösten Salze im Urin (Natrium, Kalium) wenn das in eine Leiterbahn läuft kann das üble Kurzschlüsse geben. Urin ist nämlich hoch leitfähig. Aber sobald das richtig abtrocknet dürftest Du keine Probleme mehr haben. Vielleicht ist es dann doch am besten das Gerät zum Fachhändler zu geben.

Wenn der Verstärker wieder läuft kannst Du Dir von Helge Schneider Katzeklo anhören :-)
Herzog_Ernst
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Mai 2006, 20:42
Hallo Forum!
Also um etwaige Unklarheiten zu beseitigen: Ja, ich habe das ernst gemeint. Und ich hab das Teil gerade vor mir und mal aufgeschraubt. Ich hatte versucht, einen Rest Feuchtigkeit rauszusaugen, und dabei ist irgend ein Teil abgegangen. Habs aber auch im Staubsaugerbeutel nicht wiederfinden können. Das Könnte ich jetzt natürlich meinem Händler erklären, fürchte nur, dass das kein Garantiefall mehr ist.
Wie könnte ich denn rausfinden, was da abgegangen ist. Daneben stehen ganz klein ein paar Zahlen, bringen die mich weiter?
Scope: Vielen Dank, das hilft mir wirklich weiter.
Chris-kiel: Mein Stereo-Zeug ist auch nur von Linn. Aber kleiner, hat dafür aber auch keine verdammten SCHLITZE!
Esche: Du Sack
Janophibu: Ich werde ganz bestimmt nicht auch noch Futter dazu geben.
Alle: Nehmt das bitte ernst, ich möchte nicht wissen, wie ihr euch fühlen würdet, verdammt!

Als dann,
Ernst
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Mai 2006, 20:48
Garantie ist da wohl kaum drin, wenn man auch noch Teile aufsaugt. Bring das Gerät in die Werkstatt und erzieh deine Katze.
Osi
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Mai 2006, 20:48

Herzog_Ernst schrieb:
Hallo Forum!
Wie könnte ich denn rausfinden, was da abgegangen ist. Daneben


Hi,
wenn du an den Schaltplan kommst währe das die beste Lösung, oder frag doch einfach mal hier im Forum.
Obwohl ich diesen Thread irgendwie amüsant finde versuche ich zu helfen. Du kannst ja mal versuchen das Ding zu waschen, hört sich zwar verrückt an aber dusch ihm mal mit lauwarmem Wasser ab. Hab ich auch schon mal gemacht, einen Tag in die Sonne und alles funkt weiterhin ganz normal und es stinkt nicht mehr.
Gruß OSi
Hiandyonder
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Mai 2006, 20:50
Hallo Du Ärmster,
das mit dem abgegangenen Teil ist dumm, denn bis dahin hättest Du das vielleicht doch noch als Garantiefall abhandeln können...
Aber mal im ernst, es gibt Firmen, die sich auf solche Fälle, Wasser und Brandschäden in Elektronik spezialisiert haben, schau mal im WWW.
Wegen dem Verlustteil besorg Dir die Schaltpläne und ein Elektroniker wird Dir helfen können.

Nimms mir nicht übel, aber das ist schon ein wenig komisch...
Matthias
Esche
Inventar
#14 erstellt: 19. Mai 2006, 20:57
was will da abgehen ist doch nichts drinn. vielleicht hat deine katze nierensteine.

grüße
Blitzlord
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Mai 2006, 21:00
Hi,
3000 EURO - nagelneu - vollgepisst - und dann beim Reinigungsversuch beschädigt... krasse Situation. Mein Beileid - so hast Du Dir die ersten Tage mit dem neuen Verstärker bestimmt nicht vorgestellt.

Ich denke, man muss das Gerät von Grund auf professionell Reinigen lassen. (Katzen)pisse richt doch mit der Zeit immer übler? Zumal, wenn der Verstärker bei Betrieb warm wird.

BTW: (Ich mag Katzen ja nicht besonders) Hat hier jemand "Die Säulen der Erde" gelesen. Das dort beschriebene Spiel "Katzensteinigen" kam mir jetzt - aber wirklich nur ganz kurz - in den Sinn...


[Beitrag von Blitzlord am 19. Mai 2006, 21:02 bearbeitet]
Rass
Gesperrt
#16 erstellt: 19. Mai 2006, 21:03
gut, dann nehme ich mal eine Tüte Kies udn ein paar von den spitzen Steinen
Blitzlord
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Mai 2006, 21:08
Esche
Inventar
#18 erstellt: 19. Mai 2006, 21:13
ich hab was besseres meinen Duxi



grüße
Rass
Gesperrt
#19 erstellt: 19. Mai 2006, 21:16
der Thai Imbiss neben meinem Büro würde evtl. sogar noch etwas für die Katze zahlen ... .
Purplecoupe
Stammgast
#20 erstellt: 19. Mai 2006, 21:24
Ich habe schon ein paar Katzen und Kater gehabt
Die schiffen nicht irgendwo hin wo sie es nicht verscharren können, das geht nicht. Nichtmal wenn sie krank sind!
Ich bin der Meinung du verarscht uns

Gruß Nico
andisharp
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Mai 2006, 21:24
Dein Duxi schmust nachher noch mit dem frechen Tiger, ich kenne solche gefährlichen Hunde.
andisharp
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 19. Mai 2006, 21:26

Purplecoupe schrieb:
Ich habe schon ein paar Katzen und Kater gehabt
Die schiffen nicht irgendwo hin wo sie es nicht verscharren können, das geht nicht. Nichtmal wenn sie krank sind!
Ich bin der Meinung du verarscht uns

Gruß Nico


Stimmt nicht, ich hatte mal Katzen, die liebten es, auf die Fensterbank zu pissen, wenn ihnen ein Furz quer saß.
Esche
Inventar
#23 erstellt: 19. Mai 2006, 21:27
ja er ist ein schnappschmuser, zack und weg.
Ezeqiel
Inventar
#24 erstellt: 19. Mai 2006, 21:34

Purplecoupe schrieb:
Ich habe schon ein paar Katzen und Kater gehabt
Die schiffen nicht irgendwo hin wo sie es nicht verscharren können, das geht nicht. Nichtmal wenn sie krank sind!
Ich bin der Meinung du verarscht uns

Gruß Nico

Katzen müssen offenbar nicht unbedingt immer was zum Scharren haben. Wir haben gerade eine Katze in Pflege, deren Besitzer gerade im Krankenhaus ist.

Einmal hat sie in die Badewanne geschissen, und das, obwohl ich beim Katzenklo echt gewissenhaft bin.

Gruss,
Ezeqiel
chris-kiel
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 19. Mai 2006, 21:35
Jo, meine Klimax hat Schlitze, aber die steht auch in einem Hutter Regal, da passt keine Katze zwischen und oben die Kontrol und die hat keine Schlitze. Nix für ungut aber bei dem Unglück - und dann mit dem Staubsauger drüber- Panikreaktion kann ich verstehen- aber irgendwie auch wieder nicht. Da hilft nur der Fachhändler. Ist die Katze nicht versichert?

Gruß
Chris
Purplecoupe
Stammgast
#26 erstellt: 19. Mai 2006, 21:38
@Andisharp
Waren das Hauskatzen?
Meine Biester sind echt stubenrein
Keine Kratzer in der Tapete, Katzenklo beim Nachbarn :D, Sofas heile
Einzig und allein die Haare im Frühling/Sommer sind heftig

Aber von Katzen die in die Wohnung machen habe ich noch nicht gehört
Vielleicht hatte sie Angst vor dir

Da kein Foto kommt, der User nur 12 Beiträge und vor allem hat er sich nicht mehr gemeldet etc. denk ich mal das ist eine Verarsche
Die Story ist schon seeehr wild, müsst ihr zugeben

Gruß Nico
andisharp
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 19. Mai 2006, 21:39
Die Katze verdient noch kein Geld und kann sich keine Versicherung leisten, glaube ich.
andisharp
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 19. Mai 2006, 21:41
Die Biester hatten alles mögliche, nur keine Angst. Eine wollte am liebsten stundenlag herumgetragen werden, machte man das nicht, wurde sie sauer.
Ziggy
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 19. Mai 2006, 21:50
Also ich weiss zufällig wie die Profis das machen, nämlich mit viel destiliertem Wasser und einer Bürste, habe mal sowas in einer Computerzeitschrift gelesen, wenn Cola im Laptop und so.

Bei so einem neuen Teil würde ich das allerdings nicht selber probieren, sondern jemanden fragen der sich damit auskennt. Bei einem älteren Gerät würde ich es selbst probieren über der Badewanne und mit mehreren 5l Kanistern dest. Wasser und danach wirklich g r ü n d l i c h s t trocknen.

Viel Glück
Ultraschall
Inventar
#30 erstellt: 19. Mai 2006, 21:57
Möglichst schnell auseinanderbauen und auswaschen (Leitungswasser tut es auch. Man kann auch Spiritus nehmen, der löst allerdings oft den Leiterplattenschutzlack an und man muß wieder nachlackieren.).
Katzenpipi ist wirklich ziemlich ätzend. Hatte mal einen Satreceiver mit den von Dir beschriebenen Problem. Da wurde das nicht schnell gemacht. Konnte man nur noch wegschmeißen.

Den Trafo solltest Du nicht waschen, Potis, Schalter möglichst auch nicht, nur zur Not. Die Leiterplatte kann es ab.
burki_111
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 19. Mai 2006, 22:05
Hi Ernst,
ich persönlich täte 2 Dinge machen:
(i) Katze untersuchen lassen. Unsere kleine hat z.B. eine chronische Blasenentzündung und da kommt es durchaus vor, dass sie bei akuten Beschwerden demonstrativ im Haus ablassen tut.
(ii) mit dem neuen Gerät zum Händler gehen und ihm offen und ehrlich das Problem beschreiben.

Die z.T. bissigen Beiträge hier finde ich nicht angemessen (auch wenns um Linn geht ) und hoffe für Dich, dass das Gerät bald wieder voll einsatzfähig ist.
Gruss
Burkhardt
Granuba
Inventar
#32 erstellt: 19. Mai 2006, 22:08

Ultraschall schrieb:
Möglichst schnell auseinanderbauen und auswaschen (Leitungswasser tut es auch. Man kann auch Spiritus nehmen, der löst allerdings oft den Leiterplattenschutzlack an und man muß wieder nachlackieren.).
Katzenpipi ist wirklich ziemlich ätzend. Hatte mal einen Satreceiver mit den von Dir beschriebenen Problem. Da wurde das nicht schnell gemacht. Konnte man nur noch wegschmeißen.

Den Trafo solltest Du nicht waschen, Potis, Schalter möglichst auch nicht, nur zur Not. Die Leiterplatte kann es ab.


Immer wieder interessant....

http://www.amplifier.cd/Verstaerker/Kenwood/KA907.htm

Trafo, Relais und Potis abdichten oder sonstwie schützen, waschen, gründlich trocknen lassen! KaPi ist recht agressiv.... Und müffelt auch lecker!

Harry
schnubbilein
Stammgast
#33 erstellt: 19. Mai 2006, 22:28
Du könntest um die Katze von der Technik fernzuhalten einfach pfeffer auf das Gerät sprühen(Pfefferspray).
Katzen hassen das und halten sich fern.
Unsere Katze ging immer auf den guten teppich und kratze dran rum.
Nach dem Pfefferspray nicht mehr^^


[Beitrag von schnubbilein am 20. Mai 2006, 09:25 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 19. Mai 2006, 22:36
Ein echter Tierfreund
schnubbilein
Stammgast
#35 erstellt: 19. Mai 2006, 22:38
tierfreund bin ich...aber bei katze hört die freundschaft auf!
ist echt schlimm bei uns mit katzen, die hier rumstreunen
oollii
Gesperrt
#36 erstellt: 19. Mai 2006, 22:57
damals hat die katze von meiner mutter auf mein super nintendo gepisst!

katzen wissen ganz genau, was los ist und wie sie aufmerksamkeit bekommen.
Everon
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 19. Mai 2006, 23:02
Bin unschuldig.

Everon
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 19. Mai 2006, 23:03
Ich auch.




[Beitrag von Everon am 19. Mai 2006, 23:08 bearbeitet]
Everon
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 19. Mai 2006, 23:09
Und wir lieben Linn.

Wolfgang_K.
Inventar
#41 erstellt: 20. Mai 2006, 08:29
Seid mir nicht böse, aber ich habe selten so gelacht, dieser Eröffnungsthread ist wirklich zum Brüllen. Könnte man eine zusätzliche Rubrik einrichten, z. B. die skurrilsten Erlebnisse mit meiner Stereoanlage...
Esche
Inventar
#42 erstellt: 20. Mai 2006, 08:35
mein dux hat mal ca. 12 cds gefressen (konnte ich nicht mehr zählen, cd raspeln), hat zwar nichts mit der anlage direkt zu tun, aber so lernte ich, keine cds offen rumliegen zu lassen.

grüße
Janophibu
Stammgast
#43 erstellt: 20. Mai 2006, 11:06
Also das mit der Katzenpisse hätte ich ja noch geglaubt.
Aber mit dem Staubsauger in den Verstärker um Flüssigkeit abzusaugen?? Das kann ich mir nicht vorstellen. Vor allem nicht, dass dabei sofort ein Bauteil der Platine abbricht und eingesaugt wird.
Ich sauge schon seit Jahren den Staub von Mainboard, Grafikkarte und auch aus HiFi Komponenten. Wenn man vorsichtig ist, kann dabei nichts passieren. Und bei einem 3000 Euro Verstärker wäre ICH vorsichtig. Die ganzen Kondensatoren, Spulen, etc. liegen ja nicht lose auf den Platinen.

Falls es ich tatsächlich so zugetragen hat ist es allerdings zum mit dem Kopf die Wand einrennen. Denn Grantie gibt es da nicht mehr. Nur eine teure Reparatur.
Herzog_Ernst
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Mai 2006, 12:16
Hallo Forum!

Hat ne Weile gedauert, aber ich hab das verdammte Teil wieder. Durch die Wucht des Soges hat es wohl ein kleines Loch in den Staubsaugerbeutel gerissen. Jedenfalls lags nicht im Beutel, sondern im Sauger. Ich habs auch schon wieder eingelötet. Trocken war der Kram mittlerweile auch. Läuft sogar wieder. Es stinkt nur wie die Sau, auch nach gründlichem Reinigen und ohne dass er erst warm werden muss.

Purplecoupe: Ich kann doch nicht den ganzen Tag im Internet verbringen, während... na den Rest kennst du ja. Jedenfalls wollte ich niemanden verarschen. Auch dich nicht. Außerdem hab ich schon Fake-Beiträge von Leuten gesehen, die weit mehr als nur zwölf (inzwischen dreizehn!) Beiträge hatten...

Esche: Du bist immer noch ein Sack Aber ein lustiger.

Janophibu: So viele Kondensatoren, Spulen, etc. sind da gar nicht, du würdest dich wundern, wie leer es darin aussieht. Und der gute Sauger hat zwar einen Stärkeregler, jedoch steht der eigentlich immer auf 2000. Undich glaube die meinen Watt.

Alle: Ich würde ja gern ein Foto von ihr (also der Katze) posten - ich hab nur keinen Plan, wie...

Danke übrigens für die vielen Antworten und Grüße,
Ernst

PS: Ich könnte vorgeben, eine positive Klangveränderung zu bemerken und den Beitrag ins Vodoo-Forum verschieben lassen


[Beitrag von Herzog_Ernst am 20. Mai 2006, 12:21 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#45 erstellt: 20. Mai 2006, 12:23

Herzog_Ernst schrieb:
Alle: Ich würde ja gern ein Foto von ihr (also der Katze) posten - ich hab nur keinen Plan, wie...

http://www.hifi-foru...rum_id=15&thread=387

Was für ein Bauteil war es denn, das Du ausgesaugt hast?

Gruss
Jochen
Herzog_Ernst
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 20. Mai 2006, 12:38
Ein kleines, rotbraunes, quaderförmiges mit zwei Kontakten
So, ich versuch das jetzt mal mit dem Bilderhochladen, moment...
Herzog_Ernst
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 20. Mai 2006, 12:46
Also, wenns geklappt hat, seht ihr sie jetzt fast live auf dem Sofa meines Sohnes schlafen.
Fast könnte man meinen, ich hätte sie umgebracht
[img=http://img177.imageshack.us/img177/9189/katzevonernst0pn.jpg]

Erneute Grüße,
Ernst
Master_J
Inventar
#48 erstellt: 20. Mai 2006, 12:48
Sachen gibt's.



Gruss
Jochen
Robhob
Stammgast
#49 erstellt: 20. Mai 2006, 12:55
die träumt bestimmt schon vom CD Player
Everon
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 20. Mai 2006, 13:21
Das kleine graue Knuddelentchen macht doch einen ganz harmlosen Eindruck. Bist Du Dir auch ganz sicher, dass Du nicht selbst...
Sir_Aldo
Stammgast
#51 erstellt: 20. Mai 2006, 14:29
Hi!

Dein Erlebnis ist schon sehr ärgerlich, aber trotzdem zum lachen. Dass so ein kleines knuddeliges Tier soviel anrichten kann ist schon heftig, aber Katzen sind was hinterlistiges.

Was sie jetzt wohl träumt :

Everon
Hat sich gelöscht
#52 erstellt: 20. Mai 2006, 15:08
*vomstuhlfall*
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.769 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied"Casi"
  • Gesamtzahl an Themen1.532.351
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.156.441