Paar Fragen zu Yamaha NS-1000M

+A -A
Autor
Beitrag
dilusion
Stammgast
#1 erstellt: 21. Aug 2017, 18:40
Hallo Zusammen,

durch Zufall habe ich die Möglichkeit ein paar NS-1000M zu bekommen.

Meine derzeitige Anlage könnt ihr ja in der Signatur sehen.

Mal eine Frage vorweg, hat jemand hier zufällig solche Boxen im Rahmen eines Dolby Setups laufen?
Musik höre ich natürlich Stereo.

Ich glaube mal gelesen zu haben, dass die NS-1000M am besten in Wand Nähe steht? Aufgrund des Aufbaus meines Wohnzimmers, stehen meine Front-Boxen mehr oder weniger frei im Raum...

Werde mir die Boxen am Mittwoch angucken und probe hören. Gibt es bei den Boxen was wo man besonders drauf achten müsste?

Danke im Voraus.
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2017, 20:31
Das sind Vintage-Klassiker die Stereo betrieben werden möchten und mit irgendwelchem Multimedia-Gedönz sehr schlecht harmonieren werden. Das ist eine ganze andere Generation von " Hörempfinden " und die Boxen kann man meistens auch nicht mit modernerer Elektronik betreiben.

Selbstverständlich sollten die Boxen makellos sein und keine " altersbedingten Gebrauchsspuren " haben. So etwas gibt es bei guter Pflege nicht einmal nach Jahrzehnten, denn mit den Kisten kann man nur Musikhören. Und die Frequenzweichen sollten saniert worden sein.

MfG,
Erik
latscholax
Stammgast
#3 erstellt: 24. Aug 2017, 13:09

Das sind Vintage-Klassiker die Stereo betrieben werden möchten und mit irgendwelchem Multimedia-Gedönz sehr schlecht harmonieren werden. Das ist eine ganze andere Generation von " Hörempfinden " und die Boxen kann man meistens auch nicht mit modernerer Elektronik betreiben.


Kann ich absolut nicht bestätigen. Die funktionieren an einem neuen AVR mit Einmessystem genausogut bzw sogar besser als an einem 30 Jahre alten Vintage Pioneer. Sowohl in Stereo als auch Surround. Sie können nach Heimkinomaßstäben eben nicht wirklich Bass. Getrennt bei 80 HZ mit einem großen Sub geht das ganz prima...
dilusion
Stammgast
#4 erstellt: 24. Aug 2017, 15:43
Hallo zusammen,

die Boxen standen bei einer alten Dame und wurden an einem Braun DA1 Analog betrieben.

Da sie ein absoluter Schnapp waren hab ich nur kurz getestet ob sie funktionieren und sie dann eingesackt

Inzwischen haben Sie in meinem Wohnzimmer Platz genommen und ich hab neu eingemessen.

Kann latscholax nur zustimmen. Die Boxen machen sich auch an einem modernen AVR erstklassig. (Allerdings trenne ich bei 100hz).

In Sachen Bass bin ich ehrlich gesagt der Meinung, dass da mehr kommt als bei meinen Nubert 511er. Ggf nicht ganz so tief wie die Nuberts - dafür ist der Punch aber impulstreuer.

In Sachen Musik bin ich von den Yammis extrem begeistert - absolut genialer Klang für meinen Bedarf! (Musik hab ich wie erwähnt rein Stereo laufen)

Filmtechnisch hab ich bisher nur kurz getestet. Aber in Verbindung mit meinem Nubert Sub kann ich auch hier bisher nicht im geringsten klagen!


[Beitrag von dilusion am 24. Aug 2017, 15:43 bearbeitet]
latscholax
Stammgast
#5 erstellt: 25. Aug 2017, 08:40
Dann mal Gratulation und viel Spass mit den Schätzchen..Ich habe meine leider in einem mehrere Jahre andauernden Vintagegeraffel An- und Verkaufswahn wieder veräußert...
Leider herrscht dann doch chronischer Paltzmangel und Verständsnissschwierigkeiten bei der Hausherrin, wenn man(n) meint weitaus mehr Boxenpaare besitzen zu müssen als man tatsächlich nutzen kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha NS-1000M
fastnet am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  25 Beiträge
NEWBIE benötigt Rat,- YAMAHA NS-1000M
Valentin_ am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  102 Beiträge
Yamaha ns-1000m
sansui_master am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  44 Beiträge
Lautsprecher-Klassiker ähnlich Yamaha NS-1000M
imotep911 am 02.06.2016  –  Letzte Antwort am 02.06.2016  –  3 Beiträge
Yamaha NS-200m
Valentin_ am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  15 Beiträge
Yamaha NS 1000
Steffen87 am 18.05.2016  –  Letzte Antwort am 08.06.2016  –  3 Beiträge
Yamaha NS-344 einschätzung
Triple-XT am 21.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  3 Beiträge
Yamaha NS 9393 seltsame Anschlüsse
Asus7 am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  3 Beiträge
Yamaha NS-690III Ersatz-Tieftöner ?
Meikel am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  2 Beiträge
Yamaha CR-820 & Yamaha NS-670
Walker64 am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 136 )
  • Neuestes MitgliedNordish-by-nature
  • Gesamtzahl an Themen1.389.501
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.059

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen