Luxman C-02+M-02 - lohnt sich der Kauf?

+A -A
Autor
Beitrag
noro
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Dez 2007, 20:37
Hallo Gemeinde,

lohnt sich ein Kauf der Luxman Kombination Vorverstärker C-02 + Endstufe M-02? Was ist bei einem Kauf zu beachten und welche typischen Probleme treten bei diesen Geräten auf? (Die C-03 + M-03 sind zwar neuer, aber von der Optik here gefallen mir die älteren Geräte schon besser.)

-noro
Curd
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Dez 2007, 21:47
Hallo,

der Kauf lohnt sich
Alles eine Frage des Geldes.....

Eine feine kleine Kombi die....wenn sie denn über die Jahre pfleglich behandelt wurde auch optisch IMHO zu den schönsten kleinen Kombis zählt die Luxman auf die Beine gestellt hat....gefallen mir auch besser als die grossen [03er] dort liegen mir die Proportionen nicht so sehr...Geschmacksache.

Typische Probleme? Wie bei allen alten Geräten....nichts spezifisches....wenn du beim Händler kaufst hast du eine Gewährleistung....


hf500
Moderator
#3 erstellt: 10. Dez 2007, 22:32
Moin,
ich bin im Moment nicht ganz sicher, aber diese Kombi hatte ich schon mal auf dem Tisch.
In der Vorstufe (Korrekter: Steuerverstaerker) mussten praktisch saemtliche Elkos ausgetauscht werden.
Ich habe dafuer 105°C Typen verwendet.

Der Endverstaerker hingegen war gesund, selbst an kalte/gebrochene Loetstellen kann ich mich nicht erinnern.

73
Peter
noro
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Dez 2007, 08:53

In der Vorstufe (Korrekter: Steuerverstaerker) mussten praktisch saemtliche Elkos ausgetauscht werden.
Ich habe dafuer 105°C Typen verwendet.


Das ist ja noch ok, aber sind in der Kombi sonst irgendwelche "exotischen" Teile verbaut, die man, im Falle eines Defekts, nicht mehr bekommen kann? Oder lässt sich da alles problemlos ersetzten?

-noro
gugsi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Dez 2007, 17:04
hi

ich hab mir vor knapp 2 Jahren so ne Combi zugelegt,... zusätzlich ein Paar Infinity kappas 8.1i... feine Sache. Bei mir wars am Anfang so das sich die C02 manchmal einfach von alleine abgeschaltet hat, und mit einen kleinen tapps aufs gehäuse wieder eingeschaltet hat,... war eine lötstelle, nachgelötet und seit dem ist ruhe.... meine Bausteine hab ich von einem sehr netten ebayer gekauft, der diese auch von einem Fachmann anschauen und überprüfen lässt,... der hat auch nachher die Sache mit der Lötstelle ohne wenn und aber auf seine kosten gecheckt.


lg gugsi
-scope-
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Dez 2007, 21:09

Der Endverstaerker hingegen war gesund, selbst an kalte/gebrochene Loetstellen kann ich mich nicht erinnern.


...über "die" musste ich mich bei dieser Serie hingegen "beklagen". Hatte aber erst zwei davon durchgesehen....Kann also Zufall sein.

Solche alten Kamellen muss man eigentlich IMMER gründlich durchsehen, bevor man sie benutzt....Meine ich zumindest.


[Beitrag von -scope- am 11. Dez 2007, 21:11 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Dez 2007, 21:17
Muss man sicher nicht. Wenn die Kiste anstandslos funktioniert, besteht kein Grund dazu. Kalte Lötstellen machen sich schon von selbst bemerkbar. Ausgelaufene Elkos sieht und spürt man auch. Kommt aber relativ selten vor.
-scope-
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Dez 2007, 21:26

Muss man sicher nicht. Wenn die Kiste anstandslos funktioniert, besteht kein Grund dazu. Kalte Lötstellen machen sich schon von selbst bemerkbar


Klarer Formulierungsfehler meinerseits. Nur Sterben muss man irgendwann.

Bereits eine einzige Kaltlötstelle in so einer Endstufe kann blitzschnell einen schweren Schaden verursachen, wenn sie an der "richtigen" Stelle vorkommt. Das sind bei diesen Geräten z.B. die Treiberstufen, die sich besonders nach der Umstellung auf 230 V äusserst stark erwärmen. Geräte von Denon, Onkyo, Kenwood und wie sie alle heissen, haben genau das selbe "Problem".

Es ist selbstverständlich davon abhängig, wie das Gerät in den letzten 20 Jahren betrieben wurde, aber der Zustand dieser Geräte ist selten "bedenkenlos".
Ungefähr 60% aller japanischen alten Endstufen löte ich bereichsweise nach. Und das sind im Jahr schon so "einige".
Nicht wenige davon sind gerade wegen dieser Kleinigkeit kaputtgegangen.


