Hitachi HA 1100

+A -A
Autor
Beitrag
Timmyboy71
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Dez 2011, 18:51
Hallo

Möchte euch hier meinen Hitachi HA-1100 vorstellen der mich
gerade verwöhnt.
Es ist der Große Bruder vom Hitachi HA-610 und sehr selten.
Habe ne ganze weile Marantz 2275 gehört der auch ganz Fantastisch klingt aber nun habe ich mal wieder lust den Hitachi zu hören .


Hier ein bildchen

Hitachi HA 1100

und hier von innen

Hitachi HA 1100 innen

Falls Daten erwünscht sende ich diese natürlich .
Kennt ihn jemand?
Timmyboy71
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Dez 2011, 14:06
Das Gerät ist wohl uninteressant .
Poetry2me
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2011, 01:34
Hallo Timmyboy71,

ein wunderschöner Klassiker von 1975, der wohl ursprünglich auch mit Holzzarge ausgeliefert wurde. Bei Deinem auch?

http://audio-database.com/Lo-D-HITACHI/amp/ha-1100-e.html

Für die damalige Zeit war er schon sehr modern, weil er FET Differenzverstärker an allen Eingängen der verschiedenen Stufen hatte und Symmetrische Push-Pull (SEPP) Schaltung in der Leistungsstufe. Darin verrichten je zwei bipolare Leistungstransistoren pro Halbwelle parallel ihr Werk.

Noch keine Operationsverstärker werden verwendet, alles diskret. Die Schaltung in der Phono-Stufe und im Tonregel-Verstärker ähnelt sehr der entsprechenden Schaltung des Vorverstärkers HCA-8300. Versorgung der Vorverstärker Schaltungsteile mit +/-32V liefert mit sicherheit hohe dynamische Reserven und lässt die Schaltungen einen großen linearen Bereich haben. Noch heute findet man ähnliche Schaltungen da, wo manche High-End-Schmieden in ihren Geräten "diskrete OpAmps" einsetzen und als Besonderheit vermarkten.

Auf dem Bild kann man erkennen, dass er einen soliden Hitachi Trafo hat und die Siebkondensatoren 2 x 18000 Mikrofarad bei +/-52V sind ein wirklich solides Netzteil.
Er leistet deshalb glaubwürdig echte 2 x 100W RMS an 8 Ohm, was auch heute noch ganz ordentlich ist. Verzerrungswerte sind ebenfalls sehr gut: 0,006% bei halber Nennleistung,

Also Gratulation

Lass bei Gelegenheit wissen, wie die Hörerfahrungen sind und mit welchen Lautsprechern Du ihn betreibst.

- Poetry2me
gammelohr
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2011, 01:46

Das Gerät ist wohl uninteressant


Stimmt nicht ich finde den klasse.

Gib mir per PM deine Adresse und schreib wann du nie zu Hause bist
Smoke_Screen
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2011, 09:00
Solider "fetter" Vollverstärker. Ist in der Tat
ziemlich selten hierzulande anzutreffen.
Persönlich würde mich der ein paar Jahre jüngere
HA-8700 eher reizen. Der ist aber auch verdammt
selten anzutreffen.
Timmyboy71
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jan 2012, 21:32
Hallo

Vielen Dank erstmal für eure Antworten.
Die Daten auf dieser Seite stimmen aber leider nicht ganz mit meinem Orginal Service Manual
zusammen.

Im Service Manual steht:

100 watts per channel, min RMS, at 8 ohms
from 20Hz to 20kH, with no more than
0,1 % total harmonic distortion.
120W/120W (Each channel driven 8 ohms, 1kHz)
180W/180W (Each channel driven 4 ohms, 1kHz)
110W/110W (Both channel driven 8 ohms, 1kHz)
150W/150W (Both channel driven 4 ohms, 1kHz)

Also er klingt meiner Meinung nach recht schnell anspringend, präzise und im Bassbereich trocken und knackig.
Der Hochtonbereich ist sehr schön aufgelöst.
Ich betreibe den Amp an Heco Superior Forte 850.

Liebe Grüße

Tim
Timmyboy71
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Jan 2012, 00:31
Achso die Bilder oben bilden meinen eigenen Verstärker ab also ohne Holzgehäuse .

Freue mich auf Antworten
Poetry2me
Inventar
#8 erstellt: 04. Jan 2012, 01:56
Ja, die Leistungsangaben widersprechen sich.

Man kann die (Sinus-)Leistung auch rechnerisch herleiten:

Laut Schaltplan hat das Gerät +/-52,4V Versorgungsspannung in der Endstufe.
Dadurch sind Sinuswellen mit einer Spitzenspannung von ca. 51,4V möglich. (Abzug ca. 1V wegen Spannungsabfall der durchgesteuerten Leistungstransistoren)
Die effektive Spannung der ist dann:


    U_eff  =  U_peak / SQRT(2)  =  51,4V / 1,4142  =  36,3V;



Damit ist die maximal unverzerrt erreichbare Effektiv-Leistung (RMS) an 8 Ohm:


    P_eff  =  U_eff^2 / R  =  36,3V^2 / 8 Ohm  =  165W;



Die Theorie sagt also erst mal:
Bei 8 Ohm Last werden in Maximalaussteuerung effektive 165 Watt geleistet.

Rechnet man so idealisiert weiter, dann wäre die effektive Leistung an 4 Ohm Last sogar doppelt so groß.
Diese Berechnung ist natürlich idealisiert und setzt u.a. ein unbegrenzt leistungsfähiges Netzteil voraus.

Real existierende Netzteile stoßen in der Regel vorher an ein Limit.
Man bekommt meistens schon deutlich weniger heraus, wenn man beide Kanäle gleichzeitig aussteuert.
Genausowenig sind real existierende Netzteile so ausgelegt, dass bei 4 Ohm Last einfach doppelt so viel geleistet wird. Bei 2 Ohm das selbe Spiel.

Fazit: Die höheren Leistungsangaben im Service Manual sehen realistisch aus.


- Poetry2me
Timmyboy71
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Jan 2012, 11:23
Ich denke das bei einer Leistungsaufnahme von 700 Watt die angaben real sind.

Grüße

Tim
bierman
Inventar
#10 erstellt: 04. Jan 2012, 11:39
Ich habe "nur" den HA-610 und kann die Klangumschreibungen des größeren Bruders unterschreiben.

An den Sony SS-2070 hat der Hitachi bei aktivierter Loudness (einstellungsbedingt) eine Bassgewalt die ich sonst nur von Grundigs V5000 (bzw. SXV6000 + potente Endstufe) kenne. Das geht runter bis in die allertiefsten Orgeltöne, ohne dass dem Verstärker die Luft ausgeht. Dabei bleibt der Sound sehr kontrolliert.

Am 30cm Emphaser Neodym Car-Hifi-Sub versagt der Hitachi dann aber auch, so wie die meisten Hifi-Amps. Der Bass kommt zuerst zu schwach, zu leise, und ab einer gewissen Lautstärke nur noch schwammig. Der T+A PA1500R kann es z.B. erheblich besser.

Ich werde meinen Hitachi nicht hergeben, alleine die edle Verarbeitung und das Bedienerlebnis, einfach sagenhaft. Für ein über 35 Jahre altes Gerät halten sich auch die Kontaktproblemchen in Grenzen, ich vermute ein paar Leckstrom-Elkos in der Klangregelung.

Also Glückwunsch zum HA-1100. Wenn du den mal loswerden willst mach mir ein Angebot.
Timmyboy71
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Jan 2012, 17:40
Ich höre diesen Amp nur mit ausgeschalteter Klangregelung und ohne Loudness und da ist der Bass kraftvoll und präzise und eher kurz und trocken.
HA 610 und HA 1100 klingen beide fast gleich nur das der HA-1100 viel kräftiger ans Werk geht .
Morgen ist Putztag und da gibt es noch ein paar Bilder für euch.
Wer betreibt denn einen ollen Auto Sub an so einen schönen Amp ?
Er hat ordentliche lautsprecher verdient.
Der Amp bleibt schön bei mir .

