Yamaha Vorverstärker der C Serie

+A -A
Autor
Beitrag
Panikus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mrz 2004, 09:49
Hallo, wer hat genaue Kenntnise über die Qualität der Vorverstärker von Yamaha Cx2 oder c2a oder C70 C80

Qualität ( besonders das Phonoteil )
Klangeigenschaften
Wertigkeit
ehemalige Preise

Viele Grüße
Panikus
Matthias41
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Mrz 2004, 10:33
Hallo Panikus,

gerade eine neue MFSL hörend verweise ich ganz einfach auf Deinen Thread im Analog-Forum.

Meinst Du wir Analogis wären hier nicht vertreten? Oder wollten Einseitig beraten?
--- Nein wir geben nur unsere eigene Meinung und Erfahrung wieder.
Die wir aber auch gerne zur Diskusion hier stellen.

Klangreihenfolge: (von oben nach unten, in Klammern die zur Zeit gehandelten Gebrauchtpreise bei Ebay)
C-2a (180EUR)
C-4 (150EUR), C-2x (200-220EUR)
C-60, C-65, C-70, (alle Drei ca. 160EUR)
C-80 ( ist mir noch nicht untergekommen)

Bei den C-2a und C-4 scheint mir das Preisgefüge am stimmigsten zu sein. Daher dürfte auch hier die Wertigkeit sehr hoch sein, sprich der Wertverlust sehr gering. Ohne hierfür Werbung machen zu wollen.

Dem Im Analogforum genannten Hinweis auf knacksende Schalter kan ich mindern. Meiner hat noch nie Kontaktspray gesehen und wird es auch nie! Diese Spray sind nämlich Verschlimmbesserer von denen jede gute Werkstatt abrät. Denn sie greifen die Kontakte nur an, danach sind sie dem Ganzen, "ohne Schutz", nur noch mehr ausgeliefert.

Habe gestern abend noch einiges zu den C-4 und C-2a Gebrauchtpreisen ins Netz bei o.g. Forum reingestellt.

Gruß
Jürgen Heiliger
Braintime
Stammgast
#3 erstellt: 27. Mrz 2004, 20:54
Hi,

kenne die C/M 60 Kombi ganz gut. Hab einige Zeit damit gehört. Hat mal ne Zeit lang meine B&W 802 befeuert. War sehr zufrieden für meine damaligen Ansprüche. Die Klangqualität war gut, die Wertigkeit der Geräte recht hoch. Das Phonoteil würde ich als qualitätsmäßig passend bezeichnen, was Besseres wird heute in Geräten vergleichbarer(!) Preisklassen auch nicht verbaut (wenn überhaupt).

Grüße

Klaus
nobbel
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Mrz 2004, 19:52
Hallo

hatte Anfang der 80er selbst einen C2a und eine M2.
Klanglich absolut sauber. Die Phonostufe war ebenfalls über jeden Zweifel erhaben.
Klanglich aus heutiger Sicht (für meine Verhältnisse)vielleicht ein bisschen Kühl. (Habe inzwischen einen Röhrenverstärker mit Quad ESL 63)

Sehr solide Verarbeitung und immer eine Sünde (Kauf) Wert.
Im Grunde genommen ärgere ich mich, die Geräte seinerzeit verkauft zu haben.

Grüße

Nobbel
hififreak1204
Stammgast
#5 erstellt: 31. Mrz 2004, 08:59
Hallo!

Also die C2a ist die beste Vorstufe wohl von Yamaha!
Also was Phonoteil betrifft einfach unschlagbar!
Habe sie gegen die CX 1000 von meinen Vater gehört und die C2a hat knapp gewonnen und C60-70-80-85 und CX-65-70-85 haben kaum ne Chance gegen diese Vorstufe!
Also hat 1980 im Test mit Burmester gleichgezogen und was die verarbeitung angeht über jeden Zweifel erhaben!
Hier der Link zum Test von der Stereo http://www.theimann.com/Analog/Yamaha_C2a/Stereoplay/
Aber sie in einem guten Zustand zu bekommen ist schwer!Wenn sie wirklich Top ist ,kostet sie bei Händlern zwischen 350-450 Euro mit einem Jahr Garantie und bei ebay so 280-330 Euro!
Also Neupreis 2100 Dm (zu der Zeit ne ganze Menge)
Am besten mal den test lesen,echt interessant!Da findest du auch alle genauen Daten über Phonoteil usw.!!!!!
Habe selber lange eine gesucht!!!!!! Und eine Sahnestück gefunden!
Letztens wurde eine verkauft,die hatte sogar eine richtige dicke Macke an der Front und ging für 200 weg!
Also ist aber sicher besser als die C 4,die bekommste aber auch schon für 140-170 Euro ohne probleme!
Aber mußte halt selber mal hören und die C2a hat auch weniger Anschlüsse im Vergleich zur C 4!
Welche Endstufe soll denn mit betrieben werden!Hat schon was besseres verdient!!!

Gruss Stefan


[Beitrag von hififreak1204 am 31. Mrz 2004, 09:02 bearbeitet]
Albus
Inventar
#6 erstellt: 31. Mrz 2004, 10:04
Tag,

dann erwähne ich noch ein Mal die Verstärkungsfaktoren des C-2a: MC-Head-Amplifier +28,5 dB; Equalizer Amplifier (MM) +35,5 dB; Tone Control Amplifier +22,5 dB. In Stellung MC ergibt sich so eine hohe Verstärkung im Phono-Zweig von 63,5 dB.
Das EqualizerPCB (= Phono Printed Circuit Board), die Platine, nimmt die Hälfte der Fläche des Gerätes ein. Die Platine des Tone Control Amp nimmt cirka ein Drittel der Fläche ein (vorderer Teil). Der MC-Amp, eine so genannte Faulkner-Schaltung (Parallelschaltung von, hier, 10 Transistoren pro Kanalseite zwecks Gewinn von Störabstand) ist massiv geschirmt, wie auch (selbstverständlich bei einem derartigen Produkt) der Netztransformator.

Ich möchte den C-2a seit 20 Jahren nicht missen.

MfG
Albus
AH.
Inventar
#7 erstellt: 05. Apr 2004, 10:46
Hallo Albus,

Du scheinst über intime Kenntnisse bezüglich der Yamaha-Vorverstärker zu verfügen, daher eine Frage, bevor ich mir von Schaltungsdienst Lange einen Schaltplan besorge und systematisch nach kalten Lötstellen usw. suche:

Im Bekanntenkreis steht ein Yamaha C4, dessen einer Kanal nach längerer Betriebszeit ausfällt. Ist Dir dieser Defekt als typisch bekannt? Und falls ja, woran liegt es?

Gruß

Andreas
Panikus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Apr 2004, 13:50
Hallo Leute, habe inzwischen einen C4 und eine M4 ergattert. Was haltet ihr von der MX1 Endstufe ?
Qualität und Klang im Vergleich zu M70er Serie oder MX oder M4 ? Hat da jemand Erfahrunge oder Kenntnisse.

Mein C4 läuft einwandfrei, das Phonoteil ist sicherlich wesentlich hochwertiger als jenes meines neuen Recievers von Yamaha ( 1400 AV RDS ).
Viele Grüße
Darius

PS: ich merke keinen Unterschied hinsichtlich der Einstellungen für MM am MC4 !? Ob ich nun andere Widerstände wähle oder Kapazitäten, im Klang ändert sich nix ? Oder sind meine Ohren dicht...?
Albus
Inventar
#9 erstellt: 19. Apr 2004, 11:03
Tag Andreas,

aus dem Urlaub zurück, noch eine Antwort auf die Frage nach einer etwa typischen Fehlfunktion des C-4. Davon ist mir nichts bekannt!

Freundliche Grüße!
Albus
AH.
Inventar
#10 erstellt: 26. Apr 2004, 13:59
Hallo Albus,

die letzten Wochen läuft er nach Berichten auch wieder ohne Aussetzer, so warte ich erst einmal ab.

Gruß

Andreas
Panikus
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Apr 2004, 22:26
Hi, hat jemand von Euch das Manual der C2x ?
made2004
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Mai 2004, 10:34
Also mal ganz ehrlich Leute: Die C4 ist mit 3 tadellosen Phonoeingängen mit Abstand die beste Vorstufe der Yamaha C-Klasse! Zusammen mit einer M4 Endstufe (bei ebay Ca. 200 Euro) hat man die nötige Leistung und ein Preis-/Leistungsverhältnis der Extraklasse. Sollte man 2 Endstufen antreiben (Bi-Amping), was mit einer C4 möglich ist, ist diese Kombi kaum mehr zu schlagen!



Grüße, Tobi
Panikus
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Mai 2004, 12:22
Hi, habe jetzt den C2x mit M4 in Kombination ! Einfach Hervorragend ! Grüße
Darius
nelsonpass
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 29. Mai 2004, 11:03
Habe hier eine alte Hifi-Vision von April 86
vorliegen ...

Getestete Vorverstärker:
Adcom GFP-1A
Audiolabor Rein
Canton EC-P1
Nakamichi CA-5E
Onkyo P-200
Revox B 252
Tandberg TCA 3008A
Yamaha C-2x

Testsieger => Yamaha
HannesF
Neuling
#15 erstellt: 29. Mrz 2009, 00:21
C2a und M2 jetzt bei mir seit 28 Jahren im Einsatz.
C2a einmal generalüberholt (TGE Essen) seitdem alles wieder wie brandneu

Bin nur gespannt wie lange die Elko´s bei der M2 halten
Ach ja -- M2 hatte auch einen kleinen Defekt vor ca. 15 Jahren - der Ein/Ausschalter war hin (lies sich nicht mehr auschalten)

Noch eine Anmerkung zur M2: Meine 220V-Leitung ist mit 63A abgesichert (Relikt ehem. Stromheizung) da gibt´s keine Probleme. Wer aber glaubt eine M2 an einer Standart 16A Leitung anzukriegen sollte sich rechtzeizig eine Taschenlampe zurechtlegen.
Atlan30
Stammgast
#16 erstellt: 04. Jan 2015, 10:54
Weis jemand worin der unterschied zwischen der vorstufe C 70 und der CX 70 besteht und welche ist besser?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Vorverstärker C 6 Bedienungsanleitung
hifi313 am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  4 Beiträge
Yamaha C 60 Einstellungen
Jimi/Page am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  9 Beiträge
Suche Endstufe für Yamaha Vorverstärker C-50
hifiursus am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  3 Beiträge
Vorverstärker Yamaha C . und 2 Endstufen ?
nutsman am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  4 Beiträge
Yamaha C-60 Rauschen
spliffhunter am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  11 Beiträge
Telefunken C Serie
Floundso am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  9 Beiträge
Grundig Serie 100 - Sinn Vorverstärker?
Airwalker1 am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  7 Beiträge
Yamaha C-50 - gerechter Preis?
hifiursus am 12.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  7 Beiträge
-> YAMAHA NATURAL SERIE
krimecing am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  62 Beiträge
Yamaha CA Serie
Michael220863 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.716 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitglieddoedark
  • Gesamtzahl an Themen1.492.874
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.382.356

Hersteller in diesem Thread Widget schließen