Hilfe: Nakamichi Dragon

+A -A
Autor
Beitrag
Dago32
Neuling
#1 erstellt: 02. Mrz 2009, 01:09
Will nicht lange rumreden.

seit gestern fängt das Deck an, ziemlich zu leiern.
nicht nur ab und zu, sondern dauernd !

ich habe das Deck seit ueber 10 Jahren, es lief immer perfekt !

ich traue mich nicht, mit reinigungsmitteln ranzugehen.

oder sollte ich doch ?

wie mache ich das, ohne was zu beschaedigen ??


vielen dank im voraus
RSV-R
Gesperrt
#2 erstellt: 02. Mrz 2009, 01:10
Wenn es leiert, dürften die Riemen hinüber sein...
Dago32
Neuling
#3 erstellt: 02. Mrz 2009, 01:14
uff, dass ging ja schnell

aber die riemen ...

sollte ich das deck lieber in die fachwerkstadt geben ?
sollte aber ziemlich teuer werden...

oder kann ich das auch selbst auswechseln ??
RSV-R
Gesperrt
#4 erstellt: 02. Mrz 2009, 01:17
Ich weiß nicht, wie es beim Dragon ist - hatte noch nie einen. Aber es ist komplex. Hier im Forum gibt es einige, die so etwas reparieren können. Armin 777 zum Beispiel. Der kann Dir das Gerät auch wieder abgleichen. Und sooo teuer wird es sicherlich nicht. Der Dragon stellt ja noch einen erheblichen Gegenwert dar.
Dago32
Neuling
#5 erstellt: 02. Mrz 2009, 01:28
vielen dank fuer Deine hilfe, rsv-r !!

aber ich lebe in den usa, da wird ein verschicken des deck´s nicht gehen. ich hab mal einen verstaerker (denon) nach deutschland geschickt...

kann man die orginal riemen noch bekommen ?

(jaja, ich weis google, aber ich kann nicht einschaetzen, ob das angebotene was taugt)
Killkill
Inventar
#6 erstellt: 02. Mrz 2009, 01:41
Also kurze Infro: bei uns gibt es einen Fachhändler (Hifi Pawlak in Essen), die den anfälligen riemenantrieb für noch vertretbare Summern in einen deutlich weniger anfälligen Zahnradantrieb umbauten., Das haben sie auch bei meinen CR 5E und CR-7E gemacht, und seitdem gibt es mit dem Antrieb keine Probleme.

Aber trotz allem kann es nicht verkehrt sein, mal de Andruckrollen vorsichtig mit Wattestäbchen und Isopropanylalkohol bzw. Kontaktspray zu reinigen.

Gruß,

KK
Dago32
Neuling
#7 erstellt: 02. Mrz 2009, 01:51
vielen dank !

aber eigentlich wollte ich das deck im orginalzustand lassen.
es soll aber natuerlich funktionieren !

ein cr-7e hab ich auch noch 2 mal :-)

auch noch 2 revox b-215 ;-)

mir geht es darum, Orginalteile bei einer Reperatur zu verwenden.
Wenn das halt nicht geht, wird es "eingemottet"
Killkill
Inventar
#8 erstellt: 02. Mrz 2009, 10:13
Also ich hatte auch zuerst bedenken, aber es läuft super. KEine Einschränkung und der Gleichlauf und die Spulkfähigkeit ist klasse.

ich nehme noch ein CR-7E, wenn du noch eins übrig hast. ;-)

KK
RSV-R
Gesperrt
#9 erstellt: 02. Mrz 2009, 10:32
Insgesamt dürfte die Versorgung in den Staaten besser sein als hier.
Schau Dich da mal in den einschlägigen Foren um und frage dort nach. Du wirst fündig und kannst Dein Problem lösen. Da bin ich sicher. Audiokarma ist das größte dieser Foren:

Hierim Tapedeck- Unterforum.

http://www.audiokarma.org/forums/forumdisplay.php?f=157
Old-Papa
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Mrz 2009, 14:22

Dago32 schrieb:
Will nicht lange rumreden.
seit gestern fängt das Deck an, ziemlich zu leiern.
nicht nur ab und zu, sondern dauernd !
ich habe das Deck seit ueber 10 Jahren, es lief immer perfekt !
ich traue mich nicht, mit reinigungsmitteln ranzugehen.
oder sollte ich doch ?
wie mache ich das, ohne was zu beschaedigen ??

vielen dank im voraus


Will auch nicht lange rumreden...

Also, Reinigungsmittel kann man versuchen (Isopropanol), doch die Kiste muss erstmal auf und häufig auch teilweise die Tape-Mechanik zerlegt werden. Spätestens hier braucht man entsprechende Servbiceanleitungen. Klar, ein 08/15-Deck fummel ich auch so hin, einen Nak-Dragon doch lieber nicht
Bis vor einigen Jahren habe ich immer 2-3 Geräte im Jahr restauriert (Bandmaschinen und Kassettendeks). Einige wurden wieder verkauft, andere blieben hier. Das hatte zur Folge, das der Platz eng wurde und so habe ich lange nix mehr gemacht. Die Zeit ist auch knapp geworden (mit Arbeit versaut man sich inzwischen die ganze Freizeit ) doch von einem Nak-Dragon träume ich noch....

Äh, NEIN, das war kein Angebot, hätte eh erst ab Okt. 2009 etwas Luft.

Gruß und viel Glück

Old-Papa


[Beitrag von Old-Papa am 02. Mrz 2009, 14:23 bearbeitet]
Dago32
Neuling
#11 erstellt: 02. Mrz 2009, 16:27
Vielen Dank an alle für die schnelle Hilfe !

Ich werde es dann mal in dem Forum probieren, welches Rsv-r vorgeschlagen hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nakamichi Cassette-Deck 1
Jason_King am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  36 Beiträge
Nakamichi Dragon oder Revox B215?
Mango23 am 09.12.2017  –  Letzte Antwort am 25.12.2017  –  13 Beiträge
PS Nakamichi Dragon CT
Neues_Ohr am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  2 Beiträge
Nakamichi Dragon
eschmalz77 am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  12 Beiträge
Cass-Deck Elac CD500
hf500 am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  3 Beiträge
Nakamichi Dragon, 1000zxl Autoreverse
ape4580 am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  4 Beiträge
Nakamichi Dragon CD
infinitymate am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  3 Beiträge
Technics Tape Deck
Lady55 am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  2 Beiträge
Spulen Tape Deck
pakko am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  3 Beiträge
Akai GX 95 / Nakamichi Dragon
xenophilie am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.569 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedwolfgang5702
  • Gesamtzahl an Themen1.513.354
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.788.142

Hersteller in diesem Thread Widget schließen