XLR Verbindung Stereo mit Schalter trennen.

+A -A
Autor
Beitrag
ccrergie
Stammgast
#1 erstellt: 26. Okt 2019, 11:40
Hallo, ich benötige einen einen Schalter/Box der die Verbindung zwischen Vorverstärker und Aktivlautsprecher trennt. Ich besitze einen NAD C658 Verstärker, eine Yamaha CX-A 5000 Surround Vorstufe und Elac Navis ARF51 Lautsprecher. Beide Vorverstärker sind mit dem Lautsprecher verbunden NAD C658 über XLR und Yamaha CX-A5000 über Cinch. Die Umschaltung erfolgt am Lautsprecher per Schalter. Steht der Schalter an den Boxen auf Cinch(RCA), brummt es. Trenne ich die XLR-Verbindung zum NAD C658 so ist das brummen weg. Ich möchte also nur die Verbindung trennen per Schalter bzw. Umschaltbox. Es gibt ja XLR-Umschaltboxen zu kaufen. Kann ich so etwas verwenden. Es müßte also ein Schalter sein, der so wirkt, als ob man die Kabel abziehen würde. Das Brummen bleibt auch, wenn ich das Antennenkabel aus der Antennendose ziehe. Wenn ich alle HDMI Verbindungen von der Yamaha Vorstufe abziehe ist das Brummen auch weg. Bevor ich jetzt herausfinde, was das Brummen verursacht, erscheint es mir einfacher mit dem Trenne n der XLR-Verbindung. Ich möchte aber nicht jedesmal die Stecker an und abnabeln, daher wäre mir ein Schalter am liebsten.


Gruß

Werner
versuchstier
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2019, 13:09
Hallo ccrergie,

evtl. funktioniert es hiermit: https://www.thomann.de/de/behringer_monitor1.htm

Gruß versuchstier
ccrergie
Stammgast
#3 erstellt: 26. Okt 2019, 13:27
Danke Versuchstier, glaube ich nicht, da ich ja etwas suche, dass die Kontakte trennt. Es darf keine Verbindung mehr zum NAD Vorverstärker haben. Bin mir nicht sicher, ob das Teil das macht.Danke aber trotzdem für den Hinweis.
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2019, 13:32
vermutlich reichen "die Kontakte" nicht aus, sondern du musst die Masse/Erde trennen.
wie du selber schon geschrieben hast, könnte man natürlich auch der Ursache auf den Grund gehen statt an den Symptomen herum zu doktern...
sealpin
Inventar
#5 erstellt: 26. Okt 2019, 13:33
Vielleicht diese hier.

Schicken lassen und ausprobieren. Ist aber recht teuer...€278,-

Ansonsten: die beteiligten Gerätemassen auf einheitliches Potential bringen. Dazu die Masseklemmen (GND) der beiden Vorverstärker niederohmig verbinden.
ccrergie
Stammgast
#6 erstellt: 26. Okt 2019, 13:43
Danke für eure Antworten, ich dachte mit einer Art Umschalter würden die Verbindung komplett getrennt. Scheint ja nicht der Fall zu sein.
@sealpin Ich habe beide Groundklemmen der Vorverstärker mit einem Draht verbunden, es brummte etwas schwächer, aber weg war es nicht.
sealpin
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2019, 13:45
Draht dick genug?

Leider sind die Aktivmodule der LS auch noch mit im Spiel, und zu deren Gehäuse je eine Masseleitung zu legen ist sicher nicht möglich.

daher musst Du tatsächlich die Verbindung getrennt fahren.
ccrergie
Stammgast
#8 erstellt: 26. Okt 2019, 13:48
Danke sealpin, ich werde es mal ausprobieren. Wenn das nicht geht, dann ziehe ich eben die XLR-Verbindungen an den Lautsprechern ab. Ich muß ja sowieso an jeder Box den Schalter für RCA/XLR umschalten.
sealpin
Inventar
#9 erstellt: 26. Okt 2019, 14:05
Das wäre der pragmatische Weg.

Nur aus Interesse, warum benötigst Du eigentlich zwei Vorverstärker?
ccrergie
Stammgast
#10 erstellt: 26. Okt 2019, 14:10
Ich weiß, klingt seltsam was ich machen will. Ich wollte den Yamaha-CX-A5000 für Surround nehmen und den NAD-C658 nur für Stereo mit den Elac Boxen. Ich habe die Elac Boxen und den NAD noch nicht lange. Wenn es geht bitte, für andere Diskussionsteilnehme, keine Diskussion jetzt über den Sinn bzw. Unsinn dieser Vorgehensweise.
LarsA.
Stammgast
#11 erstellt: 26. Okt 2019, 14:51
Warum gehst du nicht vom Yamaha per Cinch in den NAD und vom NAD in die Lautsprecher.
Die Geräte stehen doch mit Sicherheit zusammen.
Haben die Geräte alle die gleiche Phase?


[Beitrag von LarsA. am 26. Okt 2019, 14:52 bearbeitet]
ccrergie
Stammgast
#12 erstellt: 26. Okt 2019, 14:58
Ich gehe vom NAD(Stereo hören) per XLR and die Lautsprecher und per Cinch vom Yamaha (Surround hören) an die Lautsprecher. Warum soll ich den NAD mit dem Yamaha verbinden. Ich höre nicht mit beiden Verstärkern gleichzeitig Musik etc.
LarsA.
Stammgast
#13 erstellt: 26. Okt 2019, 15:02
Du sparst dir die Umschaltenbox z. B.
Ich mache das auch so gehe vom AVR über Cinch zum Vorverstärker und von da zu den Lautsprechern
ccrergie
Stammgast
#14 erstellt: 26. Okt 2019, 15:06
Danke Lars, werde ich mal ausprobieren.

Gruß

Werner
LarsA.
Stammgast
#15 erstellt: 26. Okt 2019, 15:09
Habe am Vorverstärker eine Referenzlautstärke und über den AVR eingemessen und auch die Lautstärkenregelung
Uwe_Mettmann
Inventar
#16 erstellt: 28. Okt 2019, 10:26
Hallo Werner,

das Brummen ist fast sicher weg, wenn du einfach den Schirm in einem XLR-Stecker ablötest oder besser noch den Schirm über einen 33 Ohm Widerstand anschließt, dem ein 100 nF Kondensator parallelgeschaltet ist.


Gruß

Uwe
ccrergie
Stammgast
#17 erstellt: 28. Okt 2019, 12:10
Danke Uwe, werde ich mal ausprobieren.

Gruß

Werner
ccrergie
Stammgast
#18 erstellt: 02. Nov 2019, 15:11
Recht schönen Dank an alle, habe jetzt einen Umschalter XLR und es funktioniert, da ich nur noch XLR-Verbind zum Lautsprecher nutze.

Gruß

Werner
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches Kabel für XLR-Verbindung?
WolleTD am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  7 Beiträge
XLR Verbindung / welches Kabel genau?
iwikiwi am 31.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  2 Beiträge
Lautsprecherkabel XLR-XLR
holdudiladio am 01.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  14 Beiträge
XLR Kabel + Coax Kabel + Stromkabel
silver666 am 26.07.2015  –  Letzte Antwort am 28.07.2015  –  3 Beiträge
Cinch auf XLR mit Adapter?
densen am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  5 Beiträge
Verbindungen mit XLR oder Cinch?
hoelle.satan am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  15 Beiträge
Lautsprecherkabel mit Schalter unterbrechen
Ange9403 am 24.07.2019  –  Letzte Antwort am 28.07.2019  –  6 Beiträge
Qualitätsunterschied symmetrischer Kabel (XLR)
jopetz am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  5 Beiträge
Wie symmetrische XLR auf Klinke Kabel indentifizieren?
paketpacker am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  4 Beiträge
XLR Kabel Pinbelegung
lagan am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.537 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedwebandy
  • Gesamtzahl an Themen1.454.431
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.674.022

Hersteller in diesem Thread Widget schließen