Bühnenproduktion Kenwood KDC-W7044U

+A -A
Autor
Beitrag
SvenL.
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jun 2012, 19:23
Hallo
habe mal versucht meine Audio-Anlage neu eizustellen bin auf etwas seltsames gestoßen.

Laut der beschreibung von Kenwood sollen die werte für die LZK auf die Fahrzeugmitte eingestellt werden.
Ist auch so geschehen.
Dann hab ich die Positionseinstellungen zur Synchronisierung für den zuhörer, in dem Fall fahrer, vorgenommen.

Einstellmöglichkeiten:
Front L
Front R
Front L/R
All

Hier kommt jetzt das Komische.
Lasse ich das Radio alles auf den Front L berechnen, höre ich mehr den HT der Fahrerseite.
Lasse ich das Radio aber alles auf die Beifahrerseite, Front R, berechnen so wandert das Klangbild ziemlich exact in die Mitte des Armaturenbrettes und ich habe das gefühl das ein "Bühnenbild" entsteht. Soll heißen das der Sänger mittig steht, da der HT der Fahreseite leiser und der HT der Beifahrerseite angehoben wird.

Müsste das nicht eigentlich anders rum sein?
Muss ich die LZK wirklich auf die Fahrzeugmitte zwischen Fahrer und Beifahrersitz einmessen?
Meine mal gehört zu haben das es immer Auf die fahrerposition eingemessen werden muss.


Kommen wir zur Feineinstellung-> Der Manuellen Positionseinstellung:
Muss ich hier die Werte von der LZK nochmals angeben oder die Effektive entfernung der Lautsprecher?
Zur Hörposition oder wieder zur fahrzeugmitte zwischen Fahrer- und Beifahrersitz?
So genau geht das aus der beschreibung nicht hervor.

Ein dankeschön schonmal vorab

gruß
Bajs
Inventar
#2 erstellt: 02. Jun 2012, 20:55
Ich kann das Problem nicht ganz nachvollziehen, aber zur "rechnerischen" LZK gibt es eigentlich "nur" einen Weg:

Der LS der am weitesten Entfernt ist ist deine Referenz.
Alle anderen LS müssen um die entsprechenden Werte verzögert werden.
Wenn dein rechter HT am weitestens weg ist braucht der Schall von hier am längsten, weswegen die anderen LS "früher am Ohr ankommen".
Daher müssen diese virtuell "nach hinten geschoben" werden.

Z.B. HT re zum Ohr = 1m
HT li zum Ohr 0,7m
Dann muss der linke HT um 30cm verschoben werden (bzw. 1ms wenn ichs grad richtig im Kopf hab).
Selbiges für alle anderen LS entsprechend.


Soll heißen das der Sänger mittig steht, da der HT der Fahreseite leiser und der HT der Beifahrerseite angehoben wird.

Da ist aber in erster Linie nicht die LZK für zuständig, sondern ne Pegelabsenkung; weiss aber nicht ob die über die HU geregelt wird/werden kann.


Meine mal gehört zu haben das es immer Auf die fahrerposition eingemessen werden muss.

Das ist letztlich Ermessenssache. Wenn du für dich das optimale Klangbild finden willst ist es natürlich am günstigsten das ganze auf die Fahrerposition einzustellen.
SvenL.
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jun 2012, 21:45
Dann will ich mal grad meine werte nennen:

Mein Referenzwert ist der Subwoofer im Heck mit 110cm zur Fahrzeugmitte zwischen Fahrer und Beifahrerseite.
Front rechts und Links sind mit 20cm eingestellt und Heck mit 10cm.
So meine ich die werte im Kopf zu haben. Morgen kann ich aber genaueres dazu sagen welche werte ich wo hab


[Beitrag von SvenL. am 02. Jun 2012, 21:47 bearbeitet]
Bajs
Inventar
#4 erstellt: 02. Jun 2012, 23:26
Wenn du wirklich von der Fahrzeugmitte ausgehst dann halt doch mal deinen Kopf genau in den entsprechenden "Schnittpunkt" der LS.
Dann sollte auch dort eine Bühnenabbildung vorliegen.
Sinnigerweise mal von der Fahrerposition ausgehen, dann ist der rechte HT/TMT schonmal ne ganze Ecke weiter weg als die fahrerseitig verbauten LS.
Ausserdem kann es je nach Auto und Sitzposition sein dass der Sub nicht Referenz ist.
Ich sitze in meinem Ibiza recht weit hinten, der rechte HT ist nochmal ne Ecke weiter entfernt als der Sub direkt an der Rückbank.

Mit deinen jetzigen Settings solltest du auf Fahrer- und Beifahrerseite die selbe Bühne haben; da du aber vermutlich nicht auf der Handbremse sitzt würde ich das ganze mal auf Fahrerposition korrigieren.

//edit: Ich würde übrigens mal das Heck abklemmen....wenigstens zu Testzwecken.


[Beitrag von Bajs am 02. Jun 2012, 23:27 bearbeitet]
SvenL.
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jun 2012, 08:22
Hallo
dann werde ich mal ein zweites Setting abspeichern und alles auf den Fahrersitz hin Abstimmen.
Muss ich denn die entfernungen vom HT oder vom TMT zum Referenzpunkt hin einstellen?
Denn der TMT sitzt ja meistens unten im Fußbereich und der HT deutlich höher.

Was sagst du denn dazu dass das Bühnenbild bei Synchronisation auf die Beifahrerseite auf die Mitte des Armaturenbrettes Wandert?

Die Manuelle Positionseinstellung:
Muss ich hier die Werte von der LZK nochmals angeben oder die Effektive entfernung der Lautsprecher?
Zur Hörposition oder wieder zur fahrzeugmitte zwischen Fahrer- und Beifahrersitz?
So genau geht das aus der beschreibung nicht hervor.


[Beitrag von SvenL. am 03. Jun 2012, 08:28 bearbeitet]
SvenL.
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jun 2012, 11:34
So... ich habe jetzt mal Neu gemessen und musste doch feststellen das der HT der Beifahrerseite nochmals weiter weg ist als der Subwoofer der TMT auch nochmals weiter entfernt als der HT. Logischerweise weil der weg vom Unteren Türbereich ja weiter vom Ohr entfernt ist als der HT im Spiegeldreieck.

Welcher ist denn nun mein Referenz LS?
Und muss ich die LZK, bei Kenwood heist das DTA, auf der fahrzeugmitte belassen oder auch auf den fahrersitz einstellen?

So wie ich das verstehe, laut beschreibung, soll mit dem DTA die Fahrzeugmitte geschaffen werden um dann über die Manuelle Positionseinstellung die Feineinstellung auf den Hörplatz, also die tatsächliche entfernung der LS zum Ohr, vorzunehmen.
Bajs
Inventar
#7 erstellt: 03. Jun 2012, 11:45
Vergiss doch mal die ganzen "automatischen" Verfahren und "Einmessungen".

Leg ne CD ein die du gut kennst.
Oder ne Live-Platte.
Oder ne Unplugged-Aufnahme.

Dann machst du die Augen zu und schiebst eine Seite solange hin und her bis es dir gefällt.
Den ganzen automatisierten Kram gibts als Extra, wirklich gute Ergebnisse liefert der aber so gut wie nie.
Machs dir nicht so schwer.
Solange du nicht vollaktiv fährst wirst du auch mit der "Einheit" aus HT/TMT leben müssen.
Hören, Einstellen, glücklich sein.


[Beitrag von Bajs am 03. Jun 2012, 11:46 bearbeitet]
SvenL.
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jun 2012, 11:58
Soweit schon klar aber welchen LS aus der "einheit" muss ich denn als Referenzlautsprecher angeben?
An eine Entfernung muss ich mich ja halten

Und kann das sein so wie ich das mit dem DTA und der Manuellen Positionierung sehe?
Bajs
Inventar
#9 erstellt: 03. Jun 2012, 12:58
DTA keine Ahnung, kenne weder das Gerät noch hab ich die BDA vorliegen.

Wenn deine rechte Seite am weitesten entfernt ist schiebst du halt nur die linke rum bis es passt.
Den Sub dazu aus.
Und dann halt zum Schluss den Sub anpassen.
SvenL.
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jun 2012, 13:07
Da kann ich schonmal mit Arbeiten. Soll ich nun vom HT oder vom TMT ausgehen?

Bei Kenwood heist die LZK, DTA
zuckerbaecker
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2012, 13:14

SvenL. schrieb:
Soweit schon klar aber welchen LS aus der "einheit" muss ich denn als Referenzlautsprecher angeben?
?


Du kannst mit der Laufzeitkorrektur nur ein Signal verzögern,
nicht schneller machen.

Hats jetzt geklingelt

Steht ja au8ch hier im Thread schon geschrieben:


Der LS der am weitesten Entfernt ist ist deine Referenz.
Alle anderen LS müssen um die entsprechenden Werte verzögert werden.
Wenn dein rechter HT am weitestens weg ist braucht der Schall von hier am längsten, weswegen die anderen LS "früher am Ohr ankommen".
Daher müssen diese virtuell "nach hinten geschoben" werden.


Einfach mal lesen



http://www.db-junkie...ekt%20einstellen.pdf
SvenL.
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jun 2012, 13:29
Das habe ich schon gelesen. Nur bei einer 2-Wege-Kombo laufen ja HT und TMT über einer Frequenzweiche auf einem Frontkanal. Diese haben zum Ohr hin aber Unterschiedliche entfernungen.
Muss ich dann den TMT der am weitesten entfernt liegt als Referenz nehmen und alle entfernungen nach dem LS anpassen, sprich zurück setzen?

Das ich mit der LZK nichts schneller machen kann ist klar. Will ich ja auch nicht
zuckerbaecker
Inventar
#13 erstellt: 03. Jun 2012, 13:39
Da musst Du einen Mittelweg finden.
Wie gesagt, optimal wirds so nicht.
SvenL.
Stammgast
#14 erstellt: 03. Jun 2012, 13:42
Danke. Optimal wird es wohl erst wenn ich alles Aktiv über einen AMP Ansteuern kann.
Bajs
Inventar
#15 erstellt: 03. Jun 2012, 14:42
Amp oder DSP.

Und nochmal:
Vergiss die Entfernungen.

Das die Beifahrerseite weiter weg ist - sowohl HT als auch TMT - ist wohl offensichtlich.
Also schiebst du jetzt einfach die Fahrerseite rum bis es gut klingt.
Es soll klingen, mehr nicht.
Das es mit anderem Equipment u.U. besser - weil differenzierter - klingt ist wahrscheinlich, aber das soll nicht dein Problem sein.

Du sollst die Augen zumachen und am Rädchen drehen.
Es ist sch*issegal welche Zahlen da hinterher aufm Display stehen solange es für dich gut klingt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Kenwood KDC W7044U
kingkonibert am 30.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  11 Beiträge
Kenwood BT92SD LZK Hilfe
blackbandt am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  18 Beiträge
l-Serie Kenwood
clausa am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  3 Beiträge
Autoradio mit Hochpass Für Front LS
DeltaDistribution am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 21.08.2010  –  5 Beiträge
KDC-BT60U BT-Audio nur via Front
seares am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  4 Beiträge
Kenwood Radio Anschlussprobleme
Opacitas am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.04.2004  –  2 Beiträge
KENWOOD KDC-W3041 radio programmieren?
yusuftoday am 08.05.2009  –  Letzte Antwort am 09.05.2009  –  8 Beiträge
kein bass auf der front
classan am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.08.2006  –  15 Beiträge
Kenwood KDC-BT92SD Laufzeitkorrektur einstellen
maxx12 am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  12 Beiträge
Will neue Anlage . Sub und Radio !
xXpanosXx am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.987 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedlanh.santienaouytin
  • Gesamtzahl an Themen1.487.100
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.286.113

Hersteller in diesem Thread Widget schließen