Summton ab Lautstärke 2,5

+A -A
Autor
Beitrag
jorch
Neuling
#1 erstellt: 18. Mai 2007, 17:54
Bräuchte eure Hilfe.

Habe einen alten TECHNICS SU-Z100" auf dem hinten beim Boxenausgang steht "Speakers 8~16 Ohm".

Meine Boxen: "CONTECH CT-110" (Impedanz 8 Ohm)
Scheint doch zu passen, oder nicht?

Wenn ich über Stufe 2,5 aufdrehe (Skala von 0-10 ! ) kommt ein grausiger Summton, klingt wie dunkle Schwingungen, die den eigentlichen Musiktrack überziehen.

Sorry,meine Beschreibung ist wie mein Wissen im Gebiet Hifi, schlecht ausgeprägt ^^


Woran könnte das liegen?
HisVoice
Inventar
#2 erstellt: 18. Mai 2007, 18:00
Hallo @jorch
Willkommen im Forum

Wie hört es sich denn ohne Quelle an also nur mal laut drehen am besten KH da kann nichts passieren ??

Und mal nach und nach alle Quellen abschließen und abhören ob sich was ändert

Oder anderen Eingang wählen (ZB CD hängt an AUX den mal an Tape eingang "klenmmen") und abhören............

Grüße Martin
jorch
Neuling
#3 erstellt: 18. Mai 2007, 18:17
Danke für die schnelle Antwort.

Klasse Idee, habe ich gerade ausprobiert.

-Ohne Quelle fängt es ab Stufe 5> an zu kratzen.
Aber diesen Summton gibt es nicht.
-PC u.Verstärkernur dort gibt es diesen unerträglichen Summton.
-DVD Player u.Verstärker;kann ich vollends aufdrehen aber auch ab Stufe 5 mit kratzen.

Mir wurde mal empfohlen wegen des Kratzens einen Ploti oder sowas zu reinige.
Wenn ich das Deck abschraube, sehe ich diesen Ploti dann direkt? Weiss nicht was das ist, aber dürfte nicht allzu schwer sein den zu reinigen.

Der Summton bei Anschluss an den PC ist allerdings immernoch da.
Woran kann das liegen?
HisVoice
Inventar
#4 erstellt: 18. Mai 2007, 19:20
Hallo
Das ist dann Massenpotential (der PC ist geerdet der Amp nicht) daher auch der Ton den du hörst............nutze mal die Suchfunktion hier im Forum da gibt es einige Abhilfen für......Galvanische Trennung etc!

Übrigens ist das sehr hilfreich wenn du sowas auch in die Frage mit einfliesen lässt das das Problem mit dem PC auftritt

Grüße Martin
andisharp
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Mai 2007, 19:32
Es gibt Entstörkondensatoren, die kann man zwischen PC und Anlage stecken. Damit ist das Problem meistens gegessen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel T500 verzerrt ab gewisser Lautstärke
flamtastisch am 09.05.2012  –  Letzte Antwort am 09.05.2012  –  2 Beiträge
Verstärker schaltet sich ab
GMK am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  2 Beiträge
Yamaha AX-530 lautstärke
onkelbob am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  4 Beiträge
Lautstärke Beosystem 3300
Menebos am 03.06.2020  –  Letzte Antwort am 09.06.2020  –  2 Beiträge
Bei hoher Lautstärke nur noch Pfeifen
Norgi am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  2 Beiträge
Lautstärke regeln bei einzelnen Komponenten
GTV1 am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  6 Beiträge
Kleines Problem mit Verzerrungen ab einer bestimmten Lautstärke (Kenwood - KA 2200)
*Steher* am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  24 Beiträge
dB Anzeige an Lautstärke und VU
MAC666 am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  20 Beiträge
suche Lautstärke-Poti für Marantz 2330B
platten-paule am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  2 Beiträge
denon pma 920 gleichströme bei hoher lautstärke
somwnit am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.800 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedmuhieddin
  • Gesamtzahl an Themen1.492.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.384.047

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen