Fragen zu Telefunken Hifi Studio 1 M

+A -A
Autor
Beitrag
telefunken_studio1m
Neuling
#1 erstellt: 17. Mrz 2008, 14:37
Hallo!

Da ich stets gern höflich bin und bleibe, möchte ich mich gern vorstellen. Ich heiße Aleks(andra, nicht ander), zähle 29 Lenze und wohne neuerdings in Hamburg. Ich habe einen Hund, der gerne mit mir zu ausgewählter Musik abtanzt und sich verkriecht, wenn ich z.B. Last Christmas von Wham! reinhaue... Außerdem bin ich selbstständig.

Nachdem mir das Telefunken-Archiv leider nicht weiterhelfen konnte (oder wollte?), empfahl mir ein Freund Euer feines Forum hier.

Um zur Sache zu kommen: ich habe hier einen Telefunken Hifi Studio 1 M Ghettoblaster in sehr geilem Zustand stehen.
Allerdings weiß ich so rein gar nichts zu dem Gerät... Nun kommt mir nicht mit "Frauen und Technik..." Sonst bin ich da ganz gut drin... Aber das Ding hab ich von Dad, der hat`s irgendwann irgendwo gefunden und hat auch keine Ahnung.

Lange Rede, kurzer Sinn (ja, ich weiß, das fällt uns Weibern ja schwer...): Welchen Unterschied gibt es zwischen dem 1 und dem 1M? Welche technischen Daten hat das Gerät (und gibt es da Unterschiede zum 1)? Wann kam es auf den markt und zu welchem NP?

Würde mich arg freuen, wenn hier jemand sein Wissen mit mir teilen könnte... (Und falls ich zu blöd bin, das über die Such-Funktion zu finden - MEA CULPA! @admin: ist es jetzt besser? )

Vielen Dank &LG,
Aleks
MC_Shimmy
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2008, 15:11
Hallo & Willkommen, Aleks,

näheres zum Hifi-Studio-1 findest Du z.B. im Telefunken-Report 1980/81, Seite 4 und 5.

Die Version 1M ist m.W. ein Jahr später (1981) erschienen. Das "M" steht wohl für die Metallkassetten, die das Kassettenteil verarbeiten kann. Sonst scheinen beide Versionen gleich zu sein.

Der Listenpreis lag bei stattlichen 1298,- DM.

Gruß
Martin

Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 17. Mrz 2008, 15:40

telefunken_studio1m schrieb:
Welchen Unterschied gibt es zwischen dem 1 und dem 1M? Welche technischen Daten hat das Gerät (und gibt es da Unterschiede zum 1)?

Das 'M' steht wohl - wie bereits geschrieben - für 'Metallbänder' und kann dir also egal sein, weil sich das nur aufs Aufnehmen bezieht. Metallbänder gibt es eh' nicht mehr.

Ein anderer Unterschied ist m.E. viel interessanter: Das 1er hat einen UKW-Empfangsbereich von 87.5-104MHz, das 1M von 87.5-108MHz (damals gab es - obwohl schon freigegeben - noch keine deutschen Sender oberhalb von 100MHz). Das kann heute den Unterschied zwischen Lieblingssender hören oder nicht-hören bedeuten.

Gruß,
Thomas
telefunken_studio1m
Neuling
#4 erstellt: 17. Mrz 2008, 17:12
Ganz herzlichen Dank für die aussagekräftigen Infos!

Da hatte mein Kumpel recht. Man muß nicht alles selber wissen, man muß nur wissen, wen man fragen kann!
Anna_log
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Apr 2010, 22:01
...wieder aufgewärmt !

Ausser der Metallbandmöglichkeit beim 1M gegenüber dem 1ist noch ein Unterschied !
Der Studio 1 geht bei FM bis 104 MHz
Der Studio 1M geht bei FM bis 108 MHz

Gruss aus dem Frühlingshaften Berlin heute sendet Martin
detegg
Inventar
#6 erstellt: 07. Apr 2010, 23:47

paschulke2 schrieb:
Ein anderer Unterschied ist m.E. viel interessanter: Das 1er hat einen UKW-Empfangsbereich von 87.5-104MHz, das 1M von 87.5-108MHz (damals gab es - obwohl schon freigegeben - noch keine deutschen Sender oberhalb von 100MHz). Das kann heute den Unterschied zwischen Lieblingssender hören oder nicht-hören bedeuten.

... dann hat sich ja in den letzten 2 Jahren nicht viel geändert

Detlef
*snake*
Neuling
#7 erstellt: 19. Aug 2010, 23:39
hallo allerseits! ich habe auch ein hifi studio 1 in top zustand es hat 2x 60 watt gegenüber den 1m der nur 2x 30 watt hat was mann auch gut unterscheiden kann vom sound her meins hat zwar ukw bis 104mhz was aber nicht schlimm ist hab das band etwas zurück gestellt wo ich bis 108mhz gehen kann so kann mann sein sender in dem berei
ch höhren
Monsterle
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2010, 13:39
Die "2x60W" hatte sowohl die erste Ausführung, als auch das Studio 1M. Die Angabe ist die "Musikleistung". Nicht zu verwechseln mit der Nenn-(Sinus-)leistung, die nach der DIN ermittelt wird und wurde. Die betrug bei allen Ausführungen, also sowohl beim Studio 1 als auch beim Studio 1M eben 2x30W.

Die Unterschiede in der Schaltung und Bestückung stecken darin, daß das 1M eben Metallpulvercassetten bespielen kann. Diese verlangten nach einer anderen, stärkeren Vormagnetisierung. Und der Frequenzbereich für UKW wurde von 104MHz auf 108MHz erweitert.

Metallpulvercassetten wurden damals mit einer besseren Höhenwiedergabe beworben. Fakt ist aber, daß sie gegenüber guten, aber wesentlich preisgünstigeren CR2-Cassetten ihre Vortiele so gut wie nicht ausspielen konnten. Für UKW-Radioaufnahmen ist ohnehin bei 15kHz Ende der Fahnenstange, da der Pilotton für die Stereoerkennung, der bei 19kHz liegt, um Interferenzen bei der Aufnahme zu vermeiden, ausgefiltert werden muß.

Gruß Monsterle


[Beitrag von Monsterle am 20. Aug 2010, 13:57 bearbeitet]
Monsterle
Inventar
#9 erstellt: 20. Aug 2010, 17:18
Falls es tatsächlich das Relais sein sollte, eignet sich sehr gut z.B. auch das RT2-Relais von Tyco. Es sollte genau 1:1 passen.

Mein Tip wäre aber, ein sinusförmiges Signal in einen der Eingänge zu speisen, und das Signal mit einem Oszilloskop über die Verstärkerstufen zu verfolgen. Möglich wäre bei einem solchen älteren Gerät durchaus, daß z.B. ein Elko schlapp macht, oder an irgendeiner Stelle eine "kalte Lötstelle" entstanden ist.

Gruß Monsterle
kingmat
Neuling
#10 erstellt: 03. Jan 2012, 19:44
Ich hab ein Hifi Studio 1 von meinem Opa geerbt,aber die Kassette funktioniert nicht bzw. dreht sie sich,aber ich weiß nicht was ich einstellen muss,damit ich auch was hören kann bzw. damit ich weiß ob das Ding kaputt ist.

Hilfe erwünscht
DaPickniker
Inventar
#11 erstellt: 03. Jan 2012, 21:11
Hallo Aleks

Klasse Teil das Telefunken Hifi Studio 1M..Mein Opa hat auch so eins ( 1980 neu gekauft )....

Heb das Teil gut auf bzw hör damit Musik... Ne bessere kleine Hifi Anlage wirst du ( auch bei Neugeräten ) kaum finden. Auch klanglich überzeugt das Telefunken... Kann sich getrost Hifi nennen ;).

Achja.. MP3 Player oder CD Spieler kannst du problemlos mit einem Chinch auf DIN Adapter an AUX anschliessen... Auch Plattenspieler geht ohne weiteres ( Phono MM Eingang PU vorhanden )...Sogar ein Ipod würde ohne weiteres dran laufen... Is alles nur ne Adapterfrage ;).
kingmat
Neuling
#12 erstellt: 04. Jan 2012, 00:39
Dann sag du mir doch bitte welche Schalter ich umlegen muss,damit der Kasettenrecorder funktioniert, weil wenn der einfach so funktionieren würde,dann ist bei mir wahrscheinlich der Tonleser oder wie das Ding heißt kaputt,weil drehen tut sich das Band...
lg marcel
DaPickniker
Inventar
#13 erstellt: 04. Jan 2012, 21:55
@kingmat

Du meinst wahrscheinlich den Tonkopf ;)... Ich glaube aber nicht dass der kaputt ist.

Müsste erstmal bei meinem Opa nochmal nachschauen aber soweit ich mich noch erinnern kann müsste der dreistufige Funktionsschalter ( also da wo Radio,PU und AUX dransteht) auf PU oder AUX stehen müsste... Beim Drücken der Playtaste am Casettendeck sollte dieses dann Vorrang haben und die Musik vom Tape zu hören sein...

Achja schlagen beim Casettenbetrieb die VU-Meter (LEVEL LEFT/LEVEL RIGHT) bei dir aus ?

Beim Casettenhören würde ich den dreistufigen Schalter rechts neben dem Casettenfach auf mittlere Position schalten (MICRO MIX/ MICRO DIREKT ).

Aber wie gesagt.. müsste ich auch erstmal wieder bei meinem Opa ausprobieren ;).

@Alekx

Achja ich glaube dass das Hifi Studio 1M irgendwie so um die 1200.-DM gekostet hat ( lt. meinem Opa ).
kingmat
Neuling
#14 erstellt: 04. Jan 2012, 22:06
@DaPickniker: Also hab das gerad mal so eingestellt wie du meintest,tut sich aber nichts,krieg auch keine Ausschläge für die beiden Level Regler. Was mich stutzig macht ist halt,dass ich spulen kann etc. und sich die Kassette auch dreht,aber eben nichts ankommt,aber Radio etc. funktionieren.

@Aleks: Also das Ding hat neu 1289,- DM gekostet,hab da ein Blättchen drüber gefunden.
DaPickniker
Inventar
#15 erstellt: 05. Jan 2012, 15:20
@kingmat

Radio funktioniert aber oder ?.. Schliess doch mal nen CD Player über AUX an ( DIN / Chinch Adapter )....Wenn mit dem Verstärker alles i.O ist sollte dann zumindest Musik kommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken Magnetophon Studio 44 Hifi
nostalgiker am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  5 Beiträge
Telefunken Studio 1M öffnen
austriagurke am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  8 Beiträge
Telefunken Opus Studio 201 hifi
nostalgiker am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  16 Beiträge
Telefunken Studio 1 Laufwerk kein Ton
telematic am 14.01.2020  –  Letzte Antwort am 16.01.2020  –  4 Beiträge
telefunken 258 hifi plattenspieler
sharp117 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  3 Beiträge
Thorens Studio 1
Badhabits am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  5 Beiträge
Fragen zu Telefunken
esele am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  11 Beiträge
Rogers Studio 1/ 1P
wuli am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  2 Beiträge
Hifi-Neuling, suche Kopfhörer für Telefunken Compact Studio 5003
JohnG4lt am 02.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  4 Beiträge
Telefunken HiFi-Klangbox SB86 Rarität?
KebapBoy am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.648 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMadMax20
  • Gesamtzahl an Themen1.473.188
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.010.904

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen