Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Silent wire gegen Kimber oder Nordost.

+A -A
Autor
Beitrag
turnbeutelwerfer
Inventar
#1 erstellt: 17. Apr 2009, 17:25
Sind Erfahrungen hier im Forum wie sich dich das Silent Wire hier die 32 oder 38 Serie gegen ,,gef im NF das ref.

gegen das Kimber Select 3033 mit KS 1300 /1036

oder Nordost Tyr /Vahalla
macht????
Mir geht es nicht um die Klangliche Richtung, sondern im allgemeinen wie Raum, Tiefenstaffelung, Bühne usw.

Die Nordost und Kimber Kabel kenne schon, leider noch kein vergeleich zum Silentwire...
Gene_Frenkle
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2009, 19:28

turnbeutelwerfer schrieb:

Mir geht es nicht um die Klangliche Richtung, sondern im allgemeinen wie Raum, Tiefenstaffelung, Bühne usw.


Dann hast Du die Baustelle definitiv am falschen Ort aufgemacht.
turnbeutelwerfer
Inventar
#3 erstellt: 17. Apr 2009, 21:57
Weil, wo sonst , hast Du Erfahrung ?
TFJS
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2009, 12:08

Mir geht es nicht um die Klangliche Richtung, sondern im allgemeinen wie Raum, Tiefenstaffelung, Bühne usw.


Wenn Du mehr Bühne, Tiefnstaffelung etc suchst, würde ich als erstes die Lautsprecher anders hinstellen (Prallel zum Hörplatz bringt meistens mehr Raum und Bühne, eingewinkelt mehr Tiefe). Als nächstes würde ich über passende Verstärker-LS Kombis nachdenken. Und erst ganz zum Schluss über Kabel, weil Kabel in aller Regel keine nenneswerte Veränderung bringen.
Es mag natürlich Kombinationen von Elektronik und Lautsprechern mit gewissen Kabeln geben, wo man den Austausch von Kabeln tatsächlich als Klangveränderung hören kann, ich selbst habe einen solchen Effekt aber trotz vieler Experimente erst ein einziges Mal erleben können.

Ich persönlich halte inzwischen vieles, was auf dem Kabelsektor getrieben wird, für Geldschneiderei.
Wobei ich zugeben muss, dass ich an meiner für meine Verhältnisse relativ teuren Anlage auch lieber entsprechend teure Kabel habe. Aber ich fahr ja auch Alu-Felgen an meinem Auto, wenn Du verstehst was ich meine.


[Beitrag von kptools am 18. Apr 2009, 17:56 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#5 erstellt: 18. Apr 2009, 12:32
Hallo!

Da möchte ich zu dem was TFJS schon ganz richtig geschrieben hat nur noch kurz anmerken das all das auf eine Verbesserung von Raum, Tiefenstaffelung und Bühne bezogen immer noch sehr wenig bringt wenn die Raumakustik nicht wenigstens halbwegs optimiert ist.

Sehr umfangreiche Infos zur Raumakustik finden sich hier im Forum im Bereich Akustik.


Grüße,
Ludwig



[Beitrag von Argon50 am 18. Apr 2009, 12:34 bearbeitet]
turnbeutelwerfer
Inventar
#6 erstellt: 18. Apr 2009, 15:32
richtig, richtig, aber wer sagt den das mein raum nicht stimmt ??
Und andere Speaker geschweige amp und nen Cd Player möchte auch nicht!

Ich habe auch teils mit gewissen Kabelsätzen sehr schöne End ergebnisse erzielt,,
und nun möchte ich mal hier im Forum was über Silentwire im gegensatz zu Nordost und Kimber erfahren,,
also bitte haltet euch an das Thema leute...
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 19. Apr 2009, 01:11
Da turnbeutelwerfer in seiner Signatur bereits
"Das beste Ergebniss kam durch andere Netzkabel!"
stehen hat, kann sich die Technikerfraktion eigentlich beruhigt zurückziehen, hier ist jemand wohl überzeugt gläubig.

Wer schon 800 Beiträge im Forum verfasst hat, der lernts nicht mehr.
Jeck-G
Inventar
#8 erstellt: 19. Apr 2009, 06:18

Wer schon 800 Beiträge im Forum verfasst hat, der lernts nicht mehr.
Und mindestens genauso oft über technische Dinge aufgeklärt worden ist...

