Wo ist der Onkyo A-7070 klanglich anzusiedeln?

+A -A
Autor
Beitrag
Tom_73
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Feb 2007, 13:02
Hallo, ich habe das Gerät "defekt" für 30 Euro vom Flohmarkt. Alle Schalter und Regler geschmiert und: geht wieder (die Phono Stufen rauschen stark ohne angeschlossenes Gerät, evtl defekt). Ansonsten ist alles ok. Ich finde aber leider keinerlei Infos zum Gerät übers Netz, ausser dem ehemaligen Neupreis (etwa 1000DM 1979/80). Mich würde aber sehr interessieren, wo die Geräte *klanglich* stehen. Innen macht er einen recht wertigen Eindruck.

Kann jemand etwas über dieses Gerät sagen oder evtl einen Link?

Über ebay hab ich herausgefunden, daß das Gerät selten ist. Der große Bruder 7090 geht aber für über 130€ über die Bucht, der kleine A-7040 um die 50-60€.

danke,
tom
Röhrender_Hirsch
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2007, 14:20
Hallo,

im Onkyo Online-Treff bekommst du die technischen Daten und das Service Manual. Die klangliche Beurteilung sollte dir leicht fallen, da du das Gerät ja besitzt.

Was meinst eigentlich mit "Alle Schalter und Regler geschmiert". Du hast hoffentlich kein Fett verwendet.
Maxihighend
Stammgast
#3 erstellt: 05. Feb 2007, 15:53
Hi, tom,

als "defekt" war das kein Überschnäppchen.....aber wenigstens funktioniert er wieder! In der Bucht 50,- Euronen wert.

Tom_73
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Feb 2007, 15:58

Röhrender_Hirsch schrieb:
Hallo,

im Onkyo Online-Treff bekommst du die technischen Daten und das Service Manual. Die klangliche Beurteilung sollte dir leicht fallen, da du das Gerät ja besitzt.


hi, die seite kenne ich. soweit ich das sehe, muß man da vieles bezahlen. es geht mir aber eh nur um den klang. die leute dort sind vlt voreingenommen, und mir selbst fehlt bei klangbeurteilung einfach die erfahrung. meiner eigenen erfqahrung nach hören sich geräte oft auf den ersten blick "besser" an, wenn eine leichte loudness mit eingebaut wurde, imho "gesoundet" genannt. erst nach ein paar tagen hörgenuss durch die ganze sammlung konnte ich selber jeweils ein gerät -relativ- objektiv beurteilen.
daher suche ich eigentlich "offizielle" testberichte. irgendeine fachzeitschrift wird ein gerät dieser preisklasse ja damals getestet haben.


Röhrender_Hirsch schrieb:

Was meinst eigentlich mit "Alle Schalter und Regler geschmiert". Du hast hoffentlich kein Fett verwendet.


es ist spezielles schmieröl für die wartung elektrischer anlagen. moment...
prolub von cramolin. vlt gibt es besseres? wenn ja, was?

gruß und danke,
tom
Tom_73
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Feb 2007, 10:19

Maxihighend schrieb:
Hi, tom,

als "defekt" war das kein Überschnäppchen.....aber wenigstens funktioniert er wieder! In der Bucht 50,- Euronen wert.

:prost


Hi,
geldtechnisch war das sicher kein schnäpp, auch weil er ein paar macken an der front hat. ich habe auch gesehen, der hat schon im regen gestanden (flecken auf den platinen).

Aber leute, was soll ich sagen! ich bin total begeistert! nachdem vor vielen jahren mein 717 (pioneer) den geist aufgegeben hat (potis), muß0te ich mich mit ner sony F-120 dose befriedigen... hab den onkyo gestern angeschlossen und war HIN UND WEG! ich hab töne in meiner musik gehört, die ich noch nie gehört habe, mindestens seit dem pioneer nicht mehr! also von daher war das schon ein schnäppchen für *mich*.

ich werde heute abend weiterhören und morgen nochmal genauer werden. es hört sich auf dne ersten blick so an, als wenn der raum größer und die auflösung feiner geworden wäre. wie gesagt, ich höre an überholten (mundorf und nox auf der weiche) braun L 710 boxen von 1973.

aber der verstärker ist einfach saugeil! aber gut, ich habe ehrlich gesagt auch noch keinen ASR emitter undsoweiter gehört und kann mich auch nicht mehr so genau an den pioneer erinnern, das sind schon 6 jahre her, aber dieser kauf hat sich definitiv gelohnt für mich!

gruß,
tom
>Karsten<
Inventar
#6 erstellt: 22. Jul 2014, 19:13
Hat jemand von euch Erfahrung und vergleiche zum onkyo CD 7070,zwecks Kauf . bin neu hier im forum und versuche eventuelle fehlkaeufe zu vermeiden.bin mt meinen onkyo 5010 und 5509 voll zufrieden und suche was für meine CD Sammlung die an der804 diamond betrieben wird mit 4 subwoofer(knallt richtig)mir geht es auch um die Auflösung was die CD betrifft oder onkyo 809.


[Beitrag von >Karsten< am 22. Jul 2014, 19:33 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 22. Jul 2014, 19:20
Im bisherigen Fred ging es um einen Verstärker und Du fragst nun nach einem CD-Player?
Verstehe ich das richtig?

Falls es um einen CD-Spieler geht.
Bei locker über 90% der CD Spieler wirst du bei einem Blindtest keinen Klangunterschied feststellen können.
Kaufe also einen CD-Player nach Optik und Features, die Du benötigst.

Gruß
Georg
>Karsten<
Inventar
#8 erstellt: 22. Jul 2014, 19:46
Hallo cowboy ich habe meine Frage etwas ausgedehnt,habe schon geahnt das eine Frage kommt wegen verstaerker und so des wegen habe ich nochmal neu geschrieben,ich habe von panasonic den blue Ray player 110 an meiner kette .mich würde interessieren ob der klanglich ausreicht oder ob man doch in einen reinen CD Spieler investieren sollte um was aus CD zu holen.
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 22. Jul 2014, 19:54
Klanglich reicht der BR Player locker aus.

Was mich am BR stört, sind die teilweise recht langen Einlesezeiten, die teilweise hohen Laufgeräusche, und das sie meist nur mit einem angeschlossenen TV zu programmieren, usw... sind.
Ich kenne Deinen Panasonic nicht, darum musst du selber entscheiden, ob Dich das stört oder nicht.

Falls es Dich nicht stört und Dein Pana ruhig läuft: Klanglich sind keine Einbußen zu erwarten, da ja auch noch digital angeschlossen.

Gruß
Georg
>Karsten<
Inventar
#10 erstellt: 22. Jul 2014, 19:56
Bin auch im Internet neu meine Antwort an dich habe ich an meine Seite geschickt,einfach im forum weiter schauen auf meine Antwort.
>Karsten<
Inventar
#11 erstellt: 22. Jul 2014, 20:02
Mir geht esja um klangliche Verbesserung was ja in diversen Foren beschrieben wird das man CD pl. Und blue Ray pl.nicht vergleichen kann.
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2014, 20:08

Bin auch im Internet neu meine Antwort an dich habe ich an meine Seite geschickt,einfach im forum weiter schauen auf meine Antwort.

Was willst Du mir damit sagen? Bin verwirrt.


Mir geht esja um klangliche Verbesserung was ja in diversen Foren beschrieben wird das man CD pl. Und blue Ray pl.nicht vergleichen kann.

Das ist Quatsch.
Du hast den BluRay ja sicherlich digital an Deinen AVR angeschlossen.
Der Player, egal ob BR oder CD schickt ja die Daten digital zum AVR, der dann die Wandlung übernimmt.
Wo soll also der klangliche Unterschied herkommen?

Gruß
Georg
>Karsten<
Inventar
#13 erstellt: 22. Jul 2014, 20:38
Ich habe es schon aus probiert das das analoge signal vom 110 besser klingt als über die digitalen Ausgänge,klingt irgendwie wärmer,daher meine Frage wegen den 7070 ich will ihn ja nur analog betreiben und er soll ja vom Wandler d\a schon besser sein.ich sehe schon an deinen eintraegen das du ein bisschen Ahnung hast,ich suche eben die entscheidenden Prozente zum vertretbaren preis.bin was high Ende betrifft auch neu,aber ich denke was ich momentan habe bin ich auf einen guten weg das high Ende zu finden.der Techniker der bei mir die 804 aufgebaut hat,in Verbindung mit 4 subwoofer hat wortwörtlich beim Soundcheck gesagt er hört keinen unterschied zur 800.
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 22. Jul 2014, 20:55
Es gibt sicherlich technische Unterschiede bei den D/A Wandlern.
Ich konnte jedoch im Blindtest noch keinen Unterschied zwischen einem 100€ BR und einem 1000€ CD-Player hören.
Egal welcher Wandler verbaut war.
Bei einem unverblindetem Test hörte ich jedoch Unterschiede. Das stellte sich dann im Blindtest jedoch als Einbildung heraus.

Bei CD-Playern mit Röhren in der Ausgangsstufe kann ein Klangunterschied jedoch vorhanden sein.

Gruß
Georg
>Karsten<
Inventar
#15 erstellt: 22. Jul 2014, 21:19
Also kann ich mir erstmal die Kohle sparen,was den CD player betrifft ich habe mir ja schon über legt,um was klanglich herauszuholen mit mono endend stufen zu arbeiten oder sollte ich lieber die Endstufen am 5509 bruecken die boxen in bi-amphing betreiben.was ja auch was bringen soll mit 2 single wire kabel.womit wir schon wieder beim Thema kabel wären.was ist deine Meinung zum Thema kabel.
>Karsten<
Inventar
#16 erstellt: 22. Jul 2014, 21:41
Georg was hörst du für Kette.
RocknRollCowboy
Inventar
#17 erstellt: 23. Jul 2014, 03:24

was ist deine Meinung zum Thema kabel

Kabel leiten den Strom, verändern bei richtiger Dimensionierung nichts am Klang.


was hörst du für Kette.

Anlage 1
Onkyo DX-6820 ---> Cayin A 55-T ---> Fostex 2-Wege Hornlautsprecher (Selbstbau)

Anlage 2
Kenwood DP 3050 ---> Sony STR-DB 930 QS ---> Heco Precision 400

So im Groben. Einige Geräte und LS stehen auch noch so rum.

Gruß
Georg
>Karsten<
Inventar
#18 erstellt: 23. Jul 2014, 08:38
Optisch gesehen ist der 7070 natürlich perfekt zu meiner Kombi was CD betrifft,ich werde es mal aus probieren,wenn nichts bringt kann ich ihn ja immer noch zurück bringen.von lyric habe ich schon den CD 100 gehört hat mir nicht gefallen,mit den Röhren Ausgang.gruss karsten
RocknRollCowboy
Inventar
#19 erstellt: 23. Jul 2014, 12:55

Optisch gesehen ist der 7070 natürlich perfekt zu meiner Kombi was CD betrifft

Das ist doch ein gutes Argument.

Ich habe früher, als ich mit dem Hobby HiFi begonnen habe, alle möglichen Geräte getauscht, weil das neue Modell wieder einen besseren Test hatte.
Richtig gebracht hat der Elektronik Tausch nichts.

Erst als ich meine Wohnung komplett renovierte und die Freundin aus dem Haus war, fand ich eine optimale Aufstellung meiner Lautsprecher und habe die Raumakustik etwas angepasst.
Dann riss ich auch noch eine Wand heraus, damit das Wohnzimmer größer wird und ich nicht mehr an der Rückwand sitzen musste.
Das hat ganz deutlich was gebracht.

Meine Meinung:
Mit solider Mittelklasseelektronik kann man "High-End" Sound erzeugen, solange der Raum mitspielt und die Lautsprecher dazu passen.
Meine Kumpels belächeln mich immer, wenn sie die alten Heco Precision 400 sehen.
Nach einer Hörsitzung sind sie dann aber überzeugt von den alten Teilen, obwohl ihre Anlage ein vielfaches meiner gekostet hat.

Über Bi-Amping, Bi-Wiring, Kabel und den ganzen Krampf mache ich mir überhaupt keine Gedanken mehr.
Bring Null bis ganz wenig.
Die Lautsprecher und deren optimale Aufstellung im Raum bringens.

Gruß
Georg
>Karsten<
Inventar
#20 erstellt: 23. Jul 2014, 13:41
Was das Thema high End betrifft,bin ich ja noch etwas unerfahren,hatte Jahre lang von b&w die 601 in betrieb,die laufen jetzt im surround,obwohl die schon glaube ich 20 Jahre alt sind klingen die immer noch völlig genial.mit dem Thema Raumakustik beschäftige ich mich gerade,ist ja eine Wissenschaft für sich.ach so die601 hatte ich am onkyo TX Nr 608,dann der 5010,war wie vom anderen stern,den unterschied von Mittelklasse zu high end hat bei mir den virus infiziert,sich mit den Thema high zum vernünftigen preis versteht sich,ueberlege mir noch zum 7070 noch den BP 809 hinzustellen,wegen blue Ray und so.dann hätte ich mit dem 5010 und 5509 3 schoene BLOECKE zu stehen,das Auge hört ja auch mit.gruss karsten
>Karsten<
Inventar
#21 erstellt: 26. Jul 2014, 01:10
Hallo Georg,habe im Netz,mal nach deinen "Hecos"geschaut,die sehen ja fast genauso aus wie meine "quadral",die ich früher in Betrieb hatte,das war Mitte der 90er,wo ich mir sie gekauft habe,die sind heute immer noch bei meinen Kumpel in betrieb,ich finde die "alten"Boxen haben noch richtig Bass gehabt,habe sie damals ohne subwoofer in meinen Wohnzimmer zu laufen gehabt,bei "Terminator 2",dachte ich jedes mal die Harley fährt durch mein Wohnzimmer.Mit der Akustik,beschäftige ich mich auch zur Zeit,schau einfach mal in der Galerie unter karsten71 nach.gruss Karsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo 7070
rosenbaum am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  5 Beiträge
sansui 7070
nonogoodness am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  3 Beiträge
Sansui 7070
T.P am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  7 Beiträge
Sansui 7070 wiederbeleben
Rudolf_Rocker am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  5 Beiträge
Suche Infos zum Kenwood KR-7070 A
sigma6 am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  11 Beiträge
Nikko STA 7070
Mamisch am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  9 Beiträge
Nikko 7070 Endstufeneingang
Smilypitt am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  3 Beiträge
Kenwood KR-7070
wegavision am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  5 Beiträge
Kenwood Kr 7070
hifibrötchen am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  25 Beiträge
Netzkabel des Sansui 7070
Krane am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 23.09.2010  –  15 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder896.017 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedCengo385_
  • Gesamtzahl an Themen1.493.337
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.390.373

Hersteller in diesem Thread Widget schließen