Was passt zwischen ELAC Miraphon 22H und Ohm Model L

+A -A
Autor
Beitrag
aeroschmid
Neuling
#1 erstellt: 23. Aug 2017, 15:12
Hallo, ich bin neu hier, deshalb möchte ich mich erstmal kurz vorstellen.

Ich heisse Gerhard und lebe im Allgäu. Meinen ersten eigenen Plattenspieler habe ich vor einem halben Jahr gekauft - einen restaurierten Dual 728Q. Und damit habe ich nicht nur meine alte Plattensammlung aus der Kellergruft zurück ans Tageslicht geholt sondern auch mein Interesse an alten HiFi Geräten entdeckt.

So habe ich mich sehr gefreut, dass mir eine Tante vor ein paar Wochen ihren alten ELAC Miraphon 22H Plattenspieler, ihre Ohm Model L Boxen und Tuner (ST-J60), Verstärker (TA-F40) und Kassettendeck (TC-K65) von Sony vermacht hat.

Den Plattenspieler habe ich an meine 20 Jahre alte Mittelklasse Yamaha Stereoanlage mit Magnat Boxen angeschlossen - er geht. Klingt für meine Laienohren etwas anders, aber keinesfalls schlechter als der Dual 728Q. Der Reibradantrieb läuft nicht ganz geräuschfrei, aber noch so, dass es nicht störend ist. Die Hebel und Knöpfe mit ihren langen Wegen sind schon sehr Retro... :-)

Die Sicken sn den Basslautsprechern der Ohm "L" sind total zerbröselt, die will ich jetzt reparieren lassen, denn ansonsten - und allein schon anhand des Gewichts - glaube ich, dass das recht ordentliche Boxen sind.

Nun hätte ich gern einen in die Ära dieser Komponenten passenden Receiver, etwas aus den 70ern eben, am Liebsten eine deutsche Marke. Gebrauchte Sachen kann man viele finden, aber was passt wirklich dazwischen, damit das eine stimmige Sache wird.

Nachtrag: Ich habe oben die Typbezeichnungen der Sony Bausteine eingesetzt. Ich kann die nicht einordnen ob gut oder nicht. Scheinen auch aus Ende der 70er Jahre zu sein...

Kann ich hier Hilfe bekommen?

Vielen Dank im Voraus

Gerhard


[Beitrag von aeroschmid am 23. Aug 2017, 20:30 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 23. Aug 2017, 19:45

etwas aus den 70ern eben, am Liebsten eine deutsche Marke.

Aus den End 70´ern und aus deutschen Landen: SABA 9240 wäre ein Beispiel.

Gruß
Georg
shabbel
Inventar
#3 erstellt: 24. Aug 2017, 07:46
Siemens Klangmeister RS 304 oder RS 17. Das ist sind so richtige Warmklinger. Die Ohm haben genügend Wirkungsgrad, das heißt etwa 2 x 20 Watt Sinusleistung reichen völlig aus.
aeroschmid
Neuling
#4 erstellt: 24. Aug 2017, 07:52
Danke für die Tipps, prima. Das bringt mich weiter.

Bevor ich die Sony Komponenten ersetze - wie kann man die denn beurteilen? Also wenn Siemens ein "Warmklinger" ist, wie darf man den Sony TA-F40 einordnen?

Gruß

Gerhard
shabbel
Inventar
#5 erstellt: 25. Aug 2017, 14:18
Aussagekräftig ist oft, was die Amis auf audiokarma sagen. Die meinen, der klingt gut.
highfreek
Inventar
#6 erstellt: 26. Aug 2017, 06:29
Hallo Gerhard, schön das Du die Sachen erhalten möchtest.
Ich hab mir die Ohm H Restauriert und bin SEHR zufrieden damit. Klasse Lautsprecher ! Die L werden wohl auch nicht "schlechter" sein.
Den SABA kann ich auch Empfehlen, gut wäre es allerdings Du kämst an ein Überholtes Exemplar mit Garantie (vom Händler).
Das wird allerdings nicht günstig.

Deine Sonys dürften eher aus den 80er Jahren sein.



[Beitrag von highfreek am 26. Aug 2017, 06:31 bearbeitet]
busch63
Stammgast
#7 erstellt: 26. Aug 2017, 08:51
Zu den Sony kann ich im einzeln nicht so viel sagen. Sie sind 1979 zur IFA vorgestellt und waren zwar nicht Top of the Line aber wohl durchaus ordentlich und auch nicht günstig.
Hier gibt's den Katalog dazu: http://wegavision.pytalhost.com/Sony/1979-IFA/

Kann mir vorstellen das man Sie im Set ganz gut an Sony Fans los wird, da sie mit die ersten Modelle des aufkommenden Slim Design waren.


[Beitrag von busch63 am 26. Aug 2017, 08:53 bearbeitet]
aeroschmid
Neuling
#8 erstellt: 28. Aug 2017, 06:54
Danke für die Infos, für mich als Laien eine wichtige Hilfe...

Mit der Reparatur der Sicken an den Basslautsprechern der Ohm Boxen habe ich schon viel Schmunzeln im Bekanntenkreis geerntet. Man wird schnell zum Spinner erklärt, wenn man diese "alten Sachen" nicht einfach entsorgen und etwas Neues kaufen will.

Aber ich bleine standhaft und freue mich über meine Anlage, die aus einer Zair stammt, als ich als Teenager von einer solchen Anlage geträumt habe...

Viele Grüße

Gerhard
busch63
Stammgast
#9 erstellt: 28. Aug 2017, 08:17
So ist's Recht.
Das "unwissende" Bekannte schnell falsche Schlüsse ziehen, kann Dir komplett egal sein. Wichtig ist nur was Du willst und das es Dir Spaß macht.

...wenn nachher dann alles prima funktioniert und noch besser klingt.....dann sind es die selben Bekannten die das ja schon immer gewusst haben.

Wenn es ein Receiver (warum nicht wieder Amp und Tuner?) aus den 70ern sein soll, kann ich eher einen der üblichen Verdächtigen empfehlen die tatsächlich überwiegend "besser" bzw. fortschrittlicher waren.

Wenn es wieder ein Gerät mit DIN Anschlüssen sein soll (nicht wirklich vorteilhaft) ist die Auwahl etwas übersichtlicher. Ich würde aber Geräte mit Cinchanschlüssen empfehlen, da oftmals die DIN Kabel unzuverlässiger sind.
nonogoodness
Stammgast
#10 erstellt: 01. Sep 2017, 11:13
Hallo zusammen, ich habe auch mehrere Lautsprecher von Ohm.

Ohm L hab ich 2 mal
Ohm C2
Ohm I

und bin bekennender Fan.
Meine Erfahrung ist das die Ohm generell doch etwas Wumms benötigen, an einem etwas leistungsstärkeren Verstärker klingen Sie einfach deutlich besser, vor allem die Kontrolle im Bassbereich wird deutlich besser. 2 mal 20 W halt ich an Ohm L einfach für zu wenig.
Wer sich das mal anhören möchte ist gerne eingeladen, alle Lautsprecher laufen an einem Umschaltpult und können mit diversen Receivern gehört werden

lg

Peter
aeroschmid
Neuling
#11 erstellt: 01. Sep 2017, 12:10
Hallo Peter,

wo denn? Wo kann man probehören?

Gruß

Gerhard
nonogoodness
Stammgast
#12 erstellt: 01. Sep 2017, 13:42
Hi,

wenn du willst plz 91438

gruß

peter
Wuhduh
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2017, 21:22
Nabend !

Lautsprecher sollte man nicht einmal ansatzweise " nach Gewicht " klassifizieren. Das angelsächsische Gesabbel über die Ohm L sollte man auch tunlichst ignorieren, wenn nicht die kpl. Hörkette angegeben wurde. Konus-HT sind mir suspekt und bieten Andersdenkenden seitenweise Diskussionsstoff.

Wenn ein Freak die ollen Pappen partout reconen will ... nur zu !

Frage mich, ob und wie die nette Tante mit den Halbleichen überhaupt noch hören konnte ...

MfG,
Erik
fotoralf
Stammgast
#14 erstellt: 05. Sep 2017, 14:58
Si tu n'aimes pas, ne dégoûte pas les autres.
(altes französisches Sprichwort)

Sinngemäß: wenns Dir nicht schmeckt, verdirb wenigstens den anderen nicht den Appetit.
shabbel
Inventar
#15 erstellt: 06. Sep 2017, 05:28
Ebend.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ohm Acoustics model F !
fr@gnatic am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  5 Beiträge
Braun L 300 Tieftöner was passt?
herr-foerster am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  6 Beiträge
Elac 161 HvK
Phill666 am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  6 Beiträge
Ohm Lautsprecher Modell L
Mongoo am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  3 Beiträge
Elac Quadrosound 3402
raphael.t am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  4 Beiträge
Beratung was zu was passt
bhoernchen am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  4 Beiträge
Marantz Model Twenty-Two...was tun?
Wraeththu am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  4 Beiträge
Lenco L 75 aufrüsten
am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  16 Beiträge
JBL L 60
Ondollo am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  6 Beiträge
Braun L 715
UnknownDriver am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedFerojee
  • Gesamtzahl an Themen1.386.536
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.016

Hersteller in diesem Thread Widget schließen