Volumen in der Reserveradmulde

+A -A
Autor
Beitrag
r@fi
Inventar
#1 erstellt: 13. Okt 2005, 18:07
Ich möchte meinen neuen DLS Iridium Sub in der Reserveradmulde verbaun.
Mach mir dazu mit nem Bekanntenne GFK Wanne.
Jetzt meine Frage:
1) Es is ja dann quasi ein geschlossenes Gehäuse, wie wichtig sind hierbei die Liter?
2) Wie kreig ich dan weniger Liter wenns zuviel sind? Weil zuwenig könnens nich sein. sin glaub ich um die 40 Liter was da Platz ist, wenn nicht mehr.
Mit Zylinderformel Volumen ausrechnen und mi Sub "Verlangen" vegleichn ok, aber wenn ich jetzt mehr Volumen habe als er benötigt, was dann?


MFG Rafi.
Argentino
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2005, 18:15
Dann legst du da was rein, das Vlumen nimmt.
Styropor zum beispiel.

Gruss, Dario
r@fi
Inventar
#3 erstellt: 13. Okt 2005, 18:15
Das reicht?

aber ähm... ich kreig das Ding ja nichtmehr auf wenns mal dicht is, außer den Sub kreig ich nix mehr raus aus dem Gebilde Wie soll ich dan noch was reintun?


[Beitrag von r@fi am 13. Okt 2005, 18:16 bearbeitet]
Argentino
Inventar
#4 erstellt: 13. Okt 2005, 23:00
Na, durch die öffnung vom Sub
Grimpf
Inventar
#5 erstellt: 13. Okt 2005, 23:01
ganz kurz OT :

@ argentino : ist grade tag bei euch ?
r@fi
Inventar
#6 erstellt: 13. Okt 2005, 23:03
Ja aber ich bekomm kein Teil das so groß ist wie der Boden des Gehäuses durch die Öffnung. Und ist es nur so groß wie die Öffnung baumelts ja drinnen herum. Und das will ich nicht.


[Beitrag von r@fi am 13. Okt 2005, 23:04 bearbeitet]
Argentino
Inventar
#7 erstellt: 13. Okt 2005, 23:04
Auch ganz kurz OT:

Nein, es ist 19:58 (zumindest auf mein Handy, am rechner ist es 20:01,) Und ich komm grad von der Uni.

Gruss, Dario
ToxSox
Stammgast
#8 erstellt: 14. Okt 2005, 05:15

r@fi schrieb:

2) Wie kreig ich dan weniger Liter wenns zuviel sind? Weil zuwenig könnens nich sein. sin glaub ich um die 40 Liter was da Platz ist, wenn nicht mehr.
Mit Zylinderformel Volumen ausrechnen und mi Sub "Verlangen" vegleichn ok, aber wenn ich jetzt mehr Volumen habe als er benötigt, was dann?


Also du kannst um rauszubekommen wieviel reinpasst, die Mulde mit Katzenstreu vollmachen, am besten mit so nem Ding ausser Küche, wo man ablesen kann wieviel Liter in dem Behälter sind.
DerSensemann
Inventar
#9 erstellt: 14. Okt 2005, 05:24
Moin,

dann schneide dir - bevor du den Sub zumachst - eine Platte aus Styropor o.ä. in der Form der Grundplatte zurecht und zerschneide sie wie eine Torte. Diese kannst du dann durch das Wooferloch in's Gehäuse kleben.


Gabor
Erdfloh
Stammgast
#10 erstellt: 14. Okt 2005, 06:28
Wie sowas ausschauen könnte schaust du am besten mal hier nach (hab wirklich respeckt vor dem sauberen Ausbau)

http://www.hifi-foru...ad=1&back=&sort=&z=1

Das Gehäuse wurde auch aufgefüllt allerdings ist da in dem Fall das gehäuse zweiteilig.

Und die komplette Reseveradmulde sind meist einiges mehr als 60l
Gruß Martin


[Beitrag von Erdfloh am 14. Okt 2005, 06:32 bearbeitet]
JL-_Audio_Freak
Inventar
#11 erstellt: 14. Okt 2005, 08:38

Das Gehäuse wurde auch aufgefüllt allerdings ist da in dem Fall das gehäuse zweiteilig.


Es ist nicht mehr zweiteilig, da ich das Gehäuse Bombenfest mit der Bodenplatte verleimt habe. Wenn ich da mal was von dem Styrodur (Styropor war mir zu krümelig) rausnehemen muss (zb. bei nem anderen Sub), wird es kniffelig. Aber ich denke, mit Gewalt geht alles .
Da auffüllen ist recht easy, Du rechnest aus, wieviel Volumen Du verdrängen musst. Dann schneidest Du das Stropor in Streifen, und rechnest anhand der Dicke und Höhe des Streifens aus, wie lang er sein muss. Diese Länge nimmst Du dann, und klebst solange Stücke davon rein, bis nix mehr übrig ist.
r@fi
Inventar
#12 erstellt: 14. Okt 2005, 10:49
Ich mach das sowieo mit einem gemeinsam der jahrelange Erfahrung mi GFK hat.
Nur das mit dem Volumen hat mich etwas beschäftigt. Aber der Tortenteile Trick is gut.

Dann mal ran an den Kunststoff. Danke für die Infos.
JL-_Audio_Freak
Inventar
#13 erstellt: 14. Okt 2005, 10:51
Klebe erstmal lieber nichts auf den Boden der Wanne unter der Stelle, wo der Sub hineinragt. Nicht das Du Probleme in Sachen Einbautiefe bekommst...
r@fi
Inventar
#14 erstellt: 14. Okt 2005, 10:55
eh nicht. ich mach das nur wenns komisch klingt oder zu wenig druck macht oder schwimmt.

Nur ich mach mir mal so ne Torte, damit ich fals nötig, ich da was reingeben kann. Weil ich möcht da etwas experimentieren mit welchem Volumen er am besten klingt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Reserveradmulde als "zusätzliches Volumen" nutzen!
van87 am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  8 Beiträge
Reserveradmulde Sub
Polo6nNick am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 23.09.2010  –  6 Beiträge
Reserveradmulde..GOLF3?
strumpel am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  3 Beiträge
reserveradmulde
Freak-im-Kaefig am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  4 Beiträge
habe meine reserveradmulde ausgemessen
classan am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  7 Beiträge
Subwoofergehäuse in Reserveradmulde
Daniel.mk4BS am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  10 Beiträge
Amp in ReserveradMulde?
pun1sh3r am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  5 Beiträge
Sub in Reserveradmulde?
Belial am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  9 Beiträge
Verstärker in Reserveradmulde
soundstraem am 07.04.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  2 Beiträge
subwoofer in reserveradmulde
Anatoliy am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.600 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedbeckma2
  • Gesamtzahl an Themen1.483.078
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.200.274

Top Hersteller in Car-Hifi: Allgemeines Widget schließen