Wega 9140-II schon mit IC's?

+A -A
Autor
Beitrag
MAC666
Inventar
#1 erstellt: 03. Aug 2004, 16:17
Bin gerade etwas verwirrt, nee, eigendlich will ich nur meine Verwunderung loswerden... Haber gerade meinen Wega 9140-2 (Made in Germany)geöffnet, der aus den 70ern stammt, und musste feststellen, dass dieser mit 2 dicken Sony-ICs bestückt ist, auch sonst finden japanische Teile Verwendung...

War wega doch soo früh Sony zum Opfer gefallen, bzw. gab es so früh schon solche ICs? Ok, die Antwort liegt ja auf der Hand...

Nichts desto trotz fand ich den Klang immer sehr gut, bin halt nur gerade etwas verwirrt.
wegavision
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2004, 18:58
Zeig mal wie der aussieht, ich kennen nur 3xxx Wegas aus den 70ern, 9140 spricht eher für SABA!
doc_relax
Inventar
#3 erstellt: 04. Aug 2004, 20:04
Stimmt, du meinst den 3140, gell? Hast du hier doch schonmal beschrieben... was ich doof finde, ist daß die wie alle deutschen Geräte DIN-Lautsprecherbuchsen haben... ich find das Adapter-basteln immer so nervig... ich poste hier mal was von meinem 3141. Der ist Made In Germany, innen steht alles auf deutsch dran und das einzige Sony-Teil das ich entdecken konnte ist dieses rote Ding (was zur Hölle ist das?)
Ist übrigens ein "3141 Special Edition" was auch immer das heißen mag. Ist aber kein schlechtes Teil.
http://www.mynetcologne.de/~nc-adlerbo/wega3141.jpg
http://www.mynetcologne.de/~nc-adlerbo/wega3141_innen.jpg
http://www.mynetcologne.de/~nc-adlerbo/wega3141_innen2.jpg

Dann hätte ich noch eine Frage: die Stereo-Lampe ist hin, ich habe sie ausgebaut und das hier ist sie:
http://www.mynetcologne.de/~nc-adlerbo/wega3141_innen_lamp.jpg
Ich dachte zuerst da sei eine LED drin, aber es ist eine verdammte Glühlampe! (Größenverglich mit Kippenfilter...) Hat jemand sowas schonmal gesehen und weiß wo ich Ersatz bekommen könnte?
Außerdem sind die Lämpchen der beiden Pegelanzeigen ausgefallen. Blöderweise ist da ein Käfig drum, an den kommt man so schlecht dran daß ich es nichtmal mit Feinwerkzeug traue
MAC666
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2004, 20:11
Äh, ja ist natürlich ein 3140-2...

Sieht übrigens von aussen und vonn innen aus, wie der 3141, merke ich gerade, inkl. diesem roten sony teil. aber ich habe anstatt dieser Platine am Kühlkörper zwei riesige ICs von Sony hängen...
micha_D.
Inventar
#5 erstellt: 04. Aug 2004, 20:15
Hi

Das rote Ding sieht schon mal wie eine NF-Baugruppe aus..könnte sogar der Stereo-decoder sein(Schaltplan vom Gerät??)
Gesehen hab ich,s auch noch nie,aber die Schaltungsumgebung sieht danach aus.
Die kleinen Glühbirnen gibts in Modellbauläden...für kleine Eisenbahnbeleuchtungen u.s.w. Nur ob die Spannung passt,das weiss ich nicht..

Gruß,Micha


[Beitrag von micha_D. am 04. Aug 2004, 20:17 bearbeitet]
doc_relax
Inventar
#6 erstellt: 04. Aug 2004, 21:26
Tja wenn ich das mit der Spannung mal wüsste... auf dem Ding bzw. am Anschluß steht nix dran. Schaltplan hab ich auch nicht.
Wenn den hier jemand zur Verfügung stellen könnte, das wär

ne LED kann ich da nich dran anschließen oder?


[Beitrag von doc_relax am 04. Aug 2004, 21:27 bearbeitet]
sakly
Inventar
#7 erstellt: 05. Aug 2004, 05:46
Schalt das Gerät ein und miss die Spannung. Sollte ja nicht das Problem werden, oder?
wegavision
Inventar
#8 erstellt: 05. Aug 2004, 07:12


[Beitrag von wegavision am 05. Aug 2004, 07:30 bearbeitet]
Oliver67
Inventar
#9 erstellt: 05. Aug 2004, 07:42
Ich verstehe die Ausgangsfrage nicht

Warum sollen in einen deutschen Gerät keine nichtdeutschen Teile sein? Halbleiterei und ICs sind nun mal international, man kauft, den Chip, den man braucht, wo es ihn gibt. Das war von Beginn an so.

Schraub mal einen alten Verstärker von K+H, Kücke, etc. auf. Da findest Du selbstverständlich keine eigenentwickelten Chips sondern welche von ITT, RCA, GE, Motorola etc. (die waren damals führend), heute halt von TI, ON-Semiconductor, Wolfson, etc.

Oliver
MAC666
Inventar
#10 erstellt: 05. Aug 2004, 08:59
Jo, was ich meinte, sind diese in den Artikeln beschriebenen Power Packs, auf denen IC draufsteht. Diese sind installiert anstelle von den mir bekannten Transistoren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Saba 9140 Einschaltverzögerung?
Boesenuss am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  10 Beiträge
Saba 9140 electronic
donheinrich am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 10.03.2007  –  3 Beiträge
Saba 9140 - Endstufen hin
6killer am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  22 Beiträge
SABA 9140 / ZF-Modul gesucht
lucky4 am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  4 Beiträge
Wega!
Head-Shot am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2004  –  12 Beiträge
Saba 9140 (Achtung, einige Bilder!)
Granuba am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  20 Beiträge
Wega 3206
Carsten-Köln am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  4 Beiträge
WEGA "Würfel"
tombolaoo7 am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  5 Beiträge
WEGA 3840
oliver-j am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  6 Beiträge
Wega Netzkabel
181felix am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder854.908 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedtiguan6000
  • Gesamtzahl an Themen1.425.622
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.655

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen