Privat oder Gewerblich . Fortsetzung Mondpreise

+A -A
Autor
Beitrag
TTeestube
Neuling
#1 erstellt: 31. Okt 2006, 09:56
So, da bin ich wieder... "AS"

Jetzt die wichtigste Frage überhaupt: Kann ich überhaupt privat hier vertreten sein und ist beratende Tätigkeit meinerseits nicht schon gewerblich? Oder wie schaut es aus wenn Mitglied "sowieso" mich nach Ersatzteil "sowieso" fragt? Oder gar Fragen wie "wie geht das" oder "wie kann ich meinen Dachbodenfund reparieren?". Wenn ich dazu was sage und der jenige anschließend gegrillt über der Yamaha M101 von seinen Kindern aufgefunden wird... Bin ich dann mal wieder Schuld für die Preisentwicklung von Klassikern? Oder die schlimmste aller Fragen: WAS IST MEIN GERÄT WERT???? (Der Klassiker übrigens, meisten von denen gestellt, die sonst über die Preisentwicklung von Klassikern jammern). Ja es ist nicht leicht Fragen zu beantworten, wenn man nen Laden hat.

Grüße, Stefano
crazy_gera
Stammgast
#2 erstellt: 31. Okt 2006, 10:13
denke wenn so eine Frage gestellt wird ist das so zu behandeln wie es ein Anwalt oder Arzt macht."Kommen Sie in meine Praxis" dh. senden Sie mir ein E-mail an meine Geschäftsadresse.Mfg gera
ProPulsion
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Okt 2006, 10:27
Moin Stefano,

auch wenn ich hier nur ein eher selten teilnehmendes Mitglied des Forums bin, ich auch keinerlei Verantwortung hier trage, möchte ich dazu etwas schreiben:

Dadurch, daß Du Dich als AS geoutet hast, ist im Prinzip klar, wer Du bist, und somit wird Dir sicherlich im Laufe einer Forendiskussion jemand unterestellen, daß Du die ein oder andere Aussage aus Deiner gewerblichen Sichtweise (nett formuliert) siehst, allein schon, weil es ein vermeintlicher Angriffspunkt ist, mit dem Menschen mit schwachen Argumenten punkten können. So sind Foren nuneinmal, darin unterscheidet sich meiner (Lese-)Erfahrung nach auch das HifiForum von anderen Foren nicht sonderlich.

Wenn Du allerdings für Dich und alle anderen klar darstellst, daß das hier von Dir Geschriebene rein persönliche Meinungsäußerungen sind, die nichts mit Deinem Business zu tun haben, ist das nach meinem Verständnis eine private Nutzung des Forums, wobei hier schlussendlich die Moderatoren entscheiden müssten, wie sie das sehen.

Reperaturtips, die dazu führen könntent, daß sich jemand unfreiwillig grillt, solltest Du generell unterlassen ;-)

Was das ein oder andere Gerät wert ist, beantwortet sich meistens durch den Markt selbst. Das Gerät ist soviel wert, wie ein anderer dafür zu zaheln bereit ist - Punkt! Wenn man bereit ist, ein Gerät für den Preis zu verkaufen, ein anderer bereit ist, das Gerät für eben diesen Preis zu kaufen, findet ein Handel statt, sonst eben nicht.
Darüber zu dirskutieren ist reichlich müßig und bringt in einem Forum voller individueller Meinungen m.M. nach recht wenig.

Solche Diskussionen kann man auch in ganz andere Richtungen lenken, wenn man nur einmal kurz auf die Preise für LS- oder NF-Kabel schaut. In der Hifiwelt gibt es viele Dinge, deren Preise nicht für jedermann schlüssig oder gar nachvollziehbar sind. Es ist so schrecklich menschlich, Dinge günstig einkaufen und teuer verkaufen zu wollen, daß auch darüber eigentlich eine Diskussion überflüssig sein sollte, es wahrscheinlich auch wäre, würden sich die Leute eben genau diese "Schwäche" eingestehen.

Aus solchen Diskussionen würde ich mich raushalten. Es gibt genügend interessante Themen rund um das Hifihobby, die man ausgiebeig besprechen kann.

Gerade bei Dir würde mich viel mehr interessieren, welche Klassiker heutzutage noch alltagstauglich sind, wie sie sich gegen Geräte neuerer Bauart schlagen und was man klanglich von ihnen zu erwarten hat.

Naja, nur meine 5 Cent zum Thema.
Viele interessante Diskussionen hier im Forum!
Marc-Andre
Inventar
#4 erstellt: 31. Okt 2006, 10:31
Hi,

was bringt die Anmeldung als gewerblich eigentlich für Nachteile mit sich?

mfg

Marc
ehemals_hj
Administrator
#5 erstellt: 31. Okt 2006, 10:42
Hallo,


als gewerbliche Teilnehmer müssen sich all die Mitglieder identifizieren, die (neben-)beruflich in der HIFI-, Heimkino- oder Unterhaltungsbranche tätig sind. So stehts in den Einstellungen und so soll es auch gemacht werden.

Damit muss sich auch TTeestube als gewerblicher Teilnehmer kennzeichnen - schließlich machen das alle anderen Gewerblichen auch, Ausnahmen und Nachteile gibt es keine. Und zum Schluss noch ein Auszug aus den Nutzungsbedingungen für gewerbliche Teilnehmer:


-- NUTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR GEWERBLICHE TEILNEHMER --
Gewerbliche Teilnehmer wissen mehr über Audio-Produkte als die meisten Enthusiasten. HIFI-FORUM freut sich deshalb über ihre Teilnahme und schätzt Ihre Kompetenz. Bei vielen technischen Fragen wissen i.d.R. diejenigen am besten Bescheid, die entweder eng mit diesem Hobby verbunden sind oder damit ihren Lebensunterhalt verdienen.

Alle gewerblichen Teilnehmer (Hersteller und deren Vertreter, Händler, Verkäufer, Importeure, Zeitschriften, Magazine, Journalisten, usw.) müssen sich als solche durch Aktivieren der Checkbox "GEWERBLICHER TEILNEHMER" beim Registrieren oder in den Einstellungen kenntlich machen (siehe Punkt 3). So kann der Leser erkennen, ob der Poster bei dem Thema über besondere Kenntnisse verfügt oder evtl. Eigeninteressen verfolgt.
Bitte halten Sie sich beim Posten an folgende Regeln. Sie dienen dazu, das nicht-kommerzielle, hobbyhafte Wesen des HiFi-Forums zu erhalten und gleichzeitig die Teilnahme der gewerblichen Mitglieder zu erlauben.

Gewerbliche Teilnehmer sind ein willkommener, lebensnotwendiger Teil der Community. Selbstdarstellungen oder Werbung für Audio-Produkte und Dienstleistungen sind im HIFI-FORUM jedoch fehl am Platz.

Regeln für gewerbliche Teilnehmer

1. Jeder gewerbliche Teilnehmer muss sich registrieren und ein Nutzer-Profil erstellen, das ihn als gewerblichen Teilnehmer identifiziert und die Art seiner Tätigkeit klar im Feld "Anlage/Weitere User-Infos" beschreibt. Postings, die kommerzielle Absichten verfolgen, werden gelöscht und können zum Auschluss des Verfassers aus dem Forum führen.

2. Gewerbliche Teilnehmer dürfen in ihrem Benutzernamen bzw. in ihren Postings keine Postanschrift, Email-Adresse oder Telefon-Nr. verwenden. Dies gilt auch für Zeitschriften, Online-Journalisten und Redakteure. Gewerbliche Teilnehmer können diese Informationen jedoch im Profil verfügbar machen.

3. Die Signatur darf den Geschäftsnamen und einen Link zur entsprechenden Online-Präsenz enthalten. Die Checkbox "GEWERBLICHER TEILNEHMER" in den Einstellungen (bzw. bei Registrierung) ist zu aktivieren. Dadurch wird die Kennzeichnung "GEWERBLICHER TEILNEHMER" in der letzten Zeile der Signatur hinzugefügt. Die Platzierung jeglicher weiterführender Informationen bezüglich des Gewerbes in der Signatur ist nicht statthaft.

4. Gewerbliche Teilnehmer müssen den anderen Teilnehmern folgende weiterführende Informationen in Ihrem Profil zur Verfügung stellen: Art des Gewerbes / Name des Gewerbes / Falls vorhanden: URL des Gewerbes

5. Bittet jemand im Rahmen von Diskussionen um allgemeine Informationen zu einer Produktklasse, darf ein gewerblicher Teilnehmer nicht kommerziellen Interessen dienende Informationen über ein bestimmtes, auch von ihm hergestelltes oder vertriebenes, Produkt anbieten.

6. Gewerbliche Teilnehmer dürfen keine kommerziellen Bekanntmachungen, Anzeigen, Verkaufsinfos o.ä. für ihre eigenen Produkte posten.

7. Das unaufgeforderte Versenden von kommerziellen Bekanntmachungen, Anzeigen, Verkaufsinfos, Angeboten o.ä. durch gewerbliche Teilnehmer via privater Nachricht oder eMail ist nicht statthaft und kann zum Ausschluss aus der Community führen.

Wir hoffen, dass gerade gewerbliche Teilnehmer verstehen werden, dass das Einhalten dieser Regeln für ihr Ansehen innerhalb der Community förderlich ist.
TTeestube
Neuling
#6 erstellt: 31. Okt 2006, 12:42
So, nun habe ich mich als gewerblich gekennzeichnet. Ich denke die Moderation dürfte nun zufrieden gestellt sein.

Meine Identität ist ebenfalls "verschleiert", somit besteht auch keine direkte Gefahr für Eigenwerbung mehr.

Sollte jemand noch Einwände haben, so habe ich stets ein offenes Ohr bzw. ich kann lesen...

@crazy_gera:

So sehe ich es auch. Guten Tag, Praxis Dr. Hasenbein, was kann ich für Sie tun..... (Scherz)

@pro_pulsion:

Ja, ich werde mich so gut wie möglich aus den grenzwertigen Diskussionen raushalten.

Was die alltagstauglichen Klassiker betrifft, so ist es bei fast allen Geräten eine Frage des technischen Zustands. Hier weiter auszuholen würde aber argumentativ wieder sehr weit in meine berufliche - also gewerbliche - Tätigkeit hereinreichen und ggfs. würde ich mit meinen Aussagen in die eine oder andere Richtung beeinflussen. Ist halt ein schwieriges Thema.. Aber: Dieser Thread wird sicher meine Haltung dazu beeinflussen.

Jedenfalls danke für die Hinweise. Wenn Sie möchten, können Sie mich aber gern anrufen oder mir schreiben. Ich tausche auch gern Erfahrungen aus und bin sicher in der Nicht-Öffentlichkeit wesentlich umgänglicher. Vor allem begeisterungsfähig.


@Marc-Andre:

Ein offensichtlicher Nachteil ist, dass jede Aussage auf die sogenannte "Goldwaage" gelegt wird. Man macht sich angreifbar und kann nicht sagen was man denkt. Jede Aussage ist nach Lust und Laune interpretierbar und man kann nie so formulieren, dass einem kein "Strick" daraus gedreht werden könnte. Aber so ist es halt im Leben....



@Forum:

Wie dem auch sei, wenn ich einen konstruktiven Beitrag leisten kann, werde ich nicht zögern. Fragen, die niemanden "wehtun" werde ich gern beantworten, sowohl öffentlich, als auch privat. Wenn es um solche mit geschäftlichem Hintergrund geht, bitte die Geschäftsverbindung nutzen. Im übrigen verlange ich auch von "Kassenpatienten" keine "Praxisgebühr!" (ironisch-provokante Metapher zur Verdeutlichung meiner (Geschäfts-)Prinzipien.)

Grüße, Stefano


[Beitrag von TTeestube am 31. Okt 2006, 12:50 bearbeitet]
mamü
Inventar
#7 erstellt: 31. Okt 2006, 12:52
....und wer will das nachprüfen, ob jemand gewerblich ist oder sich anonym hier rumtreibt?

Gruß
Amin65
Inventar
#8 erstellt: 31. Okt 2006, 13:42

mamü schrieb:
....und wer will das nachprüfen, ob jemand gewerblich ist oder sich anonym hier rumtreibt?

Gruß


Eigentlich sollte auch jeder, der über 2.000 Beiträge gepostet hat, bereits als gewerblicher Teilnehmer angesehen werden.
mamü
Inventar
#9 erstellt: 31. Okt 2006, 13:51
[quote="Amin65"][quote="mamü"]
Eigentlich sollte auch jeder, der über 2.000 Beiträge gepostet hat, bereits als gewerblicher Teilnehmer angesehen werden. [/quote]

Hey hey.



Gruß
kuni1
Stammgast
#10 erstellt: 31. Okt 2006, 13:55
Hi zusammen,

kurz vorab ein paar kleine Punkte:
- ich kenne mich nun in Rechtsfragen absolut nicht aus und schon gar nicht in Belangen des Internetrechts, noch hatte ich jemals ein Gewerbe.
- Kaufabsichten bei "TTeestube" hatte ich auch schon, habe aber kurz vor der Bestellung dann doch noch ein billigeres und auch überholtes Gerät bekommen. Ich möchte "TTeestube" überhaupt nichts unterstellen und komme mit der Web-Seite vollkommen klar, schließlich ist es jedem selbst überlassen wo er was zu welchem Preis kauft.
- Ansonsten hoffe ich daß dieser Fred nicht in einer Klopperei endet und das Thema sachlich und fair diskutiert wird

@TTeestube:
Trotz oben Gesagtem komme ich mit manchen Dingen nicht ganz klar:
Was bringt nun der zweite Nick ?
Ich meine Du hast den 2. Nick groß angekündigt und alle wissen wer "TTeestube" ist.

Wieso diese Geheimnisumwitterung um das Gewerbe ?
Ich hatte auch schon mal mit Dir telefoniert und durchaus einen positiven Eindruck. Schlußendlich war ich mir aber nicht 100% sicher ob die Geräte tatsächlich so in Stand gesetzt werden, wie ihr das proklamiert. Bitte richtig verstehen: Ich unterstelle nichts, kann mich aber auch nicht vom Gegenteil überzeugen (wie auch wenn ich, wegen räumlicher Distanz, mir keinen Eindruck vor Ort machen kann).

Wieso nutzt Du nicht die Chance die eine oder andere brennende Frage zu klären ? Ich meine das würde Dein gutes Image weiter stärken und Zweiflern den letzten Wind aus den Segeln nehmen (und Werbung durch die Blume wäre es auch ).

Ich bin der Überzeugung, daß wenn Du den einen oder anderen Tip hier im Forum abgibst, Dir das geschäftlich überhaupt nicht schadet, schließlich muß man die Geräte erst mal haben um sie dann verkaufen zu können und ich denke daß da Dein eigentliches Geschäfts-Know-How liegt.
Klar interessiert es jeden hier im Forum wie die Gewerblichen immer wieder an die heißen Brocken kommen, aber ich behaupte mal, daß die meißten (insgeheim) auch wissen wie das fuktioniert, nur eben der nötige Zeitaufwand (privat) nicht konstant zu leisten ist.
Als ich mich mal nach einem billigen gebrauchten PC umgeschaut habe und dabei interessehalber mal die Verflechtungen der stuttgarter Recyclinghöfe mit diversen gewerblichen Second-Hand-Läden nachverfolgt habe, ist mir einiges klar geworden (ist übrigens nichts illegales !).

Zitat:
"...Was die alltagstauglichen Klassiker betrifft, ... Hier weiter auszuholen würde aber argumentativ wieder sehr weit in meine berufliche - also gewerbliche - Tätigkeit hereinreichen und ggfs. würde ich mit meinen Aussagen in die eine oder andere Richtung beeinflussen"

Das ist z.B. wieder so eine nebulöse Formulierung.
Wieso kein Statement und wieso meinst Du, Du schadest Dir damit ?
Beeinflussung ? - Klar würde das beeinflussen, aber wir suchen doch das Forum bewußt auf um Antworten zu erhalten. Ist das nicht immer eine Form von Beeinflussung ?
Jeder der das Internet nutzt, muß sich doch klar machen, daß hier (wie in jedem anderen Medium auch) nicht alles was geschrieben steht richtig sein muß. Kritisches Hinterfragen ist eben auch hier immer angesagt.

Zitat:
"Meine Identität ist ebenfalls "verschleiert" ..."
Wieso ? - Alle wissen wer Du bist. Da hat sich IMHO rein gar nichts geändert....

@mamü:
Exakt so sehe ich das auch. Die gewerbliche Kennzeichnungspflicht ist gut, wer aber seine Identität oder seine gewerblichen Absichten verschleiern möchte, der kann das IMHO jederzeit so tun, daß es keiner merkt.

Ich hoffe ich habe nun niemanden auf den Schlips getreten (liegt mir fern) und freue mich schon auf die Diskussion
TTeestube
Neuling
#11 erstellt: 31. Okt 2006, 16:08
Hallo kuni1,

Hier meine Erläuterungen:


@TTeestube:
Trotz oben Gesagtem komme ich mit manchen Dingen nicht
ganz klar:Was bringt nun der zweite Nick ? Ich meine
Du hast den 2. Nick groß angekündigt und alle wissen
wer "TTeestube" ist.


Ich hatte es bereits erwähnt: Zum Einen taucht der Nick „audioscope“ jetzt nicht mehr ständig in der ersten Reihe auf, wenn ich etwas poste. Die Moderation und einige Mitglieder finden es sicher besser, da somit die Gefahr/ der Verdacht der Eigenwerbung reduziert wird. In zukünftigen Threads werden meine Postings von Nichtinformierten neutraler eingestuft. Die Kennzeichnung als gewerblicher Teilnehmer reicht völlig aus, wie mir auch die Moderation/ die AGB´s bestätigen.


Wieso diese Geheimnisumwitterung um das Gewerbe ?

Geheimnisumwitterung? Kann ich nicht nachvollziehen.

Ich hatte auch schon mal mit Dir telefoniert und
durchaus einen positiven Eindruck. Schlußendlich war
ich mir aber nicht 100% sicher ob die Geräte
tatsächlich so in Stand gesetzt werden, wie ihr das
proklamiert. Bitte richtig verstehen: Ich
unterstelle nichts, kann mich aber auch nicht vom
Gegenteil überzeugen (wie auch wenn ich, wegen
räumlicher Distanz, mir keinen Eindruck vor Ort
machen kann).


Ist kein Problem für mich, ich kann halt nicht überall sein, habe bereits mit der kürzlich eröffneten „Mondfilliale“ genügend zu schaffen.... Scherz beiseite, jeder kann sich während der Geschäftzeiten von meiner Fachkompetez überzeugen. Wenn Sie nicht überzeugt waren und woanders gekauft haben hatten Sie sicher Ihre Gründe. Aber klar ist, wir leben vom Vertrauen, dass unsere Kunden uns entgegenbringen.

[i] Wieso nutzt Du nicht die Chance die eine oder andere
brennende Frage zu klären ? Ich meine das würde Dein
gutes Image weiter stärken und Zweiflern den letzten
Wind aus den Segeln nehmen (und Werbung durch die
Blume wäre es auch ).
[/i]
Genau das ist laut den AGB´s nicht zulässig. Jeder der mag kann sich an die Geschäftsverbindung wenden und sich ein eigenes Bild machen. Ferner ist ´ne „steiffe Brise“, d. h. kontroverse Ansichten fürs Geschäft förderlich.

Ich bin der Überzeugung, daß wenn Du den einen oder
anderen Tip hier im Forum abgibst, Dir das
geschäftlich überhaupt nicht schadet, schließlich muß
man die Geräte erst mal haben um sie dann verkaufen zu
können und ich denke daß da Dein eigentliches
Geschäfts-Know-How liegt. Klar interessiert es jeden
hier im Forum wie die Gewerblichen immer wieder an die
heißen Brocken kommen, aber ich behaupte mal, daß
die meißten (insgeheim) auch wissen wie das
fuktioniert, nur eben der nötige Zeitaufwand(privat)
nicht konstant zu leisten ist.

Exakt, allein der Einkauf ist ein Full-Time Job. Und der ist nur ein kleiner Teil der Arbeit. Um die Neugierde der User bez. Der Herkunft der Geräte endgültig zu befriedigen: Wir haben eine Zeitmaschine! (Scherz) Die besten Geräte werden uns über unser Kontaktformular und unsere Kunden angeboten. Außerdem kenne auch ich die "Verflechtungen" der Hifi-Gemeinde, allgemein als "Sammler" bekannt. Nach so vielen Jahren im Geschäft wissen Sie einiges über diese Szene.

Als ich mich mal nach einem billigen gebrauchten PC
umgeschaut habe und dabei interessehalber mal die
Verflechtungen der stuttgarter Recyclinghöfe mit
diversen gewerblichen Second-Hand-Läden nachverfolgt
habe, ist mir einiges klar geworden (ist
übrigens nichts illegales !).


Sie meinen die modernen Mülldeponien? LOL! Genau da verbringe ich meine Nächte und fische die Audio Research´s, Marantz Receiver und so weiter aus dem Müll! (Sarkasmus ende). Sollten Sie mit Ihrer Anspielung andeuten, dass Sie die Vermutung hegen, das wir unsere Geräte von dort beziehen, so finde ich das absurd. Wir sind mit einem An- und Verkauf nicht zu vergleichen. Nicht nur was die Produktpalette und den Zustand betrifft. Sehen sie sich unsere Seite an und urteilen Sie selbst. (Ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten.)

Zitat:
"...Was die alltagstauglichen Klassiker betrifft, ...
Hier weiter auszuholen würde aber argumentativ wieder
sehr weit in meine berufliche - also gewerbliche -
Tätigkeit hereinreichen und ggfs. würde ich mit meinen
Aussagen in die eine oder andere Richtung
beeinflussen"

Das ist z.B. wieder so eine nebulöse Formulierung.

Sie ist nicht nebulös, sie ist den Umständen entsprechend vorsichtig, sachlich und inhaltlich präziese.


Wieso kein Statement und wieso meinst Du, Du schadest
Dir damit ?

Ich glaube nicht, dass ich mir damit schade, aber man könnte meine Aussagen anders auslegen, als ich sie gemeit habe. Im Zweifel verstoße ich dann gegen die AGB´s des Forums.


Beeinflussung ? - Klar würde das beeinflussen, aber wir
suchen doch das Forum bewußt auf um Antworten zu
erhalten. Ist das nicht immer eine Form von
Beeinflussung ? Jeder der das Internet nutzt, muß sich
doch klar machen, daß hier (wie in jedem anderen
Medium auch) nicht alles was geschrieben steht richtig
sein muß. Kritisches Hinterfragen ist eben auch hier
immer angesagt.

Ja, ich wiederhole: Als gewerblicher Teilnehmer wird diese „Beeinflussung“ aber 100 mal genauer beobachtet und anders bewertet als von privaten Mitgliedern. Sie könnte mir u. U. als „Beeinflussung“ zu meinen Gunsten ausgelegt werden. Daher muss ich passen.

Zitat:
"Meine Identität ist ebenfalls "verschleiert" ..."
Wieso ? - Alle wissen wer Du bist. Da hat sich IMHO rein
gar nichts geändert....

Jetzt und hier in diesem Thread trifft das natürlich zu. In Zukunft werden jedoch nur Teilnehmer und Leser dieser Diskussionsrunde darüber bescheid wissen. Somit ist auch Controlling von Seiten der Moderation im gewissen Umfang gewährleistet. Ich bitte darum dies anzuerkennen.


Ich hoffe meine Position und meine nicht gewerblichen Absichten hier deutlich gemacht zu haben.

Viele Grüße, Stefano


P.S. Kann mir mal einer das mit dem Zitieren erklären???


[Beitrag von TTeestube am 31. Okt 2006, 16:17 bearbeitet]
Amin65
Inventar
#12 erstellt: 31. Okt 2006, 17:51

TTeestube schrieb:
P.S. Kann mir mal einer das mit dem Zitieren erklären???


Das funktioniert so: wenn Du jemanden zitierst, klickst Du auf den Button "Zitat" in seinem Beitrag. Ganz vorne steht dann der Name XY in einer eckigen Klammer also quote="Name XY". Am Ende steht nochmal "/quote". Alles was zwischen diesen beiden Blöcken steht, wird auch so im Zitat stehen. Du kannst es in der Vorschau ausprobieren.

Jedes einzelne Zitat mit dem Namen des Zitierenden braucht also vorne und hinten diese beiden Blöcke mit den eckigen Klammern. Die kannst Du mit copy und paste jeweils vor und hinter ein Zitat kopieren. Darunter kannst Du dann Deinen Text schreiben. Der Server muss also immer den Anfang und das Ende eines jeweiligen Zitates "sehen" können. Und das geschieht mittels dieser eckigen Klammern. Hast Du eine ungerade Zahl dieser Blöcke mit Klammern, kommt der Server schon ins Schleudern. Also man muss manchmal bei langen Texten genau hinsehen, wenn man wild mit copy and paste herum hantiert.


Grüße, Amin


[Beitrag von Amin65 am 31. Okt 2006, 17:55 bearbeitet]
TTeestube
Neuling
#13 erstellt: 31. Okt 2006, 18:28
@Armin65:

Danke für den Tipp, ich werd´s üben... Versprochen nicht hauptsächlich im Forum.


[Beitrag von TTeestube am 31. Okt 2006, 18:30 bearbeitet]
mhenze
Inventar
#14 erstellt: 31. Okt 2006, 18:57
Auch wenn ich schon ein paar Nachrichten mehr geschrieben habe macht man beim zitieren oder beim posten von Bildern oder Links ja gern was falsch - ich nehme dann grundsätzlich immer die Vorschau und klicke da den Link an, die Vorschau funktioniert hier wirklich korrekt.

Was hier noch nicht beantwortet wurde ist die Frage wie das z.B. mit Fragen nach Ersatzteilen aussieht - ich frage einfach mal ganz konkret nach den seinerzeit gern verwendeten Birnchen in allen möglichen Formaten die es heute bei den gängigen Elektronikanbietern nicht mehr gibt, so dass man als interessierte Laie nur eine Lösung basteln kann die zwar funktioniert aber nicht mehr dem Originalzustand entspricht(*). Seltene Potis wären ja auch so ein Beispiel, gab es nicht 2 Forenuser die ein Dreifachpoti für einen Kenny suchen was anscheinend nicht mehr lieferbar ist?

mh

(*) Ist z.B. für mich auch keine heilige Kuh, aussen soll es natürlich stimmen, innen können von mir aus auch LEDs mit einem Gleichrichter davor arbeiten wenn die Optik aussen stimmig ist, Hauptsache es funktioniert elektrisch und gefällt
TTeestube
Neuling
#15 erstellt: 31. Okt 2006, 19:23
@mhenze:


Was hier noch nicht beantwortet wurde ist die Frage wie das z.B. mit Fragen nach Ersatzteilen aussieht - ich frage einfach mal ganz konkret nach den seinerzeit gern verwendeten Birnchen in allen möglichen Formaten die es heute bei den gängigen Elektronikanbietern nicht mehr gibt, so dass man als interessierte Laie nur eine Lösung basteln kann die zwar funktioniert aber nicht mehr dem Originalzustand entspricht(*). Seltene Potis wären ja auch so ein Beispiel, gab es nicht 2 Forenuser die ein Dreifachpoti für einen Kenny suchen was anscheinend nicht mehr lieferbar ist?


Ich fürchte, da kann ich für Endverbraucher keine zufriedenstellende Lösung anbieten. Es gibt sehr viele Hersteller weltweit, die die verschieden Birnchen in praktisch allen erdenklichen Formaten anbieten. Auch das herauszufinden macht gute Restaurationsarbeit aus. Diese sind zwar nicht die vom Hersteller verwendeten, haben aber die selben Spezifikationen und Abmessungen, sodass man nicht "basteln" braucht.

Was Potis betrifft, das ist ein Problem. Da hilft nur ein riesiges Ersatzteillager und eine Werkstatt, die über einen entsprechenden Ersatzteilfundus verfügt. Letztendlich ist das Wissen wo man was bekommt der wichtigste Faktor. Den habe ich nicht vernachlässigt. Man muss nicht nur Geräte kaufen, sondern nach Möglichkeit ganze Hifi-Werkstätten, die aufgrund mangelnder Aufträge den Betrieb eingestellt haben. Sonst wäre man langfristig ja auch nicht in der Lage, die Geräte der Kunden fachgerecht zu warten.

Bitte solche Fragen in Zukunft an meine Geschäftsadresse.

Grüße, Stefano


[Beitrag von TTeestube am 31. Okt 2006, 19:26 bearbeitet]
mhenze
Inventar
#16 erstellt: 31. Okt 2006, 19:39

TTeestube schrieb:
Ich fürchte, da kann ich für Endverbraucher keine zufriedenstellende Lösung anbieten. Es gibt sehr viele Hersteller weltweit, die die verschieden Birnchen in praktisch allen erdenklichen Formaten anbieten. Auch das herauszufinden macht gute Restaurationsarbeit aus. Diese sind zwar nicht die vom Hersteller verwendeten, haben aber die selben Spezifikationen und Abmessungen, sodass man nicht "basteln" braucht.


Sowas habe ich mehr oder weniger "befürchtet" - war mir ja eigentlich schon bewusst. Es hat schon einen Grund dass Firmen die sich auf Ersatzteilservice spezialisiert haben diese deutlich teurer anbieten als vergleichbare identische Teile (soweit erhältlich) bei den Elektro-Ausrüstern kosten, man kauft das Know-How mit. Und dass es für einen Betrieb der sich auf Restauration und Verkauf von klassischen Geräten spezialisiert hat nicht rentieren kann eine Nachfrage nach diesem Know-How in Form von Kleinteillieferungen zu erfüllen ist klar, das läuft auf einen Fulltimejob hinaus der auch bezahlt werden will, und jetzt mal hypothetisch angenommene 30 Euro für eine Glühbirne werden nicht viele Leute bezahlen wollen.

Ich arbeite selbst im Kfz-Bereich (Markenwerkstatt), weiss was Ersatzteile für Endverbraucher kosten, weiss ungefähr was die Produktionskosten eines Teils sind und weiss was wir selbst im Einkauf für Teile des Herstellers ausgeben müssen, der Unterschied zwischen Herstellungspreis und Einkaufspreis ist deutlich größer als der Unterschied zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis. Logistik gibt es nunmal nicht umsonst.

mh
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 31. Okt 2006, 20:11
Moin!

Unserem TTeestube (Stefano)möchte ich an dieser Stelle ein grosses Kompliment für die Art und Weise aussprechen, wie er in dem, die Firma audioscope (AS)betreffenden Thread, aufgetreten ist.

Auf mich macht das einen sehr positiven Eindruck. Klar muß man bei den von AS verlangten Preisen zunächst mal sitzen und dann tief durchatmen! Aber diese Preise scheinen mir durchaus angemessen, wenn man den Aufwand dahinter sieht und dieser auch betreiben wird. So hat Stefano das ja auch glaubhaft dargestellt!

Leider betreiben nicht alle Händlern diesen Aufwand! Es ist nicht die Regel, wie einige andere, hier oft genannte Firmen zeigen (Hüpf in die Luft). Dessen Bilder z.B. bei ebay zeigen nur zu häufig den Widerspruch zwischen der behaupteten Überprüfung in der Werkstatt bzw. Aufarbeitung und der mangelhaften Beseitigung von Verschmutzungen!

So etwas ist mir bei Stefano noch nicht aufgefallen. Die Angebote sind ansprechend und professionell aufgearbeitet.


In der nun von Stefano gewählten Auftrittsform, mit Zweitnick und der Kennzeichnung als gewerblich sehe ich keine Probleme. Auch den Hinweis auf seine Privatmeinung hat Stefano jetzt in seinen Beiträgen. Super!

Insgesamt denke ich, kann hier eine fruchtbare Zusammenarbeit bzw. auch ein Erfahrungsaustausch stattfinden. Warum sollte das Forum in zwei Fronten (gewerblich vs. privat) gespalten sein?

Ich sehe auch keine Probleme, wenn Stefano ein seltenes Bauteil, wie z.B. ein Poti an ein Forumsmitglied via Forum verkauft! Warum nicht, solange es in Massen bleibt?
Gibt es nicht auch andere gewerbliche Teilnehmer in diesem Forum?

Zur Abwicklung seiner hauptsächlichen, gewerblichen Tätigkeit stehen Stefano mit seiner Homepage, Ebay und einem Ladengeschäft hinreichend Vertriebswege zur Verfügung!

Also Stefano,

Weiter so!
kuni1
Stammgast
#18 erstellt: 31. Okt 2006, 21:05
Hi Stefano,


TTeestube schrieb:

Geheimnisumwitterung? Kann ich nicht nachvollziehen.

Na ja, ich meine halt sobald es auch nur annäherungsweise ins Detail gehst, kommt sofort der Verweis auf PM etc.
Laß doch in solchen Fällen einfach alle dran teilhaben.


TTeestube schrieb:

Wenn Sie nicht überzeugt waren und woanders gekauft haben hatten Sie sicher Ihre Gründe. Aber klar ist, wir leben vom Vertrauen, dass unsere Kunden uns entgegenbringen.

Ich kann nicht sagen daß ich nicht überzeugt gewesen wäre vom Telefonat, aber es lag mir damals keine weitere Empfehlung vor (ich war da noch nicht lange genug hier im Forum unterwegs) und bei größeren Beträgen bei Fernbestellungen versuche ich dann das Risiko eben zu minimieren. Heute (nach lesen unzähliger Beiträge hier im Forum) sähe die Sache bzgl. AS für mich ganz anders aus (positiver natürlich )


TTeestube schrieb:

Exakt, allein der Einkauf ist ein Full-Time Job.




TTeestube schrieb:

Sie meinen die modernen Mülldeponien? LOL!

Ne nicht Mülldeponien, sondern eine Stufe vorher.
Mein Bsp. war übrigens auf PC's gemünzt (!) und da kenne ich einige, die Beziehungen zu Recyclern/Auflösern etc. haben, die die Sachen abgreifen bevor sie in andere Hände (z.B. Wertstoffhöfe und die davor lungernden Händler) kommen und dann (je nach Bedarf) hergerichtet oder in Einzelteilen wieder verkaufen. Die verdienen sich damit ein ganz nettes Zweiteinkommen. Dito funktioniert das auch bei Weißware. Bzgl. Hifi könnte ich das nun nicht konkret sagen


TTeestube schrieb:

Sollten Sie mit Ihrer Anspielung andeuten, dass Sie die Vermutung hegen, das wir unsere Geräte von dort beziehen, so finde ich das absurd.

Ne ne, es gibt ja (wie Du schon erwähnt hast) etliche mögliche Quellen.
Abgesehen davon finde ich absolut nichts Verwerfliches dran, wenn Du die Teile von der Deponie retten würdest, sie entsprechend wieder fit machst und dann verkaufst.
Die Preise die Ihr habt sind happig, aber u.U. eben auch gerechtfertigt durch entsprechende Wiederherstellungsaufwände.
Rein die Tatsache, daß ein Gerät vom Schrott käme würde mich in keiner Weise stören, wenn es denn wieder annähernd neu, sauber und ohne Geruch hergerichtet ist.


TTeestube schrieb:

Wir sind mit einem An- und Verkauf nicht zu vergleichen.

Auf die Gefhar daß ich mich wiederhole:
Ich finde da wie o.g. nichts falsches dran. Es ist ja nur die Frage ob man die Teile einfach durchreicht, oder eben wieder herrichtet. Das genau macht den wesentlichen Unterschied.


TTeestube schrieb:

Sehen sie sich unsere Seite an und urteilen Sie selbst.

Genau wegen des gelungenen Auftritts liegt bei mir auch nicht der Eindruck einer "Klitsche" vor


TTeestube schrieb:

(Ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten.)




TTeestube schrieb:

...aber man könnte meine Aussagen anders auslegen, als ich sie gemeit habe.

Aber das ist doch immer die Gefahr, wenn man nur die Möglichkeit hat in schriftlicher Form miteinander zu kommunizieren. Hin und wieder sieht man's da eben mit der textuellen Ausgestaltung nicht so genau und - bums hat's einer im falschen Hals


TTeestube schrieb:

P.S. Kann mir mal einer das mit dem Zitieren erklären???

Wie das dann im Exzess aussieht siehst Du ja nun in meinem Post

Gruß, Kuni
wastelqastel
Inventar
#19 erstellt: 31. Okt 2006, 21:31
Ich bin froh über jeden Gewerblichen hier im Forum ....Wenn
er mir mit Tipps und FACHWISSEN WEITERHILFT und mir nicht gleich was verkaufen will
Wenn es Probleme gibt die nicht einfach so lösbar sind und nur durch eine Fachmänische Reperatur wieder in Griff zubekommen sind Lese Ich gerne meine PMs von einem Gewerblichen
Die letzte Entscheidung über eine Reperatur (Ob ich sie mache und ob sie mir es Wert ist )treffe immer noch ich selbst
Grüsse Peter


[Beitrag von wastelqastel am 31. Okt 2006, 21:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fortsetzung Dachbodenfund .
taubeOhren am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  18 Beiträge
Mondpreise bei Audioscope?
lolking am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  59 Beiträge
An alle Verkäufer >> Bietet uns nur diese Geräte an - DANKE!
Curd am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  17 Beiträge
Die DC-Geräte von Telefunken
Superhirn am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  7 Beiträge
Diskussion zu Einschränkungen bei eBay-Links
ars_vivendi1000 am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  64 Beiträge
Wert Sansui SR 222 MK V ?
BoeserOdy am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  18 Beiträge
McIntosh Klassiker - wo kaufen?
Stereoworrk am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  4 Beiträge
Onky TX 2500 oder Sony STR 313 ?
Gizmos am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2012  –  3 Beiträge
Marantz werden immer weniger zu finden?
chavi am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  131 Beiträge
Isophon SKB 40 Berichte?
Hit_130 am 27.01.2018  –  Letzte Antwort am 27.01.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.248 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedTrustBix
  • Gesamtzahl an Themen1.492.221
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.370.179

Hersteller in diesem Thread Widget schließen