DUAL CS 728 Q

+A -A
Autor
Beitrag
manollo139
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jan 2008, 20:38
Hallo, habe auf dem Dachboden einen alten Dual 728 Q gefunden.
Dieser wurde Laut meinen Eltern nur 2-3 mal benutzt.
Wollte euch mal zu den Daten zu diesem uralt gerät fragen.

Was hat dieser früher so gekostet?


Habe leider noch nicht feststellen können ob er die hier im Forum oft beschriebenen Probleme hat.

Werde ihn in den nächsten Tagen aber mal anschließen und mir Platten zum testen ausleihen.

Bye und Thx 4 Help




Manuel
Herbert
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2008, 22:01
Hallo Manuel,

schau mal dort und dort.

Gruss
Herbert
manollo139
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jan 2008, 22:02
*push*
hf500
Moderator
#4 erstellt: 30. Jan 2008, 23:01
Moin,
und hier:

http://www.dual-board.de/

Unterm Strich, der 728Q ist ein feiner Plattenspieler,
und mit seinem Direktantrieb sollte er die lange Standzeit gut ueberstanden haben.
Hoffentlich stand er auf dem Dachboden gut verpackt und der Boden hat keine starken Temperaturwechsel
und wird im Sommer nicht zu heiss.

73
Peter
pet2
Inventar
#5 erstellt: 30. Jan 2008, 23:17
Hallo,

ich staune immer wieder wenn man einen direktgetriebenen, quartzgesteuerten Plattenspieler der 80er Jahre uralt nennt.
Heute sind die Highendfirmen nur noch in der Lage riemengetriebene Plattenspieler mit billigsten Gleichstrommotoren zu bauen.
Das Fehlen einer Automatik kommt natürlich nur dem Klang zu gute und hat sonst natürlich keine Gründe.
Selbstverständlich kann man so besser den Tonarm wechseln.
War früher aber irgendwie nicht nötig, weil die serienmäßigen Tonarme auch so schon hervorragend waren.

Wenn dereinst die Highendmanufakturen die Fahrzeugproduktion übernehmen, sitzen wir wieder alle auf Eselkarren .

Aber ich schweife ab.
Der 728Q war ab 1981 das zweitgrößte Dual Modell.
Das Spitzenmodell 741Q kostste damals etwa 800 DM.
Der 728Q sollte etwa 650 - 700 DM gekostet haben.
Zu Anfang war ein schon sehr gutes Shure TKS 380E verbaut.
Später gab es dann auch Varianten mit dem Ortofon TKS 55E vereinzelt auch mit dem TKS 60E.
Für alle Systeme gibt es noch Originalnadeln, zu vernünftigen Preisen (ca. 50 - 100 €).
So richtig beliebt ist der 728Q dennoch in Dual Kreisen nicht, weil schon recht viel Kunststoff verwendet wurde.
Von der technischen Ausführung her, stellen diese Modelle aber so ziemlich das bis heute Machbare dar.
Auch wenn das die Highender nicht gerne hören, aber die Meßwerte sind teoilweise deutlich besser als bei heutigen Plattenspielern für mehrer 1000 €.

Gruß

pet
mazzz
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jan 2008, 23:19

manollo139 schrieb:
*push*


Wohl besonders ungeduldig, wie ?
Monsterle
Inventar
#7 erstellt: 30. Jan 2008, 23:25
Hallo Manuel,

Der 728er ist wirklich ein feines Gerät, ich habe ihn selber. Was er damals gekostet hat, weiß ich nimmer. Gerade billig war er nicht, es war auch das zweitbeste Modell im Dual-Programm. Etwas eigenwillig ist der Tonkopf und die Befestigung der eigens für diese Serie gebauten Tonabnehmersysteme. Das ULM55E von Shure ist zwar gut, aber wenn man trotzdem ein anderes System mit 1/2"-Befestigung installieren möchte, braucht man einen speziellen Adapter - den es nicht mehr gibt, oder schwierig zu beschaffen ist. Und selbst wenn, kann es passieren, daß das neue System nicht mehr ausbalanciert werden kann, weil es zu schwer ist.

BDA zum Gerät habe ich.

Wenn ich das richtig beobachtet habe, sind die meisten Probleme an Vollautomaten von Dual mit dem Steuerpimpel verbunden, speziell bei den 12xx-Modellen.

Gruß Monsterle


[Beitrag von Monsterle am 30. Jan 2008, 23:26 bearbeitet]
manollo139
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jan 2008, 23:49
WoW... danke für die zahlreichen posts...
Werde euch mal meine erfahrungen mit ihm Posten sobald ich platten @ home habe!
pha
Stammgast
#9 erstellt: 31. Jan 2008, 08:46
Moin!

Ich habe anfang der 80er 520 DM dafür bezahlt. Technisch ein sehr guter Plattenspieler, aber mit mäßiger Plastik-von vorne-bis-hinten-Qualitätsanmutung. Habe ihn dann anfang der 90er für 100 Mark verkauft. Mit einem vernünftigen Gehäuse wäre das heute ein Topgerät!

Grüße,
Peter
der_waldi
Neuling
#10 erstellt: 25. Jan 2010, 16:13
kann mir einer sagen, ob es an der Einstellung, am Gerät oder am Verstärker liegt, dass der dual cs 728 q sehr leiste ist? muss doch schon erheblich lauter drehen, um eine ähnlich hoge Lautstärke zu erziehlen wie bei einer CD..

würd mich freuen, wenn mir einer weiterhelfen könnte...
cptfrank
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Jan 2010, 16:55

der_waldi schrieb:
kann mir einer sagen, ob es an der Einstellung, am Gerät oder am Verstärker liegt, dass der dual cs 728 q sehr leiste ist? muss doch schon erheblich lauter drehen, um eine ähnlich hoge Lautstärke zu erziehlen wie bei einer CD..

würd mich freuen, wenn mir einer weiterhelfen könnte...

Das kommt darauf an, wo Du den Plattenspieler angeschlossen hast, und ob System und Vorverstärker zusammenpassen.
Gruß
Frank
der_waldi
Neuling
#12 erstellt: 25. Jan 2010, 17:20
ich habe den plattenspieler am phono-eingang angeschlossen... mein verstärker: yamaha AX-1050
keanu99
Stammgast
#13 erstellt: 25. Jan 2010, 23:02
hallo,
hatte mal den Typ drüber, 731 Q oder so. Muß aber sagen, das egal ob Rega oder Thorens und einige andere die eine deutliche Steigerung waren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 728 Q
Tonkopf am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  3 Beiträge
Dual CS 728 Q
Tonkopf am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  5 Beiträge
Dual-Plattenspieler CS 741 Q
Plattenandy am 16.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  11 Beiträge
Plattenspieler DUAL CS 627 Q
Olli72 am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  15 Beiträge
bedienungsanleitung und einstellung dual cs 627 q
dualissimo am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  2 Beiträge
Suche BDA: Dual CS 620 Q
doc_relax am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  3 Beiträge
Brauche Nadel Für Dual CS 731 Q
nils.boeringer am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  6 Beiträge
Passender DUAL-Verstärker zu Plattenspieler DUAL CS 610 Q
Christianitas am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  2 Beiträge
Dual CS 741 Q. Lohnt sich eine Reperatur?
Lord-Senfgurke am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  23 Beiträge
dual 731 Q
sempliciotto am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.800 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedmuhieddin
  • Gesamtzahl an Themen1.492.983
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.384.036

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen