wer kennt diese Philips Oldies?

+A -A
Autor
Beitrag
Badhabits
Inventar
#1 erstellt: 05. Dez 2004, 20:38
Hallo Oldie(aner)

Habe hier folgende Philips-Geräte:

- Programmable Timer 080
- Digital Tuner 180
- Pre Amplifier 280
- CD Power Amplifier 380

Ich war nie ein grosser Philips-Fan (war für mich immer sowas wie Opel oder Ford bei den Autos - etwas bieder) aber das sind durchaus hochwertige Komponenten und klingen sehr gut.

Im Netz hab ich leider nichts darüber gefunden. Wer weiss etwas mehr über diese Serie?

Bestend Dank schon mal für Eure Hilfe.

Gruss Badhabits
palucca
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Dez 2004, 14:38
hallo Badhabits,

hier vielleicht: http://www.philipsmuseum.nl/phindex.htm

Auf jedem Fall ist das keine Philips Produktion, entweder Marantz oder Magnavox.
Badhabits
Inventar
#3 erstellt: 06. Dez 2004, 22:50
Hallo Palucca

Danke für Deine Antwort, der Link hat mich leider nicht gross weiter gebracht.

Die Philipse haben alle eine schwarze Alufront. Optisch errinnern sich mich am ehesten an die SAE-Geräte. Die Endstufe hat zwei weisse VU-Meter. Alle Geräte sind relativ schwer und machen wie gesagt einen recht hochwertigen Eindruck.

Freundliche Grüsse

Badhabits
crazy_gera
Stammgast
#4 erstellt: 06. Dez 2004, 23:24
@Badhabits
ein wenig kann hab ich da:
Philips AH 280 SA Vorverstärker
" " AH 180 T Tuner
" "22 AH280SA Pre Test HIFI-Stereophonie
" "22 380PA Power " " "
sind diese die Gesuchten? Gruss gera
Badhabits
Inventar
#5 erstellt: 07. Dez 2004, 00:28
Hallo Crazy Gera

Ja das sind die Gesuchten.

Gruss Badhabits
crazy_gera
Stammgast
#6 erstellt: 07. Dez 2004, 01:31
auf gehts:
Tuner AH 180T
Empfangsbereich UKW,MW
Eingangsempfindlichkeit. mono.......0,9mV
Trennschärfe........70dB
Klirrgrad...........0,1%
Signalrauschabstand Stereo.......70dB
Spiegelfrequenzunterdr............100dB
Gleichwellensektion..............1,5dB
Abstimmung ....Quartz-Synthesizer
Frequenzanzeige ..digital
Abmessungen 48,2*7,5*34 cm
Preis 1300DM
Philips 280 SA
Testbericht lt.HIFi-Stereophonie
max unverzerrter Ausgangspegel : an 1kOhm....15,5V=+-24,0dBV
"""""""""""""""""""""""""""""" an 4,7kOhm...21,5V=+-26,5dBV
"""""""""""""""""""""""""""""" an 47kOhm....25,0V=28,0dBV
Innenwiderstand am Ausgang:
40Hz ......600Ohm
1kHz...........600Ohm
20kHz..........6ooOhm
Übertragungsbereich(-3dB) 6Hz bis 205kHz
Frequenzband 20Hz bis20kHz -0 +0,5dB(grafisch angezeigt)
Rumpelfilter ..20Hz -12dB/Okt
Rauschfilter....8kHz -12dB/Okt
Eingangsempfindlichkeiten:
PhonoMM........2,2mV=-53dBV
Tuner,Aux......500mV= -6,0dBV
Tape...........380mV= -8,5dBV
max.Eingangspegel :
Phono MM..........290mV= -11dBV
Monitor ..........>11,5V=+21,5dBV
Ausgangspegel für Tonbandaufnahme
bei 5mV an Phono.....500mV=-6dBV
Signal-Fremdspannungsabstand:
bezogen auf 2V bezog.auf 2*100mV
Phono... +6dBV....>80,0/75,5dB... .. >72,5/68,5dB
Tuner,Aux....>95,0dB/91,5dB ........>72,0/67,5dB
Tape..........>95,0/91,0dB .........>72,0/68,0dB
Äquivalente Fremdspannung <.. -121dBV
Klirrgrad bei Nennpegel(+6dBV) ........< 0,005%
"""""""""(bei 100mV(-20dBV),,,,,,,,,,,,<0,040%
Intermodulation
bei Nennpegel(+6dBV).....<0,010%
bei 100mV(-20dBV)........<0,025%
Übersprechdämpfung(Phono/Hochpegel)
40Hz ..>70/75dB
1kHz....>67/65dBV
10kHz....>52/45dB
Hinterband auf Aufnahme (10kHz/-10dBV...58db
Vorband auf Wiedergabe(10kHz/-10dBV).....48dB
Philips 380 PA
Sinusausgangsleistung bei 1kHz und Aussteuerung beider Kanäle.......2*180W an 4Ohm
.............2*125W an 8Ohm
Impulsleistung ..........2*235W an 4Ohm
.........................2*158W an 8Ohm
Übertragungsbereich..2Hz bis >230kHz
Leistungsbandbreite....10Hz bis >100kHz
Frequenzband (20Hz bis 20kHz) -1 +0dB
Eingangsempfindlichkeit bezogen auf Nennleistung
..an 4Ohm..........1,05V
..an 8Ohm..........1,25V
Signalfremdspannungsabstand bez a.Nennleistung
................>106/100dB
bei 2*50mW......>71/65dB
Klirrgrad bei Nennleistung ......<0,040%
bei 2*50mW........<0,028%
Intermodulation bei Nennleistung ....<0,065%
..bei 2*50mW....<0,025%
Übersprechdämpfung
40Hz...........>75dB
1kHz............>67dB
10kHz...........>47dB
das sind die Daten wenn Du noch die Beurteilung willst dann rühr Dich.Hoffe Dir ist damit geholfen,Gruss gera
Badhabits
Inventar
#7 erstellt: 07. Dez 2004, 01:44
Hallo crazy_gera

Ich bin "erschlagen"

...vielen, vielen Dank!

Trotzdem dass ich ja nun hören konnte, dass die Anlage gut klingt, würde mich eine externe Beurteilung schon noch interessieren. Auch wenn wir ja alle wissen, dass wir den HiFi-Blättchen nicht trauen sollten.

Hast Du das jetzt alles abgeschrieben? Da würd ich ja bis in alle Ewigkeit in Deiner Schuld stehen

Ach ja noch was: wenn Du noch die Neupreise der andern Komponenten hättest? Die 1300 DM sind wohl für den Tuner.

Freundliche Grüsse

Badhabits


[Beitrag von Badhabits am 07. Dez 2004, 01:47 bearbeitet]
crazy_gera
Stammgast
#8 erstellt: 08. Dez 2004, 08:02
Also über die Preise :im Katalog wird der AH 280 SA mit 1000DM angeben ,im Test von "Hifi-Stereophonie" steht zum Preis:"Die Preise der beiden Philips-Komponenten sollen bei jeweils knapp über 1000DM liegen".Denke Philips hatte hiemit einen Preiskampf geführt , denn die Modelle davor hatten einen erheblich höheren Preis.Testfazit für Philips positiv:"Das Klangbild der Philipskombination bleibt, sofern die Boxen mitmachen, bis zu hohen Lautstärken sehr sauber, durchsichtig und impulsfest.Die Leistungsreserven sind bei Verwendung von Boxen mit nicht zu hoher praktischer Betriebsleistung beträchtlich.Sehr zu loben sind die Anzeigeinstrumente des Endverstärkers, die wirklich Spitzenwerte anzeigen, wobei Vor- und Rücklaufdämpfung des Zeigers praxisgerecht sind".negativ:"Zwei schwächere Punkte sind die mäßige Übersprechdämpfung Vorband auf Hinterbandwiedergabe und Hinterbandaufnahme, die aber nur in Verbindung mit hochwertigen Spulentonbandgeräten zu Störungen führen kann und die nur durchschnittlichen Signal-Fremdspannungabstände, bezogen auf 2*50mW.Bei Einbau in Racks ist es ratsam, Vorverstärker und Endverstärker nicht unmittelbar übereinander anzuordnen.(verschlechtert sich der Signal-Fremdspannung-Abstand wegen Brummeinstreuung).

Ja ich arbeite mit Adlersystem (bin kein Büromensch).Aber ich versuch so zu schreiben dass der Anfrager mittels Drucker sich ein Datenblatt oder Prospekt erstellen kann.MfG gera
cnochx
Neuling
#9 erstellt: 10. Nov 2006, 19:39
Ja das ist ja Geil. Die Endstufe habe ich auch. Durch Zufall bei 1.2.3 entdeckt. Für 131 Tacken, mit Porto...

Da sind 2 Eingänge hinten, eine betitelt mit Normal und einer betitelt mit DC. Was bedeutet DC?? Und was bedeutet: Zwei schwächere Punkte sind die mäßige Übersprechdämpfung Vorband auf Hinterbandwiedergabe und Hinterbandaufnahme"

Als Vorstufe nutze ich einen Blaupunkt Preamplifier PX-70 artech. Davor hängt ein Behringer Mischpult DJX700 mit Technics MKII (jaja, das einzige was die Dinger auszeichnet, ist das absolut Robuste. Und sie sind Standard in Clubs/OpenAirs) als auch ein Numark AXIS 4 DJ CD-Player. (Naja, den HTE-Turntable brauche ich nicht groß zu erwähnen)

Boxen sind selbstgebaute, ordentliche Kracher.

Mir hat jemand mal gesagt, dass der Blaupunkt Preamp von Yamaha kommt... Stimmt das? der hat so geile Bässe... zusammen mit der Endstufe komme ich davon gar nicht mehr weg...
vyCanisMajoris
Neuling
#10 erstellt: 14. Mrz 2015, 21:04
Hallo, Badhabits - Guten Tag und Moin!
Durch die suche im Net stieß ich auf deine Frage...
Bin Erstbesitzer eines "Philips Pre Amplifier 280" aus den 70ern, damals bezog ich ihn über den Großhandel (Mitgliedsausweiß über ´ne Werft), seinerzeit ein echtes Schmuckstück für 948,- DM. Gründe: Mein Interesse lag bei den Lautsprechern "Philips MFB 567" (den zweitgrößten Amplifier-Boxen) mit 107dB Schalldruck (was ganz wenige erreichten)! Um das Verstärkersystem (2 Kanal, 3 Wege) der Box vollends optimal anzusteuern entschied ich mich für den Pre Amp (aus gleichem Hause - macht bei der Übertragung Systemkonformen Sinn - hätte auch´n Walkman nehmen können...). Also brauchte ich technisch nur einen Vorverstärker. Die Sache war gelaufen! Die optische Slim-Line für den Rack-Einbau tat ihr übriges. Brauchte keine RiesenEndStufenBlocks und dann Fingerdicke Kabel, alles lief über 5pol DIN Kabel (mit/ohne + 10dB Variante). Soweit hochgefahren bis die Eingangskontrolle den Speaker herunterdämpfte, um Membranschäden vorzubeugen - GENIAL. Nach kurzem AHAeffekt, Lautstärke runter drehen, schalteten die Relais wieder FREI. Mittlerweile (1989) habe ich die Pressspangehäuse verhökert, um dem SYSTEM MFB ein neues angemessenes Zuhause zu verabreichen. Neben Beton (gleicher Dichte, aber häßlich), nahm ich Bianca Carrara Marmor (Membran/Volumen Rechnung) für die maximale Größe (jetzt 63 Kg pro Box) - natürlich vom feinsten geplant und umgesetzt. Gesamtumbau ca. 4600,- DM. Jetzt kam der 280er endlich an seine spezifische Auslastung! Wie damals der Baby-Benz (190er), untere Oberklasse!!!
Der 280er wurde ja schon viel (siehe oben) besprochen, dB´s, Tabellen, Wirkung, Eier Kochen etc. Er ist Klasse, UND bis dato im Einsatz als Schaltzentrale meiner Konfiguration von: 2 Philips Bandmaschinen (N4422, N4420), 2 Telefunken Drehern (s600 hifi), 1 Dual Cassettendeck (c839rc), 1 Echo/Hallmaschine, 1 Hitachi Tuner, 1 Equalizer (2x10 Band mit VerzögerungsLEDdisplay von Soundcraft), 2 CD Player (Soundcraft) einer Fernseher/2Video (Original Grundig 6Kopf) Anlage über Vivanco Mischpult und einem Videoskop!
Reparaturen bedurfte ER nie, ab und an mal kontakte prüfen.
Sämtliche Anschlüsse voll belegt, weitere über Umschaltpulte gemacht.
---
Hatte mal ´ne kleine Turn/Bürger/Freizeit-Halle zum Geburtstag damit beschallt - jemand fragte hast´nen Transistor - lach...

Liebe grüße
...entweder man verzichtet auf´s Wohnzimmer, oder man baut ein Haus drum...

vyCanisMajoris
Apalone
Inventar
#11 erstellt: 15. Mrz 2015, 08:46

vyCanisMajoris (Beitrag #10) schrieb:
.....Durch die suche im Net stieß ich auf deine Frage.....


Nun ja, aber ob das nach 11 (!) Jahren noch interessiert...
hackmac_No_1
Stammgast
#12 erstellt: 16. Mrz 2015, 03:01
.. mich schon!
vyCanisMajoris
Neuling
#13 erstellt: 28. Mrz 2015, 20:55
Hai Marko (oda Makohai?),
rechne mal nach - elf (11) Jahre -- lach!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Man(n) muß es nur können, DU weißt ja - man hat elf Finger - 10, 9, 8, 7, 6,
UND 5 sind? 11 !! Wie witzig...
So was darf HiFi-en? Wie sind Deine Zynapsen verknüpft....?
Aus der Weite in die Tiefe, grüßt: " vyCanisMajoris "
vyCanisMajoris
Neuling
#14 erstellt: 28. Mrz 2015, 21:35
Tach - hackmac No1
sehr erfrischend dein Statement...
Bin ´ne ehrliche Haut, mag sowas - selten, im Net sowas zu bekommen1
Diese Marmor-Geschichte hat Gründe - Nur die besten Materialien verwand ich - meinen Traum - zu realisieren.
Baupläne (30 Din A4 Seiten, selbst technisch gestaltet - BIN INDUSTRIEMEISTER), Schaltungen, Vorgehensweise, Materiallisten... ua. englische Naturwolle, Bitumierte Dämmplatten, feine Baumwolle, Silikon (zur inneren Luftdichtigkeit), Edelstahl-Inbussschrauben (Drehmoment!), Chassis-Abdichtung (Lautprecher-Silikon)....

und wie ich fertig war ----- habe ich 63 Kilogramm pro Box verbaut !!!
Mit einem Schalldruck je Box von 107 dB, auf 1 mtr. donnerte ich eine Kerze AUS
fraek ANDREAS
Apalone
Inventar
#15 erstellt: 29. Mrz 2015, 06:49

vyCanisMajoris (Beitrag #13) schrieb:
.....
rechne mal nach - elf (11) Jahre -- lach!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Man(n) muß es nur können......


Habbich.

4+11=15
>> Ich lache jetzt noch über dich.

BTW: Die Dinger, die letztendlich durch Aufbau biochemischer Verknüpfungspunkte mit die Intelligenz ergeben, nennen sich Synapsen...

>> jetzt habe ich noch was zum Lachen....
hackmac_No_1
Stammgast
#16 erstellt: 01. Apr 2015, 09:49

vyCanisMajoris (Beitrag #14) schrieb:
Tach - hackmac No1
sehr erfrischend dein Statement...
Bin ´ne ehrliche Haut, mag sowas - selten, im Net sowas zu bekommen1
Diese Marmor-Geschichte hat Gründe - Nur die besten Materialien verwand ich - meinen Traum - zu realisieren.
Baupläne (30 Din A4 Seiten, selbst technisch gestaltet - BIN INDUSTRIEMEISTER), Schaltungen, Vorgehensweise, Materiallisten... ua. englische Naturwolle, Bitumierte Dämmplatten, feine Baumwolle, Silikon (zur inneren Luftdichtigkeit), Edelstahl-Inbussschrauben (Drehmoment!), Chassis-Abdichtung (Lautprecher-Silikon)....

und wie ich fertig war ----- habe ich 63 Kilogramm pro Box verbaut !!!
Mit einem Schalldruck je Box von 107 dB, auf 1 mtr. donnerte ich eine Kerze AUS
fraek ANDREAS


Klingt wirklich mal sehr gut durchkonzipiert, einfach nur vom feinsten!
Nur ein evt Transport beim Umzug wäre evt ein Prob.
Bin ja gerade am Ideen einsammeln, habe vor ein Paar Grundigs zu pimpen. (geile Chassis, sehr guter Klang, nur die Gehäuse find ich ärmlich)
Insofern Danke für den Input!
Bitumen. Silikon standen eh schon auf dem Zettel, aber die Idee mit der ökol. korrekten Baumwolle finde ich sehr interessant, wäre ich nicht drauf gekommen.
Also nochmal Danke für die detaillierte Schilderung, sowas ist immer gerne gelesen.

greetz Mac
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt diese Box?
Dingsbums am 15.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  2 Beiträge
Wer kennt diese Lautsprecher ?
HappyMax am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  7 Beiträge
Wer kennt diese Lautsprecher
Joey911 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  3 Beiträge
Wer kennt diese Boxen?
ernesto66 am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  8 Beiträge
Kennt wer diese Receiver?
gruflo am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  11 Beiträge
Wer kennt diese Lautsprecher?
malte1188 am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  9 Beiträge
Wer kennt diese Geräte?
Curd am 22.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  8 Beiträge
Wer kennt diese Lautsprecher ?
Hornfetischist am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  13 Beiträge
wer kennt diese Musiktruhe ?
killnoizer am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  2 Beiträge
Wer kennt diese Mitsubishi?
phonist am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.642 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedBearson97
  • Gesamtzahl an Themen1.492.762
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.380.081

Hersteller in diesem Thread Widget schließen