Endstufe Fisher CP-7000 Daten und Meinungen

+A -A
Autor
Beitrag
Maliq
Inventar
#1 erstellt: 15. Jan 2007, 18:00
Hallo!


Ich habe mir kürzlich die Endstufe Fisher CP-7000 zugelegt. Kann mir jemand von euch ein

wenig mehr über diesen Verstärker erzählen. Alles was ich weiss ist, dass er über eine

Leistung von 100 Watt an 8 Ohm pro Kanal liefert. Gerne würde ich noch mehr erfahren wie z.B.

Herstellungszeitraum, weitere Messwerte und natürlich Meinungen von euch zu diesem Gerät.

Es ist schon ziemlich alt - falls mal etwas kaputt geht, will ich möglichst viele Infos darüber haben.

Die Suche hier im Forum war recht erfolglos, in einem Thread wurde darüber berichtet, dass die

Endstufe "das Beste sei, was Fisher vor der Fusion mit Sanyo" hervorgebracht hat.

Vielleicht kennt ja jemand von euch dieses Gerät bzw hat es sogar zu hause stehen und kann mir

ein paar Infos geben.


Vielen dank schonmal dafür.

Fotos kann ich auch gerne posten - auch vom Innenleben.
Maliq
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2007, 22:18
Ach ja.

Suche auch noch einen passenden Vorverstärker dafür.

*schieb*
Schwergewicht
Inventar
#3 erstellt: 16. Jan 2007, 13:49
Hallo Malig,

leider muß ich dich etwas enttäuschen. Bei der Fisher Endstufe CP-7000 handelt es sich um eine sehr preiswerte Endstufe der Consumer-Klasse, die nur als Fisher Kompletturm System 7000 angeboten worden worden ist. Der UVP betrug 1978 DM 578,--, Gewicht: 7,8 kg der UVP des passenden Vorverstärkers CC 7000 betrug übrigens sogar nur DM 389,--. Die Sinusleistung betrug übrigens exakt 2 x 55 Watt an 8 Ohm. Da ich die Endstufe schon hatte, kann ich leider auch klanglich nichts positives darüber sagen, bestenfalls durchschnittlicher Klang für ihr Geld (lahm und träge, wenig Dynamik. Selbst der alternativ in diesem 7000er Turm verbaute Vollverstärker CA 7000 (UVP DM 525) hatte IMHO keinen schlechteren Klang als die Endstufe, eher einen lebendigeren.

Wahrscheinlich hast du einen Teil deiner absolut falschen Informationen aus dieser Ebay-Verkaufsanzeige, wo die Endstufe trotz Lobdudelei und einigen Schwachsinnsaussagen aber funktionsfähig für nur 34,10 Euro !!!! (das sagt eigentlich schon alles über die Qualität dieser Endstufe) verkauft worden ist und es ist leider noch nicht einmal dafür ein klangliches Preisschnäppchen. Allerdings sieht sie optisch nicht schlecht aus.

http://cgi.ebay.de/F...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Eine sehr gute Endstufe aus dem gleichen 1978er Fisher-Programm war übrigens die BA 4500, aber die hatte auch einen UVP von DM 2.898,-- und ein Gewicht von 22,2 kg und man zahlt dafür keine 34,10 Euro, sondern sicherlich einen Preis von weit über 500,-- Euro, bzw. eventuell sogar über 1000,-- Euro?.

Tut mir leid, aber du wolltest ja die Wahrheit wissen. Übrigens würde ich den Thread mal gerne lesen, wo die 7700 als das Beste je von Fisher hervorgebrachte hingestellt worden ist.



Gruß


[Beitrag von Schwergewicht am 16. Jan 2007, 14:16 bearbeitet]
Maliq
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2007, 14:24
Hmpf,

guckst du hier:

http://www.hifi-foru...e21178fbea4909d419#0

Schon komisch, dass der Autor dieses Posts Fisher 7000 heisst - eventuel der Verkäufer?

So ein Reinfall - aber wie kommt eigentlich die hinten angegebene maximale Leistungsaufnahme

von 200 Watt zustande, wenn sie sowieso nur 2 x 55 hat? Ich glaub das Ding geht

gleich wieder retour...
Schwergewicht
Inventar
#5 erstellt: 16. Jan 2007, 14:36
Hallo Malig,

hast du sie für 34,10 gekauft, oder hast du mehr bezahlt? Also für 34,10 Euro ist es sicherlich kein Reinfall, weil man die Endstufe gut präsentiert im Sofortkauf sicherlich auch für 50,-- oder 60,-- Euro verkaufen kann. Außerdem gibt es schlechter klingende Geräte aus der Zeit, allerdings hatte ich niemals eine schlechter klingende "reine Endstufe", wohl einige preiswerte Vollverstärker.

Übrigens steht in diesem angesprochenen Thread, übrigens ja schon aus 2004, wirklich nur etwas allgemeines Bla Bla und keine Details über die Endstufe. Stör dich mal nicht an der Leistungsaufnahme (nach diesem Kriterium würde ich keine Endstufe kaufen, bzw. klanglich oder leistungsmäßig einordnen), die hat nicht direkt mit der Ausgangsleistung zu tun. Einige Hersteller geben da die absolute Grenze an, einige nur die Durchschnittliche, aber 200 Watt und 2 x 55 Sinus an 8 Ohm paßt schon (eine grobe Leistungseinschätzung ist aufgrund der Leistungsaufnahme natürlich möglich).



[Beitrag von Schwergewicht am 16. Jan 2007, 14:50 bearbeitet]
Maliq
Inventar
#6 erstellt: 16. Jan 2007, 14:54
Hallo!


Ich zitiere:


Die Fisher 7000 war einer der besten Anlagen die dieses Unternehmen gebaut hat.


Soviel zu: erst hier fragen, dann kaufen.

Naja, dank dir für die infos.

Aber Du hast recht, schlecht sieht sie nicht aus.

Vielleicht behalte ich das Gehäuse und baue neue Teile ein bzw lasse einbauen.

Es gibt hier einen User im Forum, der macht sowas beruflich - ich hab seinen Namen

vergessen, aber hab mir die Homepage gemerkt:

http://hifi-berlin.de.

Vielleicht kann man da was drehen, ansonsten zurück damit.

Nun ja, ich strecke weiter meine Fühler aus - nach guten nicht übertrieben teuren Geräten

für meine neuen Lautsprecher(Selbstbau) - 3-Wege-Transmissionline wirkungsgradschwach,

daher braucht man auch ein bißchen Leistung.

Gruss

Maliq
Schwergewicht
Inventar
#7 erstellt: 16. Jan 2007, 15:03
Hallo,

alles klar, allerdings würde es mich doch noch rein informationshalber interessieren, was du dafür bezahlt hast.



[Beitrag von Schwergewicht am 16. Jan 2007, 15:04 bearbeitet]
Maliq
Inventar
#8 erstellt: 16. Jan 2007, 15:09
Hallo!


Naja, circa soviel, dass ich bei den von dir vorgeschlagegenen

Sofort-Kauf-Preisen bei null raus bin + Versand :cut.

Gruss

Maliq
tobitobsen
Inventar
#9 erstellt: 16. Jan 2007, 15:14
Moin,

kenne die Endstufe nicht direkt, aber ich hatte den erwähnten CA-7000 Vollverstärker.

Und da schließe ich mich der Meinung von Schwergewicht an. Hübsch anzusehen, aber klanglich keine Offenbarung. Einer der klanglich schwächsten Verstärker die ich hatte, wobei der Einkaufpreis und Verkaufpreis jeweils um 30 Euro schwankten und die Konkurrenz i. d. R. bei mir auch deutlich besser ist.

Auf der anderen Seite bekommst Du für 30 Euro insbesondere einige gute Vintage-Receiver, die dem Fisher deutlich überlegen sind. Schade eigentlich, da ich die Serie optisch sehr mag.
Michael-Otto
Stammgast
#10 erstellt: 21. Jan 2007, 03:42
Hallo,

nur zur Richtigstellung, da mir unqualifizierte Aussagen auf den Geist gehen.

Die Komponenten der Serie 7000 waren generell einzel erhältlich.

Aus meinem bescheidenen Archiv liegt vor mir eine Fisher
Händler Einkaufspreisliste mit Einzelpreisen der 7000 Serie,
das nur nebenbei.
Habe ich damals, Aktiv Fisher verkauft, auch die o.g. Serie in Einzelteilen.

Gruß

Michael-Otto
Schwergewicht
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2007, 11:26

Michael-Otto schrieb:
Hallo,

nur zur Richtigstellung, da mir unqualifizierte Aussagen auf den Geist gehen.

Die Komponenten der Serie 7000 waren generell einzel erhältlich.

Aus meinem bescheidenen Archiv liegt vor mir eine Fisher
Händler Einkaufspreisliste mit Einzelpreisen der 7000 Serie,
das nur nebenbei.
Habe ich damals, Aktiv Fisher verkauft, auch die o.g. Serie in Einzelteilen.

Gruß

Michael-Otto

Hallo,

ich habe mir bei der Beantwortung der Frage über diese Endstufe sicherlich einige Mühe gegeben und dafür einige Informationen gesammelt. Mein Informationsstand ist der, dass die Vor-Endstufe 7000 nur als Komplettturm System 7000 angeboten worden ist (erscheinen in meinem Katalog nicht als Einzelgeräte, sondern nur als Turm mit dem Verweis auf den alternativen Vollverstärker, der auch einzeln zu kaufen war, ich hatte nämlich schon beides). Aber selbst wenn du Recht haben solltest, wovon ich jetzt sogar mal ausgehe, sollte man, weil diese nebensächliche Aussage von mir bei der Fragestellung von Malig vorher gar keine Rolle spielte, nicht gleich mit oberlehrerhaftem Sarkasmus auftreten, dadurch disqualifiziert man sich (charakterlich) nämlich nur selbst, vor allen Dingen, weil man vorher bei den "gestellten Fragen" in diesem Thread durch Abwesenheit glänzte und keinerlei Informationen geliefert hat. Diese "Richtigstellung" kann man auch in einem vernünftigen "Forenumgangston" an den Mann bringen, aber das fällt manchen Menschen leider unheimlich schwer, also, Besserung ist angesagt.



[Beitrag von Schwergewicht am 21. Jan 2007, 11:30 bearbeitet]
Stormbringer667
Gesperrt
#12 erstellt: 21. Jan 2007, 16:33
Weiß zufällig jemand,wie breit die Komponenten der 7000er-Serie sind? Ohne "Rack-Ohren".???
Schwergewicht
Inventar
#13 erstellt: 21. Jan 2007, 17:14

Stormbringer667 schrieb:
Weiß zufällig jemand,wie breit die Komponenten der 7000er-Serie sind? Ohne "Rack-Ohren".???

Hallo Stormy,

obwohl es eigentlich unwichtig ist, scheine ich mit meiner Aussage wahrscheinlich doch Recht gehabt zu haben, aber es ist wirklich unwichtig (es ging mir in meinem letzten Posting nur um den Ton, der die Musik macht, egal wer Recht hat). In dem mir vorliegenden Original-Fisher-Angebotskatalog bietet Fisher die 7000er Serie wie von mir beschrieben als reine Turmkomponenten mit 45 cm Breite an. Zusätzlich bestand die Möglichkeit, alle Komponenten dieser Serie als System 7700 !!!! ohne Griffe für Einzelaufstellung zu erwerben. Die Breite betrug da auch nur 40 cm. Ich hatte seinerzeit die Vor-Endstufe mit 45 cm und den Vollverstärker mit 40 cm.



Gruß


[Beitrag von Schwergewicht am 21. Jan 2007, 17:15 bearbeitet]
Dirk1989
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Nov 2008, 14:58
Hi, ich hab mal ne Frage an Tobitobsen und Schwergewicht.Ihr schreibt ja hier das die Endstufe nicht gut klingt,mit welchen Endstufen stellt ihr den die Fisher in vergleich
das ihr zu dem Urteil kommt und welchen Preis muss man für eine solche Endstufe zahlen ?Ich Frage das weil ich eig. vor hatte mir die Vor-End Kombination zu beschaffen.

Mfg Dirk
Schwergewicht
Inventar
#15 erstellt: 11. Nov 2008, 16:28
Hallo Dirk,

ich kann die Endstufe mit keiner Anderen vergleichen, weil sie einfach "schlecht klingt". Selbst ein relativ preiswerter Vollverstärker aus der Zeit ist dieser Endstufe imho klanglich überlegen. Ein eher "billiges Teil" von Fisher. Den jetzigen Preis dafür kenne ich nicht.

Dein Yamaha 1050 spielt da doch in einer höheren Liga, allerdings ist er nicht gesoundet und klingt somit für viele Vintage-Freunde vermeintlich zu neutral/steril. Mit der 7000 Endstufe von Fisher würdest du dich in jedem Fall klanglich verschlechtern

Dirk1989
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Nov 2008, 21:37
Hi,danke für deine schnelle Antwort.Was meinst du mit gesoundet ?

Ich besitze ja wie du vill. weißt auch noch einen Fisher den
CA-660,dieser kann in punkto Klang mühelos mit dem Yamaha mithalten auch ein Marantz PM-7000 konnte och schon mit dem Fisher vergleichen und auch dieser konnte ihn nicht übertrumpfen.Von daher dachte ich das die 7000er Vor/End Kombi
eine schöne Sache gewesen wäre.Also ich würd sie echt gern mal probehören

Mfg Dirk
Schwergewicht
Inventar
#17 erstellt: 11. Nov 2008, 21:58
Hallo Dirk,

gib mal das Wort "gesoundet" in die Forensuche ein und du kannst Seitenweise darüber lesen. Der 7000 klingt nicht dynamisch rund, eher "lahm und muffig". Nicht umsonst bekommt man diese Serie für ganz kleines Geld bei Ebay.

Geh mal davon aus, dass dein alter CA-660 klanglich mehr hergibt, deswegen wäre diese von dir angedachte Kombination eine Verschlechterung und ich würde sie einfach ganz aus dem Gedächnis streichen.

Dirk1989
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Nov 2008, 22:49
Hi, ja du hast schon recht die geht immer sehr billig weg.
Schade das sie wohl lange nicht so gut klingt wie sie aussieht


Mfg Dirk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fisher CP-7000 + Fisher CC7000
Darkness-GFX am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  11 Beiträge
Fisher FM-7000
Punktoall am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  3 Beiträge
PROBLEM MIT FISHER 7000
Philipp1701 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  3 Beiträge
Fisher 7000 und MT 6310
fisher_7000 am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  4 Beiträge
Suche Schaltbild für FISHER CC-7000
Thomas.D am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  2 Beiträge
Was mache ich mit Fisher System 7000?
-smitty- am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  2 Beiträge
Ist dieser FISHER CA-7000 noch gut?
EdelHiFi am 13.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  8 Beiträge
Vorverstärker Grundig, Fisher, Tensai
Alpha78 am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  8 Beiträge
Brauche Info zu Fisher Endstufe
Glober-troper am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  52 Beiträge
The Fisher Röhren-Receiver - Meinungen & Tipps
Alex-Hawk am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.051 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedkoni13
  • Gesamtzahl an Themen1.475.409
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.950

Hersteller in diesem Thread Widget schließen