Grüße
bierman
Inventar
#12 erstellt: 05. Jan 2012, 20:35
Das ist kein
oller
Auto-Sub.
Einen entsprechenden Verstärker setzt er voraus, dann spielt der EM12NEO präzise und sehr tiefreichend ohne Dröhnen. Der Hitachi wird ihm wohl in der Disziplin Dämpfungsfaktor nicht gerecht oder die Impedanz wird zu niedrig. Das ist aber keine Schande, wie schon erwähnt.

Den Sub nutze ich also nebenbei einfach zum Testen des Verstärkers. Im Wohnzimmer brauche ich den nicht wirklich, die Standboxen gehen tief genug runter.

Der HA-610 ist ein Verstärker den ich sehr gerne benutze. Ich habe einige feine Amps im Keller und stelle mal den einen, dann den anderen ins Wohnzimmer. Viele haben mich auch schon wieder verlassen, weil ich sie irgendwann langweilig fand

Abhängig von den angeschlossenen Lautsprechern und der Abhörlautstärke empfinde ich aktivierte Loudness durchaus als eine Bereicherung, sofern sie sinnvoll ansetzt und nicht nur den Oberbass verstärkt wie bei einigen Billig-Verstärkern. Viel Musik die ich höre, z.B. alte Reggae-Tunes, sind so unterschiedlich equalized aufgenommen dass auch Klangsteller dann und wann zum Einsatz kommen. Bei neueren Aufnahmen von CD sieht das natürlich anders aus.

Auf den 1100er hast du mir jetzt richtig Appetit gemacht! Muss mir wohl mal einen angeln. Dank dir für den Thread, ich wusste vorher gar nicht dass es das Modell gibt.
Timmyboy71
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Jan 2012, 15:48
Hallo

leider kann ich die Bilder vom Innenleben und dem Reinigungzustand vor der Reinigung erst jetzt
reinstellen da meine Internetverbindung mich daran gehindet hat.
Wahnsinn wie viel Staub sich innerhalb eines Jahres so ansammmelt.

Hitachi HA-1100

Hitachi HA-1100

Grüße


Tim
Timmyboy71
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Jan 2014, 20:01
Da ich ja hier schonmal den HA-1100 vorgestellt hatte und einige interesse hatten frage ich mich ob ihr schon einen ergattern habt :-)?

Grüße

Tim
bierman
Inventar
#15 erstellt: 10. Jul 2014, 16:37
Nein, leider nicht.
Bin jetzt auch nicht wahnsinnig gierig auf so einen, hab ne Menge toller Amps
Wenn er nicht allzu teuer ist, würde ich ihn jederzeit mitnehmen, so wie damals den HA-610 für irgendwas um 1 EUR pro kg

Den HA-610 werde ich mal wieder entstauben und anklemmen da mir der kleine Yamaha an der Zweitanlage (Computer-Abhöre) langweilig wird.
Timmyboy71
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Jul 2014, 09:05
Hallo

Der HA 1100 war bei mir nur zufall und ich hab ihn für einen schmalen Taler mitgenommen.
Mir ist seit dem keiner mehr über den Weg gelaufen denn es wird wohl nicht viele geben.

Grüße

Tim
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zum Hitachi HA-1100
Timmyboy71 am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  2 Beiträge
Hitachi HA-610
bluescrawler am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  2 Beiträge
Fragen zum Hitachi HA 610
Timmyboy71 am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  2 Beiträge
Fragen zum Hitachi HA-610
Timmyboy71 am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  27 Beiträge
Hitachi HA 2700
Hagi73 am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.04.2014  –  5 Beiträge
Hitachi HA 8700
audimax am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  12 Beiträge
Hitachi HA-330- Erfahrungsberichte?
-Coolio- am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  9 Beiträge
Amp Hitachi HA 330?
bjoern4 am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecherumstieg für Hitachi HA-610 Blos welche?
Timmyboy71 am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  10 Beiträge
Hitachi
Timmyboy71 am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedmmrashuu
  • Gesamtzahl an Themen1.410.121
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.302

Hersteller in diesem Thread Widget schließen