@Turnbeutelwerfer:
Wenn Du eine hervorragene Abbildung der Bühne haben willst, dann eignet sich ein Kabel, welches oft in Verbindung mit Bühnen (Beschallungstechnik) verlegt wird. Biespiel wäre z.B. Sommer Meridian, aber frage mal im Profi-PA nach, was HippeliPA, Schubi & Co. verlegen.
0408SUSI
Gesperrt
#9 erstellt: 19. Apr 2009, 10:57

Jeck-G schrieb:
dann eignet sich ein Kabel, welches oft in Verbindung mit Bühnen (Beschallungstechnik) verlegt wird.

Das ist leider Bullshit! Auf der Bühne werden oft Mikrofonkabel verwendet; die weisen einen ausgeprägten Mikrofonie-Effekt auf. Deshalb heißen die ja so! Sowas kann man zuhause nicht gebrauchen!
ani.20
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Apr 2009, 13:28

turnbeutelwerfer schrieb:
Sind Erfahrungen hier im Forum wie sich dich das Silent Wire hier die 32 oder 38 Serie gegen ,,gef im NF das ref.

gegen das Kimber Select 3033 mit KS 1300 /1036

oder Nordost Tyr /Vahalla
macht????
Mir geht es nicht um die Klangliche Richtung, sondern im allgemeinen wie Raum, Tiefenstaffelung, Bühne usw.

Die Nordost und Kimber Kabel kenne schon, leider noch kein vergeleich zum Silentwire...

Hallo Turnbeutelwerfer

Da ich auch an den Silent Wire LS- Kabel 32 Biwire interessiert bin und an einer klanglichen Beschreibung, würde mich die Beantwortung deiner Frage sehr interessieren.
Zu Kimber kann ich sagen, ich habe auch ein 8TC all clear, was sehr fein auflöst, sehr gute Feindynamik, locker und unverkrampft spielt. Leichte Nachteile in den Mitten (nicht so offen)und im Bassdruck.
Gesamteindruck leicht analytisch.
Die Select-Kabel habe ich zwar noch nicht gehört, aber die sollen homogener und sehr fein aufgelöst spielen.
Der Bass soll aber leicht weich sein, aber alles sehr homogen.
Mfg. ani.20
turnbeutelwerfer
Inventar
#11 erstellt: 19. Apr 2009, 16:28
Ja das select3033 ist richtig gut, vor allem mit dem 1030/1036 NF zusammen !
Das Kimber 8 tc jubi/clear hatte ich auch zum testen, ein gutes schnelles analytisches Kabel aus meiner Sicht.
Aber die Silent wire Klasse 32 kann man nicht mit der Kimber 8 Serie vergleichen ...
pelowski
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Apr 2009, 20:25
Jeck-G schrieb:

Wenn Du eine hervorragene Abbildung der Bühne haben willst, dann eignet sich ein Kabel, welches oft in Verbindung mit Bühnen (Beschallungstechnik) verlegt wird.


Soll das jetzt Dein Ernst sein, oder hast Du nur das Ironie-Smiley vergessen?

0408SUSI schrieb:

Das ist leider Bullshit! Auf der Bühne werden oft Mikrofonkabel verwendet; die weisen einen ausgeprägten Mikrofonie-Effekt auf. Deshalb heißen die ja so!


Gleiche Frage an Dich:
Soll das jetzt Dein Ernst sein, oder hast Du nur das Ironie-Smiley vergessen?

Leute posten hier...

Grüße - Manfred
langsam
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Apr 2009, 13:34

turnbeutelwerfer schrieb:
Sind Erfahrungen hier im Forum wie sich dich das Silent Wire hier die 32 oder 38 Serie gegen ,,gef im NF das ref.

gegen das Kimber Select 3033 mit KS 1300 /1036

oder Nordost Tyr /Vahalla
macht????
Mir geht es nicht um die Klangliche Richtung, sondern im allgemeinen wie Raum, Tiefenstaffelung, Bühne usw.

Die Nordost und Kimber Kabel kenne schon, leider noch kein vergeleich zum Silentwire...



Es hat definitiv keinen Sinn hier in diesem Forum Fragen wie oben zu stellen. Die Mehrheit der hier bei Voodoo schreibenden ist der Meinung, Kabelklang gibt's nicht. Allerdings haben manche Kollegen dabei eine leicht missionarisch-inquisitorische Tendenz, die keine andere Meinungsäußerung zulässt. Selbstverständlich nur, um die unwissenden und fehlgeleiteten HighEnder davon abzuhalten, viel Geld für Unsinn auszugeben und sie wieder auf den rechten Pfad zu bringen. Und wer das nicht sofort begreifen will ...

Geh' mit deiner Frage besser zu Charly.

Gruß, l
jottklas
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Apr 2009, 13:47

langsam schrieb:


Es hat definitiv keinen Sinn hier in diesem Forum Fragen wie oben zu stellen. Die Mehrheit der hier bei Voodoo schreibenden ist der Meinung, Kabelklang gibt's nicht. Allerdings haben manche Kollegen dabei eine leicht missionarisch-inquisitorische Tendenz, die keine andere Meinungsäußerung zulässt..


Bei allem Verständnis für fremde "Meinungen" sollte aber der Hinweis gestattet sein, dass sich die Physik bzw. Elektrotechnik auch von den "findigsten" Kabelherstellern nicht austricksen lässt.

Ein Kabel kann - sei es noch so bewusst fehlkonstruiert" -
auf Parameter wie "Raum", "Bühne" oder "Tiefenstaffelung" keinen Einfluss nehmen! Mehr als schlechtestenfalls eine gewisse Höhendämpfung ist da technisch nicht drin (außer vielleicht bei "Kästchenkabeln"...)

Gruß
Jürgen


[Beitrag von jottklas am 20. Apr 2009, 13:47 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#17 erstellt: 20. Apr 2009, 13:49

langsam schrieb:
Die Mehrheit der hier bei Voodoo schreibenden ist der Meinung, Kabelklang gibt's nicht.

Wohingegen die welche daran glauben sich regelmäßig gegenseitig in ihren Beschreibungen der klanglichen Eigenschaften widersprechen.

Was folgt daraus? Wenn man mit Technik nichts am Hut hat aber an wissenschaftlich nicht erklärbare Unterschiede glaubt dann muss man halt selber testen und nicht fragen was andere meinen.


Grüße,
Ludwig



[Beitrag von Argon50 am 20. Apr 2009, 13:50 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#18 erstellt: 20. Apr 2009, 14:01
Hi ...



Was folgt daraus? Wenn man mit Technik nichts am Hut hat aber an wissenschaftlich nicht erklärbare Unterschiede glaubt dann muss man halt selber testen und nicht fragen was andere meinen.



yes ... aber das Kimber kostet ja nur 1.600,- EUR pro Stereometer ... da ist noch was drin ...


taubeOhren
langsam
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Apr 2009, 14:04
Ich habe mit meinen Sätzen nichts zum "Kabelklang" an sich geschrieben. Lediglich, wie hier mit dem Thema umgegangen wird.
Es ist also eigentlich keine weitere Erklärung nötig.

Gruß, l
turnbeutelwerfer
Inventar
#20 erstellt: 20. Apr 2009, 14:48
Hat hier wirklich keiner richtige Erfahrungen mit den genannten Strippen ??

Alles andere wurd doch gar nicht gefragt oder?
jottklas
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 20. Apr 2009, 14:53

turnbeutelwerfer schrieb:
Hat hier wirklich keiner richtige Erfahrungen mit den genannten Strippen ??

Alles andere wurd doch gar nicht gefragt oder? :?


Was sind denn "richtige" Erfahrungen? Ich vermute, das Gegenteil von "falschen" Erfahrungen, oder? Woher weiß man, ob man richtige oder falsche Erfahrungen gemacht hat?

Bitte um Aufklärung.

Jürgen
turnbeutelwerfer
Inventar
#22 erstellt: 20. Apr 2009, 14:59
Ich glaube das weiß ich erst wenn Antworten gemacht werden die sich auf die Frage stellen....
Hast Du Antworten zu meiner Frage??
xutl
Inventar
#23 erstellt: 20. Apr 2009, 15:04
Du hast die Antwort doch schon mehrfach bekommen:

Jedes der von Dir genannten Kabel leitet das Signal zu den LS weiter.
Unterschiede (erst recht nicht die von Dir blumig formulierten) gibt es NICHT!


[Beitrag von xutl am 20. Apr 2009, 15:04 bearbeitet]
jottklas
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 20. Apr 2009, 15:06

turnbeutelwerfer schrieb:
Ich glaube das weiß ich erst wenn Antworten gemacht werden die sich auf die Frage stellen....
Hast Du Antworten zu meiner Frage??


Meine Erfahrungen decken sich leider mit den Naturgesetzen... (siehe Post Nr. 16)

Du wartest aber eher auf "Empfindungsbeschreibungen", nicht wahr?

Kleiner Tipp:

Lies doch die STEREO! Fantasievolleren Unfug wirst du so schnell nirgendwo finden...

Jürgen

edit: "Antworten, die sich auf die Frage stellen" ist eine wirklich köstliche Formulierung...


[Beitrag von jottklas am 20. Apr 2009, 15:09 bearbeitet]
Gene_Frenkle
Inventar
#25 erstellt: 20. Apr 2009, 15:25

turnbeutelwerfer schrieb:
Hat hier wirklich keiner richtige Erfahrungen mit den genannten Strippen ??


Was sind denn richtige Erfahrungen? Ich war mal bei einer Vorführung von Harmonix-Gerätefüßen. Zwei gleiche Anlagen waren aufgebaut, einmal mit, einmal ohne. Ein Lautsprecherpaar außen (die Anlage mit den Füßen), eines innen aufgebaut (ohne Füße, der rechte und linke Lautsprecher der jeweiligen Anlage waren ca. 20 cm entfernt voneinander). Da habe ich, wie auch zahlreiche andere Zuhörer Unterschiede gehört. Die Bühne war mit den Füßen viel breiter. Je weiter man vorne saß, umso besser konnte man das hören (wie auch der Vorstellungsleiter bestätigte).
Ist das jetzt eine richtige Erfahrung in Deinem Sinne oder hast Du was gemerkt?
turnbeutelwerfer
Inventar
#26 erstellt: 20. Apr 2009, 15:35
Hm, eigentlich mehr wie sich die Silentwire produkte gerad die 32 / 38 im ganzen klanglich gegen die Nordost TYR / Vahalla und gegen die Kimber NF 1300 /1036 mit Select KS 3033
verhält??
Argon50
Inventar
#27 erstellt: 20. Apr 2009, 15:37

turnbeutelwerfer schrieb:
Hm, eigentlich mehr wie sich die Silentwire produkte gerad die 32 / 38 im ganzen klanglich gegen die Nordost TYR / Vahalla und gegen die Kimber NF 1300 /1036 mit Select KS 3033
verhält??

An welchen Geräten, mit welchen Lautsprechern, in welchem Raum, bei welcher Kabellänge etc.?


Grüße,
Ludwig

turnbeutelwerfer
Inventar
#28 erstellt: 20. Apr 2009, 15:43
gern:
Jeff Rowland amp, Ayon Cd Player, Raum ca 30 qm.Kabel länge ca 2x 3 meter,Stromkabel Oyaide
Argon50
Inventar
#29 erstellt: 20. Apr 2009, 15:46

turnbeutelwerfer schrieb:
gern:
Jeff Rowland amp, Ayon Cd Player, Raum ca 30 qm.Kabel länge ca 2x 3 meter,Stromkabel Oyaide

Mit der Kombi kann ich nicht dienen, bin aber mal gespannt ob sich jemand damit findet.





P.S.
Die genauen Typbezeichnungen bzw. Modelle wären noch wichtig.


[Beitrag von Argon50 am 20. Apr 2009, 15:47 bearbeitet]
Gene_Frenkle
Inventar
#30 erstellt: 20. Apr 2009, 16:02

Argon50 schrieb:

P.S.
Die genauen Typbezeichnungen bzw. Modelle wären noch wichtig.


Und die Seriennummern, denn die Streuung bei Geräten können mitunter gewaltig sein.

@turnbeutelwerfer: Da Du nicht gemerkt hast worauf ich hinaus will: ein Austausch von "Erfahrungen" ist völlig sinnlos.
-Erstens gibt es keine genormten Begriffe für Emotionen. Meißt werden sehr schwammige Begriffe verwandt, die alles oder nichts heißen können oder für jemand andern etwas ganz anderes.
-Zweitens sind diese Erfahrungen meißt unter ganz anderen Bedingungen als bei Dir gemacht worden, womit Dir das keine Hilfe sein dürfte.
-Drittens werden oft Äpfel mit Birnen verglichen und der Grund für den unterschiedlichen Geschmack von Äpfeln und Birnen wird den benutzten Messern zum Aufschneiden zugeschrieben. so in meinem Beispiel von den Gerätefüßen.

Edit: Smiley vergessen


[Beitrag von Gene_Frenkle am 20. Apr 2009, 16:03 bearbeitet]
turnbeutelwerfer
Inventar
#31 erstellt: 20. Apr 2009, 16:17
Wer die Geräte kennt barucht eigentlich keine genauen bez. oder ?
Doch früher konnte man mal solch Erfahrungen hier erfragen,,
aber heute bestimmt die Langeweile und jene Physik das Forum, nicht mehr was unsere Ohren hören was letzendlich zählt..naja dann werde mir jene kabelsätze bei zeiten ausleihen und testen...
Argon50
Inventar
#32 erstellt: 20. Apr 2009, 16:20

turnbeutelwerfer schrieb:
Wer die Geräte kennt barucht eigentlich keine genauen bez. oder ?

Nur wenn es von jedem Hersteller nur ein Modell geben würde oder alle Modelle exakt baugleich wären.

Übrigens fehlen auch noch die Lautsprecher.


Grüße,
Ludwig

turnbeutelwerfer
Inventar
#33 erstellt: 20. Apr 2009, 16:29
stimmt: revel F 52
HiLogic
Inventar
#34 erstellt: 21. Apr 2009, 06:52

turnbeutelwerfer schrieb:

Doch früher konnte man mal solch Erfahrungen hier erfragen,,
aber heute bestimmt die Langeweile und jene Physik das Forum, nicht mehr was unsere Ohren hören was letzendlich zählt

Die Ohren hören nüchtern betrachtet gar nichts, sondern empfangen nur das, was das Hirn letztendlich auswertet. Du hörst daher mit dem Verstand. Die Unterschiede zwischen irgendwelchen Kabeln entspringen also an dieser Stelle und haben nicht das geringste mit tatsächlichen Meßgrößen zu tun. Solltest Du eigentlich wissen wenn Du Dich schon mit der Materie auseinandersetzt...

Übrigens: Schau Dir doch mal die Kabel bei der Frequenzweiche Deiner Lautsprecher an: Klick. Das kann doch nicht angehn! Da musste mindestens 2000€ Strippen dranlöten, sonst bringt doch Dein Gewünschtes Kabel Gelumpe überhaupt nix


[Beitrag von HiLogic am 21. Apr 2009, 08:37 bearbeitet]
Rattensack
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 21. Apr 2009, 07:16

HiLogic schrieb:
Klick.

Mein lieber Scholli!

Wenn man bedenkt, das es sich um eine passive Weiche handelt, und dann mal die Anzahl der verwendeten Buteile sich bekuckt... Es sind ca. 6 passive Bauteile pro Lautsprecher, und das in Verbindung mit Klingeldraht... Also, wenn daaaaa nicht der Klang auf der Strecke bleibt, dann weiß ich auch nicht.

Ich würde ja die Weichen rausrupfen, und die Lautsprecher direkt verdrahten. Vorher lohnt es sich nicht, über teure Cinchkabel nachzudenken. Im jetzigen Zustand sind Beipackstrippen vollkommen ausreichend.
borland123
Inventar
#36 erstellt: 21. Apr 2009, 11:08
kann man das nicht in den voodoo bereich verschieben?

da ist sicherlich platz für eine räumliche kabelbühne
hellboy666
Inventar
#37 erstellt: 21. Apr 2009, 12:06

borland123 schrieb:
kann man das nicht in den voodoo bereich verschieben?

da ist sicherlich platz für eine räumliche kabelbühne :*



ÄHHHH!!!

Schau mal was da über dem Thread steht!
Argon50
Inventar
#38 erstellt: 21. Apr 2009, 12:09

hellboy666 schrieb:

borland123 schrieb:
kann man das nicht in den voodoo bereich verschieben?

da ist sicherlich platz für eine räumliche kabelbühne :*



ÄHHHH!!!

Schau mal was da über dem Thread steht!images/smilies/insane.gif

Tuning & Zubehör

Voodoo wäre aber tatsächlich passender.


Grüße,
Ludwig



[Beitrag von Argon50 am 21. Apr 2009, 12:11 bearbeitet]
hellboy666
Inventar
#39 erstellt: 21. Apr 2009, 12:13
Achso, dann nichts für ungut!

Ich hatte nicht gesehen, dass da noch weiter differenziert wird.

Sorry!
Argon50
Inventar
#40 erstellt: 21. Apr 2009, 12:16

hellboy666 schrieb:
Achso, dann nichts für ungut!

Ich hatte nicht gesehen, dass da noch weiter differenziert wird.

Sorry!

Tztztz und das von jemandem der länger im Forum aktiv ist als ich.

Kann passieren.


Grüße,
Ludwig

Amperlite
Inventar
#41 erstellt: 21. Apr 2009, 13:39

HiLogic schrieb:
Übrigens: Schau Dir doch mal die Kabel bei der Frequenzweiche Deiner Lautsprecher an: Klick. Das kann doch nicht angehn! Da musste mindestens 2000€ Strippen dranlöten, sonst bringt doch Dein Gewünschtes Kabel Gelumpe überhaupt nix ;)

Wenn ich die kleinen Eisenkern-Spulen sehe, interessiere ich mich schlagartig mehr für ein Klirr-Diagramm als für die Verkabelung.


[Beitrag von Amperlite am 21. Apr 2009, 13:39 bearbeitet]
HiLogic
Inventar
#42 erstellt: 21. Apr 2009, 18:00
Sinngemäße Luftspulen verbaut ja jeder... Würde Revel genauso vorgehen, dann wäre wahrscheinlich die audiophile Besonderheit dahin und es gäbe ein Werbeargument weniger. Ob Sinnvoll Konstruiert oder nicht hat die Goldohr-Fraktion doch noch nie interessiert.


[Beitrag von HiLogic am 21. Apr 2009, 18:01 bearbeitet]
MacClaus
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 18. Jun 2009, 14:45
Interconnects Vgl

Ich hatte das hochgepriesene (Werbung/Tests) Silent Wire 38 gegen Cardas Golden Reference und Kimber 1036 verglichen.

Mich hat es nicht überzeugt... schon gar nicht zu diesem exorbitanten Preis!

An meiner Kette (dCS, Rowland, Wilson) hat mich aber keines 100% überzeugt. Ich habe zu einer anderen Marke gegriffen
turnbeutelwerfer
Inventar
#44 erstellt: 18. Jun 2009, 21:09
danke der Info, und zu welchem??das Crads Golden CRoss find ich übrigens einfach zu neutral bin leicht analytisch.Eigentlich ist das 1036 oder 1136 mein favorit..
turnbeutelwerfer
Inventar
#46 erstellt: 18. Jun 2009, 21:34
Wie urteils Du zudem deine J. R. Geräte klanglich??Die würden mich mal im vergleich gegen mein J.R Continuum 500 interessieren ,,,,,
MacClaus
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 01. Jul 2009, 16:27
J.R Continuum 500 ist ein hervorragender Vollverstärker... hätte mir auch gefallen, aber die 501er haben mehr Reserven an meinen Wilsons. Klanglich sind beide auf nahezu gleich hohem Niveau.

Das 1036er Kimber ist nicht schlecht... aber kein Vgl zu einem Siltech Royal Signature Princess. Ich bleibe dabei... die halbe dt. High End Szene ist auf diesem Silent Wire Marketing Trick hereingefallen. SW 16, 32, 38 und Reference sind schlichtweg überteuert!
macdisk
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 02. Aug 2009, 14:18
Bin gerade auf das Thema erst gestoßen, kann aber vielleicht noch was Hilfreiches beitragen. Ich habe das Kimber 3035 ausführlich mit dem Silent Wire LS 38 verglichen, da ich beide Kabel besaß. Beides sind tolle Kabel, das Kimber klingt insgesamt etwas weicher, sehr fein aufgelöst, aber nicht so präzis wie das LS 38, das mich insgesamt mehr überzeugt hat. Tonal wirkt es absolut neutral, der Bass ist sehr tief und trocken, der Bass vom Kimber wirkt dagegen etwas üppiger. An meine Anlagenkonstellation (Accuphase/Dynaudio) passt das LS38 besser. Ich habe auch die XLR-Kabel verglichen: LS 16, LS 38, Kimber 1130, Fadel Art Reference One. Die Unterschiede schienen mir, selbst beim mehrfachen direkten Umschalten, fast vernachlässigenswert gering, während LS-Kabel einen sehr deutlichen Unterschied ausmachen.
Soweit meine Erfahrungen.
Gruß, Frank
ptfe
Inventar
#50 erstellt: 02. Aug 2009, 14:38
@macdisk
Fuer Mutige

Einfach hier melden und dann weitersehen. Du waerst der perfekte Ersatz fuer Kaeptn Blaubaer

cu ptfe
turnbeutelwerfer
Inventar
#51 erstellt: 02. Aug 2009, 16:17
Danke sehr Interessant dein vergleichtest! sogar das 3035,,
ich selber nutzt (nur ) das 3033, also wird dies ja noch weniger Details durchlassen als das Silent Wire LS 38 denke nun.
Ich würde natürlich gern dazu paßend das XLR Kabel nutzen, also bei Silent Wire das ref, gebr. natürlich.

Dann wird die Silent Wire Geschichte in bezug auf diese beiden Kabel mehr Details zeigen als die Kimber 1130/36 mit dem 3033
?


[Beitrag von turnbeutelwerfer am 03. Aug 2009, 14:59 bearbeitet]
AudioMeaniac
Neuling
#52 erstellt: 03. Aug 2009, 14:14

turnbeutelwerfer schrieb:


Dann wird die Silent Wire Geschichte in bezug auf diese beiden Kabel mehr Details zeigen als die Kimber 1130/36 mit dem 3033
?

Nach meiner Erfahrung ist es genau umgekehrt.
Gruss, Klaus
MacClaus
Hat sich gelöscht
#53 erstellt: 03. Aug 2009, 17:42
ich lach mich nur schlapp, wenn ich Hörräume (siehe Thread "Bilder eurer Stereo-Anlagen) sehe, wo gegen jede Gesetze der Akkustik verstoßen wird und der Hörer "nichts wissen" und "nichts hören" will. Da macht es genauso wenig Sinn über Klangunterschiede zu diskutieren, wie in diesem Thread.

Professionelle Studios und "audiophile" Sound Engineers sollten ab sofort ihre audiophilen Kabel zum Recyclinghof tragen und durch Baumarkt-Kabel ersetzen.

Das sich schlechter Klang (Loudness-War, Kompression, De-Noising etc) durchgesetzt hat... hört man seit einer Dekade. 90% der Hörer geben sich mit diesem Klangmüll zufrieden... und finden ihn sogar gut.

Jeder Lautsprecher, Verstärker, Kabel etc. klingt doch gleich! *grins*


[Beitrag von MacClaus am 03. Aug 2009, 17:43 bearbeitet]
kptools
Hat sich gelöscht
#54 erstellt: 03. Aug 2009, 17:50
Hallo,
MacClaus schrieb:
Jeder Lautsprecher, Verstärker, Kabel etc. klingt doch gleich! *grins*

Sagt wer?

Grüsse aus OWL

kp
Soundscape9255
Inventar
#55 erstellt: 03. Aug 2009, 17:55

MacClaus schrieb:
ich lach mich nur schlapp, wenn ich Hörräume (siehe Thread "Bilder eurer Stereo-Anlagen) sehe, wo gegen jede Gesetze der Akkustik verstoßen wird und der Hörer "nichts wissen" und "nichts hören" will. Da macht es genauso wenig Sinn über Klangunterschiede zu diskutieren, wie in diesem Thread.


Wie kann man denn gegen Gesetze der Akustik verstoßen?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Silent Wire
herby2002 am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.04.2007  –  2 Beiträge
Silent Wire
gürteltier am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  31 Beiträge
Silent Wire LS Kabel.
Megatrons am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  51 Beiträge
Silent Wire NF-32 Limited, WBT-0152AG
fAn7OmAs am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 28.05.2011  –  6 Beiträge
Silent wire oder Groneberg
herby2002 am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  5 Beiträge
Silent Wire AC 16 - Erfahrungsbericht
joieh am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  375 Beiträge
Silent Wire LS 16 Biwire
ani.20 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2018  –  55 Beiträge
Silent Wire ? einmal kritisch betrachtet?
Illenhoefer am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  200 Beiträge
Nordost
turnbeutelwerfer am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  15 Beiträge
Kabelfrage: Nordost gegen MonsterCable
boulevard100 am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  26 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.357 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMontesquieu030
  • Gesamtzahl an Themen1.535.409
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.214.989

Hersteller in diesem Thread Widget schließen