Marantz P1230 Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
chino007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mrz 2010, 10:50
Ich hab mir vor ca einem halben Jahr die besagten Lautsprecher geholt und die Basssicken repariert-hat auch gut geklappt-finde sie vom Klang wirklich klasse.
Jetzt hätt ich gern die Meinung von ein paar Experten
(Die P1030 bzw p830 sollen ja nicht so gut bewertet worden sein)
Aber wie gesagt gegenüber anderen Lautsprechern, dich ich bisher so gehört habe klingen die wirklich schön neutral-man muss keine Frequenzen verändern (nicht am Verstärker und auch nicht an den Lautsprechern, um den besten Klang zu bekommen.
Betrieben werden sie mit einem Onkyo A-7022 (vorher noch ein Yamaha DSP E-1000 um Die Lautstärke per Fernbedienung zu regeln)
Die P1230 haben mit 80€ mit neuen Sicken gekostet, Verstärker jeweils 35€
also insgesamt ca 150€
also nicht wirklich viel



So jetzt eure Meinungen dazu

Gruß Daniel


[Beitrag von chino007 am 23. Mrz 2010, 11:25 bearbeitet]
chino007
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Mrz 2010, 09:58
niemand?
Schwergewicht
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2010, 10:44

chino007 schrieb:
Die P1030 bzw p830 sollen ja nicht so gut bewertet worden sein

Hallo,

um Dich nicht ganz alleine stehen zu lassen, Du gibst es ja schon vor, im Test sind sie durchgefallen. Marantz ist eigentlich noch nie für besonders gut klingende Lautsprecher bekannt gewesen (nicht zuletzt dadurch auch kaum verbreitet) und diese Serie aus den 80ern fiel in eine Zeit, wo "Marantz" Komponenten fast ausschließlich durch "billig" gegenüber ihren 70er Serien glänzten.

Es ist Jahre her, da habe ich habe mal ein Paar aus dieser Serie (ich meine es waren die 1030) in Verbindung mit einem PM 350 von Marantz gehört und es klang nicht gut. Wenn Du die Boxen klanglich gut findest, ist es ja i.O., eine positive (Klang-)Bestätigung wirst Du hier im Forum wohl leider nicht bekommen.

Wenn Du mal die Möglichkeit hast, die Marantz Boxen mit in etwa gleich großen Boxen von z.B. Canton direkt zu vergleichen, wird dir der klangliche Unterschied sofort bewusst.

Auf jeden Fall kommt das "Klangpotential" Deines schönen alten Onkyo A-7022 mit diesen Boxen nicht voll zur Geltung.



[Beitrag von Schwergewicht am 26. Mrz 2010, 10:48 bearbeitet]
UriahHeep
Inventar
#4 erstellt: 26. Mrz 2010, 22:47


Nach erfolgter Sickenrep fand ich die sooo schlecht auch nicht.

1030
highfreek
Inventar
#5 erstellt: 27. Mrz 2010, 09:31

Schwergewicht schrieb:

chino007 schrieb:
Die P1030 bzw p830 sollen ja nicht so gut bewertet worden sein

Hallo,

um Dich nicht ganz alleine stehen zu lassen, Du gibst es ja schon vor, im Test sind sie durchgefallen. Marantz ist eigentlich noch nie für besonders gut klingende Lautsprecher bekannt gewesen (nicht zuletzt dadurch auch kaum verbreitet) und diese Serie aus den 80ern fiel in eine Zeit, wo "Marantz" Komponenten fast ausschließlich durch "billig" gegenüber ihren 70er Serien glänzten.

Es ist Jahre her, da habe ich habe mal ein Paar aus dieser Serie (ich meine es waren die 1030) in Verbindung mit einem PM 350 von Marantz gehört und es klang nicht gut. Wenn Du die Boxen klanglich gut findest, ist es ja i.O., eine positive (Klang-)Bestätigung wirst Du hier im Forum wohl leider nicht bekommen.

Wenn Du mal die Möglichkeit hast, die Marantz Boxen mit in etwa gleich großen Boxen von z.B. Canton direkt zu vergleichen, wird dir der klangliche Unterschied sofort bewusst.

Auf jeden Fall kommt das "Klangpotential" Deines schönen alten Onkyo A-7022 mit diesen Boxen nicht voll zur Geltung.

:prost



nun, das stimmt nicht ganz z.B. zumindest bei den Kompackten waren die LD 50, `83 gut getestet und laut Stereo z.b. dem mitgetesteten Mission 70 knapp, den JBL L15, Tannoy Mercury M 20 und onkyo sc- 301 deutlich überlegen.
also differentzieren tut schon not!
highfreek
Inventar
#6 erstellt: 27. Mrz 2010, 09:39
guggst Du hier:



klick



http://s5.directupload.net/images/100327/6exu2uaz.jpg



zitat:.... klanglich ist die LD eindeutig vorne.... usw


[Beitrag von highfreek am 27. Mrz 2010, 09:43 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#7 erstellt: 27. Mrz 2010, 11:17

highfreek schrieb:

zitat:.... klanglich ist die LD eindeutig vorne.... usw

Hallo,

geht es hier in diesem Thread nur um die vom Threadersteller nachgefragten Erfahrungen mit den P 1230, oder soll es ein allgemeiner Marantz-Boxenthread werden, wo jeder nach seinem Gusto irgendwelche anderen Marantz Boxen vorgestellt, was dem Threadersteller nicht im Ansatz bei seinen Boxen weiter hilft.

Der Threadersteller möchte konkrete Aussagen zu seinen P-1230 und die sind nun mal im Vergleich zur Konkurrenz nicht gut, was ja auch in den vom Threadersteller selbst angesprochenen Testergebnissen (Audio z.B.) zum Ausdruck kommt. Da interessieren keine Testergebnisse von irgendwelchen anderen Marantz Boxen und sie haben auch keinerlei Aussagekraft bezogen auf die sehr preiswerte P Serie, auch habe weder ich von irgendwelchen anderen konkreten Marantz Boxenserien gesprochen noch der Threadersteller, es ging ihm nur um seine P 1230.

Schwegewicht schrieb:

Es ist Jahre her, da habe ich habe mal ein Paar aus dieser Serie (ich meine es waren die 1030) in Verbindung mit einem PM 350 von Marantz gehört und es klang nicht gut.


Selbst meine Hörerfahrungen mit den P 1030 (gleicher Hoch- und Mitteltöner wie die P 1230) liegen lange zurück und sind daher immer nach einem so langen Zeitraum mit Vorsicht zu genießen, allerdings hat ja sonst kein User überhaupt etwas zu dieser P-Serie sagen/schreiben können, denn es war ja vor meinem Posting trotz nochmaliger Nachfrage des Threaderstellers sehr lange nur ein absolutes "Schweigen im Walde" (genau 3 volle Tage lang) festzustellen. Nach dem Verlauf dieses Threads kann/könnte eigentlich außer dem Threadersteller höchstens UriahHeep relativ konkret etwas richtig substanzielles und wahrscheinlich auch aktuelleres zu den P 1030/1230 sagen, sonst bisher keiner.

Und das Marantz Boxen in Deutschland sehr schlecht verkauft wurden, ist nun mal eine allseits bekannte Tatsache.



[Beitrag von Schwergewicht am 27. Mrz 2010, 11:58 bearbeitet]
UriahHeep
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2010, 14:51
Ich habe mich zu Wort gemeldet weil a) der TE schon die P1030 erwähnte und b) mE die ja in eine Produktlinie gehören und ganz sicher ähnlich abgestimmt sind/waren.


©wegavision

Ich hatte die 1030 äusserst günstig bekommen.Fand die von der Optik aussergewöhnlich wegen dem Blau.
Sicken waren zerbröselt und das bekannte Potiknacken war vorhanden.
Das war dann auch gleich das grösste Problem. Die Festhaltemutter der Potis war unter der vollverklebten Aluverblendung.
Diese ohne Verbiegungen und Beschädigungen zu lösen weiss ich noch wie gestern förderte alles an Flüchen zu Tage was ich drauf hab.(Darum gehts hier ja garnicht)

Lange Rede kurzer Sinn...ich fand sie nicht so schlecht. Vorteil war die mögliche wandnahe Positionierung wegen der Reflexöffnung vorne.
Umso kräftiger der verwendetete Amp war um so besser klangen sie. Ein durchaus akzentuierter Bass und angenehme Höhen waren da schon zu hören.
Die haben nicht so die Monitoreigenschaften meiner Yamaha/Coral/Onkyo, aber sie passen mE immer noch sehr gut zu Vintage Klassikern.

Würde mir erneut ein Päärchen angeboten würde ich wieder zuschlagen, denn sie lassen sich ganz ohne Hype sehr gut verkaufen.
chino007
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Mrz 2010, 15:59
jo die p1030 hab ich auch hab sie mir für 3€ und paar zerquetschte im ebay ersteigert dann 20 euro für neue sicken
insgesamt also 23 euro dafür ist schon ok

aber die p1230 sind schon deutlich kräftiger mit 94db kommt da schon was raus

also jbl lx155 und lx44 ziehen sie deutlich ab bzw klingen weitaus besser-jbl lx klingen dagegen wie 2 wege-wo der mittelton zu kurz kommt

aber ich hab eben noch nicht wirklich richtig gute lautsprecher gehört-deshalb wollte ich mal meinungen hören
Schwergewicht
Inventar
#10 erstellt: 27. Mrz 2010, 16:45
Hallo,


jo die p1030 hab ich auch hab sie mir für 3€ und paar zerquetschte im ebay ersteigert dann 20 euro für neue sicken
insgesamt also 23 euro dafür ist schon ok


23,-- Euro sind ja so gesehen für 2 Lautsprecherboxen kein Geld, für diesen Preis sind die P 1230 natürlich in der Relation sicherlich prima. Für 23,-- Euro bekommt man natürlich auch z.B. keine Canton in dieser Größe, da liegt man schnell bei um, oder sogar weit über 100,-- Euro, allerdings spielen die Canton dann auch sicherlich eine ganze "Klangklasse" über den Marantz P.


also jbl lx155 und lx44 ziehen sie deutlich ab bzw klingen weitaus besser-jbl lx klingen dagegen wie 2 wege-wo der mittelton zu kurz kommt


Die JBL LX 155 ist ja auch "nur" eine sehr preiswerte 2-Wege Einsteigerbox und bietet da natürlich auch keine gute klangliche Alternative. Wie gesagt, eine Canton GLE 100 oder Quinto 540 sind da ein höheres Klangkalieber.

Aber wie bereits in meinem 1. Posting geschrieben, Dir müssen sie gefallen, dann ist es ja i.O. ;). Bei einem direkten Vergleich mit z.B. den genannten Canton wirst Du den Klangunterschied sofort warnehmen, mit sehr preiswerten Einstiegsboxen anderer Hersteller natürlich nicht.



[Beitrag von Schwergewicht am 27. Mrz 2010, 16:47 bearbeitet]
chino007
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Mrz 2010, 18:31
die lx sind einsteigerboxen das stimmt-aber 3 wege-nur kommt vom mittelton nicht viel rüber

die frage jetzt: liegt das an den lautsprecher chasis oder an der weiche oder an der lautsprecherform/gehäuse
oder einfach an allem

das ist ne generelle frage: weil die marantz chasis ham wie gesagt 94db was ja ganz ordentlich ist
Schwergewicht
Inventar
#12 erstellt: 27. Mrz 2010, 18:45
Stimmt, die LX 155 hatten ja auch noch einen zusätzlich Konusmitteltöner. Es liegt wahrscheinlich an der "Abstimmung" der Boxen, wenn es bei beiden Boxen gleich laut ist und man somit einen Defekt ausschließen kann, vielleicht ein preiswerter "Alibimitteltöner" von wegen Hauptsache eine werbewirksame 3-Wege Box.

chino007
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Apr 2010, 13:07
ich hab die marantz p1230 jetzt verkauft zu nem guten preis
von 150,00€-waren aber auch in einem super zustand
die 150 hab ich gern genommen
also los bekommt man die schon

Gruß Daniel
Schwergewicht
Inventar
#14 erstellt: 27. Apr 2010, 16:02

ich hab die marantz p1230 jetzt verkauft zu nem guten preis von 150,00€-waren aber auch in einem super zustand


Ich vermute außerhalb von Ebay an einen (preislich) uninformierten Käufer, denn bei Ebay sollte es kaum möglich sein.

UriahHeep
Inventar
#15 erstellt: 27. Apr 2010, 17:18
Meine 1030 hab ich im Januar für 180 hergegeben an einen uninformierten,aber der war so geckig drauf egal was ich sonst probehören liess.Der sah nur den Schriftzug M......

Also habe ich mich nicht gewehrt.
Schwergewicht
Inventar
#16 erstellt: 27. Apr 2010, 17:52

Also habe ich mich nicht gewehrt


Warum auch, außer es sind (echte) Freunde, oder innerhalb der Familie.

UriahHeep
Inventar
#17 erstellt: 27. Apr 2010, 18:09
Nein, um Gotteswillen. War ausserhalb meines sozialen Umfeldes,da würde ich Dich mehr kennen.
chino007
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Apr 2010, 20:12
klar war übers quoka
zustandsmäßig waren sie auch wirklich top
wenn jemand sowas sammelt also nicht wegen dem klang kauft
hat er da kein schlechtes geschäft gemacht
klanglich dann wohl eher schon
gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spendor wirklich so gut?
nonogoodness am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  5 Beiträge
Audiorama - sind sie wirklich so gut ?
am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  2 Beiträge
Welche Lautsprecher holen?
jasyr am 04.06.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  10 Beiträge
Lautsprecher für Marantz 2238B
Fiat126 am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  8 Beiträge
Marantz 4240 Lautsprecher suche
Halevi am 07.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.02.2017  –  5 Beiträge
Marantz DMS-350 Lautsprecher !
Subwoofer_freak am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  3 Beiträge
Die besonderen Lautsprecher Klassiker gesucht ?
stern71 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  12 Beiträge
Grundig Audiorama 4000 - Fragen zu den Lautsprechern
MikeDC02 am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  10 Beiträge
welcher receiver passt zu meinen lautsprechern???
choegie am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  18 Beiträge
Neuen Einstiegs-AV-Receiver an Klassiker-Lautsprechern?
pyroxid am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedGodvaser666
  • Gesamtzahl an Themen1.426.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.142.891

Hersteller in diesem Thread Widget schließen