Vintage oder neu: Technics SB F3 oder JBL Studio 220 für den Schreibtisch?

+A -A
Autor
Beitrag
garnixan
Stammgast
#1 erstellt: 12. Feb 2017, 10:33
Hallo Forum,

ich habe meinen Schreibtisch an anderer Stelle aufgestellt und benötige Regal-Lautsprecher, die direkt auf dem Tisch aufgestellt werden können und für wandnahe Aufstellung geeignet sind. Eine Bauhöhe von ca. 30 cm sollte nicht überschritten werden.

Für den Einsatz verwendet man eigentlich aktive Nahfeldmonitore. Nachdem ich zunächst an Eve Audio SC205 gedacht habe, habe ich den Gedanken verworfen, da ich meinen Yamaha A-560 (Vintage-Mittelkasse der 80er-Jahre), den ich vom Schreibtisch aus in Griffweite aufstellen kann, weiter verwenden möchte. Da ich den Verstärker mag, kommen also passive Lautsprecher in Frage. Mein Gedanke ging in Richtung JBL Studio 220. Rein optisch viel ansprechender finde ich jedoch die Technics SB F3, da kein Holz zum Einsatz kommt. Daher kommen für mich auch keine Lautsprecher wie Denon MD 40 in Betracht. Ich bevorzuge den technischern Look der JBL 220, noch eher aber den der Technics SB F3.Dummer Weise hört man jedoch nicht mit den Augen, so dass letztlich der Klang wichtig ist. Ich möchte die Boxen zum Musikhören und nicht zum analytischen Abmischen von Audioinhalten verwenden. Von daher dürfen die Lautsprecher durchaus Charakter haben (bzw. über ein Sounding verfügen).

Neue mit alten Lautsprechern zu vergleichen ist sicher schwer. Aber hat jemand Erfahrungen mit beiden Lautsprecher? Kommen die Technics näherungsweise an die JBL ran? Irgendwo hatte ich gelesen, dass sie besser seien als die JBL Control, was mir nicht ganz ausreichen würde.

Danke für Euren Rat im Zweifel weder ich beide Lautsprecherpaare kaufen müssen und zusehen, welche besser mit dem Yamaha A-560 harmonieren.

Beste Grüße garnixan


[Beitrag von garnixan am 12. Feb 2017, 10:42 bearbeitet]
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2017, 14:17
Wie wäre es denn mit AEG LB 4720? Die sind im Nahfeld sehr gut.
MacPhantom
Inventar
#3 erstellt: 12. Feb 2017, 16:10
Ich habe die kleineren Technics SB-F2 und kann sie (und damit auch die grossen) uneingeschränkt empfehlen: hervorragende Verarbeitungsqualität (und hohes Gewicht), sehr, sehr guter Sound (schlägt sich sehr gut im Vergleich zum grossen Überflieger SB-10), hohe Belastbarkeit (habe sie an der SE-A3 mit über 100W Peak angesteuert; kein Problem).
Starken Tiefbass darf man natürlich nicht erwarten, aber das sollte sowieso klar sein.


[Beitrag von MacPhantom am 12. Feb 2017, 16:10 bearbeitet]
Viper780
Inventar
#4 erstellt: 12. Feb 2017, 17:54
Ich hab die Technics SB-F Serie auch sehr gerne.
Bei mir stehen SB-F1 und SB-F2MKII bei meinem Bruder am Schreibtisch die SB-F3

Sogar die kleinen, "uralten" SB-F1 sind den aktuellen JBL Control one meilenweit überlegen und ich find die eigentlich recht neutral - müsste sie aber messen um das genau sagen zu können. Wenn sie dir optisch gefallen dann schlag zu, klanglich machst du damit nichts falsch.
garnixan
Stammgast
#5 erstellt: 12. Feb 2017, 18:34
Dankeschön für Eure Antworten! Es beruhigt, dass die SB F3, den JBL Control überlegen sind. Ich denke, dass ich mir dann mal welche besorge. Rein optisch finde ich den sachlichen Look jedenfalls ansprechend.

@shabbel: Gegen die Lautsprecher von AEG spricht nichts aus technischer Sicht. Sie sind halt wieder aus Holz gefertigt. Ich mag Produkte, die "anders sind". So habe ich bei meinen ReVox-Anlagen z.B. Aktivboxen im Einsatz, die digital angesteuert werden. Und für die Anlage mit Komponenten aus Japan finde ich es charmant, wenn ich Lautsprecher verwende, die aus japanischer Produktion stammen. Alles Spinnerei - keine Frage. Mir war nur wichtig, dass die Sb F3, in die ich mich zugegeben verliebt habe, einigermaßen taugen.

Viele Grüße, garnixan


[Beitrag von garnixan am 12. Feb 2017, 19:02 bearbeitet]
shabbel
Inventar
#6 erstellt: 12. Feb 2017, 21:14
Dann passt ja alles.
garnixan
Stammgast
#7 erstellt: 13. Feb 2017, 22:05
Hallo ins Forum: Kurze Rückmeldung. Auf meinem Schreibtisch stehen zwei zwei ganz gut erhaltene Technics SB-F3 in "Technicsbraun".Ich empfinde den Klang als differenziert, aber nicht sonderlich basslastig (was ich nach der Beschreibung hier jedoch wusste). Alles prima. Danke ans Forum!

Desktop HiFi


[Beitrag von garnixan am 14. Feb 2017, 08:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SB-F3
Mo888 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  5 Beiträge
Technics SB-M5 Vintage LS
Marc-Andre am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  13 Beiträge
Technics: Vintage Super Boxen
ars_vivendi1000 am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2019  –  20 Beiträge
Vintage JBL L96 reconen
Audio_Mike am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  3 Beiträge
JBL SB 1 Subwoofer
yamfreak am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  4 Beiträge
JBL Vintage Basstreiber - Kellerfund
HiFi-Mike1000 am 05.09.2017  –  Letzte Antwort am 06.09.2017  –  2 Beiträge
JBL Vintage Weichen 3115 oder 3115A
speakermaker am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  2 Beiträge
Vintage-Boxen Technics SB 6000 was fürn Verstärker?
MariΩhm am 07.03.2018  –  Letzte Antwort am 14.09.2018  –  13 Beiträge
Welchen Verstärker (gerne Vintage) für Technics SB-C350?
igno2k am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  3 Beiträge
Technics SB-RX50, SB-RX70
koalabär am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2016  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.713 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHapunrS
  • Gesamtzahl an Themen1.456.589
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.709.630

Hersteller in diesem Thread Widget schließen