Denon pma 500v oder Yamaha rx-496rds Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Kirre_in_Hi-Fi
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2018, 02:03
Hallo,
Ich brauche mal einen Rat. Ich habe mir vor kurzem die neue Magnat Shadow209 gekauft, weil meine MB Quart Pyramiden für meinen kleinen Raum einfach zu groß waren und ich Kopfschmerzen bekam.
Mit dem Lautsprechern bin ich sehr zufrieden, weil sie weich, differenziert und ausgewogen klingen.
Angeschlossen sind sie am einen Yamaha rx-496rds, den ich wegen seines kraftvollen, klaren Klanges sehr mag. Nun sagte mir der Verkäufer, der mir die Boxen sogar nach Hause gebracht und aufgestellt hat, aber, dass ich aus den Lautsprechern viel mehr rausholen könnte, wenn ich einen alten Hi - Fi Receiver, wie zB. Einen alten Onkyo aufstellen würde, da dieser wesentlich weicher klingen würde. Der Yamaha hätte einen zu harten Klang.
Nun habe ich bei ebay den Denon pma 500v entdeckt und frage mich, ob dieser auch eine Verbesserung gegenüber meinem Yamaha bringen würde. Darauf gekommen bin ich, weil ich zwei verschiedene Cd-wechsler betreibe... Einen Technics, mit dem ich z. B. Klassik und hochauflösenden Pop, wie George Michael höre und einen von Denon, der insgesamt zwar dumpfer aber wärmer klingt und wesentlich angenehmer für Hörbücher und Jazz ist.
Wie sind Denonreceiver klanglich?Kann mir da jemand helfen?
Mir geht es in erster Linie um einen differenzierten und weichen Klang.
Welche Marke wäre mir da bei meinen Kompenenten zu empfehlen? Mir ist mittlerweile von dem ganzen hin und her schwindelig...
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2018, 14:55
Hi

erstmal willkommen im Forum. Das mit deinem Schwindel wird nicht weniger werden (fürchte ich), aber du rennst da irgendwelchen Klangbeschreibungen hinterher.....................................................das wird nicht funktionieren.

Ich will gar nicht verneinen, dass es je nach Zustand und/oder Qualität des Verstärkers, sowie der momentanen Verfassung des Hörers, Klangunterschiede geben kann. Wer hört hat recht

Aber das ist höchst individuell. Vielleicht gibt es jemanden, der dir sagt, dass Marke A weicher klingt als Marke B. Nur was nützt dir das? Dieser jemand hört nicht mit deinen Ohren, in deinem Raum, deine Musik in der jeweiligen Gefühlslage, hat eine andere Hörerfahrung, ein anderes Hörvermögen usw.

Diese Tipps - auch wenn Sie gut gemeint sind - kannst du vergessen.
Eigene Erfahrungen machen zählt - und wenn ich deinen Beitrag richtig deute, bist du gerade erst am Anfang des Hifi-Weges - da liegt noch viel Spannendes vor dir

Gruß
Ralf
Kirre_in_Hi-Fi
Neuling
#3 erstellt: 04. Jan 2018, 15:03
Na prima!Ich bin inzwischen auch weiter... Am Sonntag höre ich mir den Onkyo integra an und wenn der nichts ist, dann kaufe ich mir einen Marantz pm7000. Dann habe ich hoffentlich Ruhe. Ich habe heute Norbert nochmal meinen alten kleinen Sony AV Receiver angeschlossen, und es macht doch einen hörbaren Unterschied, wieviel Watt ein verstärker hat. Und der Sony klingt knaller aber auch weicher. Ich mag Sony eigentlich sehr, aber bei dem fehlt definitiv was.
Kirre_in_Hi-Fi
Neuling
#4 erstellt: 04. Jan 2018, 15:04
Meine Güte... Swype hat wieder zugeschlagen... Also heute morgen hab ich den Sony angeschlossen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA-500V Daten gesucht
doc_relax am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  4 Beiträge
denon pma 920 oder yamaha ax 700
somwnit am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  6 Beiträge
Denon PMA 860 oder Yamaha AX-700
lueb01 am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 28.03.2015  –  5 Beiträge
DENON PMA 980R Verstärker
spossi am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  3 Beiträge
Verstärker Denon PMA 920 oder NAD 3020i
erik1503 am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 02.07.2015  –  5 Beiträge
Denon PMA-1560
Frosch05 am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  2 Beiträge
Denon PMA-730 Verstärker
beelzebub55 am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  9 Beiträge
Denon PMA 777 sehr heiß
furlinger am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  15 Beiträge
Revox 750 MKII oder Denon PMA 1060
amigafreak1980 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  5 Beiträge
Produktionszeitraum DENON Verstärker PMA 700
Hatti280 am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 31.10.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.827 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedChrisWas
  • Gesamtzahl an Themen1.394.095
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.541.359

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen