Baujahr eruieren anhand der Seriennummer bei Pioneer-Geräten

+A -A
Autor
Beitrag
Django8
Inventar
#1 erstellt: 11. Mrz 2005, 16:14
Hier noch was Interessantes (für alle, die das noch nicht wissen): Anhand der Seriennummer von Pioneer-Geräten lässt sich das Produktionsdatum bestimmen. Der erste Buchstabe der Seriennummer ist das Jahr (Q = 1970, R = 1971 .... Z = 1979, A = 1980 etc.) und der zweite Buchstabe ist der Monat (A = Januar .... L = Dezember). Ich habe z.B. einen SX-424 und einen SX-626 und bei beiden beginnt die Seriennummer mit "TJ" (Zufälle gibt’s!), was bedeutet, dass die Geräte im Oktober 1973 hergestellt wurden. Dann habe ich noch ein CT-F850 mit "ZF" (= Juni 1979) und einen SA-610 mit "AE" (= Mai 1980). Wäre noch interessant zu wissen, wann Eure Pioneer-Klassiker hergestellt wurden. Teilweise wurden Geräte nämlich länger produziert, als "offiziell" angegeben.
Strunkel
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Mrz 2005, 17:01
Hallo,

danach wäre mein SX-424 mit "TC" von März 1973

Kann es sein das das nur für ältere Geräte gültig ist ???

Ich hab nen DVD Player July 2002 und die Nummer beginnt mit "BG"...

Gruß Achim


[Beitrag von Strunkel am 11. Mrz 2005, 17:05 bearbeitet]
Mr._Universum
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mrz 2005, 12:02
Hi,

habe meine beiden Pioneers gerade mal "untersucht".

Bei meinen DVD Player DV-717 geht die Rechnung auf (weil es auf dem Typenschild bestätigt wird):

TDT... = April 1999

Beim älteren Pioneer Plattenspieler PL-516X sieht es so aus:

YD... = April 1978 (könnte wohl auch hinkommen)

na dann! Gruß,

Hansi
Django8
Inventar
#4 erstellt: 14. Mrz 2005, 07:50

Kann es sein das das nur für ältere Geräte gültig ist ???

Keine Ahnung - habe keine neuen Pioneer-Geräte....
Schoschi
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mrz 2005, 11:51
Hi,

bei meinem CT-F9191 = WC = 3/76
bei meinem CT-F850 = ZH = 8/79
bei meinem CT-F750 = ZI = 9/79

müßte tatsächlich hinkommen.

greetings

Schoschi
Django8
Inventar
#6 erstellt: 14. Mrz 2005, 12:43

bei meinem CT-F850
Oh – ein weiterer CT-F850-Besitzer! Tolles Teil, oder?
Siamac
Inventar
#7 erstellt: 14. Mrz 2005, 23:51
Mein neuster Pioneer ist wohl der A-80 = DK = November 1983 .

Mein SC-700 Vorverstärker und SR-202 haben beide QH = August 1970 !!! der Endverstärker SM-700 hat RH also August 1971

Sehr intresannt, danke Django8!!
Schoschi
Stammgast
#8 erstellt: 15. Mrz 2005, 18:03
Hallo django8,

der CT-F850 ist wirklich toll, aber im Vergleich zum CT-F9191 doch schon ein Kleingerät, der 9191 toppt alles, was ich bisher an Größe und Qualität bei Tapedecks gesehen und gehoben habe (13kg).
Da kommt der 850 nicht mit, sieht dagegen aus wie ein Spielzeug.
Ich habe ein paar Fotos bereitgestellt, da kannst Du Dich selbst davon überzeugen, was für schöne Teile Pioneer früher gebaut hat.
Ich kann mich an diesen alten Geräten kaum sattsehen.
http://img217.exs.cx/gal.php?g=kenwoodkt1000060nn.jpg

greetings
Schoschi
rababertörtchen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Mrz 2005, 18:39
Hallo
Ich habe einen A443 mit der Nr IF=Juni1987 gekauft wurde er 1988 das würde also auch passen.
ruesselschorf
Inventar
#10 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:25
Hallo Django8,

sehr aufschlussreich, das mit den Seriennummern!
Kennnt jemand den Unterschied zwischen QX 949 und QX 949A ?
Habe übrigens ab sofort 'leckere Schlachteplatte: 2x QX 949, sowie SX 838- falls jemand einzelteile braucht !
Siamac
Inventar
#11 erstellt: 16. Mrz 2005, 00:10
Die Frage habe ich schon öfters gehört. Hatte auch mal eine Antwort gelesen. Ich glaube bei audioKarma-Forum:

Also optisch, glaube ich, sind die gleich.
Da der QX-949 ziemlich lange hergestellt wurde, hat man einige Bauteile wohl zwischendurch aktualisiert.

Bei Boxen (CS-99 - CS-99A) ist der Unterschied, die Holzfront.
Django8
Inventar
#12 erstellt: 16. Mrz 2005, 08:09

der CT-F850 ist wirklich toll, aber im Vergleich zum CT-F9191 doch schon ein Kleingerät, der 9191 toppt alles, was ich bisher an Größe und Qualität bei Tapedecks gesehen und gehoben habe (13kg).

Aha, Dein CT-F850 hat sogar noch das optionale Holzgehäuse. Toll! Das CT-F9191 ist keine Dreikopfmaschine (für Hinterbandkontrolle etc.), oder?
Schoschi
Stammgast
#13 erstellt: 16. Mrz 2005, 18:49
Hallo Django8,

der 9191 ist ein 2Kopf, ich weiß auch nicht, ob das 1975/76 schon so aktuell war mit 3Kopf,(wahrscheinlich hat man sich das aus Gewichtsgründen gespart......), und für Aufnahmen benutze ich das Gerät ja nicht mehr, das ist lediglich ein Dekorationsobjekt - aber das konkurrenzlos-

greetings
Schoschi
digitalo
Inventar
#14 erstellt: 16. Mrz 2005, 23:21
hallo,
Tante "Google" bietet unter "Bilder" weitere schöne Ansichten von Pioneer Klassikern. "CT F9191" eingeben. Gruß, digitalo
Django8
Inventar
#15 erstellt: 17. Mrz 2005, 07:34

ob das 1975/76 schon so aktuell war

Zumindest gab es das schon. Das Akai GXC-760D z.B. von ca. 1976 hat bereits drei Köpfe. Das erste Pioneer-Deck mit drei Köpfen war das CT-F900 aus dem Jahr 1978, oder?
wegavision
Inventar
#16 erstellt: 17. Mrz 2005, 14:45
Habe nun endlich mal meinen SX-990 klar gemacht. Leider kann ich auf dem Typenschild nur Zahlen erkennen (ok, auf dem Foto kann man gar nix erkennen...)
Nun, die ersten beiden Stellen könnten OO sein, aber welches ist der 15. Monat?

Django8
Inventar
#17 erstellt: 17. Mrz 2005, 15:31
Interessant. "O" kann nicht sein, da das 1968 bedeuten würde – der SX-990 wurde aber (soviel ich weiss) erst ab 1969 produziert. Und: Auf diesem Bild eines SX-990 Typenschildes erkenne ich "QB": http://cgi.ebay.com/...e=2#ebayphotohosting
Dein SX-990 scheint demnach ein unerklärbares Phänomen zu sein .
Übrigens: Hast Du ihn mittlerweile in Betrieb genommen? Wie macht er sich?
wegavision
Inventar
#18 erstellt: 17. Mrz 2005, 19:09
Habe mir das Schild noch mal angeschaut. Die Gravur ist sehr schlecht. Aber wenn man mit viel Fantasie rangeht, könnte man ein QD entschlüsseln. Dann würde es ja wieder stimmen.

Tja, was gibt's zum 990 zu sagen. Mir gefällt vor allem das Äußere, wirklich schönes Holz und nicht nur ein Milimeter Sperrholz. Was mich stört ist der fehlende An/Aus-Schalter. Für mich klingt er gut, werde ihn die nächsten TAge aber mal gegen mein Spitzenmodell, den SA 8800 antreten lassen.
Röhrender_Hirsch
Inventar
#19 erstellt: 17. Mrz 2005, 20:23
Ich habe hier einen SX-525 (Receiver) und einen PL-15 (Plattenspieler. Die Buchstaben sind SE (Mai 72) und SG (Feb. 72).
Siamac
Inventar
#20 erstellt: 18. Mrz 2005, 02:47
Einfach mal mit einer Lupe dran ist bestimmt QO
classic70s
Inventar
#21 erstellt: 20. Mrz 2005, 00:16
hi django,

laut Seriennummer ist dann mein SX-737 mit VI vom September 1975 obwohl innen noch ein Stempel mit 1974 ist?

Mein SX-737 sieht übrigens innen wie aussen noch absolut Fabrik-NEU aus ist unglaublich die Platinen und das gesamte Innenleben ist blitzblank und makellos als wäre er nie in betrieb gewesen deshalb behalte ich ihn auch.
Klanglich ist er in Ordnung, kann jedoch mit meinen Marantz Maschinen nicht mithalten, diese bringen deutlich besseren und feineren Klang.

So schalte ich ihn als Blickfang wegen der schönen Beleuchtung und damit die Elektronik stabil bleibt manchmal 2-3 Std ein und erfreue mich an dem Anblick meines Turmes an dem aktuell ein Marantz 2275 und 2245 in Betrieb sind.

Falls du mal einen genialen Marantz erwerben möchtest empfehle ich dir den 2245 den 2größten vor dem 2270 aus der ersten Serie.
Der ist bei ruhiger akustik Musik sogar besser und filligraner vom Klang als der 2275 und mit Sicherheit klangmässig gleichwertig wie der 2270 nur mit etwas weniger Leistung.
Der 2245 wird total unterschätzt und ist deshalb als Geheimtip manchmal günstig zu bekommen weil jeder den teuren 2270 haben will, welchen man eigentlich nur braucht wenn man eine Turnhalle beschallen will.

Danke für den Hinweis zur Seriennummer bei den Pioneer Geräten!

gruß
c70s
Django8
Inventar
#22 erstellt: 21. Mrz 2005, 09:03

laut Seriennummer ist dann mein SX-737 mit VI vom September 1975 obwohl innen noch ein Stempel mit 1974 ist?

Kann natürlich sein, dass in Deinem 75er SX-737 Teile verbaut wurden, die bereits 1974 hergestellt wurden und seit dann im Lager auf den Einbau warteten. Mein SX-424 ist von 1973 und auch auf dem Originalstromkabel steht "[....] Hitachi 1973". Das mit der Seriennummer schein daher zu stimmen.

Falls du mal einen genialen Marantz erwerben möchtest

Eher nicht. Obwohl ich die Marantz Geräte optisch sehr schön finde (Die haben die selbe geniale blaue Beleuchtung wie die Pioneer-Receiver). Aber da ich mittlerweile wirklich genug klassische Receiver besitze und da ich klanglich sehr zufrieden bin, steht der Erwerb eines weiteren Receivers derzeit nicht zur Diskussion (Und falls doch, würde ich vermutlich bei Pioneer bleiben. Klar: Wenn sich eine "ultimative" Gelegenheit bietet (z.B. ein Pioneer SX-1010 in Top zustand für 20 € oder so), würde ich natürlich trotzdem zugreifen (ob ich das Gerät nun wirklich brauche oder nicht).
digitalfrost
Stammgast
#23 erstellt: 22. Mrz 2005, 03:51
Cool, der SA-970 von meinem Vater ist Bj. 1986. Leider ist der Lautstärkeregler kaputt, je nach Stellung fällt mal der eine oder der andere Kanal aus.
Weiß jemand wo ich den reparieren lassen kann? Ich hab ihn selber schon aufgeschraubt, aber ich traus mir nicht zu.
classic70s
Inventar
#24 erstellt: 25. Mrz 2005, 02:18
hi django

die Marantz-Empfehlung ist nur als Tip zu noch "besserem Klang" gemeint!

Die alten Pioneer sind schön und sehr gut, jedoch nur wenige können mit den Marantz-Klassikern wirklich mithalten.
Deshalb bin ich als Pioneer Fan auf Marantz umgestiegen und durch Vergleich sowie Erfahrung auch überzeugt.




gruß
c70s
Kaster
Stammgast
#25 erstellt: 08. Apr 2005, 18:22
Receiver LX-34B:

MJ = Oktober 1966



Vollverstärker SA-9800:

AD = April 1980
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Seriennummern und Baujahr
Django8 am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2015  –  33 Beiträge
Pioneer A503R Baujahr, Klang
jettoignaster am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  3 Beiträge
Pioneer SA 608 Baujahr 1979
Schluntz am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  4 Beiträge
Marantz Model 2285B Seriennummer
Marantzler am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  6 Beiträge
Philips CD 300 Seriennummer
tomgo50 am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2017  –  31 Beiträge
Marantz 2270 seriennummer und Produktionsdatum
shurev15 am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  6 Beiträge
Baujahr Yamaha M und MX?
tucky5 am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  5 Beiträge
Marantz 1060 - Welches Baujahr?
Ralf_Hoffmann am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  3 Beiträge
Plattenspieler Yamaha P220 - Baujahr?
kosmonaut_75 am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  2 Beiträge
Marantz - Baujahr Stempel Innenseite
nano1 am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 29.08.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.642 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSpovkobob
  • Gesamtzahl an Themen1.492.750
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.379.839

Hersteller in diesem Thread Widget schließen