[Beitrag von -scope- am 11. Dez 2007, 21:27 bearbeitet]
hf500
Moderator
#9 erstellt: 11. Dez 2007, 21:48
Moin,
als ich diese Geraete auf dem Tisch hatte, war die Welt noch etwa 10 Jahre juenger ;-)
Ich war doch erstaunt, dass es den Steuerverstaerker staerker als den Endverstaerker getroffen hat.
Zumal Elkos in Kleinsignalgeraeten nicht uebermaessig viel auszuhalten haben.

Und es kann durchaus sein, dass auch der Endverstaerker die eine oder andere kalte Loetstelle hatte,
aber die Erfahrung mit dem Steuerverstaerker ueberdeckt die Erinnerung daran...

Mittlerweile sind die Geraete natuerlich aelter geworden und sollten grundsaetzlich durchgesehen werden.

73
Peter
-scope-
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Dez 2007, 21:54
http://amp8.com/english/index.htm

Wenn man sich mal zum Spass durch die Bildergalerien blättert, findet man vieles von dem wieder, was man als "Schrauber" so täglich erlebt.

Knusprige Platinen, lockere Bauteile, pampiges,klumpiges lot...usw...

Ist allerdings nicht der schnellste Seitenaufbau.
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Dez 2007, 22:04
Macht mal keine Panik. Ich habe hier haufenweise altes Zeug rumstehen und noch größere Haufen haben sich hier wieder verabschiedet, aber ernsthafte Defekte kamen äußerst selten mal vor. Wenn man aber ganz sicher gehen will, kann man seinen alten Kasten für kleines Geld durchsehen lassen. Fähige Reparateure findet man hier einige.

Die kleine nette Luxman-Kombi dankt es mit vielen weiteren Jahren störungsfreiem Betrieb.
noro
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Dez 2007, 09:45
Danke euch allen für die umfangreichen Infos. Was darf denn eine solche Kombi kosten, vorausgesetzt es ist alles in bester Kondition? Ich habe auch gelesen, dass der M-02 wohl "heat-pipes" hat. Sind die irgendwelchen Alterungsprozessen unterworfen?

Gruss

-noro
klausES
Inventar
#13 erstellt: 12. Dez 2007, 13:20

noro schrieb:
... Ich habe auch gelesen, dass der M-02 wohl "heat-pipes" hat. Sind die irgendwelchen Alterungsprozessen unterworfen?


Hi,

wenn sie nicht mechanisch beschädigt wurde (undicht) gibt es dort keinerlei Alterung.

Gute Wärme kontaktierung der Halbleiter auf der Verdampferseite sowie Sauberkeit auf der Verflüssiger-Seite (Kühlrippen)
mit ungehinderter Belüftung ist natürlich wie bei einem konventionellen KK auch dort Voraussetzung.
Schwergewicht
Inventar
#14 erstellt: 12. Dez 2007, 19:17

noro schrieb:
Was darf denn eine solche Kombi kosten, vorausgesetzt es ist alles in bester Kondition?

Gruss

-noro


Hallo,

da ich diese 02er Kombination ebenfalls habe, verfolge ich die Preise bei Ebay ziemlich regelmäßig. Eine gute M 02 wird sicherlich 350,-- Euro kosten, wobei die Spanne von ca. 300,-- bis über 400,-- Euro geht. Die C 02 ist im Augenblick sehr teuer. Im sehr guten Zustand war sie vor einigen Monaten noch zwischen 150,-- - 200,-- Euro zu bekommen. Im Moment liegen die Preise höher.

Ich kann diese Kombination übrigens nur empfehlen.



[Beitrag von Schwergewicht am 12. Dez 2007, 19:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Testberichte Luxman C-02 & M-02
Red_Wing am 27.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  6 Beiträge
Luxman C-02 und M-02
Fighter-106 am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  2 Beiträge
Luxman M-02 Lautsprecherklemmen
Red_Wing am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  5 Beiträge
Luxman C 02/ M02
chromlazi am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  13 Beiträge
Luxman M-02 / C-02 in einem Gerät?
denippler am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  2 Beiträge
Luxman C-02, M-02, T 530 lohnenswert?
Mainstream1 am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  41 Beiträge
Luxman M-02 Dual-FET
Chavagnac am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  7 Beiträge
Umfrage: Trafobrummen beim Luxman M-02
schiel am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  7 Beiträge
Accuphase E-305 / E-206 versus Luxman M-02
schiel am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  17 Beiträge
Frage zu Luxman
3d-cadman am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.242 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedlassebyxcvbnm
  • Gesamtzahl an Themen1.496.950
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.585

Hersteller in diesem Thread Widget schließen