Wert eines Onkyo A-8470

+A -A
Autor
Beitrag
MannOhnePlan
Stammgast
#1 erstellt: 20. Dez 2005, 14:43
Moin,

ich wollte mal fragen ob 80€ für einen voll funktionierenden Onkyo A-8470 ein gute Preis ist, oder ob das zu teuer ist?

Bye

Marcus
Schwergewicht
Inventar
#2 erstellt: 20. Dez 2005, 16:48
Hallo,
hast du den gekauft?

http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Falls ja, beim nächsten mal vor dem Kauf fragen, ansonsten ergibt es ja keinen Sinn, da der Kauf ja bereits getätigt worden ist. Übrigens sind 80,-- Euro für diesen Verstärker nicht zu viel, der Preis ist etwas billiger als normal. NP 1987 DM 1.000,-- Brutto.

Gruß
MannOhnePlan
Stammgast
#3 erstellt: 20. Dez 2005, 17:31
Moin,

ja den hab ich gekauft , war ein spontan Kauf. Und was soll ich sagen, danach hat sich bei mir die "Kognitive Dissonanz" gemeldet. Deshalb noch mal nachgefragt weil ich mir nicht mehr so sicher war ob der Preis OK ist.

Aber bin doch ganz zufrieden , wenn er denn wirklich keine Macken hat

Bye

Marcus
Schwergewicht
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2005, 19:47
Hallo,
4 x habe ich in den letzten Tagen bei einer entsprechenden Fragestellung ein Ebay-Gerät präsentiert und jedesmal habe ich ins Schwarze getroffen, ist ja auch nichts negatives dabei, sich anschließend etwas "rückzuversichern".

Was ich eigentlich noch zum 8470 sagen wollte, erschreck nicht, wenn er Kontaktschwierigkeiten beim Umschalten und Kratzgeräusche bei Betätigen der Potis hat. Ich habe entsprechende Probleme seinerzeit bei diesem Verstärker mit Kontaktspray beseitigen können. Falls der angebotene Verstärker noch keine Überarbeitung hinter sich hat, sind diese "Probleme" ganz normal.

Gruß
MannOhnePlan
Stammgast
#5 erstellt: 20. Dez 2005, 21:13
Grüsse,

vielen dank für den Tipp.

Bye Marcus
bvolmert
Inventar
#6 erstellt: 20. Dez 2005, 21:18

Schwergewicht schrieb:
Was ich eigentlich noch zum 8470 sagen wollte, erschreck nicht, wenn er Kontaktschwierigkeiten beim Umschalten und Kratzgeräusche bei Betätigen der Potis hat. Ich habe entsprechende Probleme seinerzeit bei diesem Verstärker mit Kontaktspray beseitigen können. Falls der angebotene Verstärker noch keine Überarbeitung hinter sich hat, sind diese "Probleme" ganz normal.

Gruß



Servus,

diese Probleme hatten doch eher die neuen Onkyos mit FB, oder?
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 20. Dez 2005, 21:20
Hallo Schwergewicht...

kennst Du jedes Klassische oder halbwegsklassische Gerät im aktuellen Ebayangebot?

Mann, Mann,...nicht schlecht...

oder suchst Du selbst was bestimmtes?
Schwergewicht
Inventar
#8 erstellt: 21. Dez 2005, 07:54
Hallo telefünkchen,
nein nicht jedes, aber sehr viele. Ich habe die Receiver/Verstärker/Boxen usw. mal "gesammelt". Ich habe alles, was ich mal hatte, aufgeschrieben. Durch meine Hände sind einige hundert Geräte gegangen. Da meine Vorliebe für diese Geräte bekannt war, habe ich auch viele Geräte für andere Sammler gebraucht besorgt. Als Extrembeispiel für einen befreundeten "Sammler" aus der Nachbarstadt alleine fast 100 Stück. Der war selbständig und hatte nie Zeit und mir hat es in meiner Freizeit wirklich Spaß gemacht. Vor einigen Jahren konnte man über den Rhein-Ruhr- oder Reviermarkt doch sehr häufig die Geräte relativ günstig bekommen. Diese Kaufquelle ist seit Ebay natürlich gegen 0 zurückgegangen. Ich selbst suche eigentlich nichts bestimmtes und altersbedingt hat die Sammelleidenschaft so stark abgenommen, daß ich im Laufe der letzten Jahre meine Sammlung praktisch fast ganz aufgelöst habe, mir reicht es hier im Forum, sich wieder daran zu erinnern und meinen Senf dazuzugeben. Natürlich hätte ich so manch einen Receiver/Verstärker ganz gerne, wenn ich ihn noch nicht hatte (z.B. Marantz 2330, Sansui G 901 und einige Andere) allerdings bin ich nicht bereit, die extrem hohen Ebay-Preise zu bezahlen, klar wenn man in der Vergangenheit diesbezüglich verwöhnt wurde.


Hallo bvolmert,
nein ich meinte damit nicht das bekannte Problem (selbständiges Umschalten), sondern ganz allgemein zeichnen sich die 82..er und 84..er pauschal durch relativ starke Kontaktschwierigkeiten beim Umschalten und Potikratzen der Regler aus, das war zum Beispiel schon vor Jahren der Grund, warum sich viele Besitzer von ihren Verstärkern dieser Serien getrennt haben. Mit Kontaktspray war alles zu beheben.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatz für Onkyo Integra A-8470
rob00 am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  14 Beiträge
Onkyo 8470 Schäppchen oder überteuert?
MannOhnePlan am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  2 Beiträge
ONKYO integra A-8057
formae am 25.02.2015  –  Letzte Antwort am 27.02.2015  –  13 Beiträge
Onkyo integra A-8870 und Kenwood KA-74 Wieviel WERT?
M-XstyLaX am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2006  –  7 Beiträge
Onkyo Integra Model 225 Wert
Tecsonic:) am 20.11.2019  –  Letzte Antwort am 07.12.2019  –  13 Beiträge
Wert eines Marantz 2230
kaefer03 am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  3 Beiträge
Wert eines Marantz PM14?
ebbelwoi am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  4 Beiträge
Wert eines alten Tonbandgerätes
petto am 23.05.2011  –  Letzte Antwort am 24.05.2011  –  6 Beiträge
Onkyo A-8650
Metalsoft am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  23 Beiträge
Onkyo A-5
schogi am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.242 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedSchwalbe1977
  • Gesamtzahl an Themen1.496.952
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.614

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen